Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Winterzauber in New York

(7)

**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**
Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…

Portrait
Julia K. Stein wuchs in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet auf, bis sie mit achtzehn zum Studieren nach Berkeley in Kalifornien zog. Sie studierte Literatur und Philosophie und promovierte später in Deutschland. Sie liebt Poetry Slams und schreibt neben Romanen für Erwachsene und Jugendliche auch Gedichte. Heute lebt sie in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 278 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646603026
Verlag Carlsen
Dateigröße 2722 KB
Verkaufsrang 7.958
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Winterzauber in New York

Winterzauber in New York

von Julia K. Stein
(7)
eBook
3,99
+
=
Rock my Heart / The Last Ones to Know Bd.1

Rock my Heart / The Last Ones to Know Bd.1

von Jamie Shaw
(82)
eBook
9,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Schön mit leichten Schwächen
von Mii's Bücherwelt am 29.11.2017

Inhalt **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt... Inhalt **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist… Charaktere Hannah ist ein sehr bissiges und schubladendenkendes Mädchen. Sie hat sehr viele Vorurteile und ist auch sehr stur. Außerdem ist Hannah sehr ehrlich und direkt. Sie ist auch sehr mutig und liebevoll. Sie denkt viel an ihre Familie und ist auch sehr fürsorglich. Kyle ist ein sehr fürsorglicher Junge. Er spielt vor ziemlich viel vor. Außerdem ist er ein bisschen ein Macho. Des Weiteren ist er sehr besorgt, mutig und ehrlich. Kyle ist auch sehr liebevoll und voller Ideen. Er gibt sich wahnsinnig viel Mühe und kümmert sich auch immer sehr gut um alles und jeden. Außerdem ist Kyle auch sehr freundlich und süß. Meine Meinung Die Geschichte ist in einem sehr lockerem und leichtem Stil geschrieben. Ich bin schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und konnte das Buch genießen. Die künstlichen Dramen haben mich sehr aufgeregt und trotzdem fand ich es sehr angenehm und toll zu lesen. Zur Autorin Julia K. Stein wuchs in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet auf, bis sie mit achtzehn zum Studieren nach Berkeley in Kalifornien zog. Sie studierte Literatur und Philosophie und promovierte später in Deutschland. Sie liebt Poetry Slams und schreibt neben Romanen für Erwachsene und Jugendliche auch Gedichte. Heute lebt sie in München. Empfehlung Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn ihr etwas winterlich und weihnachtliches sucht! :)

Zauberhaft
von Julia Lotz aus Aßlar am 15.12.2016

Inhalt: **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah... Inhalt: **Die Eisprinzessin und der Sonnyboy** Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist… (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich habe mich so sehr auf das neue Buch von Julia K. Stein gefreut. Ich war schon in Regenbogenzeit ganz begeistert von ihrem Schreibstil und als ich gesehen habe, dass ihr nächstes Buch ein winterliches Buch ist, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn neben vielen Kurzgeschichten suchte ich noch nach einem winterlichen oder weihnachtlichen Roman und diesen habe ich in Winterzauber in New York gefunden. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, denn er quoll nur so über vor Klischees und ich hatte die leise Ahnung, dass Julia K. Stein mehr tun würde, als sich unterschiedlichen Klischees zu bedienen. Verdacht bestätigt! Julia K. Stein hat sich zwar einigen Klischees bedient, die meiner Meinung nach aber sowieso nicht in einem Young Adult Roman fehlen sollten, sie hat auch einige andere interessante Details, Thematiken und Fragestellungen eingebaut, die bewirken, dass sich Winterzauber in New York erfolgreich von der Masse abheben kann. Wie immer baut sie auch einige Dinge ein, die über Themen wie Umweltschutz, Vegetarismus etc. reflektieren lassen und die das Buch aus meiner Sicht noch einmal wertvoller machen. Im Fokus der Geschichte stehen Hannah und Kyle. Sie ist die graue Maus aus Deutschland und er der reiche und beliebte Amerikaner. Beide stoßen am New Yorker Flughafen aufeinander und beide können ihren Flug nicht nehmen, denn die Stadt versinkt im Schneechaos. Kurzerhand bietet Kyle Hannah an, bei ihm Unterschlupf zu finden und die beiden erleben einige interessante Stunden zu zweit. Während ich Hannah zwar mochte, von ihrer starken Schüchternheit aber immer wieder abgeschreckt wurde, habe ich mich in Kyle sofort verliebt. Hinter ihm steckt einiges mehr als man vermutet und das bemerkt man als Leser um einiges schneller als Hannah. Besonders schön fand ich außerdem, dass neben Hannah und Kyle nur wenige Personen auftreten und noch weniger direkt ins Geschehen involviert sind. So konzentriert sich alles sehr schön auf die beiden und es bleibt der Blick auf das Wesentliche. Was auch sehr stark auffällt, das ist ihre Liebe zu New York. Julia K. Stein setzt die Stadt besonders schön in Szene und entführt die Leser an Orte fernab des Touristenstroms. Das war für mich auch ein kleines Highlight denn, obwohl ich noch nie in New York, geschweige denn in Amerika, war, fühle ich mich der Stadt aus irgendeinem Grund sehr verbunden und Julias Worte haben dieses Gefühl noch einmal verstärkt und eine enorme Reiselust geweckt. Bewertung: Winterzauber in New York hat nicht nur das Wort Zauber in seinem Titel, sondern mich gleichzeitig auch komplett verzaubert. Julia K. Stein schafft mit diesem Buch alles andere als eine gewöhnliche Young Adult Geschichte und konnte mich mit dem Gesamtpaket auf ganzer Linie überzeugen. Vielen Lieben Dank an die Netzwerkagentur Bookmark. Das Buch habe ich für eine*Blogtour bekommen.

süße winterlich-weihnachtliche Geschichte
von Dana am 14.12.2016

Wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht, dann möchten alle nur zu ihren Familien. Entweder in die Heimat oder auch auf eine sonnige Insel. Ganz egal, wohin man will, das Fest der Liebe möchte man mit den Menschen verbringen, die einem am Herzen liegen. So war auch der Plan... Wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht, dann möchten alle nur zu ihren Familien. Entweder in die Heimat oder auch auf eine sonnige Insel. Ganz egal, wohin man will, das Fest der Liebe möchte man mit den Menschen verbringen, die einem am Herzen liegen. So war auch der Plan von Hannah und Kyle, als sie in New York auf ihre Flüge warteten. Nur leider hat man keinen Einfluss auf das Wetter und das kann manchmal ziemlich fies sein. Ein enormer Schneesturm legt die gesamte Stadt lahm, nichts geht mehr. Die Familien müssen warten und Kyle und Hannah sitzen nun gemeinsam fest- ungewollt, unzufrieden und voller Vorurteile. Der Schreibstil von Julia K. Stein ist sehr angenehm und flüssig. Man kann sich gut in die Situation der Protagonisten hineinversetzen und obwohl auf eine Ich-Perspektive verzichtet wird, bekommt man einen intensiven Einblick in die Gedankenwelten der beiden. Nach und nach erfährt man, was Kyle und Hannah über den jeweils anderen denken, wieso sie so Vorurteile haben und wie sich der Blick langsam verändert. Doch immer bleibt die Unsicherheit, ob das, was da grad passiert, wirklich wahr ist oder nur an der, durchs schlimme Wetter ausgelösten Situation, liegt. Beeinflusst von ihren Freunden und den vorgefertigten Meinungen, die man sich so erzählt, geraten sie in einen Strudel aus Ablehnung, Zuneigung, Verlangen und Vorsicht. Hannah und Kyle kommen aus ziemlich verschiedenen Welten. Während Kyle aus einer reichen Familie kommt, die sich fast alles leisten kann, kommt Hannah aus gut bürgerlichen Verhältnissen. Sie sind nicht direkt arm, aber eben nicht besonders wohlhabend. Schon allein diese Konstellation sorgt für Vorurteile und Klischees. In der Geschichte kommt das Thema mehrfach auf, aber mir haben die Aspekte, die dabei zur Sprache kommen, gut gefallen. Man merkt einfach, dass Geld nicht unbedingt alles ist und es Dinge gibt, die wichtiger sind, die einen mehr berühren und die man sich auch mehr wünscht. An einigen Stellen ist die Geschichte etwas vorhersehbar, insgesamt aber trotzdem total süß zu lesen. Die Handlung nimmt einen mit in ein kleines Winterwunderland, wo doch hier im Moment noch der Schnee fehlt. Zwar wünscht man sich nicht die Massen, die es im Buch gibt, aber es würde die weihnachtliche Stimmung mehr unterstützen. Die Atmosphäre aus dem Buch ist schön beschrieben, so kommt man selbst ein wenig mehr in Weihnachtsstimmung, kann mit den Figuren lachen, hoffen und zweifeln. Eine schöne Geschichte, die nicht mit Überraschungsmomenten, sondern eher mit einem angenehmen Schreibstil und viel Gefühl punkten kann.