Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2

Roman. Originalausgabe

Die Tuchvilla-Saga 2

(19)
Eine mächtige Familie. Dramatische Verwicklungen. Ein Haus, das mehr als ein Geheimnis birgt.
Augsburg, 1916. Die Tuchvilla, der Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer, ist in ein Lazarett verwandelt worden. Die Töchter des Hauses pflegen gemeinsam mit dem Personal die Verwundeten, während Marie, Paul Melzers junge Frau, die Leitung der Tuchfabrik übernommen hat. Da erreichen sie traurige Nachrichten: Ihr Schwager ist an der Front gefallen, ihr Ehemann in Kriegsgefangenschaft geraten. Während Marie darum kämpft, das Erbe der Familie zu erhalten und die Hoffnung an ein Wiedersehen mit Paul nicht aufzugeben, kommt der elegante Ernst von Klippstein in die Tuchvilla. Und wirft ein Auge auf Marie …
Rezension
"Spannende Zeitreise." Frau im Trend - Wohnen und Wohlfühlen
Portrait
Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit Die Tuchvilla gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und eroberte damit die Bestsellerliste. Die Töchter der Tuchvilla entführt die Leser erneut in diesen Romankosmos.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Serie Die Tuchvilla-Saga 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0032-1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 188/121/53 mm
Gewicht 511
Verkaufsrang 79
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43980112
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (50)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42570840
    Sterne über der Alster
    von Micaela Jary
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters / Clifton-Saga Bd.2
    von Jeffrey Archer
    (29)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 33790414
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (54)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 43560827
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32017677
    Die Rose von Darjeeling
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462303
    Die Rebellinnen
    von Iny Lorentz
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462572
    Die List der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.6
    von Iny Lorentz
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (130)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40974432
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (81)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37430336
    Die Inselbahn
    von Lena Johannson
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 44143944
    Das Versprechen der australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44253132
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42378955
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (95)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42492529
    Das Fundbüro der Wünsche
    von Caroline Wallace
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42465719
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannend und historisch korrekt hat Anne Jacobs auch dieses Mal wieder ein hervorragendes Buch geschaffen. Unbedingt lesen! Spannend und historisch korrekt hat Anne Jacobs auch dieses Mal wieder ein hervorragendes Buch geschaffen. Unbedingt lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Exzellente Fortsetzung, die prächtig an den ersten Teil anknüpft ... Exzellente Fortsetzung, die prächtig an den ersten Teil anknüpft ...

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Fortsetzung des gelungenen historischen Romans über das Leben in einer Industriellenfamilie am Anfang des 19. Jahrhunderts. Fortsetzung des gelungenen historischen Romans über das Leben in einer Industriellenfamilie am Anfang des 19. Jahrhunderts.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Nicht ganz so stark, wie der erste Teil, konnte mich dieses Buch dennoch in seinen Bann ziehen! Für Fans des historischen Genres ist diese Saga ein absolutes MustRead! Nicht ganz so stark, wie der erste Teil, konnte mich dieses Buch dennoch in seinen Bann ziehen! Für Fans des historischen Genres ist diese Saga ein absolutes MustRead!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eine spannende und mitreißende Fortsetzung, die man nicht mehr aus der Hand legen will. Eine spannende und mitreißende Fortsetzung, die man nicht mehr aus der Hand legen will.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Welt ist im Umbruch - dieser historische Roman schafft leider nicht den Durchbruch. Er ist mehr ein Schmöker, als ein Historienroman. Wer dies mag, ist hier gutaufgehoben. Die Welt ist im Umbruch - dieser historische Roman schafft leider nicht den Durchbruch. Er ist mehr ein Schmöker, als ein Historienroman. Wer dies mag, ist hier gutaufgehoben.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Die Geschichte selbst ist sehr interessant, wenn auch sehr kriegslastig, die Umsetzung leider missglückt. Die Geschichte selbst ist sehr interessant, wenn auch sehr kriegslastig, die Umsetzung leider missglückt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39192555
    Der Engelsbaum
    von Lucinda Riley
    (58)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37768308
    Das Sonntagsmädchen
    von Kate Lord Brown
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46299338
    Belgravia
    von Julian Fellowes
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 43560827
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32017677
    Die Rose von Darjeeling
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39364773
    Das Haus hinter dem Maulbeerbaum
    von Helen Abele
    eBook
    8,99
  • 39304411
    Die Zarin der Nacht
    von Eva Stachniak
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 5713388
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37354423
    Der Sommer der Freiheit
    von Heidi Rehn
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 38938150
    Die Pastellkönigin
    von Micaela Jary
    (5)
    eBook
    3,99
  • 39180930
    Die vergessenen Worte
    von Liz Trenow
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
6
2
2
0

Tolles Buch
von EvaMaria aus Bregenz am 29.11.2015

So ein tolles Buch! ... So ein tolles Buch! Es erzählt die Geschichte der drei Damen aus der Tuchville, Kitty, Elisabeth und die Schwiegertochter Marie zur Zeit des 1. Weltkrieges. Es wird erzählt, wie die Fabrik, während des Krieges Probleme hat ,da Rohstoffe fehlen. Es ist ein richtiger dicker Schinken, manche Dinge sind etwas sehr ausgeschmückt, manche Dinge hätte man sich doch sparen können, wie die Geschichte um Hanna oder die Kriegsszenen um Humbert, aber mir hat das Buch trotzdem sehr gut gefallen. Ich liebe Geschichten, die nicht einfach nur so zum drüberlesen sind, sondern in die man richtig verschwinden kann und ich finde das ist der Autorin sehr gut gelungen. Sie hat es sehr gut geschafft, dass man sich in die Personen einfühlen kann. Gut gelungen finde ich auch, die Beschreibungen, wie die Leute damals Hunger gelitten hatten und auch wie viele an Geldmangel gelitten haben. Was ich etwas irritierend fand, ist die Beschreibung das der Herr von Klippstein ein Auge auf Marie wirft, er erst aber gegen Ende des Buches öfters erscheint. Fazit: Ich gebe dem Buch 5 Sterne und werde mir jetzt das erste Buch kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sehnsüchtig erhoffte Fortsetzung, die meine Erwartungen voll erfüllt hat
von hasirasi2 aus Dresden am 26.01.2016

1916: Der erste Weltkrieg ist in vollem Gange, doch die Bewohner der Tuchvilla hat hatten bisher Glück, denn Paul und seine Schwäger wurden noch nicht eingezogen. Doch gerade als Marie das erste Mal niederkommt, muss auch er an die Front. Danach ändern sich die Zustände in der Villa und der... 1916: Der erste Weltkrieg ist in vollem Gange, doch die Bewohner der Tuchvilla hat hatten bisher Glück, denn Paul und seine Schwäger wurden noch nicht eingezogen. Doch gerade als Marie das erste Mal niederkommt, muss auch er an die Front. Danach ändern sich die Zustände in der Villa und der Fabrik rasant. Benzin und Lebensmittel werden immer knapper, selbst in der Tuchvilla wird „kreative Kochkunst“ betrieben, aber wenigstens haben sie noch genug zu Essen. Bald gibt es für die Fabrik keine Rohstoffe mehr, doch Johann Melzer, das Familienoberhaupt, kann sich lange nicht durchringen, Pauls Pläne umzusetzen und stattdessen Stoffe aus Papier zu weben. (Das es (bedruckte) Stoffe aus Papier gab, wusste ich bis dato nicht, finde es aber extrem spannend. Sie konnten nicht gewaschen werden (dann lösten sich auf), sondern wurden ausgebürstet.) Zudem lässt sich Johann lange bitten, bis die Frauen unter Elisabeths Leitung endlich ein Lazarett in der Villa einrichten dürfen. An dieser Stelle möchte ich auf das einzige Manko des Buches verweisen – den Klappentext. Denn Marie leitet die Tuchvilla erst ziemlich am Ende des Krieges / Buches und auch die erwähnte Kontroverse mit Ernst von Klippstein fällt in diese Zeit. „Die Töchter der Tuchvilla“ ist eine von mir sehnsüchtig erhoffte Fortsetzung, die meine Erwartungen voll erfüllt hat. Bereits der Einstig in das Buch ist sehr gut gelungen: die einzelnen Familienmitglieder werden durch Maries Niederkunft (wieder) vorgestellt und die Leser des ersten Bandes (Die Tuchvilla) erfahren, was in der Zwischenzeit geschehen ist. Ich war sofort in dem Buch versunken und habe, sehr zum Leidwesen meines Hundes, meine Umgebung kaum noch wahrgenommen. Die Melzer-Frauen sind sehr verschiedene Persönlichkeiten, die im Krieg förmlich über sich hinaus wachsen und sich emanzipieren. Marie hat das Talent und Verständnis ihres Vaters für die Konstruktion von Maschinen geerbt, braucht aber lange, bis ihr Schwiegervater ihr zugesteht, dieses auch im Sinne der Fabrik zu nutzen. Auf leise, zurückhaltende Art schafft sie es langsam, sich bei ihm durchzusetzen. Ihre Ehe mit Paul ist extrem liebevoll und harmonisch. Sie schreiben sich während des Krieges hinreisende Liebesbriefe. Elisabeth hat mit Klaus von Hagemann nicht unbedingt einen Glücksgriff gemacht. Ihre Schwiegereltern sind extrem aufdringlich und nutzen sie schamlos aus. Auch ihr Mann fordert in seinen Briefen von der Front immer nur Geld, zu lieben scheint er sie nicht. Außerdem wird sie leider nicht schwanger und neidet dieses Glück Marie und Kitty sehr. Aber sie ist ruhig und besonnen genug, um sich mit der Situation abzufinden und stattdessen alle ihre Kraft in das Lazarett und das Waisenhaus zu stecken. Trotzdem steht sie irgendwann vor einer schwierigen Entscheidung. Kitty ist in ihrer Ehe eigentlich glücklich und endlich angekommen. Doch da meldet sich Gerard Duchamps, ihre erste große Liebe, wieder bei ihr und sie muss eine Wahl treffen. So richtig gefestigt ist ihre Persönlichkeit immer noch nicht. Kitty wirkt auf mich manisch: einerseits völlig überdreht und im nächsten Augenblick depressiv. Sie verarbeitet das Kriegstrauma auf ihre eigene Art und beginnt wieder zu malen. Ihre künstlerische Begabung hilft ihr letzten Endes sich auszudrücken und auch ausgeglichener zu werden. Der Leser erlebt den Krieg aus sehr vielen verschiedenen Perspektiven. Da sind einerseits die Frauen in der Tuchvilla inkl. der weiblichen Dienstboten, die den Krieg nur aus den Briefen ihrer Männer oder durch die zu versorgenden Verletzten erleben. Schnell wird klar, dass alle völlig falsche Vorstellungen davon hatten. Besonders erschreckend fand ich den Bericht, dass es auch an der Front kaum zu Essen, aber immer genügend Alkohol gab, damit die Männer (im Suff) ja durchhalten. Denn auch sie haben Angst, versuchen z.B. wie Humbert, der ehemalige Hausdiener der Melzers, zu fliehen und würden sich lieber erschießen lassen, als an die Front zurückkehren zu müssen. Auch die Arbeiterinnen der Fabrik sind unmittelbar vom Krieg betroffen. Bald gibt es keinen Lohn mehr, später keine Arbeit. Ihre Streiks ändern die Situation nicht. Zuerst verkaufen die Frauen ihre Haare, später ihren Körper um etwas zu verdienen. Doch das wenige Geld reicht kaum zum Überleben, Kinder und Alte verhungern. Man merkt beim Lesen, wie die Menschen trotz aller (Standes-)Unterschiede irgendwie zusammen halten müssen. Sie besinnen sich auf die Stärken der Einzelnen, von denen letzten Endes alle profitieren. Denn eines haben sie gemeinsam: die Sorge um den Ausgang des Krieges und den Verbleib ihrer Angehörigen. Wenn die Post wieder mal für Wochen ausbleibt und die Ungewissheit an den Nerven zerrt, der Park der Villa in einen Gemüsegarten verwandelt wird, weil es nichts mehr zu kaufen gibt, oder die Kinder der Melzers und der Dienstboten zusammen erzogen werden. Ich finde es sehr gut, wie dieses Zusammengehörigkeitsgefühl im Buch transportiert wurde. Hoffentlich kommt bald der nächste Band, ich will doch wissen, ob Marie und Paul die Fabrik retten können und was aus Klippstein wird. Gelingt Kitty der Durchbruch als Künstlerin und geht das Arrangement in Pommern auf???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolle Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2017

Auch die Fortzsetung ist wieder sehr gelungen, mitreißend und spannend geschrieben, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und stecke schon im dritten Teil. Nur die kleinen Kinder am Ende fand ich nicht überzeugend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2

Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2

von Anne Jacobs

(19)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Das Erbe der Tuchvilla /  Die Tuchvilla-Saga Bd.3

Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3

von Anne Jacobs

(23)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die Tuchvilla-Saga

  • Band 1

    39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (56)
    9,99
  • Band 2

    42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (19)
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (23)
    9,99