Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Jetzt für nur 89 EUR sichern.**

Wovon du nichts ahnst

Psychothriller

Als die Ärztin Sarah Havenant von einer alten Freundin kontaktiert und gefragt wird, welches ihr richtiges Facebook-Profil sei, geht sie dem nach. Und tatsächlich findet Sarah zwei Profile mit ihrem Namen: eines hat sie selbst angelegt, das andere hat sie noch nie gesehen. Und doch findet sie dort private Fotos von sich und ihrer Familie. Fotos, die im Inneren ihres Hauses gemacht werden. Als sie es ihrem Mann zeigen will, ist das fremde Profil gelöscht - doch ihr Leben nicht mehr ihr eigenes ...
Portrait
Alex Lake ist das Pseudonym eines in den 70er Jahren im Nordwesten von England geborenen Autor, der nun in den USA lebt. Sein erster Roman "Es beginnt am siebten Tag" war bei Erscheinen eine E-Book-Sensation und in den Top 10 der Sunday-Times-Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783959678148
Verlag HarperCollins
Dateigröße 3698 KB
Verkaufsrang 26104
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Achtung: Pageturner!

Sabrina Elze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wow! Ein wirklich gelungener Psychothriller, den ich partout nicht aus den Händen legen konnte. Am liebsten hätte ich mit offenen Augen geschlafen, um weiterzulesen! Super Spannungslevel, das immer wieder angeheizt wird, clever konstruierte Story, sehr angenehmer, flüssiger Stil und facettenreiche, glaubwürdige Protagonisten. Was will man mehr?! ... Jemand drängt sich heimlich in deinLeben, übernimmt die Kontrolle darüber und du kannst absolut nichts tun. - Wohl eine der schlimmsten Ängste, mit der man spielen kann. Ich konnte Sarahs Verzweifelung quasi körperlich spüren und litt mit ihr. Ich bin wirklich begeistert!

Von jetzt auf gleich ändert sich dein ganzes Leben..

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Sie ist beliebt und gewissenhaft. Eine Perfekte Ehefrau und Mutter. Bis zu dem Tag als ihr Facebookprofil plötzlich doppelt auftaucht. Bis zu dem Tag als eine alte Bekannte in die Stadt zieht.Es passieren Sachen, seltsame Anrufe, seltsame Vorfälle.Du vertraust dich deiner besten Freundin und deinem Ehemann an. Man zweifelt an deinen Verstand.Wer spielt dir einen Streich?Wer will dir etwas böses? Dieses Buch spielt ein fieses Katz und Maus Spiel mit uns. Der Autor versteht sein Handwerk und hält uns hin bis sich die Spannung entlädt. Ich fand es klasse!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
2
1
0
0

Spannender Psychothriller, der mir sehr gut gefallen
von schafswolke aus Kiel am 25.05.2019

Sarah ist verunsichert und beunruhigt, als sie feststellt, dass es von ihr ein zweites Profil bei Facebook gibt. Sie stellt sich die Frage, wer dahinter steckt, zumal auch private Fotos zu sehen sind. Ist das alles ein Scherz oder erst der Anfang eines gemeinen Identitätsdiebstahl? Ihr Mann stellt sich währenddessen die Frage, ... Sarah ist verunsichert und beunruhigt, als sie feststellt, dass es von ihr ein zweites Profil bei Facebook gibt. Sie stellt sich die Frage, wer dahinter steckt, zumal auch private Fotos zu sehen sind. Ist das alles ein Scherz oder erst der Anfang eines gemeinen Identitätsdiebstahl? Ihr Mann stellt sich währenddessen die Frage, wie gut er seine Frau wirklich kennt. Sarah gerät in eine fiese Spirale bei der sie Stück für Stück Teile ihres Lebens verliert und dabei leider auch ihre Glaubwürdigkeit. Mir hat hier sehr gut gefallen, dass die Geschichte langsam aber kontinuierlich an Spannung aufbaut. Identitätsdiebstahl gab es ja eigentlich schon immer, aber heute ist das ja auch über die moderen Medien möglich und kann ganz andere Ausmaße annehmen, so ganz unrealistisch ist dieses Szenario also nicht. Ich mag es nicht, wenn Thriller oder Krimis zu brutal sind, da kann ich mich eher selten mit anfreunden und so war dieser Psychothriller für mein Spannungslevel genau richtig. Ich hatte hier sehr spannende Lesestunden, von mir gibt es hier 5 Sterne.

wenn dir keiner mehr glaubt ...
von hanka81 am 10.02.2019

Eine Freundschaftsanfrage über Facebook von einer alten Freundin bringt alles ins Rollen. Denn dadurch erfährt Sarah von einer zweiten Seite mit ihrem Namen und sehr persönlichen Fotos und Einträgen. Anfangs möchte sie es als üblen Scherz abtun, aber so recht kann sie nicht daran glauben und es beunruhigt sie doch sehr. Dann kom... Eine Freundschaftsanfrage über Facebook von einer alten Freundin bringt alles ins Rollen. Denn dadurch erfährt Sarah von einer zweiten Seite mit ihrem Namen und sehr persönlichen Fotos und Einträgen. Anfangs möchte sie es als üblen Scherz abtun, aber so recht kann sie nicht daran glauben und es beunruhigt sie doch sehr. Dann kommt eine Freundschaftsanfrage von dem falschen Profil an sie. Sie hofft immer noch auf einen Scherz oder Zufall. Denn die Alternative wäre ein Stalker der sie beobachtet und das ist einfach zu beängstigend. Die Idee dahinter finde ich gut. Denn in der heutigen Zeit ist es doch all zu leicht an Daten, Fotos, … heranzukommen. Und so ein gefälschtes Profil dürfte ein reales Problem sein. Also, wie würde man selber darauf reagieren!? Ich weiß es nicht. Aber nach einer unruhigen Nacht bekommt Sarah fast eine Panikattacke. Das scheint mir zu überzogen und nur schwer nachvollziehbar. Und so geht es mir leider an mehreren Stellen im Buch. Ich werde mit Sarah einfach nicht warm. Ich verstehe ihre Not und ihre Sorgen. Aber die Reaktionen sind mir zu überzogen und sprunghaft. Vor allem als die Familie einen Urlaub in London macht. Erst scheint alles in Ordnung und Sarah kann es sich auf einmal vorstellen nach London zu ziehen und ihr Leben in Main aufzugeben. Und dann kommt sie – die Postkarte. Und plötzlich ist davon keine Rede mehr und es ist die Zeit gekommen, den Urlaub zu beenden und zurückzukehren. Und auch die Auflösung kann mich leider nicht überzeugen. Wenn ich solch einen Groll hege, kann man es über so viele Jahre verbergen und „normal“ erscheinen und auch noch befreundet sein!? Warum sollte ich überhaupt den Kontakt aufrecht halten? Und warum erst so spät Rache? Ein nettes Buch für zwischendurch, was sich leicht und schnell lesen lässt, mich aber nicht packen und überzeugen konnte.

Wenn Dein Leben nicht mehr Dir gehört...
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2019

Was würdest Du machen, wenn Du Dein Facebookprofil mit vielen Fotos von Deinem Zuhause und Deinen Kindern entdeckst, Du es aber gar nicht erstellt hast? Wenn Dein Mann Briefe von Dir bekommt, in Deiner Handschrift, die Du aber gar nicht geschrieben hast? Oder doch? Wirst Du langsam wahnsinnig oder spielt jemand ein übles Spiel m... Was würdest Du machen, wenn Du Dein Facebookprofil mit vielen Fotos von Deinem Zuhause und Deinen Kindern entdeckst, Du es aber gar nicht erstellt hast? Wenn Dein Mann Briefe von Dir bekommt, in Deiner Handschrift, die Du aber gar nicht geschrieben hast? Oder doch? Wirst Du langsam wahnsinnig oder spielt jemand ein übles Spiel mit Dir? Ein Thriller, der den Leser nicht loslässt und der einen kritischen Blick auf die digitale Welt wirft.