Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Infernale – Rhapsodie in Schwarz

Infernale

(8)

Das packende Finale des spannenden Jugendbuch-Zweiteilers! Abermals liefert Firelight-Autorin Sophie Jordan eine fesselnde Geschichte, die sich kritisch mit Moral und Vorurteilen in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzt. Natürlich kommen auch Romantik und Action nicht zu kurz – ein außergewöhnliches Lesevergnügen!

Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren – meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde – wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht. Herauszufinden, dass sie recht haben? Herauszufinden, dass ich genau das bin?
Das ist noch viel schlimmer.


Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin.
Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ...

Infernale – Rhapsodie in Schwarz ist der zweite und finale Band der Reihe. Der erste Band lautet Infernale

Portrait
Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf und landete mit ihrer Firelight-Trilogie einen internationalen Bestseller. 2016 legt sie mit „Infernale“ den Auftakt einer packenden Liebesgeschichte vor, die durch geschickt platzierte gesellschaftskritische Anklänge zum Nachdenken anregt. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Houston.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Serie Infernale 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8369-2
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 221/151/38 mm
Gewicht 686
Verkaufsrang 7.527
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42678662
    Rebellion / Das Feuerzeichen Bd. 2
    von Francesca Haig
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47749867
    Wir zwei in fremden Galaxien
    von Kate Ling
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 47175425
    Mein schönes falsches Leben
    von Hilary Freeman
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 47658865
    Der Schwarze Schlüssel / Das Juwel Bd.3
    von Amy Ewing
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 47366042
    Nächstes Jahr am selben Tag
    von Colleen Hoover
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 47092752
    Royal: Ein Königreich aus Glas
    von Valentina Fast
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47366537
    Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen
    von Sarah J. Maas
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 44160093
    Das Geheimnis der Insel / Pala Bd. 2
    von Marcel van Driel
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45088017
    Eine Welt ohne Prinzen / The School for Good and Evil Bd.2
    von Soman Chainani
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45310613
    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    von Marie Lu
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 47749868
    Die Chroniken der Verbliebenen / Der Kuss der Lüge
    von Mary E. Pearson
    (81)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 47787835
    Wir fliegen, wenn wir fallen
    von Ava Reed
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 46061404
    Rat der Neun - Gezeichnet
    von Veronica Roth
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33888604
    Escape / Anna Bd.1
    von Jennifer Rush
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 47877578
    Morgen lieb ich dich für immer
    von Jennifer L. Armentrout
    (62)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45117948
    Herz aus Dunkelheit / Witch Hunter Bd.2
    von Virginia Boecker
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (134)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47092504
    Caraval
    von Stephanie Garber
    (49)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44911557
    Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)
    von Ava Reed
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Doch keine Trilogie“

Alexandra Pärschke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nach dem wirklich sehr guten ersten Teil der Reihe, hat man beim zweiten Teil leider das Gefühl, dass die Autorin gezwungen wurde das Buch abrupt zu beenden.

Nach der spektakulären Flucht von Davy und ihren Freunden, verstecken sich diese nun am Rande der Grenze, um die Flucht nach Mexiko zu wagen. Dramatischerweise wird Davy bei
Nach dem wirklich sehr guten ersten Teil der Reihe, hat man beim zweiten Teil leider das Gefühl, dass die Autorin gezwungen wurde das Buch abrupt zu beenden.

Nach der spektakulären Flucht von Davy und ihren Freunden, verstecken sich diese nun am Rande der Grenze, um die Flucht nach Mexiko zu wagen. Dramatischerweise wird Davy bei der Flucht angeschossen und findet sich, von ihren Freunden getrennt, in einem Flüchtlingslager wieder, wo sie auf weit mehr Schwierigkeiten stößt, als sie erwartet hatte....

Das Grundkonzept der Story ist wirklich gut. Das beengende des Bunkers, verbunden mit dem das ganze Buch anhaltenden beklemmenden Verfolgungsgefühl und Hilflosigkeit, was man auch schon im ersten Teil hatte, lässt einen gespannt die Story verfolgen und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand nehmen. Verbunden mit der entstehenden Liebesgeschichte, bleiben auch auf diesem Weg keine Wünsche offen. Der Schreibstil ist flüssig und permanente spannende Wendungen laden zum Weiterlesen ein.
Gegen Ende des Buches lässt die Autorin jedoch plötzlich massiv nach. Man kann manche Handlungen der Protagonistin nicht mehr nachvollziehen, ja teilweise sind sie einfach unlogisch und passen auch nicht zum vorher gezeichneten Charakter.

(ACHTUNG SPOILER).
Auch die zuvor durch den Killer im Bunker und dem Konkurrenzkampf der beiden Leiter des Bunkers erschaffene Atmosphäre, wird mit einem Satz zerrissen. Dabei bleiben zahlreiche unaufgelöste Fragen von Handlungssträngen, die wesentlich mehr Potential versprachen. Wieso wurde Davy angegriffen? Wo ist der eigentliche Leiter des Bunkers? Was macht der Leiter der Organisation nach deren gewaltsamen Auflösung? etc.
Auch das Ende war mehr als enttäuschend. In einem einzigen Cut wird die ganze politische Situation aufgelöst, auf einmal spielt es keine Rolle mehr, wer wieviele Menschen getötet hat und alles kehrt zur Normalität zurück. Keinem erscheint das seltsam und auch die Liebesgeschichte endet platt und Klischeehaft.

(Spoiler ENDE)

Insgesamt unterhält das Buch sehr, lässt im letzten Drittel aber massiv nach. Nach dem sehr guten ersten Teil, hatte man leider mehr erwartet. Aus einem fast schon brutal realistischen Thriller wird eine schlecht durchdachte Story mit hartem Cut am Ende. Schade! Potential hatte die Autorin genug, nur leider bekommt man am Ende das Gefühl, dass aus geplanten 3 Teilen plötzlich 2 gemacht werden mussten.
Trotzdem ein sehr lesenswertes Buch mit aktuellem Thema.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
0
4
0
0

Überzeugendes Finale!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2017

Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil so geliebt habe, wartete ich unglaublich gespannt auf die Fortsetzung. Dieser Band war definitiv anders, aber nicht unbedingt schlechter. Aber nun detaillierter: Dieser Band knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Mir ist der Einstieg recht leicht gefallen, auch wenn der erste Band bereits ein... Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Teil so geliebt habe, wartete ich unglaublich gespannt auf die Fortsetzung. Dieser Band war definitiv anders, aber nicht unbedingt schlechter. Aber nun detaillierter: Dieser Band knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Mir ist der Einstieg recht leicht gefallen, auch wenn der erste Band bereits ein wenig zurückliegt. Mich hat die Spannung gleich wieder gepackt. In diesem Band ändert die Autorin aber auch das Setting der Geschichte. Das fand ich sehr spannend. So kam frischer Wind in die Geschichte. Jetzt komme ich aber zu dem Punkt, der am meisten von meinen Vorstellungen abwich, aber zugleich auch das beste aus dem Buch rausgeholt hat. Erwartet hatte ich, dass der Fokus auf dem System liegen wird und auch den Kampf dagegen. Das ist aber nicht so. Vielmehr liegt das Hauptaugenmerk der Autorin auf der inneren Zerrissenheit unserer Protagonistin. Ihre Gedanken nehmen in diesem Buch einen enormen Platz ein. Es geht dabei um diverse Themen, doch spielen Ausgrenzung und soziales Miteinander, der Umgang mit Schuld und Liebe eine besondere Rolle. Ich konnte mich super in sie hineinversetzen. Mich hat dieser neue Fokus überrascht. Aber positiv. Das System spielt natürlich auch noch eine Rolle, tritt dabei aber eher in den Hintergrund, was ich nicht als störend angesehen habe. Davys Charakter wurde in diesem Band enorm ausgebaut. Sie erfährt Tiefe. Das hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist wie in Band eins auch schon locker und flott lesbar. Insgesamt finde ich, dass es ein gelungener Abschluss dieser Reihe ist, der zwar nicht so geworden ist, wie ich es vielleicht erwartet hätte, aber dafür ein ganz tolles Abenteuer geboten hat. Ich bin sehr zufrieden diese Reihe gelesen zu haben und kann sie wirklich empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sei wer du bist!
von Sine liebt Bücher am 02.04.2017

Fazit: Ein Test sollte nicht bestimmen, wer man ist. Angst muss nicht logisch sein. Sie ist trotzdem eine große Motivation. Zwei Zitate, die mich immer noch berühren. Auch der Abschluss war wirklich spannend, schwierig fand ich die Vorurteile gegen alle Träger selbst von Trägern. Und auch Davy ist manchmal nicht zu aushalten, weil... Fazit: Ein Test sollte nicht bestimmen, wer man ist. Angst muss nicht logisch sein. Sie ist trotzdem eine große Motivation. Zwei Zitate, die mich immer noch berühren. Auch der Abschluss war wirklich spannend, schwierig fand ich die Vorurteile gegen alle Träger selbst von Trägern. Und auch Davy ist manchmal nicht zu aushalten, weil sie einfach so stur ist und nichts einsehen will. Bewertung: Das ist der zweite Band der Reihe. Davy musste jemand umbringen und nun ist sie wirklich eine Mörderin und das Gen hatte doch recht. Es war natürlich auch eine schwierige Situation in Band I und sie wurde ja auch eher dazu gezwungen, trotzdem macht es ihr sehr zu schaffen. Die Meinung, dass manche das Mördergen in sich tragen, es aber nicht bei jeden ausbricht, finde ich immer noch erschreckend. Selbst die mit den Gen glauben das teilweise. Es gibt doch einen Unterschied zwischen: ich habe jemand aus Versehen umgebracht, ich hatte keine andere Wahl und ich hab es gern gemacht. Denn ich denke, das viele unter bestimmten Voraussetzung dazu in der Lage sind und dazu kommt auch noch immer die Lage, in der man sich gerade befindet. Vor jedem Kapitel find eich wieder kleine Textschnipsel, Pressemitteilungen, Bekanntmachungen oder ähnliches. Charaktere Davy macht sich wirklich viele Vorwürfe, weil sie jemanden umgebracht hat. Sie erträgt manchmal selbst die Nähe zu Sean nicht, weil sie das an das Ereignis erinnert. Sie hat das richtige Ziel vor Augen und weiß auch, was richtig ist, aber durch ihre Sturheit ist sie manchmal einfach nur blind. Und jemand an sich heran lassen, das geht bei ihr kaum. Sean lässt in diesem Teil noch etwas tiefer blicken und ich lerne ihn noch besser kennen. Er erzählt, wie er die Brandmarkung erhalten hat und das ist mal wieder total ungerecht. Er scheint immer noch kein schlechter Typ zu sein. Davy kann ihm auch nicht so einfach was vormachen, dafür kennen sich beide zu gut. Außerdem mag Sean Davy wirklich sehr gerne und würde ihr gerne bei ihren Problemen helfen. Caden ist schon ein harter Kerl, aber er hat das Herz am richtigen Platz. Er ist ein guter Anführer und weiß worauf es ankommt und streut nicht nur misstrauen. Er schert nicht alle Menschen über einen Kamm und auch nicht die Träger. Er möchte kein Monster sein und ist daher auch unheimlich sympathisch. Rhiannon hat angst vor Blut und vertraut Davy nicht. Sie ist auf gewisse Weise angeekelt von ihr. Auch die anderen Mädels sind etwas schwierig, da die alle für den gleichen Typ schwärmen. Kritikpunkte Die HTS-Träger sind echt gebrandmarkt. Alle, selbst die Träger gehen davon aus, dass diese gefährlicher als andere sind. Viele sind das wohl auch, weil sie von der Gesellschaft misshandelt werden und so sich so benehmen, wie alle es von denen erwarten. Aber dann kann man auch alle Menschen so sehen, jeder kann böse sein und nicht vertrauensselig. Davy und ihre Sturheit sind manchmal echt schwierig. Genauso, dass sie immer noch über alle Träger so schlecht denkt und auch über sich selber. Die anderen Menschen sind aber keine Übermenschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende und gelungene Fortsetzung !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 01.04.2017

Klappentext: "Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. Eine Widerstandsgruppe... Klappentext: "Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ... " Meine Meinung: "Infernale-Rhapsodie in Schwarz" ist der zweite und abschließende Band der Dilogie. Wichtig ist, dass man um die Zusammenhänge zu verstehen und hinter die Fassade der Charaktere blicken zu können, wirklich dringend auch den Vorgänger "Infernale" kennen sollte. Die Handlung baut aufeinander auf und es gibt keinerlei Rückblick. Mir hat der erste Band wahnsinnig gut gefallen, sodass kein Weg dran vorbei geführt hat, auch "Infernale-Rhapsodie in Schwarz" zu lesen. Ich versuche mein Bestes hier möglichst wenig Spoiler zum Vorgänger einzubauen, kann aber nichts versprechen. Falls ihr die Bücher nicht kennt, würde ich empfehlen, nicht weiterzulesen. Auch nachdem ich das Buch beendet habe, beschäftigt mich die Thematik sehr. Mich erinnert das Vorgehen der Regierung, leider, sehr an die Geschehnisse im zweiten Weltkrieg. Auf irgendeine Weise andersartige Menschen, in diesem Falle, die Träger des "Mördergens" HTS, werden vom Rest der Gesellschaft ausgeschlossen, abgeschottet und gehalten wie Tiere. Nichts anderes steht für mich dahinter. Klar gibt die Regierung vor, den Rest der Gesellschaft nur schützen zu wollen. Für mich wirkt das wie eine lahme Erklärung. Ist es denn nicht so, dass gerade eine solche Abschottung zu Aggression führen kann? Ich meine, man muss sich vorstellen, dass die Träger von einem Tag auf den anderen aus ihrer gewohnten, teils behüteten Umgebung gerissen werden. Das ist ein wahnsinniger und traumatischer Einschnitt im Leben, mit dem ganz sicher nicht jeder umzugehen weiß oder schlichtweg kann. Geschieht etwas Schlimmes in der Gesellschaft, sind es immer die Träger, die dahinterstecken. Davy, die Protagonistin in dieser Reihe, will sich den Machenschaften der amerikanischen Regierung nicht beugen. Nachdem sie einige schreckliche Erfahrungen durchleben musste, versucht sie verzweifelt damit umzugehen, einen Menschen erschossen zu haben. Sie beschäftigt sich tagtäglich damit und ihre Reaktion ist so wahnsinnig authentisch. Ich konnte mich wieder sehr gut in sie und ihre zwiegespaltene Gefühle hineinversetzen. Mir hat ihre Entwicklung, die sie innerhalb der Geschichte durchläuft auch richtig gut gefallen. Sie wächst durch die vielen einschneidenden Ereignisse, lernt daraus und zieht ihre Konsequenzen. Ich habe mich auch gefreut, altbekannte Charaktere wiederzutreffen und neue Charaktere kennenzulernen. Aufbau, Struktur & Stil: Die Handlung wird aus Davys Sicht, in der Ich-Perspektive, erzählt. Ich habe diese Sichtweise wirklich genossen, denn es fiel mir sehr leicht, mich in Davy und ihre Gefühle, aber auch ihre Lage hineinzuversetzen. Sophie Jordan ist es unheimlich gut gelungen, ihre Entwicklung authentisch darzustellen, wie ich finde. Gut hat mir auch gefallen, dass man sich gleich mitten im Geschehen befindet. Die Spannung hat dadurch von Beginn an ein gutes Level und wird innerhalb der Geschichte auch wunderbar gesteigert. Zu keiner Zeit hatte ich Schwierigkeiten der Handlung zu folgen, sondern konnte "Infernale-Rhapsodie in Schwarz" kaum noch zur Seite legen. In wenigen Stunden hatte ich das Buch beendet. Der einzige kleine Kritikpunkt, den ich habe, ist die Abfolge der Ereignisse auf etwa den letzten 80 Seiten. Mir wurde hier einfach in der kurzen Zeit zuviel Inhalt eingebaut bzw "abgearbeitet". Das war jedenfalls mein persönliches Empfinden. Man hätte die Geschichte ruhig noch ein wenig dehnen können, 40-50 Seiten mehr hätten den Abschluss ein wenig runder wirken lassen. Dennoch ist das Kritik auf einem sehr hohen Niveau. Das Ende hat mir gut gefallen und mich auch berührt. Fazit: "Infernale-Rhapsodie in Schwarz" ist ein gelungener und spannender Abschluss der Dilogie, die sich mit Vorurteilen innerhalb der Gesellschaft beschäftigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Infernale – Rhapsodie in Schwarz

Infernale – Rhapsodie in Schwarz

von Sophie Jordan

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
+
=
Rache und Rosenblüte

Rache und Rosenblüte

von Renée Ahdieh

(44)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
+
=

für

35,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Infernale

  • Band 1

    44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (54)
    17,95
  • Band 2

    45930182
    Infernale – Rhapsodie in Schwarz
    von Sophie Jordan
    (8)
    18,95
    Sie befinden sich hier