Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6

Gereon Raths sechster Fall

Kommissar Gereon Rath

(13)

Unter der Eisenbahnbrücke an der Liesenstraße, unter einer unvollendeten kommunistischen Parole, liegt die übel zugerichtete Leiche eines SA-Mannes. Am Tatort trifft Kommissar Rath auf seinen früheren Kollegen Reinhold Gräf, der nun für die Geheime Staatspolizei arbeitet. Während Gräf von einem politischen Mord ausgeht, ermittelt Rath in eine andere Richtung und entdeckt Verbindungen zum zerschlagenen Ringverein Nordpiraten, der seine kriminellen Aktivitäten als SA-Sturm getarnt fortsetzt.
Als ein zweiter SA-Mann erschlagen aufgefunden wird, scheint alles auf eine Mordserie zu deuten. Eine Spur führt in den seit Kurzem geschlossenen Lunapark, einstmals Berlins berühmtester Rummel. Und Rath muss klären, welche Rolle Unterweltboss Johann Marlow, ein Erzfeind der Nordpiraten und Raths Nemesis, in diesem Fall spielt.
Die politische Lage wird immer brisanter, Raths Frau Charly gerät in SA-Haft, und der Kommissar wird in einen Strudel sich überschlagender Ereignisse gezogen, an deren Ende er sogar einen unmissverständlichen Mordauftrag erhält. Wird er ihn ausführen? Volker Kutscher liefert atemlose Spannung und das packende Porträt politisch höchst unruhiger Zeiten.

Rezension
Kai Lohnert, Literaturexperte Thalia:
Die Handlung: düster, philosophisch, abgründig. Die Sprache: poetisch; das Thema: wie eine Schlange ihre Beute langsam umschlängelnd. Das sind die Krimis um Gereon Rath, der in den frühen Dreißigern für das Polizeipräsidium am Alexanderplatz ermittelt. Meistens geht es um Mord in dieser Welt, in der das Aufkeimen des Hasses, die politische Radikalisierung Deutschlands und die Entmenschlichung der Gesellschaft so gut erzählt wird. Ich bin ein Fan dieser Krimis, die diesen Touch der Noir-Krimis haben, die einem die Seele vergiften. Im sechsten Fall hat es jemand auf SA-Leute abgesehen. Ihre Leichen sind übel zugerichtet. Rath bekommt es mit Verbrechern und Polizisten zu tun, die in dieser heillosen Zeit alle weiter verrohen. Auch Rath gerät in diese monströse Spirale, die ihn vor eine existenzielle Entscheidung stellt. Mir scheint, Kutscher hat in diesem Roman auch versucht, einen aktuellen Bezug zu der Hetze und dem Hass herzustellen, der gegenwärtig leider immer präsenter wird.
Portrait
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist die Vorlage für die internationale Fernsehproduktion »Babylon Berlin«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 10.11.2016
Serie Kommissar Gereon Rath 6
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04923-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 222/125/45 mm
Gewicht 733
Verkaufsrang 9.548
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230377
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45230361
    Roter Zorn
    von Sam Eastland
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45030600
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43646541
    Geheimnis in Weiß
    von J. Jefferson Farjeon
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 16307390
    Gespenster in Breslau / Eberhard-Mock-Reihe Bd.3
    von Marek Krajewski
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 37430281
    Schattenmann
    von Paul Grossman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (169)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45366566
    Tod auf Fränkisch
    von Jan Beinssen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 46411875
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45230325
    Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 14238774
    Die Tote am Watt / Mamma Carlotta Bd.1
    von Gisa Pauly
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45173901
    Blutige Fesseln / Georgia Bd.6
    von Karin Slaughter
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45228735
    Kommissar Gennat ermittelt
    von Regina Stürickow
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 47602449
    Im Grab schaust du nach oben / Kommissar Jennerwein Bd.9
    von Jörg Maurer
    (4)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (107)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47093223
    Vogelkoje / Mamma Carlotta Bd.11
    von Gisa Pauly
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung bis zum Schluss...“

Viola Möhler, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Wieder einmal schafft es Volker Kutscher mit viel Spannung und Atmosphäre seine Leser in das Berlin der 30er Jahre zu entführen. Packend bis zum Schluss!! Unbedingt lesen! Wieder einmal schafft es Volker Kutscher mit viel Spannung und Atmosphäre seine Leser in das Berlin der 30er Jahre zu entführen. Packend bis zum Schluss!! Unbedingt lesen!

Katrin Kramer, Thalia-Buchhandlung Weimar

Kutscher ist grandios spannend und authentisch. Historische Atmosphäre und politisch fein recherchierte Details machen die Mischung perfekt! Eine Reihe die es zu entdecken gilt! Kutscher ist grandios spannend und authentisch. Historische Atmosphäre und politisch fein recherchierte Details machen die Mischung perfekt! Eine Reihe die es zu entdecken gilt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Unterhaltsam, vielschichtig, erkenntnisreich in dieser historischen Ausnahmesituation im Berlin der Nazi-Zeit ... Unterhaltsam, vielschichtig, erkenntnisreich in dieser historischen Ausnahmesituation im Berlin der Nazi-Zeit ...

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Wieder ein spannender Krimi in dem reale Geschichte mit der packenden Handlung verknüpft ist. Sehr gut herausgearbeitet auch die Gedanken der handelnden Personen zur Politik damals Wieder ein spannender Krimi in dem reale Geschichte mit der packenden Handlung verknüpft ist. Sehr gut herausgearbeitet auch die Gedanken der handelnden Personen zur Politik damals

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein neuer Fall für Gereon Rath im Berlin der frühen dreißiger Jahre und wie immer eine hochinteressante Geschichtsstunde und ein spannender Krimi! Ein neuer Fall für Gereon Rath im Berlin der frühen dreißiger Jahre und wie immer eine hochinteressante Geschichtsstunde und ein spannender Krimi!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 21108831
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 39229947
    Märzgefallene / Kommissar Gereon Rath Bd.5
    von Volker Kutscher
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32152323
    Die Akte Vaterland
    von Volker Kutscher
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 30212174
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    von Susanne Goga
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 13877765
    Die Berlin-Trilogie
    von Philip Kerr
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45244805
    Vaterland
    von Robert Harris
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 30212192
    Die Tote von Charlottenburg / Leo Wechsler Bd.3
    von Susanne Goga
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 35058060
    Mord in Babelsberg / Leo Wechsler Bd.4
    von Susanne Goga
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 26019400
    Die Adlon Verschwörung / Bernie Gunther Bd.6
    von Philip Kerr
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,95
  • 6149429
    Onkel Toms Hütte, Berlin
    von Pierre Frei
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
1

Auch Gereons sechster Fall hat mich überzeugt
von PMelittaM aus Köln am 07.04.2017

Berlin 1934: Gereon Rath bekommt den Fall eines ermordeten SA-Mannes zugewiesen, zu seinem Leidwesen muss er die Ermittlungen zusammen mit seinem ehemaligen Kollegen Reinhold Gräf, der jetzt bei der Gestapo arbeitet, leiten. Nicht nur, dass er es nicht gut findet, wie die Gestapo ermittelt, vor allem, dass diese direkt... Berlin 1934: Gereon Rath bekommt den Fall eines ermordeten SA-Mannes zugewiesen, zu seinem Leidwesen muss er die Ermittlungen zusammen mit seinem ehemaligen Kollegen Reinhold Gräf, der jetzt bei der Gestapo arbeitet, leiten. Nicht nur, dass er es nicht gut findet, wie die Gestapo ermittelt, vor allem, dass diese direkt einen bestimmten Personenkreis in Verdacht hat, er hat auch persönliche Ressentiments gegenüber Gräf . Aber Gereon wäre nicht Gereon, wenn er nicht trotzdem seine eigenen Wege ginge. Auch privat steht im Hause Rath nicht alles zum Besten. Charlie, Gereons Ehefrau, möchte unbedingt wieder arbeiten gehen und hat auch schon einen möglichen Arbeitsplatz. Gereon hat ihr zwar versprochen, dass er nichts dagegen haben würde, würde sie wieder arbeiten gehen, aber so ganz recht ist es ihm nicht. Zur Familie gehört mittlerweile auch das Pflegekind Fritz, das sich nichts mehr wünscht, als in die Hitlerjugend eintreten zu können. Sehr zu Charlies Verdruss, die den Nazis absolut nichts abgewinnen kann. Der mittlerweile sechste Fall des recht eigenwilligen und nicht immer gesetzestreuen Ermittlers Gereon Rath führt den Leser mitten hinein in eine Zeit, in der der Adolf Hitlers Partei immer mehr Macht erlangte, viele Menschen aber noch davon ausgingen, dass es nur eine Frage der Zeit sein könne, bis der Spuk wieder vorbei sei. Wieder baut der Autor seine Geschichte um ein historisches Ereignis herum, dem „Röhm-Putsch“ der seine Auswirkungen auch auf das Geschehen hat. Mir gefällt es gut, dass und wie der Autor Tatsachen und Fiktion vermischt und man so nicht nur einen spannenden Kriminalroman erhält, sondern auch ein Stück Geschichtsunterricht. Volker Kutscher erzählt, wie gehabt, aus mehreren Perspektiven, neben Gereons und Charlies erleben wir das Geschehen auch aus Sicht Fritzes und Reinhold Gräfs sowie eines weiteren Charakters. Die Perspektivewechsel tragen dabei nicht nur zum Spannungsaufbau bei, da durch sie Cliffhanger möglich sind, sondern geben dem Leser die Möglichkeit das Geschehen umfassender zu erfahren. Gereon Rath ist kein einfacher Charakter, und mehr als einmal schüttelt man als Leser den Kopf über ihn. Aber gerade das macht ihn aus, er ist ein Charakter mit vielen Schattierungen, und man weiß nie, in welche Richtung er letztlich abdriften wird. Er ist ein spannender Charakter, der dem Leser hoffentlich noch lange erhalten bleibt. In diesem Band habe ich auch über Charlie sehr oft den Kopf geschüttelt, die nicht immer durchdacht handelt und sich auch schon einmal in große Gefahr begibt. Auch darauf, wie es mit ihr, und ihrer Beziehung zu Gereon,weitergeht, kann man gespannt sein. Am interessantesten könnte sich die Entwicklung Fritzens, des neuen Familienmitglieds, entpuppen. Ich finde es recht schlau von Volker Kutscher, diesen Charakter einzuführen, um zeigen zu können, wie sich das Regime auf Kinder und Jugendliche auswirkt. Reinhold Gräf hat mich in diesem Band überrascht, er war sicher nicht das letzte Mal dabei. Für mich ist die Reihe gerade durch ihre Verquickung von Fiktion und Fakten, aber auch wegen ihrer interessanten, facettenreichen Charaktere sehr lesenswert. Ich vergebe volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für die gesamte Reihe, die man am besten in der richtigen Reihenfolge lesen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lunapark
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2017

Eine Romanreihe die Zeitgeschichte und spannende Dramaturgie vereint.Kutscher versteht es hervorragend den Leser in das Berlin der endenden Weimarer Republik und dem aufkeimen der Nazis zu versetzen. Persönlich habe ich diese Buchreihe verschlungen , mit dem Romanhelden und seinen Ermittlungsmethoden mitgefühlt. Kutscher sollte seinen Helden vielleicht noch bis ins Nachkriegsberlin... Eine Romanreihe die Zeitgeschichte und spannende Dramaturgie vereint.Kutscher versteht es hervorragend den Leser in das Berlin der endenden Weimarer Republik und dem aufkeimen der Nazis zu versetzen. Persönlich habe ich diese Buchreihe verschlungen , mit dem Romanhelden und seinen Ermittlungsmethoden mitgefühlt. Kutscher sollte seinen Helden vielleicht noch bis ins Nachkriegsberlin leben lassen. Man kann einfach nicht ohne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Vergangenheit holt Gereon Rath ein
von Barbara W am 16.01.2017

Inhalt Berlin 1934: Unter einer Brücke wird ein auf den ersten Blick zu Tode geprügelter SA-Mann gefunden. Gereon Rath von der Mordkommission trifft am Tatort auf seinen ehemaligen Kollegen Gräf, der nun für die Geheime Staatspolizei arbeitet. Dieser hat die Zeichen der Zeit gut genutzt und ist dort auf der... Inhalt Berlin 1934: Unter einer Brücke wird ein auf den ersten Blick zu Tode geprügelter SA-Mann gefunden. Gereon Rath von der Mordkommission trifft am Tatort auf seinen ehemaligen Kollegen Gräf, der nun für die Geheime Staatspolizei arbeitet. Dieser hat die Zeichen der Zeit gut genutzt und ist dort auf der Karriereleiter aufgestiegen, so dass er Gereon Rath nun vom Rang her gleichgestellt ist. Für Gräf ist der Fall klar: halbfertige Schmierereien an einer Mauer weisen auf eine kommunistische Gruppe als Täter hin, was Gräf sehr gut passt, ist er doch sowieso schon einige Zeit hinter denen her. Gereon Rath sieht das ganz anders, ist aber gezwungen, mit Gräf zusammenzuarbeiten und es bleibt ihm keine andere Wahl, als das zu tun, was er gut kann: auf eigene Faust den Täter zu finden. Seine Ermittlungen bringen ihn auf die richtige Spur, aber was er dabei herausfindet, zieht ihn in seine eigene nähere und weitere, nicht immer ganz saubere Vergangenheit zurück und bringt ihn selbst, seine Karriere und seine kleine Familie in große Gefahr. Gleichzeitig bringt sich auch seine Frau Charly in Gefahr, als sie der Bitte einer Bekannten nachkommt, deren untergetauchten Bruder zu finden. Und der ist Kommunist ... Meine Meinung Es wird immer düsterer in Deutschland. Ein Jahr nach der Wahl der Nationalsozialisten wird das Leben immer angespannter. Deren Verfolgung von Kommunisten, Juden, Homosexuellen und allen anderen, die ihnen nicht gefallen und auch Folterungen bestimmen mehr und mehr das Bild. Kein Wunder, dass viele lieber schnell in ein Geschäft verschwinden, als einer Gruppe Nazis auf der Straße zu begegnen. Viele solche Details beschreiben eindringlich den Alltag und die Veränderungen, die die Zeit bringt. Ebenso werden wieder historische Personen und Aktivitäten eingeflochten, so dass sich auch in diesem Buch wieder sehr gut zeigt, wie großartig der Autor es versteht, Atmosphäre und ein authentisches Lesegefühl zu erschaffen. Mit steigendem Entsetzen verfolgt man als Leser, der ja weiß, was in den folgenden Jahren mit dem Deutschland passieren wird, wie die Nazis mehr und mehr das Leben der Menschen bestimmen und sie deren Willkür ausgesetzt sind. Dabei fragt man sich als wissender Leser einmal mehr, wie lange Gereon Rath wohl immer noch daran glaubt, dass diese Phase bald vorübergeht und wie lange er weiterhin seiner Taktik der Verdrängung und des Ausweichens treu bleiben wird. Ganz anders erlebt man seine Frau Charly, die die Gefahr bereits erkennt und rebelliert, allerdings nicht ohne Folgen. Hier würde man ihr gerne immer mal wieder zurufen, etwas vorsichtiger zu handeln. Besonders schmerzlich empfand ich dann die Entwicklung ihres Pflegesohns Fritze, der mit großer Begeisterung in die Hitlerjugend eintritt, nachdem man ihn vorher immer als aufgeweckten und nicht auf den Mund gefallenen Jungen erlebt hatte. Die Anspannung in der Familie Rath erhöht sich hier also sehr und das Problem der Schweigsamkeit untereinander führt sich leider weiter fort und ich hätte Charly und Gereon auch hier wieder mehrfach schütteln können für ihren Mangel an ordentlichen Aussprachen, auch mit Fritzi. Aber die kleine Familie ist damit auch ein gutes Abbild der Menschen der damaligen Zeit: die politisch uninteressierten Verdränger und Wegducker wie Gereon, die ahnungsvollen und Widerstand leistenden Kämpfer wie Charly und die begeisterten Anhänger wie Fritze. Mir macht die Entwicklung in der Familie mehr und mehr Sorge. Der Kriminalfall rückt fast ein bisschen in den Hintergrund, ist aber auch wiederum kein Wunder, denn es wird Gereon Rath sehr schwer gemacht, seine Arbeit zu tun. Da für die Gestapo der Fall klar ist und Gereon mit dieser zusammenarbeiten muss, hat er kaum Chancen auf eine korrekte Ermittlung. Und da er bald erkennt, wohin die Indizien wirklich führen, bleibt ihm mal wieder keine Wahl, auf eigene Faust zu ermitteln, was unter den Umständen nicht leicht ist. Wem sollte er überhaupt den wahren Täter nennen? Man spürte den Frust, den Gereon Rath hier erlebte, aber noch schlimmer war dann die weitere Entwicklung, die frühere Verfehlungen hochbrachte und ihn nun zum Handlanger werden ließ. Hier rückte der Fall endgültig in den Hintergrund und Leben und Karriere standen auf dem Spiel. Das war sehr spannend zu lesen und ließ mich öfter mal die Luft anhalten, auch weil der Autor hier nicht zimperlich war und den vielleicht etwas zu sorglosen Leser bzw. Gereon Rath zwischendurch etwas aufrüttelte, um klar zu machen, dass das kein Spaziergang mehr ist. Auch dieser Fall war für mich wieder sehr spannend zu lesen und erweckte die zu dem Zeitpunkt immer bedrückender werdende Vergangenheit gekonnt zum Leben. Und lässt mich nun mehr und mehr um die lieb gewordenen Figuren bangen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6

Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6

von Volker Kutscher

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
+
=
Märzgefallene

Märzgefallene

von Volker Kutscher

(19)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

34,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Gereon Rath

  • Band 1

    15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (51)
    9,99
  • Band 2

    18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (27)
    9,99
  • Band 3

    21108831
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (45)
    19,95
  • Band 4

    37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (36)
    9,99
  • Band 5

    39229947
    Märzgefallene / Kommissar Gereon Rath Bd.5
    von Volker Kutscher
    (18)
    19,99
  • Band 6

    45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    (13)
    22,99
    Sie befinden sich hier