Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Roman

(102)
Die Geschichte einer ungewöhnlichen ersten großen Liebe – und ein phantastischer Roman, wie er realistischer nicht sein könnteJeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?
Rezension
Eine emotionale Achterbahnfahrt beginnt, die den Leser in jede Kurve mitnimmt und atemlos bis ans Ende der Geschichte trägt. Christine Härle hr-online 20140523
Portrait

David Levithan, geboren 1972, ist Verleger eines der größten Kinder- und Jugendbuchverlage in den USA und Autor vieler erfolgreicher Jugendbücher, unter anderem ›Will & Will‹ (gemeinsam mit John Green) und ›Two Boys Kissing‹. Sein Roman ›Letztendlich sind wir dem Universum egal‹ erhielt den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 in der Kategorie Jugendjury. Er lebt in Hoboken, New Jersey.

Literaturpreise:

›Letztendlich sind wir dem Universum egal‹
- LUCHS März 2014
- Aufnahme in Kollektion des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2015
- Nominiert für die 2015 DILIP Kate Greenaway Medal
- Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015
- Leipziger Lesekompass 2015
- Nominiert für die Buxtehuder Bulle 2015
- In den USA: Naiba ( The New Atlantic Independent Booksellers Association) Book Of The Year 2013, Kategorie Young Adult

›Two Boy Kissing‹:
- Favorit der Leipziger Jugend Jury 2016
- In den USA: Naiba ( The New Atlantic Independent Booksellers Association) Book Of The Year 2014, Kategorie Young Adult

Lebenswerk:
Margaret A. Edwards Award

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-81156-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 191/126/34 mm
Gewicht 356
Originaltitel Every Day
Auflage 4
Verkaufsrang 1.526
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 39188413
    Und du musst gehn / Lying Game Bd.6
    von Sara Shepard
    (3)
    Buch (Klappenbroschur)
    8,99
  • 35146854
    Will & Will
    von David Levithan
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (59)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (120)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 43961977
    Feuer und Flamme / Rache-Engel Bd.2
    von Siobhan Vivian
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 43140051
    Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß
    von Christoph Wortberg
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44245224
    Im Schatten der Welten / Das Licht von Aurora Bd.2
    von Anna Jarzab
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (134)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32027096
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 31997624
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    von Susan Beth Pfeffer
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35297178
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (95)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (66)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Jack Thorne
    (144)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 35146855
    Der Kuss des Meeres / Blue Secrets Bd.1
    von Anna Banks
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45030173
    Zurück ins Leben geliebt
    von Colleen Hoover
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 39260239
    Selection Bd.1
    von Kiera Cass
    (175)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44953448
    Endgame. Die Auserwählten
    von James Frey
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44284147
    Warten auf Gonzo
    von Dave Cousins
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach Einzigartig“

Lena Lang, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen

Ich weiß nicht wie oft ich das Buch schon gelesen, das Hörbuch rauf und runter gehört habe, aber man kann sich nicht "sattlesen" an dieser Geschichte.

A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Egal ob dick oder dünn, Junge oder Mädchen, hässliches Entlein oder Top Model.
Nur eines bleibt gleich: A scheint normal zu altern und
Ich weiß nicht wie oft ich das Buch schon gelesen, das Hörbuch rauf und runter gehört habe, aber man kann sich nicht "sattlesen" an dieser Geschichte.

A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Egal ob dick oder dünn, Junge oder Mädchen, hässliches Entlein oder Top Model.
Nur eines bleibt gleich: A scheint normal zu altern und wacht immer in einem Körper des entsprechenden Alters auf. Somit ist A in dieser Geschichte 16.
Gleich am Anfang der Geschichte verliebt er sich in Rihannon, da A im Körper ihres Freundes aufwacht.
Doch für mich war dieser Liebesgeschichte ehrlich gesagt zweitranging.
Viel interessanter fand ich die anderen Körper und Leben in die A jeden Tag aufs neue eintauchte, wie A versuchen musste sich anzupassen und rauszufinden wie der heuteige Körper tickt.
Mal ist A ein Mädchen mit Depressionen die jeden Tag ums überleben Kämpft, mal ein verschwitzter Metaler der mit seiner Familie nach Hawaii fliegen soll.
Man lernt unglaublich viel in diesem Buch, über verschiedene Menschen und dass man von außen nicht immer sieht wenn es einem schlecht geht, oder man was schwerwiegendes mit sich rumträgt.

Man fühlt mit A, denn jeden Tag woanders aufzuwachen, keine Familie oder festen Freundeskreis zu haben und niemanden der einen wirklich kennt, klingt wie die schlimmste Folter.
A's Liebe zu Rihannon ist so rein und echt, dass man selbst Herzklopfen bekommt und man sich einfach nur wünscht, dass alles gut für A ausgeht.

Ich kann diese Geschichte nur jedem ans Herz legen, denn sie ist unglaublich mitreißend und unbeschreiblich schön.

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein spannendes Buch, das viele gesellschaftlich wichtige Themen aufgreift. Über Suizid, Übergewicht, Armut und Sexualität bis hin zum "Wer bin ich eigentlich? Was macht mich aus?" Ein spannendes Buch, das viele gesellschaftlich wichtige Themen aufgreift. Über Suizid, Übergewicht, Armut und Sexualität bis hin zum "Wer bin ich eigentlich? Was macht mich aus?"

„Verrückt, fantastisch... und doch so nah an der Realität“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Gießen

Eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Wundervoll poetisch & vielschichtig. Die Idee abgefahren, kreativ, verrückt und (wie man auf englisch sagen würde) "mind blowing". Mich hat dieser Roman tief bewegt und sehr lange nicht losgelassen. Eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Wundervoll poetisch & vielschichtig. Die Idee abgefahren, kreativ, verrückt und (wie man auf englisch sagen würde) "mind blowing". Mich hat dieser Roman tief bewegt und sehr lange nicht losgelassen.

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein wahnsinnig schönes Buch, nicht nur für Jugendliche, über Liebe und die Frage, welche Eigenschaften uns wirklich als Individuum ausmachen. Ein wahnsinnig schönes Buch, nicht nur für Jugendliche, über Liebe und die Frage, welche Eigenschaften uns wirklich als Individuum ausmachen.

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine tolle Liebesgeschichte, nicht kitschig, einfach angenehm. Levithan zeigt, dass nur der Charakter wichtig ist und wir alle auf unsere individuelle Weise interessant sind. Eine tolle Liebesgeschichte, nicht kitschig, einfach angenehm. Levithan zeigt, dass nur der Charakter wichtig ist und wir alle auf unsere individuelle Weise interessant sind.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein Buch das nicht nur zur Unterhaltung da ist, sondern viele existentielle Fragen über das Leben stellt.
Man hinterfragt nicht nur "A" sondern auch sich selbst.
Einfach WOW!!
Ein Buch das nicht nur zur Unterhaltung da ist, sondern viele existentielle Fragen über das Leben stellt.
Man hinterfragt nicht nur "A" sondern auch sich selbst.
Einfach WOW!!

„100% relevant - 100% bewegend!“

H. Becker, Thalia-Buchhandlung Dresden

Letztendlich sind wir dem Universum egal wirft in meinen Augen mehr als alles andere die Frage auf, was einen Menschen ausmacht, der Körper oder der Geist. Woran erkenne ich mich selbst? Woran halte ich mich fest? Worin verliebe ich mich?
A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf. Wenn xier* sich verliebt, macht xieser das dann
Letztendlich sind wir dem Universum egal wirft in meinen Augen mehr als alles andere die Frage auf, was einen Menschen ausmacht, der Körper oder der Geist. Woran erkenne ich mich selbst? Woran halte ich mich fest? Worin verliebe ich mich?
A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf. Wenn xier* sich verliebt, macht xieser das dann hetero- oder homosexuell? Woran macht sich das Alter eines Menschen fest? Bisher hat A immer versucht, nichts in den Leben derer zu verändern, die xieser kurzfristig beherbergen. Doch Rhiannon macht das unmöglich. Von jetzt an versucht A sie zu überzeugen, dass ein gemeinsames Leben möglich ist und vor allem eines zählt, die Persönlichkeit. Doch auch wenn sie sich verliebt, wird es ihr das wert sein?
Daneben kämpft A mit den Leben, in die xier gerät. Es sind "normale" Teenager, hart arbeitende Einwanderer, ein Mädchen mit Depressionen...
Sprachlich ist dieser Roman sehr beeindruckend, denn ich konnte zu jedem Zeitpunkt folgen, obwohl der dauernde Körperwechsel Potential für Verwirrung geboten hätte. Man fühlt sich mitgenommen, fühlt für jedes Leben Empathie, will das die Beziehung klappt und kommt aber nicht umhin, sich zu fragen: Könnte ich das?
In kaum einem Buch werden so viele gesellschaftlich und sozial relevante Themen angesprochen, ohne dass man sich überladen fühlt. Eine außergewöhnliche Idee, die mir so nie begegnet ist. Aufsehen erregend, abenteuerlich und so bedeutungsvoll.

*Xier/xieser sind genderneutrale Pronomen, die ich benutze, weil A durch den Körperwechsel kein festes Geschlecht hat und sich vor allen Dingen auch selbst nicht definiert.

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Eine wunderschöne Geschichte die zum Nachdenken anregt und einen bittersüßen Nachgeschmack hinterlässt. Sehr zu empfehlen für Fans von John Green etc.! Eine wunderschöne Geschichte die zum Nachdenken anregt und einen bittersüßen Nachgeschmack hinterlässt. Sehr zu empfehlen für Fans von John Green etc.!

Jana Bonk, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine leise und besondere Geschichte über eine Liebe der besonderen Art. Wenn man jeden Tag im Körper eines Anderen aufwacht, ist es da überhaupt möglich, zu lieben? Eine leise und besondere Geschichte über eine Liebe der besonderen Art. Wenn man jeden Tag im Körper eines Anderen aufwacht, ist es da überhaupt möglich, zu lieben?

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Ein wahnsinnig tolles Buch, mit einer einzigartigen Geschichte. Es ist nachdenklich, ruhig und berührend. Die Gedankenwelt von A hat fast schon etwas Philosophisches. Wunderbar. Ein wahnsinnig tolles Buch, mit einer einzigartigen Geschichte. Es ist nachdenklich, ruhig und berührend. Die Gedankenwelt von A hat fast schon etwas Philosophisches. Wunderbar.

„"In welchem Körper erwache ich morgen?"“

Inga Wienbarg, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

- Das fragt sich A vermutlich jeden Abend. Jeden Tag in einem anderem Jugendlichen zu stecken ist wahrlich nicht einfach, zumal A sich dann auch noch in Rihannon verliebt. Dabei fühlt A sich nicht mal eindeutig als Mädchen oder Junge...
Eine tolle, spannende Geschichte über die Bedeutsamkeit eine Familie und ein Heim zu haben und darüber,
- Das fragt sich A vermutlich jeden Abend. Jeden Tag in einem anderem Jugendlichen zu stecken ist wahrlich nicht einfach, zumal A sich dann auch noch in Rihannon verliebt. Dabei fühlt A sich nicht mal eindeutig als Mädchen oder Junge...
Eine tolle, spannende Geschichte über die Bedeutsamkeit eine Familie und ein Heim zu haben und darüber, sich mit sich selbst identifizieren zu können.

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Dessau

Jeden Tag wacht A in einem neuen Körper auf und jedes Mal versucht er alles zu tun, um nicht aufzufallen. Bis er die junge Rhiannon kennenlernt. Wunderschön, besonders und genial. Jeden Tag wacht A in einem neuen Körper auf und jedes Mal versucht er alles zu tun, um nicht aufzufallen. Bis er die junge Rhiannon kennenlernt. Wunderschön, besonders und genial.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Faszinierend und bewegend. Man erhält Einblick in so viele verschiedene Leben und fiebert gleichzeitig mit dem Hauptcharakter mit. Nicht nur für Green-Fans ein Muss! Faszinierend und bewegend. Man erhält Einblick in so viele verschiedene Leben und fiebert gleichzeitig mit dem Hauptcharakter mit. Nicht nur für Green-Fans ein Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Ich habe selten ein so spannendes, tiefgreifendes JuBu gelesen. Man durchlebt einen Tag im Leben so vieler Charaktere, ohne dass sich die Perspektive ändert, nur die "Hülle". Ich habe selten ein so spannendes, tiefgreifendes JuBu gelesen. Man durchlebt einen Tag im Leben so vieler Charaktere, ohne dass sich die Perspektive ändert, nur die "Hülle".

Kirsten Küper-Jagsteit, Thalia-Buchhandlung Neuss

Jeden Morgen ein Anderer sein, meistens ein Junge, manchmal ein Mädchen - kein Problem für A, bis er seine große Liebe trifft. Liebesgeschichte ohne Kitsch, los Jungs, lesen! Jeden Morgen ein Anderer sein, meistens ein Junge, manchmal ein Mädchen - kein Problem für A, bis er seine große Liebe trifft. Liebesgeschichte ohne Kitsch, los Jungs, lesen!

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Wie lebt es sich,wenn man jeden Tag ein anderer ist, wie erhält man eine Freundschaft, seine erste Liebe ... spannend und mal ganz anders erzählt, lustig, skurril, einfach schön Wie lebt es sich,wenn man jeden Tag ein anderer ist, wie erhält man eine Freundschaft, seine erste Liebe ... spannend und mal ganz anders erzählt, lustig, skurril, einfach schön

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Grandiose Idee. A ist ein Wesen, das täglich in einem anderen jugendlichen Körper erwacht. Aber wie ist es mal Junge mal Mädchen zu sein? Mal drogenabhängig, mal verliebt... !? Grandiose Idee. A ist ein Wesen, das täglich in einem anderen jugendlichen Körper erwacht. Aber wie ist es mal Junge mal Mädchen zu sein? Mal drogenabhängig, mal verliebt... !?

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Jeden Tag als ein anderer Mensch aufwachen doch mit der gleichen Erinnerung. Identitätskonflikt - doch hat solchen nicht ab und zu Jeder mal? Jeden Tag als ein anderer Mensch aufwachen doch mit der gleichen Erinnerung. Identitätskonflikt - doch hat solchen nicht ab und zu Jeder mal?

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Super für John Green Leser! Lehrreich und vor allem sehr ungewöhnlich und berührend! Super für John Green Leser! Lehrreich und vor allem sehr ungewöhnlich und berührend!

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein gutes Buch darüber, dass Liebe kein Geschlecht kennt und Grenzen überschreiten kann. Ein gutes Buch darüber, dass Liebe kein Geschlecht kennt und Grenzen überschreiten kann.

Martin deWaal, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ich find es sehr gut da es spannend ist geschrieben mit lügen um lügen aber es kommt anders als gedacht. Ich find es sehr gut da es spannend ist geschrieben mit lügen um lügen aber es kommt anders als gedacht.

Marie Jasmin Conrad, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Ein ganz neuer Plot, der zum Nachdenken anregt, man bekommt eine ganz neue Sichtweise der Welt. Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Ein ganz neuer Plot, der zum Nachdenken anregt, man bekommt eine ganz neue Sichtweise der Welt.

Laura Kuhn, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel führt uns der Autor an Fragen des Lebens heran, bei denen uns oft eine helfende Sichtweise fehlt. Süchtig-machender Schreibstil! Aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel führt uns der Autor an Fragen des Lebens heran, bei denen uns oft eine helfende Sichtweise fehlt. Süchtig-machender Schreibstil!

Tiefgründige philosophische Überlegungen verpackt in eine fesselnde, emotionale, außergewöhnliche Geschichte. Tiefgründige philosophische Überlegungen verpackt in eine fesselnde, emotionale, außergewöhnliche Geschichte.

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Das wohl außergewöhnlichste Buch in meiner Sammlung!Jeden Tag ein anderer Körper,andere Freunde,andere Schicksale.Doch was ist deins? Wer bist du? Wer willst du sein?Wahnsinnig gut Das wohl außergewöhnlichste Buch in meiner Sammlung!Jeden Tag ein anderer Körper,andere Freunde,andere Schicksale.Doch was ist deins? Wer bist du? Wer willst du sein?Wahnsinnig gut

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Sehr kreative Idee, die extrem kurzweilig aber gleichzeitig klug, spannend und philosophisch umgesetzt wird. Liest sich einfach total toll! Sehr kreative Idee, die extrem kurzweilig aber gleichzeitig klug, spannend und philosophisch umgesetzt wird. Liest sich einfach total toll!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Für ihn ist das ganz normal. Doch als er auf Rihannon trifft, verändert sich alles für ihn. A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Für ihn ist das ganz normal. Doch als er auf Rihannon trifft, verändert sich alles für ihn.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Völlig zurecht hat "Letztendlich sind wir dem Universum egal" den Preis der Jugendjury 2015 gweonnen. Ein tolles Buch, welches zum Nachdenken anregt! Völlig zurecht hat "Letztendlich sind wir dem Universum egal" den Preis der Jugendjury 2015 gweonnen. Ein tolles Buch, welches zum Nachdenken anregt!

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Unglaublich gut gemachte Geschichte. Absolut ungewöhnliches Jugendbuch das dem Leser unterschiedlichste Teenie Lebensformen vorstellt.. Unglaublich gut gemachte Geschichte. Absolut ungewöhnliches Jugendbuch das dem Leser unterschiedlichste Teenie Lebensformen vorstellt..

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Genau so sollte Liebe sein! Genau so sollte Liebe sein!

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein tolles Buch! Es könnte eine gewöhnliche Liebesgeschichte sein, doch A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und versucht zu Rhiannon zurückzukommen. Zum dahinschmelzen! Ein tolles Buch! Es könnte eine gewöhnliche Liebesgeschichte sein, doch A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und versucht zu Rhiannon zurückzukommen. Zum dahinschmelzen!

„Was macht uns aus?“

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Neuss

A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Jeden Tag muss er/sie ein neues Leben leben und darf nichts durcheinanderbringen. Das war schon so seit er/sie denken kann. Er/sie hat keine Freunde, keine Familie, keine Angehörigen, denn für die anderen Menschen existiert er/sie im Prinzip nicht und doch ist er da. Als er/sie dann A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Jeden Tag muss er/sie ein neues Leben leben und darf nichts durcheinanderbringen. Das war schon so seit er/sie denken kann. Er/sie hat keine Freunde, keine Familie, keine Angehörigen, denn für die anderen Menschen existiert er/sie im Prinzip nicht und doch ist er da. Als er/sie dann eines Tages Rhiannon trifft, empfindet er/sie das erste Mal in seinem/ihrem Leben eine tiefe Sehnsucht danach einen Menschen nicht verlieren zu wollen und so versucht er/sie mit allen Mitteln Kontakt zu ihr zu halten, was nicht unbedingt einfach ist, wenn man jeden Tag jemand anders ist.

Ein absolut wunderbares Buch, dass Sie tief in ihren Bann ziehen wird. Es lehrt uns, unsere Oberflächlichkeit abzuwerfen und den Menschen unter der Fasade zu erblicken, es lehrt uns wie wichtig jeder einzelne von uns ist und dass jeder Mensch ein anderes Leben führt, ja dass es tausende und abertausenden verschiedene Leben gibt, die sich von unserem Unterscheiden und dass die Liebe das stärkste Gefühl auf der Welt ist.

Absolut lesenswert für Jungen und Mädchen ab 12

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Packend und wundervoll erzählt: Die ewige Frage: wer bin ich und was macht mich aus? Packend und wundervoll erzählt: Die ewige Frage: wer bin ich und was macht mich aus?

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Beeindruckend und unglaublich interessant! Ein fantastisches Buch mit Tiefgang! Beeindruckend und unglaublich interessant! Ein fantastisches Buch mit Tiefgang!

„Abgefahren, berührend,philosophisch UND Konfirmationsgeeignet, was will man mehr......“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld


"Letztendlich sind wir dem Universum egal.Dem Universum und der Zeit.Deswegen dürfen wir Einander nicht egal sein." Das sagt A. am Ende seiner Geschichte; einer Geschichte ,wie sie bis dato noch kein anderer Jugendbuchautor SO geschrieben hat. Einer Geschichte, die den Leser zutiefst anrührt und Gottseidank so gar keinen Kitsch enthält.

"Letztendlich sind wir dem Universum egal.Dem Universum und der Zeit.Deswegen dürfen wir Einander nicht egal sein." Das sagt A. am Ende seiner Geschichte; einer Geschichte ,wie sie bis dato noch kein anderer Jugendbuchautor SO geschrieben hat. Einer Geschichte, die den Leser zutiefst anrührt und Gottseidank so gar keinen Kitsch enthält. A. liebt Rhiannon, aber darf er das ? Seit er bewußt denken kann ,ist A. immer "unterwegs", jeden Morgen erwacht er, der/die Jugendliche, in einem anderen,seinem Alter entsprechenden Körper !
Egal ob dick oder dünn, weiblich oder männlich,schwarz oder weiss, hyperaktiv,manchmal drogensüchtig,
manchmal brav oder schüchtern,sportlich,Beyonce-mäßig schön oder selbstmordgefährdet ; immer aber versucht A. den einen Tag, den er im Körper einer/s anderen verbringt,herumzubekommen ,ohne dem "Besitzer" Schaden zuzufügen.Er hält "sich raus", bis er auf Rhianonn trifft...Und zum ersten Mal in seinem seltsamen Leben ihn die Liebe mit aller Macht trifft. Aber kann er es wagen, sich dem Mädchen seiner Träume erkennen zu geben und kann es so etwas wie eine Beziehung zwischen ihnen überhaupt geben ?
David Levithan ist in den USA ein bekannter Jugendbuch-Verleger , der mit diesem Buch eine ganz besondere, nachdenklich machende (Liebes)geschichte verfasst hat ;
sie ist es wirklich wert , das viele sie lesen !!!
Im Englischen heißt es übrigens "Everyday".......

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine faszinierende Idee, hervorragend und sehr mitreißend umgesetzt! Eine faszinierende Idee, hervorragend und sehr mitreißend umgesetzt!

„Sind wir dem Universum egal?“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Was ist, wenn man jeden Morgen als jemand anderes aufwacht, für einen Tag dessen Leben lebt und fast ohne jeden Nachhall in den nächsten Tag, den nächsten Körper verschwindet?
Das ist das Leben von A. Er hat sich angepasst, er lässt sich treiben und versucht nur diese Tage, manchmal wirklich schlimme Tage, zu überstehen. Bis er für
Was ist, wenn man jeden Morgen als jemand anderes aufwacht, für einen Tag dessen Leben lebt und fast ohne jeden Nachhall in den nächsten Tag, den nächsten Körper verschwindet?
Das ist das Leben von A. Er hat sich angepasst, er lässt sich treiben und versucht nur diese Tage, manchmal wirklich schlimme Tage, zu überstehen. Bis er für einen Tag als Justin erwacht und sich in dessen Freundin Rhiannon verliebt. Als Justin weiß er, dass Justin Rhiannon nicht besonders toll oder liebevoll behandelt, und so schenkt er Rhiannon einen wunderbaren Tag mit Justin (=A). Doch das ist ausnahmsweise nicht das Ende. Erstmals versucht A den Kontakt zu halten, herauszufinden, was sein könnte.
Einfach toll geschrieben, gerade auch die Blitzlichter der neuen 1-Tages-Existenzen (so erwacht A für einen Tag in einem selbstmordgefährdeten, depressiven Teenager). Das Buch ist eine Entdeckung!

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein unglaublich tolles Buch für jedes Alter. Die Konsequenz, mit der Levithan den täglichen Körperwechsel beschreibt, ist erstaunlich. Kein logischer Fehler zu finden. Ein unglaublich tolles Buch für jedes Alter. Die Konsequenz, mit der Levithan den täglichen Körperwechsel beschreibt, ist erstaunlich. Kein logischer Fehler zu finden.

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Unbedingt lesenswerter Jugendroman, in dem der sympathische A den Alltag amerikanischer Jugendlicher schildert und außer mit seinem eigenen Problem auch gegen Vorurteile kämpft. Unbedingt lesenswerter Jugendroman, in dem der sympathische A den Alltag amerikanischer Jugendlicher schildert und außer mit seinem eigenen Problem auch gegen Vorurteile kämpft.

„Etwas Neues“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

A erwacht jeden Tag in einem neuen Körper und hat so eigentlich kein eigenständiges Leben. Diese Geschichte hat mich unendlich fasziniert. Bei jedem neuen Tag war ich extrem gespannt, in welchem Körper A aufwacht. Eine wirklich beeindruckende Idee von David Levithan und wirklich mal wieder etwas Neues auf dem Büchermarkt. Ich habe die A erwacht jeden Tag in einem neuen Körper und hat so eigentlich kein eigenständiges Leben. Diese Geschichte hat mich unendlich fasziniert. Bei jedem neuen Tag war ich extrem gespannt, in welchem Körper A aufwacht. Eine wirklich beeindruckende Idee von David Levithan und wirklich mal wieder etwas Neues auf dem Büchermarkt. Ich habe die Geschichte sehr genossen. Allerdings hätte ich mir mehr vom Schuss erwartet. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja noch ein zweiter Teil? Mich würde es freuen...

„Ein Katzensprung zwischen den Leben“

Jennifer Lölke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

David Levithan erzählt mit "Letztendlich sind wir dem Universum egal" eine ungewöhnliche Geschichte, die vollgepackt mit Philosophie über das Leben ist.
Wer sind wir? Was macht uns zu dem, was wir sind? Ist es wichtig, Mann oder Frau zu sein? Entscheiden die Äußeren Umstände, wen wir lieben können? Muss Andersartigkeit gleich verteufelt
David Levithan erzählt mit "Letztendlich sind wir dem Universum egal" eine ungewöhnliche Geschichte, die vollgepackt mit Philosophie über das Leben ist.
Wer sind wir? Was macht uns zu dem, was wir sind? Ist es wichtig, Mann oder Frau zu sein? Entscheiden die Äußeren Umstände, wen wir lieben können? Muss Andersartigkeit gleich verteufelt werden ohne sie zu verstehen?

"A", so der Name der Hauptfigur, wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Er oder sie ist weder Junge noch Mädchen. "A" gehört keiner Religion an, hat keine Hautfarbe. "A" ist jeden Tag jemand anderes und muss sich in diesem Leben, mit all seinen Hindernissen, Annehmlichkeiten und Umständen, zurechtfinden. "A" ist jugendlich, das ist da Einzige, was immer gleich bleibt. Und die tickende Uhr, denn ab Mitternacht ist "A" wieder jemand anderes.

Dieses Buch ist wunderbar geeignet um mit Jugendlichen über Persönlichkeit und Unterschiede zu sprechen. Durch "A" wird der Horizont erweitert, denn "A" hat keine Vorurteile. "A" fühlt als Lebewesen und nicht als Mensch einer bestimmten "Kategorie". Und dann trifft "A" auf Rhiannon - und er verliebt sich.

Ist Liebe an einen Körper gebunden? Wie wichtig ist Stetigkeit? Vorhersehbarkeit?
All das und noch tausend andere Dinge, lassen sich bei der Lektüre von "Letztendlich sind wir dem Universum egal" bedenken und besprechen.

Lesen Sie es. Unbedingte Empfehlung als Schullektüre!

„Wie viele sind wir?“

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

A erwacht jeden Morgen in einem anderen Körper, egal ob Junge oder Mädchen. Für ihn ist das normal und er hat sich angepasst, lebt von einem Tag zum anderen. Solange bis er Rhiannon trifft und sich unsterblich verliebt...


Das Buch ist voller Emotionen nicht nur von den beiden Hauptfiguren, sondern auch von den Menschen in denen
A erwacht jeden Morgen in einem anderen Körper, egal ob Junge oder Mädchen. Für ihn ist das normal und er hat sich angepasst, lebt von einem Tag zum anderen. Solange bis er Rhiannon trifft und sich unsterblich verliebt...


Das Buch ist voller Emotionen nicht nur von den beiden Hauptfiguren, sondern auch von den Menschen in denen A sich befindet. Dadurch hat man das Gefühl über jede mögliche Liebe zwischen 2 Menschen zu lesen. Es lädt förmlich dazu ein in es abzutauchen und alles um sich herum zu vergessen!


Fazit: Absolut lesenswert für jeden der auf ungewöhnliche Liebesgeschichten steht.

„Unbedingt lesenswert“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

A wacht seit er sich erinnern kann jeden Morgen im Körper eines anderen Menschen auf und muss sich jeden Tag auf ein anderes Leben einlassen. Ein bedauernswertes Schicksal, bedenkt man doch die Tatsache, dass es A niemals vergönnt sein wird, eine Beziehung zu irgendeinem Menschen aufbauen zu können. Das ändert sich schlagartig als A A wacht seit er sich erinnern kann jeden Morgen im Körper eines anderen Menschen auf und muss sich jeden Tag auf ein anderes Leben einlassen. Ein bedauernswertes Schicksal, bedenkt man doch die Tatsache, dass es A niemals vergönnt sein wird, eine Beziehung zu irgendeinem Menschen aufbauen zu können. Das ändert sich schlagartig als A Rhiannon kennenlernt und sich in sie verliebt. Er versucht, so oft wie möglich bei ihr sein zu können. Natürlich immer in einem anderen Körper. Aber ist es überhaupt möglich, eine solche Beziehung aufrecht zu erhalten? Ein eindrucksvoller Roman, der einen nachdenklich macht.

„Einfach schön“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Wie wäre es wohl keine Familie zu haben, keinen eigenen Körper, keinen eigenen Namen, keine Freunde. Wenn es nichts Dauerhaftes im Leben gäbe, nur den ständigen Wechsel von einer Identität zur nächsten.

Und wenn du dich dann verliebst ...
Wie wäre es wohl keine Familie zu haben, keinen eigenen Körper, keinen eigenen Namen, keine Freunde. Wenn es nichts Dauerhaftes im Leben gäbe, nur den ständigen Wechsel von einer Identität zur nächsten.

Und wenn du dich dann verliebst ...

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Interessant und ungewöhnlich, so richtig gepackt hat es mich jedoch leider nicht.
Trotzdem lesenswert, wenn man auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte ist.
Interessant und ungewöhnlich, so richtig gepackt hat es mich jedoch leider nicht.
Trotzdem lesenswert, wenn man auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte ist.

„Eine Geschichte, die es so noch nicht gegeben hat“

Katja Behnke

Jeden Morgen wacht A im Körper einer anderen Person auf und führt dessen Leben bis punkt Mitternacht. In welchem Körper A landet, kann er oder sie vorher nicht wissen. Bloß, dass es sich um einen Jugendlichen handeln wird.
Normalerweise versucht A, das Leben dieser Personen so wenig wie möglich zu beeinflussen, doch dann trifft er
Jeden Morgen wacht A im Körper einer anderen Person auf und führt dessen Leben bis punkt Mitternacht. In welchem Körper A landet, kann er oder sie vorher nicht wissen. Bloß, dass es sich um einen Jugendlichen handeln wird.
Normalerweise versucht A, das Leben dieser Personen so wenig wie möglich zu beeinflussen, doch dann trifft er auf Rhiannon... und verliebt sich.

David Levithan ist mit seinem Werk "Letztendlich sind wir dem Universum egal" eine wunderbare, philosophische Geschichte gelungen, die es so noch nicht gegeben hat. Mit jedem Charakter greift er weitere Themen auf, wie zum Beispiel Homo- und Transsexualität, sowie körperliche und psychische Krankheiten, die jeden zum Nachdenken anregen.

Ein absolut lesenswerter Roman, der noch lange nachhallt!

Charlotte Feit, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein wunderbares Buch über das Suchen nach sich selbst und das Erwachsenwerden. 'A' wacht jeden Tag in dem Körper eines anderen Gleichaltrigen auf und borgt sich so deren Leben. Ein wunderbares Buch über das Suchen nach sich selbst und das Erwachsenwerden. 'A' wacht jeden Tag in dem Körper eines anderen Gleichaltrigen auf und borgt sich so deren Leben.

Lena Ripkens, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Buch erzählt eine ungewöhnliche Geschichte, in der man schon nach wenigen Seiten gefangen ist. Wirklich spannend legt uns Levithan eine ganz neue Lebensphilosophie offen. Dieses Buch erzählt eine ungewöhnliche Geschichte, in der man schon nach wenigen Seiten gefangen ist. Wirklich spannend legt uns Levithan eine ganz neue Lebensphilosophie offen.

Deborah Krecklow, Thalia-Buchhandlung Lünen

Eine herzzereissende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Eine herzzereissende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Vertrauen.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und merkt irgendwann,dass das nicht normal ist. Was ist Liebe/Identität und wofür sind wir da? Sind die zentralen Fragen. A wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und merkt irgendwann,dass das nicht normal ist. Was ist Liebe/Identität und wofür sind wir da? Sind die zentralen Fragen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wer bist du, wenn du keinen Tag im selben Körper verbringst? Hinter dieser Geschichte streckt eine tolle Idee, die gut umgesetzt wurde. Wer bist du, wenn du keinen Tag im selben Körper verbringst? Hinter dieser Geschichte streckt eine tolle Idee, die gut umgesetzt wurde.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Eine interessante Idee die wie nebenbei viel Raum gibt um über Toleranz und Offenheit nachzudenken, denn A kann jeden Tag als jemand anderes erwachen. Eine interessante Idee die wie nebenbei viel Raum gibt um über Toleranz und Offenheit nachzudenken, denn A kann jeden Tag als jemand anderes erwachen.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Basierend auf einer außergewöhnlichen Idee, voller bewegender Momente und fantastisch zu lesen! Basierend auf einer außergewöhnlichen Idee, voller bewegender Momente und fantastisch zu lesen!

„Man hätte keinen treffenderen Titel wählen können!“

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte von A, einem Menschen, einer Gestalt - ja man weiß eigentlich gar nicht wer er oder sie ist - ist außergewöhnlich. Seit der Geburt wacht A jeden Tag im Köper eines anderen Menschens aus. Durchlebt dabei alle Altersstufen in täglich wechselnden Umfeldern und Situationen, lernt aber bis heute nichts darüber. Ist A einzig? Die Geschichte von A, einem Menschen, einer Gestalt - ja man weiß eigentlich gar nicht wer er oder sie ist - ist außergewöhnlich. Seit der Geburt wacht A jeden Tag im Köper eines anderen Menschens aus. Durchlebt dabei alle Altersstufen in täglich wechselnden Umfeldern und Situationen, lernt aber bis heute nichts darüber. Ist A einzig? Gibt es da noch andere? Kann man es steuern? All diese Fragen kann A nicht beantworten. A kann keine tiefen Beziehungen aufbauen und durchlebt eine reine Oberflächlichkeit. Dann passiert das niemals gewollte: A verliebt sich...
Eine Faszinierende Geschichte, bei der wir mit jedem Kapitel in eine neue Rolle mit A schlüpfen durften. Dabei gelang es dem Autor aber all diese Umfelder und Situationen zu etwas besonderem zu machen, auch wenn man wusste: In ein paar Seiten steckt man bereits wieder woanders!

„Eine Entdeckungsreise“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt, und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein, Falle nicht auf, Hinterlasse keine Spuren. Doch dann verliebt A sich in Rhiannon. Kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt, und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein, Falle nicht auf, Hinterlasse keine Spuren. Doch dann verliebt A sich in Rhiannon. Kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?
Von der ersten Minute an stellt man sich diese Frage. Man bangt mit A, das er wieder die Möglichkeit hat, zu Rhiannon zu gelangen. Und dann? Wird sie diesen Körper lieben können?
Man fiebert regelrecht mit den beiden mit.

Ein tolles Buch von David Lavithan.
Spannend, einfühlsam, liebevoll und zwieschenmenschlich toll beschrieben.
Auf jeden Fall lesenswert!

„A“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

A wacht jeden Tag in einem neuen Körper auf. Junge oder Mädchen, egal, A übernimmt für einen Tag sein/ihr Leben. Meistens versucht A das Leben dieser Person möglichst wenig zu beeinflussen. So hat A schon viel erlebt, weiß aber nicht so recht, wer er/sie selber ist. Dann verliebt A sich während des Aufenthaltes in einem Jungenkörper A wacht jeden Tag in einem neuen Körper auf. Junge oder Mädchen, egal, A übernimmt für einen Tag sein/ihr Leben. Meistens versucht A das Leben dieser Person möglichst wenig zu beeinflussen. So hat A schon viel erlebt, weiß aber nicht so recht, wer er/sie selber ist. Dann verliebt A sich während des Aufenthaltes in einem Jungenkörper in dessen Freundin, Rhiannon. Und das ändert alles. Wird Rhiannon A retten können? Wird sie glauben können, was vor sich geht, wenn sie A in ständig wechselnden Körpern begegnet?
David Levithan hat eine total abgefahrene Geschichte geschrieben. Spannend, und irgendwie hofft man ständig, dass alles gut wird. Aber kann das je sein? Selber lesen und herausfinden!

Als neuer John Green gefeiert, hatte ich hohe Erwartungen die leider nicht komplett erfüllt werden konnten. Man hätte mehr aus der Idee der 'Körperwanderung' machen können! Als neuer John Green gefeiert, hatte ich hohe Erwartungen die leider nicht komplett erfüllt werden konnten. Man hätte mehr aus der Idee der 'Körperwanderung' machen können!

„Eine geniale Idee grandios umgesetzt“

Selma Wattendorf, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

"Er" nennt sich selbst einfach nur A, weil er nie einen Namen bekommen hat. A wacht jeden Tag in einem anderen Körper eines gleichaltrigen Menschen auf. Abwechselnd männlich oder weiblich und quer durch alle sozialen Schichten, Glaubensrichtungen, Familienverhältnisse, sexueller Neigungen. Er kennt von Geburt an nichts anderes und hat "Er" nennt sich selbst einfach nur A, weil er nie einen Namen bekommen hat. A wacht jeden Tag in einem anderen Körper eines gleichaltrigen Menschen auf. Abwechselnd männlich oder weiblich und quer durch alle sozialen Schichten, Glaubensrichtungen, Familienverhältnisse, sexueller Neigungen. Er kennt von Geburt an nichts anderes und hat sich damit arrangiert, bis er auf ein Mädchen trifft, in das er sich heftig verliebt, und dem er nahe bleiben will.
Was dieses Buch so ganz und gar besonders macht, ist das als weise zu bezeichnende Denken und Handeln von A aufgrund seiner bisherigen Lebenserfahrungen. Was für eine faszinierende Vorstellung: Wenn jeder Mensch wenigstens für eine Weile in der Haut anderer stecken würde - wieviel toleranter und damit besser unsere Welt wäre. Das Buch handelt von A, seiner Geschichte und den Konsequenzen, die er daraus ziehen muss. Aber es handelt gleichzeitig von allen Menschen...schon deshalb ist es wunderbar!!!

„Super Idee - mal was ganz anderes“

Simon Marshall, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ich habe dieses Buch aufgrund einer persönlichen Empfehlung vom Verlag gelesen und war lange Zeit total begeistert. Die Vorstellung, dass eine "Seele" jeden Tag in einem neuen Körper "aufwacht" und dann den Tag als diese Person verbringt und zwar immer nur einen, fand ich total spannend. Levithan gelingt es hervorragend einem diese Ich habe dieses Buch aufgrund einer persönlichen Empfehlung vom Verlag gelesen und war lange Zeit total begeistert. Die Vorstellung, dass eine "Seele" jeden Tag in einem neuen Körper "aufwacht" und dann den Tag als diese Person verbringt und zwar immer nur einen, fand ich total spannend. Levithan gelingt es hervorragend einem diese abstruse Vorstellung mit all ihren Vor- und Nachteilen sehr einfühlsam zu vermitteln. Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich gerne ein Happy End am Ende meiner Bücher bekomme und das hat mir Levithan verwehrt. Es ist zwar auch kein trauriges Ende, aber es war halt nicht das Ende, auf das ich gehofft hatte. Sie werden mich schon verstehen, wenn Sie das Buch gelesen haben. Deshalb gibt's einen Stern Abzug für ein sonst gelungenes Buch.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45030661
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 16307410
    Eine wie Alaska
    von John Green
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 39145587
    Wunder Sieh mich nicht an
    von Raquel J. Palacio
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe
    von Colleen Hoover
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40725885
    Drew / Changers Bd.1
    von Allison Glock-Cooper
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 37821775
    Mehr als das
    von Patrick Ness
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
102 Bewertungen
Übersicht
74
24
2
1
1

Wer bin ich?
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2017

"Ich werde wach. Und muss auf der Stelle herausfinden, wer ich bin." Eine unglaublich packende Liebesgeschichte, wie ich sie bis dato noch nicht erleben durfte. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen,... "Ich werde wach. Und muss auf der Stelle herausfinden, wer ich bin." Eine unglaublich packende Liebesgeschichte, wie ich sie bis dato noch nicht erleben durfte. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er locker und doch sehr detailliert ist. Der große Minuspunkt ist das Ende - keine Angst, ich spoilere jetzt nicht! -, das mir persönlich gar nicht gefallen hat. Ich wollte das Buch am liebsten in die Ecke werfen und ich hoffe so sehr, dass meine Fragen in einem der hoffentlich folgenden Fortsetzungsgeschichten beantwortet werden. Nichtsdestotrotz ist es einer der besten Romane, die ich gelesen habe und ich kann ihm einfach nur die volle Punktzahl geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderbares Buch, nicht nur für Jugendliche!
von Sandra Matteotti aus Zürich am 28.12.2016

Jeden Morgen wacht A in einem neuen Körper auf. Jeden Morgen lebt er ein anderes Leben als ein Anderer, bleibt aber tief drin immer auch er selber. Äusserlich wechselt er das Geschlecht, die Hautfarbe und den Aufenthaltsort (wobei er immer im gleichen Bundesstaat bleibt), nur das Alter ist immer... Jeden Morgen wacht A in einem neuen Körper auf. Jeden Morgen lebt er ein anderes Leben als ein Anderer, bleibt aber tief drin immer auch er selber. Äusserlich wechselt er das Geschlecht, die Hautfarbe und den Aufenthaltsort (wobei er immer im gleichen Bundesstaat bleibt), nur das Alter ist immer dasselbe. Er denkt die Gedanken der anderen, verhält sich wie diese, aber tief drin kann er darüber nachdenken, alles hinterfragen. Manchmal hilft er, seinem Tagescharakter, manchmal bringt er auch Chaos in dessen Leben, meistens versucht er, den Tag möglichst so zu leben, dass seinem Tageskörper nichts passiert und der am nächsten Tag wieder ganz als er selber sein gewohntes Leben weiterführen kann. A hat sich Regeln gegeben für dieses Leben. Die wichtigste dabei lautet: Lass dich auf nichts zu sehr ein. Das gelingt ihm gut bis zum Tag, als er Justin ist und sich Hals über Kopf in dessen Freundin Rhiannon verliebt. Wie soll das weitergehen? Er immer an einem anderen Ort als ein Anderer, sie die Freundin von Justin, der ihr aber – davon ist A überzeugt – nicht gut tut? Letztendlich sind wir dem Universum egal ist eigentlich ein Jugendbuch, das all die Probleme, die sich in der Pubertät stellen, anspricht: die eigene Identität, das Verhalten dem anderen Geschlecht gegenüber, der eigene Körper. Es behandelt aber auch Fragen der Gerechtigkeit, der Toleranz, des Miteinanders, fragt nach der wirklichen Liebe und woran sie sich festmacht. Das alles sind Fragen, die einen auch nach der Pubertät nicht ganz loslassen, die einen immer wieder begleiten. Gerade darum ist das Buch wohl viel mehr als ein Jugendbuch, es ist ein Buch für jeden, der sich Fragen stellt. Es ist ein Buch, das einen tief hineinnimmt ins Leben und in die eigenen Fragen danach, was ein Mensch ist und wie wir als Menschen miteinander und mit uns umgehen sollen. David Levithan hat in diesem Buch alles richtig gemacht. Seine Charaktere sind authentisch und tief, die Idee hinter der Geschichte brilliant, der Plot gut und stimmig aufgebaut. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite in einem Zug durchgelesen, mochte es kaum weglegen, war gefangen und berührt. Fazit: Ein tiefgründiges, einnehmendes, gefühlvolles und wunderbar erzähltes Buch. Absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Universum
von Romana Hohner aus Ried am 29.09.2016

Für A ist jeder Tag eine Herausforderung, denn A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Egal ob Junge oder Mädchen. Dabei steckt A in den verschiedensten Körpern, angefangt vom Langschläfer bis zu Partycrasher. Doch dann verliebt sich A in Rhiannon, idie hübsch und klug ist. Wird das... Für A ist jeder Tag eine Herausforderung, denn A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Egal ob Junge oder Mädchen. Dabei steckt A in den verschiedensten Körpern, angefangt vom Langschläfer bis zu Partycrasher. Doch dann verliebt sich A in Rhiannon, idie hübsch und klug ist. Wird das jemals gut gehen? Für mich eines der besten Jugendbücher die ich gelesen habe! Klare 5 Sterne. Mittlerweile gibt es schon eine Fortsetzung, die ebenfalls sehr lesenswert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Letztendlich sind wir dem Universum egal

von David Levithan

(102)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Letztendlich geht es nur um dich

Letztendlich geht es nur um dich

von David Levithan

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen