Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

(35)
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht
Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.
Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.
Oder vielleicht doch?
Rezension
Als hart und schön erweist sich die Story, von der man nicht viel verraten, das Buch aber unbedingt empfehlen möchte. Ina Hochreuther Stuttgarter Zeitung 20151023
Portrait

SABINE SCHODER, Jahrgang 1982, hat Graphikdesign in Wien studiert und einige Partys in dunklen Bars gefeiert. Ob sie ihren Jay Feretty dort gefunden hat, bleibt ein Geheimnis. Heute lebt sie fernab vom Großstadttrubel in Vorarlberg. ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ ist ihr Debüt.

Literaturpreise:

›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹
- Nominiert für den Buxtehuder Bullen

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7335-0151-8
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 205/134/35 mm
Gewicht 478
Auflage 3
Verkaufsrang 22.276
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (91)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42218682
    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    von Katy Birchall
    (12)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42436212
    Schau mir in die Augen, Audrey
    von Sophie Kinsella
    (73)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (77)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 30531352
    Nichts
    von Janne Teller
    (110)
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 16307410
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45030537
    Finding Cinderella
    von Colleen Hoover
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 3023731
    Rolltreppe abwärts
    von Hans-Georg Noack
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 39264081
    Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln
    von Kerstin Gier
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (114)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 45030173
    Zurück ins Leben geliebt
    von Colleen Hoover
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 45087501
    Wenn du mich küsst
    von Juliana Stone
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42436213
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (68)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 42467325
    Flirty Dancing
    von Jenny McLachlan
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 18688780
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (103)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 32259898
    Splitterherz
    von Bettina Belitz
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42436030
    Nacht ohne Sterne
    von Gesa Schwartz
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (108)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39255033
    Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte
    von Jessica Park
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Emotionale Geschichte, die zum Lieblingsbuch wird!“

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Handlung & Umsetzung:
Auf das Buch habe ich mich ja wirklich sehr gefreut, aber dennoch hatte ich eine gewöhnliche Teenie-Romanze erwartet. Niemand hätte mich auf die Emotionalität vorbereiten können, die dieses Buch beinhaltet. Ich habe wirklich jedes einzelne Gefühl durchlebt: von Freude, über Belustigung, bis hin zu tiefer Trauer.
Handlung & Umsetzung:
Auf das Buch habe ich mich ja wirklich sehr gefreut, aber dennoch hatte ich eine gewöhnliche Teenie-Romanze erwartet. Niemand hätte mich auf die Emotionalität vorbereiten können, die dieses Buch beinhaltet. Ich habe wirklich jedes einzelne Gefühl durchlebt: von Freude, über Belustigung, bis hin zu tiefer Trauer. Letzteres verspürte ich schon im Prolog, der die Trauerfeier von Vikis Mutter und die erste Ohrfeige von ihrem Vater für sie beschreibt. Doch dieser Prolog ist nichts im Vergleich zu dem, was auf den Leser noch zukommt.

Charaktere:
Viki, die weibliche Protagonistin, hat mir sehr gut gefallen. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und mit ihrer sarkastischen Art hat sie mich sofort als ihren Fan gewonnen. Normalerweise mag ich keine Protagonistinnen, die eine übermäßig schwere Kindheit hatten oder aus einem zerrütteten Elternhaus kommen, doch bei Viki ist es nicht zu übertrieben dargestellt. Ihre Familiensituation steht nicht so sehr im Fokus, dass man Angst vor dieser 0815-Geschichte haben muss, in der das arme Mädchen von dem coolsten Jungen der Schule gerettet werden muss.
Auch Jay hat mir sofort gefallen. In Viki hat er wohl das erste Mal ein Mädchen gefunden, dass sich nicht alles gefallen lässt und mit einer großen Klappe kontert, mit der er aber genauso gut mithalten kann. Die Neckereien zwischen den beiden waren für mich die Höhepunkte des Buches.
Vikis beste Freundin Mel ist das Goldstück des Romans. Anfangs wird nicht ganz klar, wie zwei so unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen und sich verstehen können, doch schon bald zeigt sich, wie sehr sich die beiden ergänzen.

Schreibstil:
Zu allererst möchte ich auf die Kapitelüberschriften eingehen, die haben mir nämlich besonders gut gefallen. Sie beziehen sich nicht nur auf das Kapitel, sie sind sogar ein Auszug daraus, allerdings immer ins du gesetzt. Das hat dem Ganzen irgendwie so etwas Persönliches gegeben.
Abgesehen davon hat mir der Schreibstil gut gefallen. Er war flüssig zu lesen, die Beschreibungen hatten genau die richtige Länge und die Sprache der Charaktere war ihrem Alter angepasst und realistisch. Besonders Vikis verwirrte Gedankengänge, als sie sich am Schluss große Sorgen um Jay macht, waren toll dargestellt. Ich konnte mich voll und ganz in die Situation hineinversetzen, denn auch meine Gedanken waren so verwirrend wie die von Viki.


Fazit:
Liebe ist was für Idioten. Wie mich. ist nicht nur eine Teenie-Romanze, wie man vielleicht vermuten könnte. Dieses Buch überrascht nicht nur mit unerwarteten Wendungen, sondern auch mit einer Tiefgründigkeit und Emotionalität, die einen ergreift und mitreißt!
Ich habe sowieso schon viel von diesem Buch erwartet, deshalb kann ich gar nicht in Worte fassen, wie sehr es mich dennoch überraschen und vor allem überzeugen konnte. Es hat mich kurzzeitig emotional zerstört, aber es hat mich auch zum Nachdenken angeregt.

„Traumhaft“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Dieses Buch hat mich richtig gefesselt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Romanze zwischen Viki und Jay (die ja eigentlich keine sein sollte) ausgeht. Man spürt ja schon relativ schnell, dass mit Jay irgendetwas nicht in Ordnung ist. Ich hatte auf alles Mögliche getippt, bis sich die Zeichen Dieses Buch hat mich richtig gefesselt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Romanze zwischen Viki und Jay (die ja eigentlich keine sein sollte) ausgeht. Man spürt ja schon relativ schnell, dass mit Jay irgendetwas nicht in Ordnung ist. Ich hatte auf alles Mögliche getippt, bis sich die Zeichen verdichtet haben.. Eine wunderbare Geschichte, die mehr ist, als NUR eine Lovestory!

„Ein Debütroman, den man nicht verpassen darf!“

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Viki ist ein ziemlich taffes Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist und sich nichts gefallen lässt. Ganz nach dem Motto "Harte Schale, weicher Kern" ist sie jedoch nicht immer so stark wie es auf den ersten Blick scheint. Schon als Kind hat sie ihre Mutter verloren, woran sie ordentlich zu knabbern hat. Und auch Jay ist ein Charakter, Viki ist ein ziemlich taffes Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist und sich nichts gefallen lässt. Ganz nach dem Motto "Harte Schale, weicher Kern" ist sie jedoch nicht immer so stark wie es auf den ersten Blick scheint. Schon als Kind hat sie ihre Mutter verloren, woran sie ordentlich zu knabbern hat. Und auch Jay ist ein Charakter, der zwar zunächst cool wirkt, aber eigentlich viel mehr zu bieten hat.

Sabine Schoder hat hier mit viel Humor und Feingefühl eine Geschichte auf Papier gebracht, die mitten aus dem Leben gegriffen sein könnte. Zusammen mit den Protagonisten durchlebt man eine Achterbahn der Gefühle. Dabei wird auch vor schwierigen Themen wie Krankheit oder Drogenmissbrauch nicht zurückgeschreckt.

"Liebe ist was für Idioten. Wie mich." besticht mit ganz viel Authentizität und gehört daher schon jetzt zu meinen liebsten Büchern in diesem Jahr!

Nancy Nguyen, Thalia-Buchhandlung Plauen

Dieses Buch hat mich gänzlich überrascht. Die Autorin hat einen so einzigartigen Schreibstil, der einen nicht mehr loslässt. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen! Großartig! Dieses Buch hat mich gänzlich überrascht. Die Autorin hat einen so einzigartigen Schreibstil, der einen nicht mehr loslässt. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen! Großartig!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht. Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht.

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Eine bewegende, schöne und mitten ins Herz treffende Liebesgeschichte um den Sänger Jay und Viki. Aber auch ernste und traurige Themen werden verarbeitet. Sehr zu empfehlen! Eine bewegende, schöne und mitten ins Herz treffende Liebesgeschichte um den Sänger Jay und Viki. Aber auch ernste und traurige Themen werden verarbeitet. Sehr zu empfehlen!

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Sehr lustig und direkt! Sehr lustig und direkt!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

So kaltschnäuzig und frech, so sensibel und herzzerreißend! Ich habe es geliebt! So kaltschnäuzig und frech, so sensibel und herzzerreißend! Ich habe es geliebt!

Anna-Maria Wenzel, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Das Leben von Viki hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ein unglaublich romantischer, aber keinesfalls kitschiger Roman. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben! Das Leben von Viki hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ein unglaublich romantischer, aber keinesfalls kitschiger Roman. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben!

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Diese Liebesgeschichte ist anders. Sie ist echt und schmerzhaft und wunderschön und macht einen total fertig - im besten Sinne. Lieblingsbuchpotential! Diese Liebesgeschichte ist anders. Sie ist echt und schmerzhaft und wunderschön und macht einen total fertig - im besten Sinne. Lieblingsbuchpotential!

Jana Bonk, Thalia-Buchhandlung Hagen

Tolles Jugendbuch, was auf viele Probleme Jugendlicher eingeht. Eine etwas andere Liebesgeschichte, die sowohl unterhält als auch zum Nachdenken anregt. Tolles Jugendbuch, was auf viele Probleme Jugendlicher eingeht. Eine etwas andere Liebesgeschichte, die sowohl unterhält als auch zum Nachdenken anregt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30570934
    Du oder die große Liebe / Du oder ... Trilogie Bd.3
    von Simone Elkeles
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 32017763
    Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (370)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe / Layken Bd.1
    von Colleen Hoover
    (132)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40402104
    Looking for Hope
    von Colleen Hoover
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 41026688
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (128)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (77)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (91)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42436524
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (86)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 43962009
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 44098755
    Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
    von Estelle Laure
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 44253098
    DARK LOVE 1 - Dich darf ich nicht lieben
    von Estelle Maskame
    (53)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 44993657
    Trust Again
    von Mona Kasten
    (82)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 45030173
    Zurück ins Leben geliebt
    von Colleen Hoover
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 45189553
    Wie ich dich sehe
    von Eric Lindstrom
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45189876
    Annähernd Alex
    von Jenn Bennett
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 46299328
    Rock my Heart / The Last Ones to Know Bd.1
    von Jamie Shaw
    (60)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47749850
    Feel Again
    von Mona Kasten
    (71)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 63890909
    So was passiert nur Idioten. Wie uns.
    von Sabine Schoder
    (4)
    Buch (Paperback)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
32
3
0
0
0

Humor, Liebe und ein schwieriges Thema. Dieser Roman bewegt das Herz.
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2015

Inhalt: Widerwillig muss Viki, einer gut gemeinten Idee ihrer Freunde geschuldet, ihren Geburtstag in einer kleinen Kaschemme verbringen. Hier findet gerade das Konzert einer Rockband namens Major Malfunction statt. Um diesen Abend halbwegs zu überstehen, gönnt sich Viki einen Joint. Benebelt von den Drogen, gerät sie ausgerechnet an Jay, den... Inhalt: Widerwillig muss Viki, einer gut gemeinten Idee ihrer Freunde geschuldet, ihren Geburtstag in einer kleinen Kaschemme verbringen. Hier findet gerade das Konzert einer Rockband namens Major Malfunction statt. Um diesen Abend halbwegs zu überstehen, gönnt sich Viki einen Joint. Benebelt von den Drogen, gerät sie ausgerechnet an Jay, den Sänger der Band, der dafür bekannt ist, die ihm haufenweise zu Füßen liegenden Mädchen abzuschleppen und am nächsten Tag wieder zu verlassen. Nichts, was für Viki im nüchternen Zustand in Frage gekommen wäre. Als sie am Morgen danach jedoch mit einem Kater in einem fremden Bett, neben eben diesem Jay aufwacht, ist sie schockiert. Sie beschließt den Abend und auch den Jungen schnellstmöglich zu vergessen. Doch als sie am nächsten Tag Jay mit einer weinenden Mutter beobachtet, die den Jungen von der Schule holt und sich daran erinnert, dass sie aus Frust eben jener Mutter die Worte zugeworfen hat, dass ihr Kind wohl ein Drogenproblem hätte, packt Viki das schlechte Gewissen. Immer wieder muss sie an Jay denken und letztlich ist es auch ein bisschen das Schicksal, was ihr nun dabei hilft, den Sänger der Rockband näherzukommen. Wichtigste Charaktere: Jay ist der Sänger einer Band namens Major Malfunction. Er ist ein Mathegenie, sieht gut aus und hat Humor. Kurzum: Er ist der Schwarm aller Mädchen. Viki hat es nicht immer leicht im Leben. Jeden Tag belastet sie die Anwesenheit ihres alkoholkranken und verbitterten Vaters. Der ihr eigene Sarkasmus täuscht über vieles hinweg und hilft ihr dabei, das Leben zu bestreiten. Mel ist Vikis beste Freundin. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. In schwierigen, wie in guten Zeiten sind sie füreinander da. Sie können die Gefühle des jeweils anderen bereits an den Augen ablesen. Es ist so schön diese innige Freundschaft zu beobachten. Titel und Cover: Das bunte Cover auf schwarzem Grund mit dem Mädchen, das sich so entspannt auf einem der Buchstaben rekelt, mag auf den ersten Blick dem schweren Thema der Geschichte Hohn sprechen. Intention der Autorin dürfte es aber gewesen sein, das Sujet einzudampfen: Ein Mädchen versucht das schwere Schicksal, das sie erfahren hat und auch noch weiterhin erfahren muss, mit ihrem ganz eigenen liebevollen Charme zu bewältigen. So ist Vikis Zimmer, ihren Gefühlen nachempfunden, schwarz gestrichen. Lediglich eine lilafarbene Lichterkette aus der Weihnachtszeit, bringt die Farbe in den Raum, die sie darin vermisst und jeden Tag erneut mit ihrer Art herbeizaubert. So ist auch der Hintergrund auf dem Cover diesen Tönen nachempfunden. Der Titel spiegelt mit den wenigen Worten „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ sehr gut wieder, was Viki empfindet. Immer wieder versucht Viki Liebe zu finden und scheitert (bis auf vielleicht bei ihrer Freundin Mel) erneut daran. Schreibstil: Der Roman beginnt mit einem Prolog, der einen wagen Einblick in die Kindheit der Protagonistin gibt. Der Leser ahnt, dass irgendetwas in ihrem Leben schief gelaufen ist und dass es mit dem Vater zu tun hat. Immer wieder werden in den Roman kleine Einblicke in die Vergangenheit von Viki gegeben, bis sich alles irgendwann zu einem Ganzen fügt. Die Hauptcharakterin hat, das ist bald klar, auch in der Gegenwart noch mit der Vergangenheit und mit dem Schatten ihres Vaters zu kämpfen. Um mit diesen Problemen klarzukommen, versteckt sich Viki hinter ihrem Sarkasmus. Auch, wenn das Mädchen eine Mauer um sich aufgebaut hat, so wirkt sie dadurch auf den Leser längst nicht unsympathisch. Ganz im Gegenteil: Immer wieder blitzt ihre gutmütige Art hinter der harten Schale auf und gibt einen Einblick in die Verletzlichkeit dahinter. Der Roman lässt sich zügig und gut lesen. Er macht aufgrund der Dialoge und einer sehr romantischen und schönen Liebesgeschichte durchweg Spaß. Zum Ende hin entfaltet er, auch was die kritischen Themen angeht, seine eigene Moral. Die Spannung in der Geschichte wird einzig durch die Frage aufrechterhalten, warum Jay die Schule verlassen hat und welche Geschichte ihm anhaftet. Zusätzlich stellt sich natürlich die Frage, wie sich die Beziehung zwischen Jay und Viki entwickeln wird. Auch wenn diese beiden Themen auf den ersten Blick nicht so aussehen mögen, als könnten sie einen ganzen Roman tragen, ist diese Sorge unbegründet. Die Autorin schafft es den Leser auf jeder Seite, bis zum Ende hin bei Laune zu halten. Fazit: Die spritzigen und wortgewandten Dialoge ziehen sich durch den gesamten Roman und lockern das hintergründig schwierige Thema so auf, dass ein leichter Jugendroman entsteht, der dennoch mit kritischen Themen umzugehen weiß. Ich hatte während des Lesens so viele unterhaltsame Momente, die Beziehung zwischen Jay und Viki wusste durch Esprit und Romantik vollauf zu überzeugen. Zum Ende hin rutschte mir ein kleines Tränchen aus den Augenwinkeln. Dieses Buch ist so schön, so lustig und zugleich so traurig, dass ich es unbedingt an Leser jedweder Altersklasse weiterempfehlen möchte. Buchzitate: Tränen helfen nicht. Tränen machen blind. „Wie wär's mit Filmabend bei mir? Ich habe Let the Right one In auf DVD im schwedischen Original mit deutschen Untertiteln.“ - „Ich dachte, der Sinn von Fernsehen wäre, nicht lesen zu müssen?“ Mel ist mein Kleinhirn. Wenn sie ausfällt, weiß ich nicht mehr, wer ich bin und pinkle an mein Bein. Zum Ende fühle ich mich wie ein weggeworfenes Freundschaftsarmband: unbeliebt und total verknotet. „Du stinkst nach nassem Hund.“ - „Ich stinke nach trockenem, sauberem Hund.“ Er grinst. „Es unterstreicht meinen männlichen Duft. Für wen soll ich mich entscheiden? Die Wahrheit? Oder dich? Dabei sind es nicht die Weinenden, die sich schämen müssen. Es sind die anderen, die in ihrer Menschlichkeit versagen. Diejenigen, die zwei Monate lang nur an sich denken und nicht merken, wie die Person an ihrer Seite zerbricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolles Juegndbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Strasshof a. d. Ndb. am 25.01.2016

Erster Eindruck: Mir wurde das Buch schon von sovielen Youtubern empfohlen (insbesondere von der lieben Sina von bookofmylife) und da das Cover auch wirklich ansprechend ist, hab ich es mir dann doch zugelegt. Nach den ersten paar Seiten wurde ich sofort von der Geschichte gepackt und mitgerissen. Inhalt: Der Klappentext verrät uns... Erster Eindruck: Mir wurde das Buch schon von sovielen Youtubern empfohlen (insbesondere von der lieben Sina von bookofmylife) und da das Cover auch wirklich ansprechend ist, hab ich es mir dann doch zugelegt. Nach den ersten paar Seiten wurde ich sofort von der Geschichte gepackt und mitgerissen. Inhalt: Der Klappentext verrät uns ja schon relativ viel, wir haben unsere Protagonistin die nach einem Konzert mit einem Sänger im Bett landet, auch bekannt als Jay, wie könnte es anders sein, unser zweiter Protagonist. In dem Buch geht es um Vikis verkorkstes Leben und wie sie es mit Hilfe ihrer besten Freundin Melanie meistert. Melanie, auch bekannt als Mel oder ?Vikis Kleinhirn?, da sie an alles denkt, schleppt sie an ihrem Geburtstag in eine Bar auf die Viki überhaupt gar keine Lust hat, aber da es ja ihr Geburtstag ist, will sie einfach mal ihr Leben vergessen und raucht einen Joint zu viel. Am Morgen wacht sie neben Jay Ferrety, Sänger der Band Major Malfunction, auf. Mit diesem Erlebnis ändert sich ihr ganzes Leben, ihre schulischen Leistungen fallen immer weiter ab und ihr Herz schlägt immer höher wenn sie Jay sieht. Nach einigen weiteren Problemen zuhause, kommt sie auch auf einige Geheimnisse die Jay vor ihr verbirgt und bald muss sie sich die Frage stellen: Ist ihr Jay wirklich so wichtig geworden, um dafür alles andere aufzugeben? Meine Meinung: Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen! Wie oben schon erwähnt, bin ich sofort in die Geschichte eingetaucht und Sabine Schoders Schreibstil hat mich sofort mitgerissen. Manchmal konnte ich Viki gar nicht verstehen, aber ich nehme mal an, die Autorin möchte damit zeigen, dass jeder Jugendliche eben ein bisschen eigensinnig ist und manchmal Dinge tut die nicht von allen verstanden werden. In diesem Buch geht es um die erste richtige Liebe, um den Missbrauch von Suchtmitteln, Selbstmordgedanken, Streitigkeiten mit der Familie, Gewaltausbrüchen, schulischen Absturz und anderen Problemen, die man keinem wünscht! Die Themen sind immer aktuell und das Debüt von Sabine Schoder regt zum Nachdenken an. Nach dieser Geschichte habe ich wieder gemerkt, dass ein sicheres Umfeld und Freunde die zu einem stehen etwas sind worauf Jugendliche ganz bestimmt nicht verzichten sollten! Fazit: Ein tolles Buch über falsche Entscheidungen, schwierige Familienverhältnisse, schlechte Noten, Drogen und böse Jungs die im Nachhinein doch nicht so waren wie erwartet - alles was ein Jugendroman braucht! Bewertung: Ich kann diesem Buch nichts anderes als 5 von 5 Ankern geben! Freue mich schon auf Sabine Schoders nächstes Werk und hoffe es überzeugt mich genauso wie dieses hier! Ich kann nur sagen, der Hype ist nur berechtigt und ich kann es jedem empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein Buch das dich von den Socken haut.
von Cia am 12.01.2016

Ich habe diese Buch eigendlich nur gekauft, weil ich kein besseres gefunden habe. Und es hat mich überrascht. Es war richtig erfrischend und neu. Mit jeder Zeile und jedem Wort habe ich mich mehr und mehr in dieses Buch verliebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Liebe ist was für Idioten. Wie mich. - Sabine Schoder

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

von Sabine Schoder

(35)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
Klar ist es Liebe - Sandy Hall

Klar ist es Liebe

von Sandy Hall

(44)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen