Eiskalte Umarmung

Thriller

(77)

»Morgen ist Sonntag«, flüsterte er. »Du wirst in Ekstase sterben. Du wirst mich anflehen, dich zu töten. Du wirst Schmerz empfinden. Ich kenne dieses Gefühl. Mit ihm zerfließt die Zeit, und sie formt sich aufs Neue. Ich muss dich töten, verstehst du? Denn dein Anblick öffnet eine Tür, hinter der die Albträume der Vergangenheit lauern.«

Portrait

Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Medizinern beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: »Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genauso furchtbar und gnadenlos böse sein.«

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 374
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 03.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1885-3
Reihe Thriller im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 19,8/12/3,2 cm
Gewicht 394 g
Auflage 2016
Verkaufsrang 51.098
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Eiskalte Umarmung

Eiskalte Umarmung

von Astrid Korten
(77)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Lilith

Lilith

von Astrid Korten
(40)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

22,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
63
8
4
1
1

Benedikt van Cleef (Teil 1) - 10 + 5 = Gott
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 04.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine brutale Mordserie gibt der Polizei Rätsel auf. Die Opfer sind junge Frauen – attraktive blonde Engel mit blau lackierten Fingernägeln. In den Wohnungen der Toten findet sich stets dieselbe mysteriöse Nachricht: „Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Die Kommissare Robert Hirschau und Benedikt... Eine brutale Mordserie gibt der Polizei Rätsel auf. Die Opfer sind junge Frauen – attraktive blonde Engel mit blau lackierten Fingernägeln. In den Wohnungen der Toten findet sich stets dieselbe mysteriöse Nachricht: „Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Die Kommissare Robert Hirschau und Benedikt van Cleef wissen genau: Irgendwo dort draußen bereitet sich der Killer darauf vor, erneut zuzuschlagen. Währenddessen ahnt die junge Katharina nichts von den fieberhaften Ermittlungen der Polizei – und von der Gefahr, in der sie schwebt … Das Cover des Buches ist absolut gut gemacht - ein echter Hingucker und total passend zum vorliegenden Buch. Der Schreibstil der Autorin ist primär gut, die Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt. Die Idee einen Thriller über mehrere Jahre spielen zu lassen fand ich gut, die Umsetzung desselben allerdings weniger. Leider erfährt der Leser schon auf den ersten Seiten im Prinzip, warum der Mörder mordet. Das hat der Geschichte für mich viel an Spannung genommen, denn ausgerechnet der Mörder ist damit kein wirkliches Mysterium mehr. Überhaupt wird dem Leser viel auf dem Präsentierteller vorgehalten - da fehlte mir einfach das Gefühl, selber das Rätsel zu entdecken und zu lösen. Und gegen Ende wird auch die Identität des Mörder dann sehr jäh enthüllt, das ging mir einfach zu plötzlich. Zudem fehlte auch der Überraschungsmoment, denn schon relativ am Anfang wußte ich wer der Täter ist und wurd e noch bestärkt durch Aussagen wie sein Alter, denn niemand sonst passte in das Schema. Zudem tauchen immer wieder Fehler im Buch auf, die einem Lektorat definitiv auffallen müssten: - Katharina ist 1981 10 Jahre alt, 1995 ist sie dann plötzlich 20! - Im Prinzip werden über Jahre nicht wirklich Ermittlungen angestellt, alles was Ermittlungsarbeit in irgendeiner Form angeht, fehlt zumindest bis van Cleef den Fall übernimmt völlig. - Anna leidet unter einer retrograden Amnesie, 10 Seiten zuvor hatte sie allerdings das Gegenteil - eine anterograde Amnesie. - Die DNA wird von einem Haar untersucht - warum nicht von den Bissspuren (außer dass sie natürlich schneller zum Täter geführt hätten). - Genau diese DNA hätte man nämlich schon dem ersten Opfer, das im Buch beschrieben steht, entnehmen können, denn auch sie wurde gebissen. - Ein häufiger Fehler: DNA ist englisch - im deutschsprachigen Raum heisst es immer noch DNS! So wirkt das Buch zwar eigentlich gut recherchiert, macht dann aber unnötige Fehler. Obwohl das Buch eine Mischung aus Thriller und Drama ist, der Täter und sein Motiv eigentlich klar war, ist trotzdem auch Spannung vorhanden. Fazit: Gute Idee eines Thrillers mit mangelhafter Umsetzung. Logikfehler und zu viele Informationen zu früh nehmen die Spannung. 3,5 Sterne

Thriller für Menschen mit starken Nerven
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2017

"Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Diese Botschaft hinterlässt der Mörder bei seinen Opfern. Ein Mörder, der äußerst brutal vorgeht und seine Opfer regelrecht abschlachtet, hält die Polizei in Atem. Seine Opfer gleichen einander sehr, es sind junge Frauen mit langen blonden Haaren. Wie... "Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Diese Botschaft hinterlässt der Mörder bei seinen Opfern. Ein Mörder, der äußerst brutal vorgeht und seine Opfer regelrecht abschlachtet, hält die Polizei in Atem. Seine Opfer gleichen einander sehr, es sind junge Frauen mit langen blonden Haaren. Wie bei vielen Tätern liegen auch hier die Gründe in seiner Vergangenheit. Er sieht sich als Erlöser der Frauen und folgt bei den Morden festen Ritualen. Da sich die Mordserie über viele Jahre erstreckt, sind auch mehrere Ermittler beteiligt. Dank ihrer Zusammenarbeit gelingt es schließlich den Mörder dingfest zu machen. Meine Meinung: Der Thriller hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Ich habe ihn mit nur kurzen Unterbrechungen fast durchgehend gelesen. Obwohl ich begeisterte Thrillerleserin bin, kam ich hier manchmal an meine Grenzen, aufgrund der sehr präzisen grausamen Details. Sehr geschickt fand ich die Verflechtung mit zwei sehr schön beschriebenen Liebesgeschichten, wodurch man als Leser immer wieder aufatmen konnte. Wie auch in den anderen Büchern der Autorin, ist auch hier die besonders gute Recherchearbeit zu loben. Eine kleine Kritik möchte ich dennoch anmerken, es gibt mehrere Ungenauigkeiten bei den Zeitangaben. Daher von mir vier von fünf möglichen Sternen,aber trotzdem eine Leseempfehlung für Leser mit starken Nerven.

"Nichts für schwache Nerven!"
von MeinLesezauber am 29.03.2017

Cover: Auf dem Cover ist eine linke Frauenhand zu erkennen. Deren Fingernägel sind marineblau lackiert. Tiefe dunkelrote Blutspritzer säumen den Hintergrund, welcher hellgrüne Farbtöne aufweist. Ein Cover, welches durch Minimalisus überzeugt. Inhalt: "München, April 1981 - Samstagsnacht." "Jakob fur mit seinem Wagen durch die dunkle Nacht." "Er war gar nicht auf der Jagd gewesen." Jakob... Cover: Auf dem Cover ist eine linke Frauenhand zu erkennen. Deren Fingernägel sind marineblau lackiert. Tiefe dunkelrote Blutspritzer säumen den Hintergrund, welcher hellgrüne Farbtöne aufweist. Ein Cover, welches durch Minimalisus überzeugt. Inhalt: "München, April 1981 - Samstagsnacht." "Jakob fur mit seinem Wagen durch die dunkle Nacht." "Er war gar nicht auf der Jagd gewesen." Jakob hat Alptäume aus seiner Kindheit, welche er in der Nachkriegszeit durchlebt hat. Er ist ein Serienmörder, mit gewissen Vorlieben. Seine Opfer sind junge, attraktive und vor allem Frauen. Er kennt keine Gnade, denn sie haben ihn verraten. Er ist der Prinz, der sie erlöst. Der Kommissar Robert Hirschau wird mit dem Fall betraut. Doch Jakob hinterlässt keine Spuren. Ist es überhaupt sein richtiger Name? Nur eins ist sicher, er schlägt wieder zu. Fazit: WOW, einfach spitzenmäßig. Das Buch hat mich von Beginn der ersten Seite an gefesselt. Folgt einem Serienkiller! Es fiel mir bis zum Schluss schwer, es aus der Hand zu legen. Ein toller Psychothriller, dem ich jeden nur empfehlen kann, der über 18 Jahre ist. Eine überaus detailreich beschriebene Brutalität. Das Buch treibt einem an seine psychischen Grenzen. Das Ende kommt leider sehr knapp daher. Dennoch kein Punkabzug, da der sonstige Roman mich einfach vollends überzeugt hat. Bitte mehr davon! Ich vergebe 5 Sterne.