Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Nachtblumen

Roman. Originalausgabe

(27)
Auf jede Nacht folgt ein Tag
Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.
Nach den Bestsellern «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» erzählt Carina Bartsch hier eine sehr berührende Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern: gefühlvoll, authentisch, atmosphärisch.
Portrait

Carina Bartsch wurde 1985 im fränkischen Erlangen geboren. Sie brach die Realschule ab, schmiss die Wirtschaftsschule und dann eine Lehre. Erst nach diversen Kleinjobs fand sie mit Anfang zwanzig ihre wahre Bestimmung: das Schreiben. Mit ersten Kurzgeschichten gewann sie mehrere Schreibwettbewerbe. Dann wagte sie sich 2011 an ihr Romandebüt: «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» avancierten zum Bestseller als E-Book und Printausgabe und machten Carina Bartsch zu einer der erfolgreichsten deutschen Liebesromanautorin im Netz.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 23.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-29108-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/126/47 mm
Gewicht 530
Auflage 1
Verkaufsrang 174
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47723015
    Wildblumensommer
    von Kathryn Taylor
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 57892935
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (77)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 43973122
    Die Stunde unserer Mütter
    von Katja Maybach
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47826775
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47602427
    Endlich dein
    von Paige Toon
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47749838
    Bourbon Sins
    von J. R. Ward
    (4)
    Buch (Paperback)
    12,90
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45008481
    Mitten ins Herz
    von L. H. Cosway
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47601990
    Wenn die Wellen leuchten
    von Patricia Koelle
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44066623
    Sommertraum mit Aussicht
    von Brenda Bowen
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47092969
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 47093119
    So blau wie das funkelnde Meer
    von Kelly Rimmer
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45300230
    Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47366125
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 62294810
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 39271271
    Ein letzter Tanz
    von Judith Lennox
    (15)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tiefgründig und melancholisch“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Gießen

Endlich ein neues Buch der Autorin! Ich habe mich riiiiesig darauf gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht. Es ist anders als "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter", aber nicht minder schön. Ich bin absolut verzaubert! Es ist gefühlvoll und zärtlich; erzählt authentisch und sensibel über Trauer, Verlust, Misshandlung, Verdrängung, Endlich ein neues Buch der Autorin! Ich habe mich riiiiesig darauf gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht. Es ist anders als "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter", aber nicht minder schön. Ich bin absolut verzaubert! Es ist gefühlvoll und zärtlich; erzählt authentisch und sensibel über Trauer, Verlust, Misshandlung, Verdrängung, Angst, Freundschaft und Liebe. Die Figurenentwicklung von Jana ist unglaublich gut herausgearbeitet und zu keinem Zeitpunkt unmissverständlich oder langatmig. Ohne es zu merken, flogen die Seiten dahin und ich war traurig, als es vorbei und gleichzeitig glücklich über das wunderschöne, runde Ende. Ein Glanzstück für jedes Buchregal!

„Nachtblumen “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

So emotional und schwierig das Thema ist, so berührend war die Geschichte aber auch. Nachts konnte ich kaum schlafen, da mich die Handlung auch abends noch verfolgt hat, da es viel Stoff zum Nachdenken gab. Am Anfang habe ich mich nicht richtig in Jana hinein versetzen können, da sie sehr verschlossen war und nichts über sich erzählen So emotional und schwierig das Thema ist, so berührend war die Geschichte aber auch. Nachts konnte ich kaum schlafen, da mich die Handlung auch abends noch verfolgt hat, da es viel Stoff zum Nachdenken gab. Am Anfang habe ich mich nicht richtig in Jana hinein versetzen können, da sie sehr verschlossen war und nichts über sich erzählen wollte. Doch umso mehr sie Collin und ihrer Psychologin erzählt hat, desto leichter ist mir die Geschichte gefallen und man konnte vieles besser verstehen. Diese Verschlossenheit findet man aich im Sprachstil der Autorin wieder. Auch die zarte Annäherung zwischen Jana und Collin hat mir gut gefallen und das Ende war atemberaubend. Gut gefallen hat mir auch, das man im letzten Kapitel nur Einträge aus Janas Blog liest, die einen großen Zeitraum überbrücken.
Insgesamt habeb mir der abwechslungsreiche Schreibstil und die Charaktere sehr gut gefallen. Viele haben mich stark beeindruckt und nachdenken lassen. Ein fantastisches Buch trotz oder grade wegen des schweren Themas.

„"Nachtblumen - zu zart und zerbrechlich für das grelle Sonnenlicht ..." (Seite 187)“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Zwei Jugendliche, die vor den Scherben ihrer Leben stehen. Auf Sylt bekommen sie eine zweite Chance. Eine Chance aufs Leben und der Liebe. Doch auch die erste große Liebe stößt irgendwann an Grenzen - und dann kann sich jeder nur selber retten. Das neue Werk der Autorin von "Kirschroter Sommer" und Türkisgrüner Winter" zeigt in diesem Zwei Jugendliche, die vor den Scherben ihrer Leben stehen. Auf Sylt bekommen sie eine zweite Chance. Eine Chance aufs Leben und der Liebe. Doch auch die erste große Liebe stößt irgendwann an Grenzen - und dann kann sich jeder nur selber retten. Das neue Werk der Autorin von "Kirschroter Sommer" und Türkisgrüner Winter" zeigt in diesem Buch eine andere Seite von Liebe und Vergebung. Sie hat eine leise, berührende und zu Herzen gehende Geschichte geschaffen.

„Eine ganz besondere Blume“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Jana hat in ihrem jungen Leben schon viel durchmachen müssen. Als ihr auf Sylt ein Ausbildungsplatz als Bauzeichnerin angeboten wird mit Unterkunft in einer Wohngemeinschaft, wagt sie zögernd einen Neuanfang. Schritt für Schritt kämpft Jana gegen ihre Ängste an um endlich ein normales Leben führen zu können. Und dann ist da noch Collin... Jana hat in ihrem jungen Leben schon viel durchmachen müssen. Als ihr auf Sylt ein Ausbildungsplatz als Bauzeichnerin angeboten wird mit Unterkunft in einer Wohngemeinschaft, wagt sie zögernd einen Neuanfang. Schritt für Schritt kämpft Jana gegen ihre Ängste an um endlich ein normales Leben führen zu können. Und dann ist da noch Collin... Eine Geschichte, die zu Herzen geht! Jana und Collin zeigen, dass es sich trotz Rückschlage immer lohnt Neuanfänge zu wagen!

Christin Märker, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein ruhiges und bedächtiges Buch, welches seinen Zauber erst nach und nach entfaltet und dann mitten ins Herz geht.
Gar nicht zu vergleichen mit den ersten Romanen der Autorin!
Ein ruhiges und bedächtiges Buch, welches seinen Zauber erst nach und nach entfaltet und dann mitten ins Herz geht.
Gar nicht zu vergleichen mit den ersten Romanen der Autorin!

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Einfühlsam beschreibt die Autorin, wie die traumatisierte Jana auf Sylt ganz langsam ihr Schneckenhaus verlässt. Aber was ist mit Collin, der gefühllos erscheint und doch...? Einfühlsam beschreibt die Autorin, wie die traumatisierte Jana auf Sylt ganz langsam ihr Schneckenhaus verlässt. Aber was ist mit Collin, der gefühllos erscheint und doch...?

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein toller Roman mit einer besonderen Geschichte. Man begleitet Jana so lange auf ihrem Weg, dass es am Ende schwerfällt Sylt mit seinen Bewohnern hinter sich zu lassen. Berührend! Ein toller Roman mit einer besonderen Geschichte. Man begleitet Jana so lange auf ihrem Weg, dass es am Ende schwerfällt Sylt mit seinen Bewohnern hinter sich zu lassen. Berührend!

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Einfach toll und bewegend.Carina Bartsch schafft es immer wieder mich mit ihren Werken zu fesseln. Einfach toll und bewegend.Carina Bartsch schafft es immer wieder mich mit ihren Werken zu fesseln.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Wieder ein hervorragendes Buch der Autorin von Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter.

Sollte man auf jeden Fall gelesen haben!
Wieder ein hervorragendes Buch der Autorin von Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter.

Sollte man auf jeden Fall gelesen haben!

Hatice Uzun, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Jana hat eine schwere Vergangenheit hinter sich...Kann sie auf Sylt ein neues Leben anfangen ?? Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen , so berührend , traurig aber schön ! Jana hat eine schwere Vergangenheit hinter sich...Kann sie auf Sylt ein neues Leben anfangen ?? Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen , so berührend , traurig aber schön !

L. Rothenstein, Thalia-Buchhandlung Ibbenbüren

Eine emotionale und berührende Geschichte um Jana, die schwierige Zeiten durchlebt hat. Authentisch und gefühlvoll geschrieben. Ein Buch, dass man nicht so schnell vergisst. Eine emotionale und berührende Geschichte um Jana, die schwierige Zeiten durchlebt hat. Authentisch und gefühlvoll geschrieben. Ein Buch, dass man nicht so schnell vergisst.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sie sind beide Außenseiter trotzdem hat ihre Liebe eine Chance. Sie müssen sich Zeit und aufeinander 《ein-》lassen. Rührende Geschichte vor schöner Kulisse. Sie sind beide Außenseiter trotzdem hat ihre Liebe eine Chance. Sie müssen sich Zeit und aufeinander 《ein-》lassen. Rührende Geschichte vor schöner Kulisse.

„Geschichte mit wichtigem Statement“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Carina Bartsch beweist mit diesem Roman, dass schüchterne, unsichere Mädchen auch als Protagonistin eines Nicht-Erotik-Romans taugen. Janas Entwicklung ist glaubhaft dargestellt, man fühlt mit ihr bei jeder Überwindung.
Das macht den Kern des Buches aus, nicht die Liebesgeschichte, die an manchen Stellen ein Stirnrunzeln hervorrufen
Carina Bartsch beweist mit diesem Roman, dass schüchterne, unsichere Mädchen auch als Protagonistin eines Nicht-Erotik-Romans taugen. Janas Entwicklung ist glaubhaft dargestellt, man fühlt mit ihr bei jeder Überwindung.
Das macht den Kern des Buches aus, nicht die Liebesgeschichte, die an manchen Stellen ein Stirnrunzeln hervorrufen kann. Vor allem da Jana zeitweise ein wenig obsessiv wirkt. Das kann natürlich ihrer Vergangenheit geschuldet sein, machte aber einen leicht negativen Eindruck auf mich.
Ansonsten ist der Roman jedoch toll erzählt und macht Mut, dass man selbst etwas verändern kann, wenn man es nur versucht. Dank dieses Statements eine klare Leseempfehlung!

Sabrina Schreen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Die Geschichte von Jana ist emotional mitreißend. Ihre Vergangenheit ist keine leichte Kost, hier erfahren wir, wie es um ihre Zukunft steht...Klare Leseempfehlung! Die Geschichte von Jana ist emotional mitreißend. Ihre Vergangenheit ist keine leichte Kost, hier erfahren wir, wie es um ihre Zukunft steht...Klare Leseempfehlung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43962009
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 33816726
    Kirschroter Sommer
    von Carina Bartsch
    (128)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33816725
    Türkisgrüner Winter
    von Carina Bartsch
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 57892935
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (75)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 56051406
    Will & Layken - Eine große Liebe
    von Colleen Hoover
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 47877578
    Morgen lieb ich dich für immer
    von Jennifer L. Armentrout
    (79)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 46335877
    Hope Forever / Looking for Hope
    von Colleen Hoover
    eBook
    9,99
  • 47878399
    Among the Stars
    von Samantha Joyce
    (14)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 63890883
    Mein Herz wird dich finden
    von Jessi Kirby
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe
    von Colleen Hoover
    (128)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 64507127
    Ein Teil von uns
    von Kira Gembri
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
19
6
1
0
1

Berührende, melancholische Geschichte, die Hoffnung macht die Dämonen der Vergangenheit zu bezwingen - sehr sensibel geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 22.07.2017

Jana ist 19 Jahre alt und gerade nach Westerland auf Sylt gezogen, um dort eine Ausbildung als Bauzeichnerin zu beginnen. Am Bahnhof wurde sie von ihrer neuen Psychotherapeutin Dr. Thea Flick abgeholt, die Jana ihr neues Zuhause, eine Art betreute Wohngemeinschaft, bringt. Das Ehepaar Völkner nimmt "besondere" Jugendliche und... Jana ist 19 Jahre alt und gerade nach Westerland auf Sylt gezogen, um dort eine Ausbildung als Bauzeichnerin zu beginnen. Am Bahnhof wurde sie von ihrer neuen Psychotherapeutin Dr. Thea Flick abgeholt, die Jana ihr neues Zuhause, eine Art betreute Wohngemeinschaft, bringt. Das Ehepaar Völkner nimmt "besondere" Jugendliche und Heranwachsende bei sich auf, die im Leben Hilfe benötigen und dort eine zweite Chance bekommen, um nicht (weiter) abzudriften. Vier Jugendliche im Alter bis 23 Jahren wohnen bei den Völkners und absolvieren jeweils eine Ausbildung in deren Architekturbüro. Jana fühlt sich in ihrer Ersatzfamilie zwar wohler als in ihrer letzten Einrichtung in Hannover, ist aber dennoch sehr still, ängstlich und hält sich im Umgang mit den anderen Jugendlichen zurück. Gegenüber Anke und Klaas Völkner hat sie geradezu ein schlechtes Gewissen, dass sie so bedingungslos und liebevoll aufgenommen wird, In der Berufsschule sind ihr zu viele Menschen und als Auszubildende hat sie Angst, Fehler zu machen. Auch in den Therapiesitzungen, in denen die unkonventionelle Thea Flick Jana vermitteln möchte, wieder Freude am Leben zu finden und aus sich herauszugehen, ist Jana sehr verschlossen. Sie fühlt sich nur geborgen, wenn sie heimlich versteckt unter dem Bett schlafen kann und zieht sich ansonsten am liebsten allein an den Strand zurück, wo sie ihren Gedanken nachhängt. Dort wird sie neugierig auf ihren Mitbewohner Collin, der bereits im dritten Lehrjahr als Bauzeichner ist, sich von den anderen abschottet und nur mit Klaas zu kommunizieren scheint. Er zieht sich ans Meer zurück, um zu zeichnen. Ganz langsam kommen die beiden sich näher und helfen sich dabei gegenseitig, aus ihrer Melancholie herauszufinden. Der Roman ist aus der Ich-Perspektive von Jana geschrieben, weshalb man als Leser einen guten Einblick in die Sorgen und Nöte erhält, die sie im Augenblick bewegen. Lange bleibt im Verborgenen, aus welchem Grund Jana Patientin bei Thea Flick ist und was sie in der Vergangenheit durchgemacht haben mag. Man erfährt zunächst nur, dass ihre Mutter schon früh an einer unheilbaren Form der Demenz erkrankt ist. Die offenen Fragen, die sich zwangsläufig beim Lesen ergeben, werden erst gegen Ende des Romans gelöst, weshalb trotz der Ruhe und Melancholie der Handlung Spannung aufgebaut wird und man als Leser unbedingt mehr von Jana, aber auch von den anderen Protagonisten erfahren möchte. Währenddessen zeichnet sich durch die Annäherung zwischen Jana und Collin eine zarte Liebesgeschichte ab, wobei diese nicht vergleichbar mit Emelys und Elyas Romanze aus "Kirschroter Sommer" bzw. "Türkisgrüner Winter" ist. Es fehlen die Leidenschaft und die tiefen Gefühle, die überspringen und den Leser fesseln könnten. "Nachtblumen" ist ein sehr feinfühliger Roman, der überwiegend vom Seelenleben der lange so traurig un hilfsbedürftig wirkenden Jana handelt, die gar nicht den Eindruck erweckt, schon 19 Jahre alt zu sein, das es zu ergründen gilt. Wer vom lang ersehnten Nachfolger der beiden Bestseller von Carina Bartsch einen (Liebes-)roman mit einer aufregenden Handlung oder sich überschlagenden Ereignissen erwartet, wird insofern enttäuscht sein. Mir hat dieser berührende Roman dennoch - vor allem aufgrund des sehr sensiblen und bildhaften Schreibstils der Autorin - gut gefallen und zu keinem Zeitpunkt gelangweilt, auch wen die rein äußerliche Handlung überschaubar ist und mir zwischen Jana und Collin das Prickeln gefehlt hat. Im Hinblick auf die Therapie und Janas Gesundung blieb mir die Geschichte zu sehr an der Oberfläche, um das Handeln der Protagonisten und die Weiterentwicklung von Jana nachvollziehen zu können. Wie Jana und Collin am Ende dann doch noch zueinander finden, fand ich im Gegensatz zum Rest der Geschichte nicht ganz so authentisch. Nichtsdestotrotz ist "Nachtblumen" eine berührende Geschichte, die Hoffnung macht und zeigt, dass man die Dämonen der Vergangenheit bezwingen kann und auf eine positive Zukunft vertrauen darf, wenn man nur bereit ist, Hilfe anzunehmen und zuzulassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich authentische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 18.07.2017

Meine Meinung: Am Anfang des Buches hat mir der Schreibstil zwar ganz gut gefallen, aber ich fand ihn an manchen Stellen etwas unrund. Und ich hatte große Angst, dass sich das Buch sehr hinziehen würde, da sehr bildlich und sehr detailliert beschrieben wird. Im Nachhinein kann ich diesen Eindruck... Meine Meinung: Am Anfang des Buches hat mir der Schreibstil zwar ganz gut gefallen, aber ich fand ihn an manchen Stellen etwas unrund. Und ich hatte große Angst, dass sich das Buch sehr hinziehen würde, da sehr bildlich und sehr detailliert beschrieben wird. Im Nachhinein kann ich diesen Eindruck nicht mehr bestätigen. Ich bin flüssig durch das Buch gekommen und habe jede Seite genossen. Ich fand auch, dass zum Teil sehr originelle Formulierungen und Gedankengänge vorkamen, die man nicht in jedem 0815-Buch lesen kann. Der Schreibstil war wirklich erfrischend. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Jana, der Protagonistin erzählt. Ich bin sehr froh, dass die Autorin diese Erzählperspektive gewählt hat, da diese Geschichte aus einer anderen Perspektive bei weitem nicht so authentisch gewesen wäre. Jana ist eine sehr schüchterne, ängstliche, verschlossene und vor allem traumatisierte junge Frau. Ihre psychische Verfassung wird sehr gut dargestellt. Man fühlt sich besonders am Anfang sehr bedrückt beim Lesen. Dieses Buch verschönt nichts, es ist ehrlich und authentisch. Aber je mehr sie auftaut, desto mehr taut man selber als Leser auch mit auf. Ich mochte Jana sehr gerne und ich habe mir immer nur das Beste für sie gewünscht und habe mich bei allen positiven Ereignisse sehr mit ihr gefreut. Außerdem liebe ich ihren trockenen, selbstironischen Humor, wie zum Beispiel in dieser Szene "Ich erinnerte mich an das Vorstellungsgespräch und fragte mich, welches Potenzial er in mir erkannt haben wollte, außer dass ich das Zeug zum Stammelweltmeister hätte." Zu Collin, dem männlichen Protagonisten bin ich sehr verschlossen geblieben. Zum einen natürlich durch die Ich-Perspektive von Jana und der Tatsache, dass Collin ebenfalls ein sehr verschlossener Menschen ist. Und zum anderen, dass ich sein Verhalten oft nicht nachvollziehen konnte, da man keinen Einblick in seine Gefühlswelt bekommt. Trotzdem konnte man die Verbindung zwischen Jana und Collin sehr genau spüren. Für mich sind die beiden ein Traumpaar auf ihre ganz eigene Art. Das Buch hat eine Menge Emotionen zu bieten. Und nicht nur Liebe, sondern im Gegensatz dazu werden sehr viel tiefgründigere Themen behandelt wie Trauer, Angst und die Überwindung der Ängste. Und alle Emotionen in diesem Buch konnten mich mitreißen. Bei traurigen Stellen habe ich ein Tränchen verdrückt, bei humorvollen Stellen musste ich schmunzeln und bei süßen Stellen konnte ich mir ein breites Grinsen nicht verkneifen. Generell war die langsame Annäherung zwischen den beiden einfach unglaublich süß. Ich kann nur wenige Bücher aufzählen, die mich in der Art berühren konnten. Alleine das Gedicht über die Nachtblumen habe ich schon mehrfach durchgelesen und trotzdem bin ich jedes Mal wieder wie gebannt davon. Die Worte treffen mitten ins Herz. Ich werde dieses Buch in Zukunft garantiert noch ein zweites, drittes und viertes Mal in die Hand nehmen. Fazit: Carina Bartsch konnte mich mit Nachblumen auf eine Weise berühren, wie es nur sehr wenige Bücher können. Und gleichzeitig habe ich schon lange keine so authentische Geschichte mehr gelesen. Von mir gibt es definitiv fünf Sterne für diese langsame und doch wunderschöne Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 10.07.2017

Dies ist mein erstes Buch von Carina Bartsch. Den gelobten Bestseller Kirschroter Sommer habe ich nicht gelesen und somit auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Angesprochen hat mich der Klappentext und auch der Titel. Ich habe zwar eine traurige Geschichte erwartet, dachte aber nicht, dass sie so bedrückend ist. Titel und Cover finde... Dies ist mein erstes Buch von Carina Bartsch. Den gelobten Bestseller Kirschroter Sommer habe ich nicht gelesen und somit auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Angesprochen hat mich der Klappentext und auch der Titel. Ich habe zwar eine traurige Geschichte erwartet, dachte aber nicht, dass sie so bedrückend ist. Titel und Cover finde ich sehr passend. Besonders der Titel hat es mit angetan, da er auch Raum im Buch einnimmt. Aber auch die schön dezenten Blumen gefallen mit. Als Jana nach Sylt kommt, weiß sie nicht, was sie erwartet. Sie kommt in einem Wohnprojekt unter, mit 4 anderen Jugendlichen. Was auf jeden Fall schon mal eine Verbesserung zu ihrem bisherigen Leben ist. Jana hatte es bis jetzt nicht leicht im Leben und arbeitet hart an sich. Collin wohnt nur ein Zimmer weiter von ihr. Doch man bemerkt ihn kaum, er spricht nicht viel und zeichnet meistens in seinem schwarzen Buch. Trotzdem erregt er die Aufmerksamkeit von Jana. Vielleicht ist es manchmal gut, dass man nicht weiß, wie etwas ausgeht, weil es sonst niemals bunt werden könnte. Seite 21 Ich habe mich etwas schwer mit der Besprechung zu Nachtblumen getan. Auf der einen Seite fand ich die Geschichte sehr berührend und erzählenswert. Auf der anderen Seite aber teilweise langweilig und zu bedrückend. Ich habe nichts gegen melancholische Bücher, aber hier hat dieses bedrückende Gefühl sich mit den langweiligen Passagen verbunden und mir etwas den Lesespaß genommen. Ich hatte das Gefühl, es geht nicht wirklich voran. Es dauert eine halbe Ewigkeit, bis die beiden sich mal näher kommen. Vielleicht waren meine Erwartungen da auch falsch, den ich habe mehr eine Liebesgeschichte erwartet. Doch der Fokus liegt ganz klar auf Jana, wie sie ins Leben findet, sich entwickelt und ganz langsam auftaut. Ich verstehe wirklich, wieso sie so ist, wie sie ist und sie hat alles Recht der Welt kleine Schritte zu machen. Aber mir als Leser würde es etwas zu langweilig, weil einfach nicht wirklich etwas passierte. Und mir hat ein witziger Charakter gefehlt, der die Stimmung aufheitert. Ich finde, so eine Auflockerung ist ganz wichtig, wenn ein Buch in so eine bedrückende und melancholische Richtung geht. Damit der Leser nicht nur in so einem Loch hockt. Jana lernt man sehr gut kennen und ich mochte sie. Besonders hat mit gefallen, wie sie sich entwickelnd hat. Auch wenn es lange gedauert hat. Von Collin erfährt man leider nicht sehr viel. Da die Geschichte nur aus der Sicht von Jana erzählt wird, wissen wir als Leser nur das was Jana auch über ihn weiß und das ist nicht viel. Die beiden waren für mich kein typisches Pärchen. Da war immer so eine Schwere, die die beiden begleitet hat. Vielleicht lag es auch ein bisschen an der Location, das raue Sylt. Die unvergesslichen Momente im Leben sind immer jene, in denen man sich selbst überrascht. Seite 157 Die letzten Seiten haben mich das Buch noch mal positiver wahrnehmen lassen. Da es spannender wurde und ich sehr mitgefiebert und gelitten. Vielleicht hatte ich auch ein bisschen feuchte Augen. So konnte mich die Geschichte von Jana und Collin dann doch noch emotional packen. Fazit: Keine gewöhnliche Liebesgeschichte. Es Dauer sehr lange bis die beiden miteinander warm werden und auch dann hat sie in meinen Augen immer noch eine schwere und Melancholie begleitet. Teilweise bedrücken und stellenweise langweilig. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, es gab so einige Textstellen die ich mir markiert habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nachtblumen

Nachtblumen

von Carina Bartsch

(27)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
The One

The One

von Maria Realf

(20)
Buch (Broschur)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen