Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Tochter der Unsterblichen

Unsterblichen-Epos 1

Unsterblichen-Epos 1

Nur knapp entgeht die junge Heilerin Arinaya ihrer Entführung durch die Handlanger des königlichen Beraters Linthizan. Der Zeitpunkt ihrer Geburt macht sie möglicherweise zu einer Nachfahrin der verschollenen Vandhru, einem unsterblichen Magiervolk.
Um Arinayas Abstammung zu beweisen, machen sich der gerissene Nilas und sein bester Freund Marthian mit ihr auf die gefahrvolle Reise zum Orakel im Tempel des unendlichen Schlummers ...
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit ihrer Kindheit. Sie studierte Psychologie, Informatik und Soziologie und arbeitet als Online-Redakteurin. Bislang veröffentlichte sie mehrere Fantasy-Romane und verfasste neben dem Unsterblichen-Epos auch eine längere Psychothriller-Reihe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 508 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739305196
Verlag Via tolino media
Dateigröße 528 KB
Verkaufsrang 45.613
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Fantasy-Welt für das Kopf-Kino
von ZeilenZauber aus Hamburg am 30.05.2015

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dania Dicken hat eine wundervolle Fantasy-Welt geschaffen, die den Leser mit auf die Reise durch selbige nimmt. Mein Kopfkino wurde angeworfen, denn die Autorin schafft den Spagat zwischen detailverliebten Beschreibungen und genug Freiraum für die eigene Phantasie. Genau so hat sie auch die Figuren erschaffen, die eine... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dania Dicken hat eine wundervolle Fantasy-Welt geschaffen, die den Leser mit auf die Reise durch selbige nimmt. Mein Kopfkino wurde angeworfen, denn die Autorin schafft den Spagat zwischen detailverliebten Beschreibungen und genug Freiraum für die eigene Phantasie. Genau so hat sie auch die Figuren erschaffen, die eine gewissen Beschreibung erfuhren, aber im Kopf erst Formen annehmen. Auch wurden die Figuren mehrdimensional angelegt und veränderten sich im Laufe der Handlung - sie lernten dazu, wurden erwachsener. Die Spannung wechselte sich zwischen actiongeladenen Passagen und ruhigeren Erzählungen und Erlebnissen. Dies ließ die Spannung treppenweise ansteigen und ich war immer ganz froh, wenn es mal ein paar Seiten zu verschnaufen gab, so konnten die spannenden Erlebnisse besser gewürdigt werden. Nicht zu vergessen, dass es in jeglicher Hinsicht Überraschungen gab, die auch ihren Teil an der Steigerung meiner Neugier trugen, denn ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Vor allem hat mir gut gefallen, dass die Wanderungen nicht in epischem Ausmaß geschildert wurden, sondern einen kleinen Raum einnahmen - es wäre sonst stellenweise langatmig geworden. So trat keine Langeweile auf und das Buch war kurzweilig zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht lesbar und sie trifft immer den richtigen Tone zur richtigen Situation. Von mir bekommt das Buch die volle Sternzahl. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Nur knapp entgeht die junge Heilerin Arinaya ihrer Entführung durch die Handlanger des königlichen Beraters Linthizan. Der Zeitpunkt ihrer Geburt macht sie möglicherweise zu einer Nachfahrin der verschollenen Vandhru, einem unsterblichen Magiervolk. Um Arinayas Abstammung zu beweisen, machen sich der gerissene Nilas und sein bester Freund Marthian mit ihr auf die gefahrvolle Reise zum Orakel im Tempel des unendlichen Schlummers ...