Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Roman

(28)

Eine riesige unterirdische Bibliothek, hallende Bücherschluchten, Geheimnisse in jedem Buch
Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen -
Der Auftakt einer großen neuen Trilogie von einem preisgekrönten Autor
Akram El-Bahay lässt durch seine poetische Sprache eine neue Welt entstehen - ganz großes Kopfkino!
Portrait

Akram El-Bahay hat seine Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Journalist und Autor. Als Kind eines ägyptischen Vaters und einer deutschen Mutter ist er mit Einflüssen aus zwei Kulturkreisen aufgewachsen. Dies spiegelt sich ebenso in seiner preisgekrönten Flammenwüste-Reihe wie in seiner neuen Trilogie wider, in der eine geheimnisvolle Bibliothek im Mittelpunkt steht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 25.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-20883-8
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 216/137/38 mm
Gewicht 470
Originaltitel Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt (Band 1)
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 20.038
Buch (Paperback)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165182
    Mitternacht
    von Christoph Marzi
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 45255478
    Die Krone der Sterne
    von Kai Meyer
    (96)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39369376
    Schneewittchens Geister
    von Hanna-Linn Hava
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 40779383
    Der Gefährte des Drachen / Flammenwüste Bd.2
    von Akram El-Bahay
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722940
    Die Bibliothekare / Die unsichtbare Bibliothek
    von Genevieve Cogman
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47092524
    Das Lied der Elfen / Die Shannara-Chroniken Bd.3
    von Terry Brooks
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28852311
    Lycidas / Uralte Metropole Bd.1
    von Christoph Marzi
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230391
    Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    (32)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47722860
    Tochter des dunklen Waldes
    von Katharina Seck
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 47877939
    Das Leuchten der Magie
    von Peter V. Brett
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47662147
    Coldworth City
    von Mona Kasten
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47662164
    Die Seelen von London
    von A. K. Benedict
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47092988
    Die Schule der Nacht
    von Ann A. McDonald
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47722880
    Träume aus Asche
    von Maja Winter
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47092702
    Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern
    von Kendare Blake
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47877524
    Darien - Die Herrschaft der Zwölf
    von Conn Iggulden
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47092854
    Somnia
    von Christoph Marzi
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 40974342
    Die Königin der Schatten
    von Erika Johansen
    (50)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47092435
    Die Stadt des Unsterblichen
    von Stella Gemmell
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 40779354
    Die unsichtbare Bibliothek Bd.1
    von Genevieve Cogman
    (20)
    Buch (Paperback)
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Bücherstadt“

Jasmin Büchner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Der Autor Akram El- Bahay hat mit seinem neusten Fantasy- Werk „Bücherstadt – Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ den Auftakt einer geplanten Trilogie geschrieben.

Bereits als dieses Buch angekündigt wurde, ist es auf meiner Unbedingt- Lesen- Liste gelandet. Die Flammenwüsten- Trilogie konnte mich vom Talent des Autors überzeugen.
Der Autor Akram El- Bahay hat mit seinem neusten Fantasy- Werk „Bücherstadt – Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ den Auftakt einer geplanten Trilogie geschrieben.

Bereits als dieses Buch angekündigt wurde, ist es auf meiner Unbedingt- Lesen- Liste gelandet. Die Flammenwüsten- Trilogie konnte mich vom Talent des Autors überzeugen. Und auch der Klappentext zu „Bücherstadt“ konnte mich zusätzlich locken, sodass ich wirklich sehr auf dieses Buch gespannt war.
Auch in seinem neusten Werk konnte mich Akram El- Bahay wieder von seinem Schreibtalent überzeugen. Er hat einen wunderbar bildhaften und leichten Stil, geschickt wird eine Atmosphäre aufgebaut. Auch hat er meiner Meinung nach ein Talent, actionreiche Szenen gekonnt zu schildern, sodass man das Gefühl hat, mittendrinne zu sein. Gut gefallen hat mir auch das fremdländische Setting. Durch viele kleine Details wird gekonnt eine Atmosphäre aufgebaut, die einen an das Abendland denken lässt. Der Auftakt der Trilogie spielt in der Stadt Mythia und dessen unterirdischen Bücherstadt Paramythia. Zusammen mit dem Protagonisten Samir werden wir in die Bücherstadt eingeführt und lernen etwas über dessen Aufbau und dessen Funktionsweise. Diese Beschreibungen von Paramythia haben mir sehr gut gefallen. Man hat als Leser das Gefühl, dass man selber mitten in einer überdimensionalen Bibliothek voller Bücher ist, kann den speziellen Duft alter Bücherseiten quasi selber riechen oder auch das Blättern von Seiten hören. Am liebsten würde man diese unterirdische Bibliothek selber erkunden und dessen Geheimnisse lüften. El- Bahay hat hier ein fantastisches Setting erschaffen, voller Geheimnisse und Abenteuer. Gut gefallen hat mir auch, dass der Autor wieder seine Geschichten innerhalb der eigentlichen Geschichte eingebaut hat. Diese Besonderheit hat mir bereits sehr in seiner Flammenwüste- Trilogie gefallen. Auch hier wird dieses stilistische Element wieder gekonnt eingesetzt um alte Legenden zu erzählen. Diese Geschichten sind für die Weiterführung der Geschichte von Bedeutung und werden gekonnt in die Haupthandlung des Buches eingearbeitet.
Die eingebauten Fabelwesen fand ich ebenfalls sehr gelungen. Sie konnten mich vom Ideenreichtum des Autos überzeugen und gaben der Geschichte ein gewisses Etwas. Sie haben diese zusätzlich belebt und spannend gemacht. Viele Fragen wurden um diese fremdartigen Fabelwesen gewoben, die es zu enthüllen galt. Sie wurden gekonnt in die Handlung eingebaut und haben die Geschichte lebendiger wirken lassen.
Gut gefallen haben mir auch die Protagonisten. Samir, oft auch Sam genannt, ist ein Dieb, der sein bisheriges Handwerk an den Nagel hängt um zur Stadtwache des Weißen Königs zu wechseln. Er will sein altes Leben hinter sich lassen und neu anfangen. Seine neue Aufgabe ist es, die Tore der Bibliothek mit all seinen Büchern zu bewachen. Dabei kann Samir gar nicht verstehen, warum man für all die Bücher so einen enormen Aufwand macht, er selber kann leider nicht lesen. Samir geht mit der Erwartung an seinen neuen Job, dass dieser wohl langweilig und langatmig sein wird – doch schnell wird er eines besseren belehrt. Er ist ein sympathischer junger Mann mit einem großen Herzen, der in ein spannendes Abenteuer stolpert. Dabei wird er mit Gegebenheiten konfrontiert, mit denen er niemals gerechnet hätte und sein bisheriges Weltbild ganz schön auf den Kopf stellen. Samirs Gegenpart ist Kani. Sie ist eine junge, intelligente und mutige Frau. Sie hat eine taffe Art und stürzt sich mit Überzeugung in dieses Abenteuer, weil sie dabei den Fabelwesen helfen und dessen Geheimnis lüften will. Ich finde jedoch, dass der Part von Kani leider im Laufe der Geschichte etwas in den Hintergrund gelangt. Sie agiert später recht passiv und es passte nicht so ganz in das Bild, welches ich von Kani gewonnen hatte. Dies kann zwar auch an gewissen Ereignissen liegen, die im Verlauf der Geschichte passieren. Dennoch hoffe ich, dass Kani im folgenden Band wieder aktiver auftritt. Gut gefallen hat mir auch Sabah. Sie hat etwas Geheimnisvolles und Mystisches an sich. Man erfährt in der zweiten Hälfte des Buches, was es mit Sabah auf sich hat. Doch auch hier würde ich mir wünschen, dass ihre Person und auch ihre Geschichte näher beleuchtet werden. Ähnlich erging es mir mit dem Weißen König, nur ein paar vage Andeutungen werden gemacht. Da „Bücherstadt – Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ der Auftakt einer Reihe ist, sind diese Andeutungen verständlich, mein Interesse wurde auf jeden Fall geweckt. Auch hätte ich gerne etwas mehr über die Welt an sich und dessen Besonderheiten erfahren. Ich hoffe, dass darauf im Verlauf der Trilogie noch näher eingegangen wird.

Insgesamt konnte mich der Autor Akram El- Bahay mit „Bücherstadt – Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ erneut von seinem erzählerischen Talent überzeugen. Meiner Meinung nach ist jedoch noch ein bisschen Luft nach oben. Ich hoffe, dass der Autor dies in den Folgebänden vollkommen ausnutzen kann, mein Interesse an der Reihe wurde geweckt. Hierfür möchte ich 4 Sterne vergeben.

Mathias Kempowski, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Ein bemerkenswerter Auftakt einer spannenden Reihe. Der unverkennbare Flair des Orientalischen, gepaart mit der Magie der Bücher und fantastischer Wesen ist einfach großartig. Ein bemerkenswerter Auftakt einer spannenden Reihe. Der unverkennbare Flair des Orientalischen, gepaart mit der Magie der Bücher und fantastischer Wesen ist einfach großartig.

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Eine unterirdischen Bibliothek, Fabelwesen und ein Schreibstil, der den Leser bezaubert und abtauchen lässt. Spannend und ein bisschen düster. Ein Highlight für Fantasyfans! Eine unterirdischen Bibliothek, Fabelwesen und ein Schreibstil, der den Leser bezaubert und abtauchen lässt. Spannend und ein bisschen düster. Ein Highlight für Fantasyfans!

Alexandra Krüger, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine Stadt für die Bücher des Königs unterhalb seiner Stadt - welch eine geniale Idee!
Wenn zusätzlich Märchengestalten auftauchen ist Spannung garantiert.
Unbedingt lesen!!!
Eine Stadt für die Bücher des Königs unterhalb seiner Stadt - welch eine geniale Idee!
Wenn zusätzlich Märchengestalten auftauchen ist Spannung garantiert.
Unbedingt lesen!!!

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Tolle Idee, spannende (aber nicht verwirrende!) Story mit sehr lebendigen Sprachbildern. Für alle, die gerne einmal in die Märchenwelt der Bücher eintauchen würden. Tolle Idee, spannende (aber nicht verwirrende!) Story mit sehr lebendigen Sprachbildern. Für alle, die gerne einmal in die Märchenwelt der Bücher eintauchen würden.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3838638
    Tintenherz. Für alle Altersstufen / Tintenherz. Für alle Altersstufen
    von Cornelia Funke
    (194)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 37333024
    Flammenwüste Bd.1
    von Akram El-Bahay
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39268545
    Die Seiten der Welt Bd.1
    von Kai Meyer
    (106)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 40779354
    Die unsichtbare Bibliothek Bd.1
    von Genevieve Cogman
    (20)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 40779383
    Der Gefährte des Drachen / Flammenwüste Bd.2
    von Akram El-Bahay
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42067255
    Nachtland
    von Kai Meyer
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45228857
    Die flammende Welt / Die unsichtbare Bibliothek Bd.3
    von Genevieve Cogman
    (24)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 45346115
    Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt
    von Akram El-Bahay
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 47016114
    Erwachen des Lichts / Götterleuchten Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47787851
    Henriette und der Traumdieb
    von Akram El-Bahay
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 63890903
    Die Spur der Bücher
    von Kai Meyer
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
18
10
0
0
0

Unbedingte Leseempfehlung! Wunderschön und Kopfkino pur!
von einer Kundin/einem Kunden aus Marienheide am 22.09.2017

Einen letzten Auftrag noch erfüllen und dann ein neues Leben anfangen sind Samirs Gedanken, als er nach einem Diebstahl beinahe noch von den Häschern des Hofjuweliers erwischt wird. Schon lange träumt er davon, einmal zu den Wächtern des Palastes von Mythia gehören zu dürfen und ist überglücklich,... Einen letzten Auftrag noch erfüllen und dann ein neues Leben anfangen sind Samirs Gedanken, als er nach einem Diebstahl beinahe noch von den Häschern des Hofjuweliers erwischt wird. Schon lange träumt er davon, einmal zu den Wächtern des Palastes von Mythia gehören zu dürfen und ist überglücklich, als er aufgenommen wird. Doch als er erfährt, dass seine Aufgabe darin besteht, eine Bibliothek unter dem eigentlichen Palast zu bewachen, hält sich seine Euphorie in Grenzen. Skeptisch blickt er seiner Einweisung entgegen und ist überwältigt, als er seine ersten Schritte in eine unglaublich faszinierende Stadt voller Bücher macht. Wenn er wüsste, dass sein Leben hier noch aufregender wird als das, welches er als Dieb hinter sich gelassen hat! „Die Bibliothek der flüsternden Schatten –Bücherstadt“ ist ein sehr gelungenes Auftaktbuch einer neuen Triologie von Akram El-Bahay. Ein leicht zu lesender, sehr bildhafter und spannender Schreibstil und ein wunderschöner Sprachgebrauch lassen einen nur so durchs Buch fliegen. Der Autor schafft es perfekt eine kopfkinomäßige Vorstellungskraft beim Leser zu erzeugen und bringt dabei die Atmosphäre des Orients gekonnt mit einer spannenden Fantasygeschichte zusammen und man fühlt sich wie in ein modernes Märchen hineinversetzt. Abenteuer, Lebensgefahr, Fabelwesen und unerwartete Verbündete ziehen einen in den Bann. Ich habe mit Samirs Augen die Wunderwelt der Bücherstadt erlebt und wäre dort selber gerne herumgewandert. Seine Figuren und Charaktere hat der Autor faszinierend und liebevoll gezeichnet und man fühlt sich mit einigen verbunden und ist von anderen über ihre Kälte und ihren Egoismus entsetzt. Sein Hauptcharakter Samir ist ein sehr sympathischer und mutiger junger Mann, der es durch seine bisherige Lebenserfahrung schafft, auch in den schwierigsten Situationen eine klaren Kopf zu behalten und durch seine Ausstrahlung Gegner zu Verbündeten zu machen und auch das Herz einer jungen Frau zu stehlen. Sabah, der Beraterin des Weißen Königs traut man nicht über den Weg und ihr Wächter Assasil schockt einen durch sein brutales und rücksichtsloses Verhalten gegenüber Eindringlingen. Die geheimnisvolle und faszinierende Kani verbindet ein besonderes Gefühl für die Fabelwesen und ihr Vater Hakim, fesselt einen mit seinem Wissen über das Herz der Bücherstadt in Paramythia. Viele weitere Figuren bereichern das Buch und werden sicherlich in der Fortsetzung noch mehr Entfaltungsmöglichkeiten bekommen. Mit seinem Cliffhanger am Ende der Geschichte macht einen der Autor schon sehr neugierig auf den 2. Teil der Triologie. Mein Fazit: „Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt“ war ein wunderschönes und faszinierendes Fantasymärchen, das mich begeistert hat und für das ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen kann. Verdient vergebe ich 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
fulminanter Start der neuen Trilogie von Akram El-Bahay
von siraelia am 19.09.2017

Akram El-Bahay ist mit „Bücherstadt – die Bibliothek der flüsternden Schatten“ ein fulminanter Start in diese Trilogie gelungen! Der Autor entführt einen schon von der ersten Seite an in die Stadt Mythia – der Autor hat Barcelona als Vorbild für die Schaffung dieser wundersamen Stadt genommen – und in die... Akram El-Bahay ist mit „Bücherstadt – die Bibliothek der flüsternden Schatten“ ein fulminanter Start in diese Trilogie gelungen! Der Autor entführt einen schon von der ersten Seite an in die Stadt Mythia – der Autor hat Barcelona als Vorbild für die Schaffung dieser wundersamen Stadt genommen – und in die Stadt unter der Stadt: Paramythia. Man kann sich richtig vorstellen neben dem Hauptprotagonisten Samir das Abenteuer in der Bücherstadt zu beginnen. Sam war bisher als Dieb aktiv und wechselt aus Gründen, die der Leser nur nach und nach erfährt zur Wache des weißen Königs. Allerdings wird er nicht als Mitglied der Leibgarde eingesetzt (was er sich erhofft hatte) sondern muss eines der vielen Tore der Bücherstadt bewachen. Aber auch dort wird es nicht langweilig. So trifft er dort auf Fabelwesen und muss sich erst nach und nach orientieren, wer auf welcher Seite steht und wem man trauen kann. Es dauert nicht lange und er muss wieder in seinem alten Job, als Dieb aktiv werden. Akram El-Bahay konnte mich mit seinem Schreibstil, der sehr mitreißend ist und mich das Buch nicht aus der Hand legen ließ, total überzeugen. Nach und nach werden weitere Informationen in den Plot eingewoben, sodass man durchgängig am überlegen ist, welche Wendungen der Plot noch nehmen kann. Die Charaktere haben Tiefe und die Szenen sind bildlich und überzeugend beschrieben. Lesegenuss pur! Da von vornherein klar war, dass es sich um den ersten Teil einer Trilogie handelt, war vorhersehbar, dass das Ende nicht alle offenen Stränge abschließt. Ich freue mich auf den zweiten Teil, der nächstes Jahr auf den Markt kommen wird und kann jedem das Buch jedem Fantasy Fan ans Herz legen. Für diesen Lesegenuss vergebe ich verdiente 5 von 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Bildhaft und voller Phantasie
von PMelittaM aus Köln am 17.09.2017

Sam möchte kein Dieb mehr sein, lieber wäre er Wächter im Palast des Weißen Königs von Mythia. Und tatsächlich schafft er es in die Wache, allerdings soll er Paramythia bewachen, die Bücherstadt unter der Stadt. Niemals hätte er gedacht, dass dieser Job gefährlich sein kann … Endlich ist der erste... Sam möchte kein Dieb mehr sein, lieber wäre er Wächter im Palast des Weißen Königs von Mythia. Und tatsächlich schafft er es in die Wache, allerdings soll er Paramythia bewachen, die Bücherstadt unter der Stadt. Niemals hätte er gedacht, dass dieser Job gefährlich sein kann … Endlich ist der erste Band der neuen Trilogie des Autors erschienen, auf den ich mich schon sehr gefreut hatte. Dieses Mal geht die Reise in das fiktive Land Mythia. Allzu viel erfährt man noch nicht über dieses Land und seine Bewohner, es mutet leicht orientalisch, aber nicht allzu modern an, wird monarchisch regiert, und es scheint eine gewisse Form von Magie zu geben. Sam, eigentlich Samir, ist mir gleich sympathisch gewesen, so dass ich in gerne begleite. Die weiteren Charaktere sind noch nicht alle gänzlich einzuordnen, da gibt es z. B. Sabah, die Beraterin des Königs, die ganz sicher mehr als ein Geheimnis hat, Kani, eine junge Dienstmagd, deren Vater Hakim Gelehrter in der Universität ist, Assasil, der Herr der Wache, der immer eine Maske trägt, oder die bunte Schar der Diebesgilde. Nicht jeder, mit dem Sam hier zu tun bekommt, ist menschlich. Die nicht-menschlichen Wesen sind dieses Mal nicht den Geschichten aus 1001 Nacht entlehnt, erinnern zwar teilweise an bekannte Mythen und Legenden, sind aber wohl Neuerfindungen des Autors. So kann man gespannt sein, mit was Sam und der Leser es noch zu tun bekommen wird, und welche Rätsel und Lösungen noch darauf warten, entdeckt zu werden. Wie in der Flammenwüste-Trilogie gibt es auch hier wieder Geschichten in der Geschichte, die für das Geschehen nicht unwichtig sind, und die man gerne liest. Für mich ist Akram El-Bahay ein begnadeter Geschichtenerzähler, und das zeigt er auch hier wieder, er spinnt eine Geschichte, die relativ harmlos beginnt, aber Sam, und mit ihm den Leser, nach und nach immer tiefer in eine Geschichte verstrickt, deren Ende noch lange nicht in Sicht ist, und die mit einigen Überraschungen aufwartet. Der Autor erzählt sehr bildhaft und voller Phantasie, die Geschichte ist spannend, man mag sie kaum aus der Hand legen, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Am Ende sind ein paar Fragen beantwortet, aber längst nicht alle, so dass man sehnsüchtig auf die Fortsetzung wartet. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, ich mag einfach den märchenhaften Stil der Romane des Autors und freue mich schon sehr auf die Folgebände. Von mir gibt es volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt - Akram El-Bahay

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

von Akram El-Bahay

(28)
Buch (Paperback)
14,00
+
=
Schatten und Tod / Wedora Bd.2 - Markus Heitz

Schatten und Tod / Wedora Bd.2

von Markus Heitz

(6)
Buch (Paperback)
16,99
+
=

für

30,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen