Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Me, without Words

Roman

(4)
Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde. Es sind die Erwartungen, die sie hinter den Kerzen zu erkennen glaubt, die ihr Freund Levin angezündet hat, und es ist die Freundschaft zu ihrer besten Freundin, die an den Rändern auszufransen scheint. Es sind all diese Gründe, aus denen Juli mit dem Gedanken spielt, sich auf jemanden einzulassen, dessen Absichten sie nicht zu durchschauen vermag …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95869-291-6
Verlag Amrun
Maße (L/B/H) 190/124/32 mm
Gewicht 327
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47366040
    Das Glück oder was auch immer passiert
    von Jackie Lea Sommers
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 47905314
    Keep on Dreaming
    von Kira Minttu
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 54196337
    Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe
    von Jay Asher
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878264
    Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge
    von Matteo Corradini
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 64499786
    Roofer
    von Jutta Wilke
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 39264072
    Tage wie diese
    von John Green
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47366582
    Anything for Love
    von Sarah Dessen
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 47878002
    Lemon Summer
    von Kody Keplinger
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47092656
    Eine Woche für die Ewigkeit
    von Nina LaCour
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 55611144
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (91)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 45189898
    Carlsen Clips: Herz über Klick
    von Amelie Murmann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • 64507755
    Wovon du träumst
    von Kira Gembri
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 46318987
    Das ultimative Buch der Listen
    von Kreativagentur LAUTHALS
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 45030540
    Echo Boy
    von Matt Haig
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 42467324
    Am Ende der Welt traf ich Noah
    von Irmgard Kramer
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 11380895
    No Exit
    von Daniel Grey Marshall
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44315059
    Ich will endlich fliegen, so einfach ist das
    von Katarina Bredow
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 57992087
    Tochter der Flut
    von Jake Halpern
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 40974102
    Glücklich für Anfänger
    von Susin Nielsen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45256831
    Siren
    von Kiera Cass
    (51)
    Buch (Paperback)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Eine gefühlvolle Geschichte für zwischendurch...
von Eileen Bales aus Alsdorf am 20.05.2017

Das Buch verzaubert mit einem gefühlvollen Schreibstil, der einen die Probleme von Juli näherbringt und auch wie sie sich fühlt. Juli, Mark und Co. waren tolle Charaktere, die sehr facettenreich und schön gestaltet waren. Die Handlung war abwechslungsreich und es gab viele Stellen an denen ich mir ein schmunzeln verdrücken musste. Natürlich... Das Buch verzaubert mit einem gefühlvollen Schreibstil, der einen die Probleme von Juli näherbringt und auch wie sie sich fühlt. Juli, Mark und Co. waren tolle Charaktere, die sehr facettenreich und schön gestaltet waren. Die Handlung war abwechslungsreich und es gab viele Stellen an denen ich mir ein schmunzeln verdrücken musste. Natürlich befasst sich die Thematik des Buches nicht nur mit spaßigen und freudigen Themen, sondern auch mit der Trennung der Eltern, Drogenmissbrauch (am Rande) und damit, wenn niemand Zeit hat und man mit niemanden über seine Probleme sprechen kann. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, weil der Schreibstil mich gefangen nehmen konnte, die Charaktere gut ausgearbeitet waren und die Handlung war abwechslungsreich und hatte ein paar Überraschungen im Ärmel...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lesehighlight!
von Tiana_Loreen am 01.05.2017

Ehrlich, tiefsinnig und gefühlvoll! Ein Buch mit Tiefgang und einer wichtigen Botschaft! Inhalt: Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde.... Ehrlich, tiefsinnig und gefühlvoll! Ein Buch mit Tiefgang und einer wichtigen Botschaft! Inhalt: Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde. Es sind die Erwartungen, die sie hinter den Kerzen zu erkennen glaubt, die ihr Freund Levin angezündet hat, und es ist die Freundschaft zu ihrer besten Freundin, die an den Rändern auszufransen scheint. Es sind all diese Gründe, aus denen Juli mit dem Gedanken spielt, sich auf jemanden einzulassen, dessen Absichten sie nicht zu durchschauen vermag ? Meine Meinung: Schon als ich vor Monaten gehört habe, dass ?Keep on Dreaming? eine Fortsetzung bekommt, wusste ich, dass ich es lesen muss. UNBEDINGT. Da konnte mich nichts aufhalten. Als ich es dann auch noch vorab-lesen durfte schwebte ich auf Wolke 7, denn von Kira Minttu ? der Kira, die mich bei einem ROCKSTAR-BUCH überrascht hat ? konnte man nur etwas Geniales erwarten. Richtig? Sowas von RICHTIG! Die Handlung Mitreißend. Gefühlvoll. Voller Schmerz. Auch wenn man kein Scheidungskind wäre, erfährt man hier, wie es sein könnte, denn Kira versteht es perfekt einem das Problem ?Scheidung? nahezubringen und zwar die hässlichen Seiten davon. »Und jetzt? Kann ich sie nicht zwingen, über sich selbst nachzudenken? Kann ich sie nicht zwingen, sich zu erinnern? Kann ich sie nicht zwingen, sich wieder zu lieben, es wenigstens zu versuchen? Hallo, fünfjährige Juli, spöttelte die grausame Juli. Willkommen in der Realität.« [Seite 48] Wenn plötzlich der Haussegen schief hängt und die Eltern immer noch die gleiche Scharade spielen. Wenn man den Wunsch hat, einfach nur über alles reden zu wollen, aber jeder in deiner Umgebung sieht nur das falsche Lächeln und hält es für das echte. Weil es immer so war. Juli fällt in ein Loch, weil ihre Eltern nicht ehrlich sind und als sie es sind, alles nur noch schlimmer machen. Ihre Freunde und ihr Freund sehen nur die fröhliche Juli, ohne den Versuch zu starten, ihr richtig zuzuhören. Und dann ist da plötzlich Marc. Vielschichtig. Geheimnisvoll. Aber da, wenn Juli jemanden zum Reden braucht. Die Handlung reißt einfach mit. Sie ist voller Gefühle. Schmerzlich erlebt man eine Trennung mit, die weit weg von ?alles ist gut? entfernt ist. »Ich habe einen Freund, bei dem ich sogar übernachte, ich kümmere mich überwiegend alleine um meine Angelegenheiten und brauche die Hilfe meiner Eltern kaum noch, und trotzdem. Wenn ich an meinen Vater denke und daran, was er zu mir gesagt hat, bevor ich gegangen bin, möchte ich wieder fünf Jahre alt sein und schreien ?Nein! Ihr dürft euch nicht trennen! Ihr sollt zusammenbleiben, für immer und immer! Ich will euch beide behalten!?« [Seite 47] In ?Me, without words? wird die unschöne Seite des Lebens mit der schönen verknüpft. Schmerz trifft auf Liebe. Trennung auf Veränderung. Enttäuschung auf einen Neuanfang. Es ist ergreifend, ehrlich und mitreißend! Die Charaktere Wenn man ?Keep on Dreaming? bereits kennt, kennt man auch schon einige der Personen aus dem Buch. Jako, Katinka und Levin sind fixer Bestandteil in Julis Leben, aber um ehrlich zu sein, sammelten alle drei nicht sehr viele Pluspunkte. Sie waren zwar immer in Julis Nähe, aber nie richtig da. Sie sahen immer nur die alte Juli, die für andere tolle Tipps parat, immer ein offenes Ohr für Probleme und stets ein glückliches Lächeln auf den Lippen hat. Sie sahen nur die Fassade, die Juli säuberlich errichtet hat, doch nie darunter. Julika ist viel vielschichtiger, als in ?Stay-Tuned #1? angenommen. Sie ist unglaublich ehrlich und fragt sich selbst viel zu oft, warum. Sie trägt ihre Probleme mit sich herum und keiner scheint das Päckchen voller Lasten überhaupt mitzubekommen. Juli ist stark, frech, sarkastisch und jemand, den man gerne als Freundin hätte, auch wenn ihre Ehrlichkeit oft wirklich brutal ist. »Normalerweise finde ich es nicht schwer, genau das zu sagen, was ich will oder nicht will, aber jetzt, in dieser Situation ? es fühlt sich überhaupt nicht richtig an, aber ich kann doch nicht einfach so ?Vergiss es sagen?, oder? ?Juli?? ?Vergiss es.?« [Seite 26] Und dann haben wir da noch Marc. Der männliche Protagonist, der es schaffen wird jeden Leser den Kopf zu verdrehen (mich eingenommen ;P). Er ist zuvorkommend, gefühlvoll, interessiert und geheimnisvoll. Aus ihm wird man lange nicht schlau und fragt sich ? wie Juli ? was er wirklich will! Levin hat eine starke Konkurrenz bekommen! Die Charaktere sind authentisch, ehrlich, voller Leben und Gefühlen. Sie sind nicht bloß Statisten in diesem Buch, sondern erleben das Erzählte mit allem was dazugehört! Die Schreibweise Lebhaft, gefühlvoll und federleicht fließen die Worte dahin. Man inhaliert jedes Wort, jede Seite, jedes Kapitel und fiebert mit Juli mit. Kira schafft es Worte so zu formen, dass man nicht anders kann als in die beschriebene Welt einzutauschen, um das Gleiche zu erleben als die beschriebene Person: Trauer. Enttäuschung. Wut. Freude. Liebe. Das alles ist Bestandteil dieses Buches. Es ist wort- und bildgewandt! Es hat mich voll überzeugt! Gänsehaut und Gefühlschaos inklusive! Fazit: Ehrlich, tiefsinnig und gefühlvoll! Kira Minttu nimmt den Leser in eine Welt voller Scherben, erdrückender Erwartungen und falsche Lächeln mit. Es berührt tief und ist von Grund auf ehrlich! Ich bin hin und weg. Von der Idee. Von der Umsetzung. Von den Charakteren! Ganz klar verdient ?Stay-Tuned #2 ? Me, without words? 5 von 5 Federn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
dieses Buch ist der Wahnsinn
von Manja Teichner aus Krefeld am 01.05.2017

Kurzbeschreibung Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde. Es sind die Erwartungen, die sie hinter den Kerzen zu erkennen glaubt,... Kurzbeschreibung Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde. Es sind die Erwartungen, die sie hinter den Kerzen zu erkennen glaubt, die ihr Freund Levin angezündet hat, und es ist die Freundschaft zu ihrer besten Freundin, die an den Rändern auszufransen scheint. Es sind all diese Gründe, aus denen Juli mit dem Gedanken spielt, sich auf jemanden einzulassen, dessen Absichten sie nicht zu durchschauen vermag … (Quelle: ink rebels) Meine Meinung Bereits das Debüt der Autorin Kira Minttu gefiel mir unheimlich gut. Nun bot sich mir die Chance „Me, without Words“ zu lesen und ich habe ja gesagt. Nichts ahnend wie sehr mich dieser Roman berühren würde. Die Charaktere kannte ich zum großen Teil bereits aus „Keep on Dreaming“. Damals habe ich sie bereits sehr gerne gemocht, dieses Gefühl hat sich hier noch um einiges verstärkt. Juli ist ein sympathischer Charakter. Auch wenn sie hier doch sehr viel mitmachen muss. Ich hätte sie gerne ganz oft in den Arm genommen, mit ihr geweint oder ihr einfach mal zugehört. Einerseits will Juli hier glücklich sein, doch sie kann es nicht. Einerseits ist sie verliebt, kann dieses Gefühl aber nicht halten. Sie muss so viel ertragen, so viele kleine Päckchen lasten auf ihren Schultern. Man lernt Juli von einer anderen Seite kennen, doch auch diese Seite gehört zu ihr. Sie macht hier eine unheimliche Entwicklung durch, wird reifer, erwachsener. Julis Freunde gefielen mir auch richtig gut. Ich kannte sie bereits, traf wieder auf Levin, Julis Freund, oder auf Katinka, Julis beste Freundin. Sie gehören einfach dazu, auch wenn sie eigentlich nur eine Nebenrolle einnehmen. Doch genau diese sind hier auch sehr wichtig. Und dann ist da noch Marc, so jemanden hätte ich auch sehr gerne. Er versteht Juli, weiß wie es ihr geht, fügt sich perfekt ins Geschehen ein. Und natürlich Julis Eltern, die so viel zu ihrer Stimmung beitragen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wow. Im Vergleich zu „Keep on Dreaming“ merkt man als Leser, Kira Minttu hat sich enorm entwickelt. Die Worte haben mich durch das Buch getragen, es ist sehr emotional und doch leicht zu lesen. Ich fühlte mich als Teil, habe mitgelacht und mitgeweint. Juli ist es hier selbst, die ihre Geschichte erzählt. Man folgt ihr als Leser, erfährt Dinge, die zwar alltäglich sind, einem aber sehr zu Herzen gehen. Die Handlung ist der Wahnsinn. Eigentlich ist es der zweite Teil, man kann ihn aber ohne Probleme auch alleine lesen. Als Leser wird man hier sofort ins Geschehen hineingezogen. Es herrscht eine eher bedrückende Stimmung vor. Hier ist alles anders, es ist keine heitere Liebesgeschichte. Doch gerade das macht dieses Buch aus. Man muss auch mal zwischen den Zeilen lesen, dann versteht man was wirklich passiert. Mich hat diese Geschichte hier ganz tief im Herzen berührt, sie ist so viel mehr als man es vielleicht erwartet. Das Ende ist rund. Ich empfand es passend, es schließt die Geschichte um Juli wirklich perfekt ab. Mich hat es zufriedengestellt, auch wenn ich noch lange an Juli und ihre Geschichte denken werde. Fazit Kurz gesagt ist „Me, without Words“ von Kira Minttu ein Roman, der mich schlichtweg umgehauen hat. Charaktere, die mir bereits sehr an Herz gewachsen waren, die ich nun noch um einiges lieber mag, ein emotionaler sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die bewegt, berührt und einfach so unheimlich klasse ist, das man schlicht und einfach nicht aufhören möchte mit Lesen, haben mich einfach rundum überzeugt. Lesen, unbedingt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Me, without Words - Kira Minttu

Me, without Words

von Kira Minttu

(4)
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Es war einmal Aleppo - Jennifer Benkau

Es war einmal Aleppo

von Jennifer Benkau

(2)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

27,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen