Warenkorb
 

Mädchen aus dem Moor

Psychothriller

Grusel-Atmosphäre auf dem Dartmoor - 'Es gibt sie tatsächlich noch, diese Psychothriller, die einem förmlich das Blut in den Adern gefrieren lassen.' Booksection.de

Seit man ihr gesagt hat, sie habe im Dartmoor Selbstmord begehen wollen, scheint Kath Redways Leben langsam, aber sicher in einen finsteren Abgrund zu trudeln: An den Vorfall selbst kann sie sich nicht erinnern, auch die Woche davor scheint aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Kath glaubt, sie sei glücklich gewesen, doch verhält ihr Mann Adam sich nicht seltsam abweisend? Welches Geheimnis verbirgt ihr Bruder vor ihr? Und was treibt ihre kleine Tochter Lyla nachts draußen im Moor? Verliert Kath den Verstand – oder ist sie einer furchtbaren Wahrheit auf der Spur?

Der neue Psycho-Thriller von S. K. Tremayne, der mit "Eisige Schwestern" und "Stiefkind" die Bestsellerlisten stürmte.
Portrait
S.K. Tremayne ist ein englischer Bestsellerautor und preisgekrönter Reisejournalist, der regelmäßig für internationale Zeitungen und Magazine schreibt. Er wurde in Devon geboren und lebt heute mit seinen beiden Töchtern in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52248-6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,2/13,4/3,3 cm
Gewicht 484 g
Originaltitel When She's Alone
Übersetzer Susanne Wallbaum
Verkaufsrang 6.905
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Gruseliges Setting und eindrückliche Landschaftsbeschreibungen!“

Marina Mangiarano, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

"Mädchen aus dem Moor" ist ein Thriller, der stellenweise sehr gekonnt mit unseren Urängsten spielt und das Dartmoor geschickt als unheimliche Kulisse einsetzt.
Dieser Thriller war mein erster von S.K. Tremayne und vielleicht waren meine Erwartungen deshalb ein bisschen zu hoch. Zwischendurch fehlte mir beim Lesen eindeutig die Spannung und der Gedankenstrudel der Hauptperson hat sich zu oft wiederholt. Am Ende war es für mich allerdings ein solider Thriller, der am Schluss doch die eine oder andere Überraschung parat gehalten hat und vor allem durch sehr detaillierte und authentische Landschaftsbeschreibungen des Dartmoors glänzen konnte.
"Mädchen aus dem Moor" ist ein Thriller, der stellenweise sehr gekonnt mit unseren Urängsten spielt und das Dartmoor geschickt als unheimliche Kulisse einsetzt.
Dieser Thriller war mein erster von S.K. Tremayne und vielleicht waren meine Erwartungen deshalb ein bisschen zu hoch. Zwischendurch fehlte mir beim Lesen eindeutig die Spannung und der Gedankenstrudel der Hauptperson hat sich zu oft wiederholt. Am Ende war es für mich allerdings ein solider Thriller, der am Schluss doch die eine oder andere Überraschung parat gehalten hat und vor allem durch sehr detaillierte und authentische Landschaftsbeschreibungen des Dartmoors glänzen konnte.

Sabine Hasler, Thalia-Buchhandlung Korbach

Ein Krimi vor ganz besonderer Kulisse, die mystischer nicht sein könnte - das Dartmoor. Ein spannender Lesegenuss mit dem Ergebnis, diese Gegend kennen lernen zu wollen. Ein Krimi vor ganz besonderer Kulisse, die mystischer nicht sein könnte - das Dartmoor. Ein spannender Lesegenuss mit dem Ergebnis, diese Gegend kennen lernen zu wollen.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Kulisse wie man es sich für einen Thriller wünscht, doch leider sind die Landschaftsbeschreibungen doch zu ausführlich. Alles in allem lohnt sich das Buch aber zu lesen. Ein Kulisse wie man es sich für einen Thriller wünscht, doch leider sind die Landschaftsbeschreibungen doch zu ausführlich. Alles in allem lohnt sich das Buch aber zu lesen.

Lisa Leibrandt, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Kommt leider nicht an "eisige Schwestern" ran. Der Schluss ist klasse und die Verwirrungen sind gut aber die vielen Landschaftsbeschreibungen machen es etwas langatmig. Kommt leider nicht an "eisige Schwestern" ran. Der Schluss ist klasse und die Verwirrungen sind gut aber die vielen Landschaftsbeschreibungen machen es etwas langatmig.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

In gewohnter Qualität überzeugt S.K. Tremayne auch im neusten Werk. Automatisch wird man immer weiter in die Verwirrungen der Story gezogen bis es zu einem unglaublichen Ende kommt In gewohnter Qualität überzeugt S.K. Tremayne auch im neusten Werk. Automatisch wird man immer weiter in die Verwirrungen der Story gezogen bis es zu einem unglaublichen Ende kommt

„Wirr“

Magdalena Kötter, Thalia-Buchhandlung Münster

Kath kann sich nach einem angeblichen Selbstmordversuch an nichts mehr erinnern. Ihre ohnehin erschütterte Welt gerät noch mehr ins Wanken, als das Moor, ihr geliebtes zuhause, immer öfter Schauplatz beängstigender Ereignisse wird.
Und was haben die Hexensymbole zu bedeuten, die ihr immer öfter begegnen...?

Das englische Dartmoor - diese Kulisse ist wie geschaffen für einen richtig schaurigen Thriller, der mit der Angst vor übernatürlichen Phänomenen spielt.
Vielleicht lag es an den hohen Erwartungen, die ich an dieses Buch hatte, aber ich wurde leider enttäuscht!
Ich muss sagen, dass das Buch seinem Potenzial nicht gerecht wird. Zu oft gibt es Spannungslücken und unnötige Einblicke in die Gedanken der Hauptperson, die sich immer und immer wieder die gleichen Fragen stellt.
Schade!
Kath kann sich nach einem angeblichen Selbstmordversuch an nichts mehr erinnern. Ihre ohnehin erschütterte Welt gerät noch mehr ins Wanken, als das Moor, ihr geliebtes zuhause, immer öfter Schauplatz beängstigender Ereignisse wird.
Und was haben die Hexensymbole zu bedeuten, die ihr immer öfter begegnen...?

Das englische Dartmoor - diese Kulisse ist wie geschaffen für einen richtig schaurigen Thriller, der mit der Angst vor übernatürlichen Phänomenen spielt.
Vielleicht lag es an den hohen Erwartungen, die ich an dieses Buch hatte, aber ich wurde leider enttäuscht!
Ich muss sagen, dass das Buch seinem Potenzial nicht gerecht wird. Zu oft gibt es Spannungslücken und unnötige Einblicke in die Gedanken der Hauptperson, die sich immer und immer wieder die gleichen Fragen stellt.
Schade!

„Eine echte Überraschung“

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin

Als ich dieses Buch zum ersten Mal in die Hand nahm, habe ich einen simplen Gruselroman erwartet. Immerhin spielt es im Moor im Nebel, in einer einsamen Gegend, wo unerklärliche Dinge passieren - sowas in der Art. Aber es ist viel besser: ja, es ist ein Psychothriller, aber er spielt im Dartmoor und beschreibt immer wieder die raue Schönheit dieser Gegend und man kann richtig gut nachvollziehen, warum die Einwohner dort so gerne leben, trotz aller Einsamkeit. Die Familiengeschichte - inklusive dunklem Geheimnis, das kommt nicht zu kurz - ist spannend und liebevoll erzählt. Wie die Eltern mit ihrer autistischen Tochter umgehen und sie darin bestärken, sie selbst zu sein, fand ich ausgesprochen sympathisch. Spannend und ein bißchen gruselig, aber irgendwie auch richtig schön! Als ich dieses Buch zum ersten Mal in die Hand nahm, habe ich einen simplen Gruselroman erwartet. Immerhin spielt es im Moor im Nebel, in einer einsamen Gegend, wo unerklärliche Dinge passieren - sowas in der Art. Aber es ist viel besser: ja, es ist ein Psychothriller, aber er spielt im Dartmoor und beschreibt immer wieder die raue Schönheit dieser Gegend und man kann richtig gut nachvollziehen, warum die Einwohner dort so gerne leben, trotz aller Einsamkeit. Die Familiengeschichte - inklusive dunklem Geheimnis, das kommt nicht zu kurz - ist spannend und liebevoll erzählt. Wie die Eltern mit ihrer autistischen Tochter umgehen und sie darin bestärken, sie selbst zu sein, fand ich ausgesprochen sympathisch. Spannend und ein bißchen gruselig, aber irgendwie auch richtig schön!

„Guter Thriller “

Antonia König, Thalia-Buchhandlung Peine

Eine perfekte Mischung aus Thriller und Horror. Die Protagonistin soll versucht haben sich umzubringen. Was sie zuerst gar nicht glauben konnte. Was ist wirklich in dieser Nacht passiert?
Die Geschichte hat einen von Anfang an mitgenommen. Es war bis zum Ende sehr mysteriös.
Eine perfekte Mischung aus Thriller und Horror. Die Protagonistin soll versucht haben sich umzubringen. Was sie zuerst gar nicht glauben konnte. Was ist wirklich in dieser Nacht passiert?
Die Geschichte hat einen von Anfang an mitgenommen. Es war bis zum Ende sehr mysteriös.

Eine herrlich düstere Atmosphäre, passt perfekt zur aktuellen Jahreszeit! Guter Thriller mit einem klasse Ende! Eine herrlich düstere Atmosphäre, passt perfekt zur aktuellen Jahreszeit! Guter Thriller mit einem klasse Ende!

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Mysteriös ist die Geschichte von Kath Redways, die nach einem Selbstmordversuch unter Gedächtnisverlust leidet. Was ist in jener Nacht wirklich im Moor geschehen? Finden Sies raus! Mysteriös ist die Geschichte von Kath Redways, die nach einem Selbstmordversuch unter Gedächtnisverlust leidet. Was ist in jener Nacht wirklich im Moor geschehen? Finden Sies raus!

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Düstere Geheimnisse im einsamen Dartmoor, ein vermeintlicher Selbstmord, ein unheimliches Kind und eine Familie, in der alles nicht so ist, wie es zu sein scheint - Grusel pur! Düstere Geheimnisse im einsamen Dartmoor, ein vermeintlicher Selbstmord, ein unheimliches Kind und eine Familie, in der alles nicht so ist, wie es zu sein scheint - Grusel pur!

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Krimi mit düsterer Atmosphäre und gruseligen alten Legenden. Kath glaubt nicht an den Selbstmordversuch bei dem sie fast ertrunken wäre und versucht die Wahrheit herauszufinden. Krimi mit düsterer Atmosphäre und gruseligen alten Legenden. Kath glaubt nicht an den Selbstmordversuch bei dem sie fast ertrunken wäre und versucht die Wahrheit herauszufinden.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein eher ruhiger, unaufdringlicher Psychothriller, der zu packen versteht. Leise unheimliche, fast düstere Atmosphäre und eine nebulöse Verstrickung der Personen. Toll! Ein eher ruhiger, unaufdringlicher Psychothriller, der zu packen versteht. Leise unheimliche, fast düstere Atmosphäre und eine nebulöse Verstrickung der Personen. Toll!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die Einsamkeit und die Naturgewalten im Dartmoor sind perfekt in Szene gesetzt.
Ein sehr atmosphärischer und spannend geschriebener Krimi.
Die Einsamkeit und die Naturgewalten im Dartmoor sind perfekt in Szene gesetzt.
Ein sehr atmosphärischer und spannend geschriebener Krimi.

„Mythen - Geister - Legenden - Geheimnisse“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Vier Tage nach Weihnachten lenkt Kath Redway ihr Auto langsam und gezielt, so scheint es, in das schwarze Nass des Burrator Reservoirs und wird gerettet. Seitdem leidet sie unter einer retrograden Amnesie. Mit der Rückkehr ihres Erinnerungsvermögens häufen sich geheimnisvolle Geschehnisse in ihrer unmittelbaren Umgebung.

Es gelingt dem Autor sehr gut, die besondere Atmosphäre des Dartmoors, eine uralte Moorlandschaft im Süden Englands, mit detailreichen Beschreibungen der Lebensbedingungen, sowie der Tier- und Pflanzenwelt einzufangen und damit unsere Sinne zu befeuern.

Ein Psychothriller, der die Bezeichnung mehr als verdient. Der mysteriös, abgründig, perfide und vielschichtig ist. Begierig, die Ursachen der Geschehnisse & die Wahrheit zu erfahren, wird man förmlich durch die Seiten getrieben!
Vier Tage nach Weihnachten lenkt Kath Redway ihr Auto langsam und gezielt, so scheint es, in das schwarze Nass des Burrator Reservoirs und wird gerettet. Seitdem leidet sie unter einer retrograden Amnesie. Mit der Rückkehr ihres Erinnerungsvermögens häufen sich geheimnisvolle Geschehnisse in ihrer unmittelbaren Umgebung.

Es gelingt dem Autor sehr gut, die besondere Atmosphäre des Dartmoors, eine uralte Moorlandschaft im Süden Englands, mit detailreichen Beschreibungen der Lebensbedingungen, sowie der Tier- und Pflanzenwelt einzufangen und damit unsere Sinne zu befeuern.

Ein Psychothriller, der die Bezeichnung mehr als verdient. Der mysteriös, abgründig, perfide und vielschichtig ist. Begierig, die Ursachen der Geschehnisse & die Wahrheit zu erfahren, wird man förmlich durch die Seiten getrieben!

„Düster, einsam, nebelig, kalt, gespenstig...“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

... nur wenige können Stimmungen so transportieren wie dieser Autor. Uns der Auflösung der Geheimnisse entgegenfiebern zu lassen, versteht er beinahe noch besser. Auch dieses 3. Buch von ihm hat mich enorm gefesselt, leider nur einen Tag lang, es war viel zu schnell zu Ende. ... nur wenige können Stimmungen so transportieren wie dieser Autor. Uns der Auflösung der Geheimnisse entgegenfiebern zu lassen, versteht er beinahe noch besser. Auch dieses 3. Buch von ihm hat mich enorm gefesselt, leider nur einen Tag lang, es war viel zu schnell zu Ende.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Dieser Thriller hat mir mehrfach Herzrasen verursacht. Eine unglaublich rasante und gruselige Geschichte, die einem den Atem stocken lässt. Dieser Thriller hat mir mehrfach Herzrasen verursacht. Eine unglaublich rasante und gruselige Geschichte, die einem den Atem stocken lässt.

„Ein Psycho-Thriller der Extraklasse!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Atemlose Spannung, nichts für schwache Nerven: Kaths Leben gerät nach einem angeblichen Selbstmordversuch und Gedächtnisverlust völlig aus der Bahn. Wem kann sie noch trauen? Top! Atemlose Spannung, nichts für schwache Nerven: Kaths Leben gerät nach einem angeblichen Selbstmordversuch und Gedächtnisverlust völlig aus der Bahn. Wem kann sie noch trauen? Top!

Philip Szykulla, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein gescheiterter Suizidversuch. Eine unfassbare Wahrheit. Ein unheimliches Kind legt Symbole aus toten Tieren. Alles im winterlichen englischen Dartmoor. Herz, was willst du mehr? Ein gescheiterter Suizidversuch. Eine unfassbare Wahrheit. Ein unheimliches Kind legt Symbole aus toten Tieren. Alles im winterlichen englischen Dartmoor. Herz, was willst du mehr?

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Der Leser wird mithilfe einer gruseligen und mysteriösen Atmosphäre permanent in die Irre geführt. Perfekt für einen stürmischen Herbstabend. Der Leser wird mithilfe einer gruseligen und mysteriösen Atmosphäre permanent in die Irre geführt. Perfekt für einen stürmischen Herbstabend.

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nervenkitzel vorprogrammiert - absolut packend, düster und mit vielen gruseligen Momenten! Gerne mehr davon! Nervenkitzel vorprogrammiert - absolut packend, düster und mit vielen gruseligen Momenten! Gerne mehr davon!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Düster und schauderhaft wie das Moor.
Ein packender Psychothriller, bei dem man selbst irgendwann nicht mehr weiß wem man trauen kann und dessen Ende mich überrascht hat.
Genial!
Düster und schauderhaft wie das Moor.
Ein packender Psychothriller, bei dem man selbst irgendwann nicht mehr weiß wem man trauen kann und dessen Ende mich überrascht hat.
Genial!

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Gruselige Spannung für düstere Herbsttage. Für alle an Psychologie Interessierten, entfaltet sich hier vor schöner Naturkulisse Südenglands, eine nicht vorhersehbare Geschichte... Gruselige Spannung für düstere Herbsttage. Für alle an Psychologie Interessierten, entfaltet sich hier vor schöner Naturkulisse Südenglands, eine nicht vorhersehbare Geschichte...

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Spannender Thriller mit Gänsehaut-Garantie. Perfekte Mischung aus Horror und Spannung. Detaillierte Beschreibungen des Dartmoors und der Umgebung. Mit einem unvorhersehbaren Ende. Spannender Thriller mit Gänsehaut-Garantie. Perfekte Mischung aus Horror und Spannung. Detaillierte Beschreibungen des Dartmoors und der Umgebung. Mit einem unvorhersehbaren Ende.

Gudrun Heeg, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Düster, beklemmend und atmosphärisch dicht: mit einer Mischung aus Thriller, Horror und sagenhaften Elementen wird der Leser von der ersten Seite an verunsichert und gefesselt. Düster, beklemmend und atmosphärisch dicht: mit einer Mischung aus Thriller, Horror und sagenhaften Elementen wird der Leser von der ersten Seite an verunsichert und gefesselt.

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Spannender Krimi mit Gruselfaktor! Hat Kath tatsächlich versucht, sich umzubringen? Sie kann sich nicht erinnern und hätte auf den ersten Blick keinerlei Grund dazu gehabt... Spannender Krimi mit Gruselfaktor! Hat Kath tatsächlich versucht, sich umzubringen? Sie kann sich nicht erinnern und hätte auf den ersten Blick keinerlei Grund dazu gehabt...

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Tremayne kann mich immer wieder begeistern- die perfekte Mischung aus Thriller und Horror, die garantiert Gänsehaut verschafft! Ich konnte das Buch nicht weglegen! Tremayne kann mich immer wieder begeistern- die perfekte Mischung aus Thriller und Horror, die garantiert Gänsehaut verschafft! Ich konnte das Buch nicht weglegen!

„Verschollen im Nebel“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Alle wollen Kath weismachen, dass es sich bei ihrem Autounfall um einen Selbstmordversuch gehandelt hat. Kath,die sich an den Tag nicht erinnern kann, versucht alles um der Sache auf den Grund zu gehen, doch selbst ihre eigene Familie scheint das verhindern zu wollen. Was für ein mitreißender Psycho-Thriller im Stil von Daphne Du Maurier. Man wird mitten in die Moorlandschaft hineingezogen. Alle wollen Kath weismachen, dass es sich bei ihrem Autounfall um einen Selbstmordversuch gehandelt hat. Kath,die sich an den Tag nicht erinnern kann, versucht alles um der Sache auf den Grund zu gehen, doch selbst ihre eigene Familie scheint das verhindern zu wollen. Was für ein mitreißender Psycho-Thriller im Stil von Daphne Du Maurier. Man wird mitten in die Moorlandschaft hineingezogen.

„Ein typischer Tremayne“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine gelungene und unterhaltsame Mischung aus Landschaftsbeschreibungen, örtlicher Folklore und Mythen, bedrohlichen Wetterphänomenen, abgeschiedener Einsamkeit, einem speziellen Kind und der nicht enden wollenden Frage nach der Wahrheit, die Protagonist und Leser gleichermaßen umtreibt. Diese Mischung setzt Tremayne erneut gut in Szene (wenn auch nicht so stark wie im Vorgänger) und schafft ein Buch, dass man nur schwer zur Seite legen kann. Eine gelungene und unterhaltsame Mischung aus Landschaftsbeschreibungen, örtlicher Folklore und Mythen, bedrohlichen Wetterphänomenen, abgeschiedener Einsamkeit, einem speziellen Kind und der nicht enden wollenden Frage nach der Wahrheit, die Protagonist und Leser gleichermaßen umtreibt. Diese Mischung setzt Tremayne erneut gut in Szene (wenn auch nicht so stark wie im Vorgänger) und schafft ein Buch, dass man nur schwer zur Seite legen kann.

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Fesselnder Gruselkrimi aus dem Dartmoor, den ich heute komplett ausgelesen habe. Von all den schrägen Gestalten, die sich im Moor tummeln, ist Kat‘s Tochter Lyla für mich der Star. Fesselnder Gruselkrimi aus dem Dartmoor, den ich heute komplett ausgelesen habe. Von all den schrägen Gestalten, die sich im Moor tummeln, ist Kat‘s Tochter Lyla für mich der Star.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Durch unendliche lange Naturbeschreibungen nimmt die Handlung erst ab S.60 etwas an Fahrt zu und die einzige tolle Figur in diesem Roman ist Lyla, die Tochter von Kath und Adam. Durch unendliche lange Naturbeschreibungen nimmt die Handlung erst ab S.60 etwas an Fahrt zu und die einzige tolle Figur in diesem Roman ist Lyla, die Tochter von Kath und Adam.

„gelungener Grusel“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wirklich gekonnt ist die Verbindung zwischen Mysery und zusammengetragenen Geschichten über das Moor , die bis In die heutige Zeit reichen. Kath , die einen Unfall hinter sich hat, Adam der Mann mit den dunklen Geheimnissen und Lyla die Tochter mit den so besonderen Eigenheiten ergeben einen guten Mix für einen spannenden Psychothriller... Wirklich gekonnt ist die Verbindung zwischen Mysery und zusammengetragenen Geschichten über das Moor , die bis In die heutige Zeit reichen. Kath , die einen Unfall hinter sich hat, Adam der Mann mit den dunklen Geheimnissen und Lyla die Tochter mit den so besonderen Eigenheiten ergeben einen guten Mix für einen spannenden Psychothriller...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
27
22
5
2
0

sehr bedrückend und unheilvoll
von Booksandcatsde am 18.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Meine Meinung: Mir hat die Geschichte rund um Kath sehr, sehr gut gefallen. Der Einstieg über Kaths angeblichen Selbstmord, ihre Gefühle, die Probleme mit ihrem Mann und dazu noch ein autistisches Kind ? all das konnte mich direkt einfangen und ich saß gespannt vor dem Hörbuch, um ja nichts zu... Meine Meinung: Mir hat die Geschichte rund um Kath sehr, sehr gut gefallen. Der Einstieg über Kaths angeblichen Selbstmord, ihre Gefühle, die Probleme mit ihrem Mann und dazu noch ein autistisches Kind ? all das konnte mich direkt einfangen und ich saß gespannt vor dem Hörbuch, um ja nichts zu verpassen. Die Geschichte selbst ist, bis auf wenige Momente, eher ruhig. Wer hier wilde Verfolgungsjagden sucht, ist falsch. Man findet hier dafür viele Lügen, Intrigen, Verzweiflung, Abscheu, Neid, Hass und Situationen, die mich als Hörer immer wieder an allen Personen haben zweifeln lassen. Die Stimmung ist insgesamt und durchgängig sehr bedrückend, beängstigend und unheilvoll. Da hat die Autorin meiner Meinung nach ganze Arbeit geleistet. Viel trägt natürlich auch die Sprecherin dazu bei, da sie durch die verschiedenen Stimmen und Stimmlagen (verschiedenen Männer, Frauen, Kind) sowohl Angst, Misstrauen, Abscheu und viele andere Gefühle darzustellen vermag. Ich mochte ihr sehr gerne zuhören und habe das Hören dadurch auch sehr genossen. Ab der Hälfte hatte ich einen leisen Verdacht, wie sich das Ganze zugetragen hat, wer der Schuldige ist und was die Gründe dafür sind. In einem Detail hatte ich recht, konnte mir aber nicht die ganzen Ausmaße vorstellen. Da konnte die Autorin noch einen ?draufsetzen?! Das Ende empfinde ich als sehr passend, teils traurig und dadurch aber auch realistisch. Einige der Charaktere werden nur wenig ?durchleuchtet?, sie bleiben sehr oberflächlich, wie z.B. Kaths Ehemann Mark. Das ist eigentlich das einzige, das mich an diesem Hörbuch teilweise gestört hat. Manches Mal konnte ich die Charaktere nicht richtig einordnen und hätte mir mehr Informationen über sie gewünscht. Insgesamt aber eine mitreißende, sehr düstere und bedrückende Geschichte, die mir länger im Kopf bleiben wird: (4 / 5)

Unglaubwürdige Familiengeschichte ohne Spannungseffekt
von NiWa aus Euratsfeld am 13.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Als sich Kaths angeblicher Unfall als Selbstmordversuch entpuppt, weiß sie nicht mehr was Realität und was Illusion ist. Führt sie nicht eine glückliche Vorzeigeehe? Warum hätte sie Mann und Tochter verlassen wollen, wo sie doch beide regelrecht vergöttert? Oder trügt sie ihre Erinnerung und ihr Leben ist gar nicht,... Als sich Kaths angeblicher Unfall als Selbstmordversuch entpuppt, weiß sie nicht mehr was Realität und was Illusion ist. Führt sie nicht eine glückliche Vorzeigeehe? Warum hätte sie Mann und Tochter verlassen wollen, wo sie doch beide regelrecht vergöttert? Oder trügt sie ihre Erinnerung und ihr Leben ist gar nicht, wie es scheint? Von S. K. Tremayne habe ich mittlerweile zwei Bücher gelesen. Ich schätze den Autor aufgrund seiner Gruselatmosphäre und hatte gehofft, dass sie auch in diesem Werk mein Blut in den Adern gefrieren lässt. Kath ist mit ihrem Auto im Dartmoor gelandet. Was anfangs wie ein Unfall scheint, offenbart sich als Selbstmordversuch. Kath kann sich nicht vorstellen, warum sie sich selbst am Grund des Dartmoors ertränkt. Doch ihr angeblich strahlendes Leben, wird zu einem trüben Sumpf, als ihr die Erinnerung an den Unfall kommt. Den Großteil der Geschichte erfährt man aus Kaths Perspektive. Sie erzählt von ihrem schönen Mann, ihrer anbetungswürdigen Tochter Lyla und dem abgeschiedenen Leben auf dem Dartmoor, wo es noch einsamer ist, als man ahnt. Bei Kath kommen nach und nach die Erinnerungen an den Unfall beziehungsweise Selbstmordversuch hoch. Daraus ergeben sich viele Fragen, und sie hat ein mulmiges Gefühl. Was verheimlicht ihr Bruder vor ihr? Warum ist ihr Mann derart abweisend? Und aus welcher Motivation heraus, soll sie sich für Selbstmord entschieden haben? Es entsteht eine mehr oder weniger spannende Figurenkonstellation aus Kaths Mann, ihrem Bruder, der Schwägerin und natürlich Töchterchen Lyla, die zentral in der Handlung steht. Lyla nimmt einen besonderen Part in diesem Thriller ein und meinem Empfinden nach war sie die einzige interessante Figur. Sie hat eventuell das Asperger-Syndrom. Zumindest zeigt sie Symptome dafür. Als merkwürdiges Mädchen verlangt sie besonderes Einfühlungsvermögen von ihrer Umgebung, woran Kath und ihr Mann regelmäßig scheitern. Obwohl S. K. Tremayne dank der Beschreibungen des Dartmoors ein düsteres Ambiente schafft, konnte er mich überhaupt nicht fesseln. Denn die Handlung tröpfelt vor sich hin, es gibt keinen Spannungsbogen und das Ende ist in der gesamten Konstruktion versumpft. Die Beziehungen zwischen den Figuren und die Geheimnisse untereinander waren meinem Geschmack nach überkonstruiert. Ich konnte mir ihre Aktionen und Lügen nicht erklären, und insgesamt hat mir der Antrieb in der Handlung gefehlt. Kath dümpelt vor sich hin, hat Töchterchen Lyla an der Hand, und denkt nicht einmal daran, lauthals um Hilfe zu schreien, damit sie jemand aus dem Morast zieht. Zum Schluss bleibt eine wirre Familiengeschichte, die auf mich ziemlich unglaubwürdig wirkt, und es fehlen mir vor allem Spannung und Gruseleffekt. Mit ?Mädchen aus dem Moor? hat mich Tremayne leider weder packen noch überzeugen können. Die Charaktere sind allesamt zu blass, die Spannung versumpft, und die Handlung an sich ist im Morast verdümpelt, wobei zumindest das Dartmoor exzellent beschrieben ist.

Düster und fesselnd
von Faltine am 28.10.2018

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir gut, es ist auf seine Weise schlicht und auch die Klappen sind passend gestaltet worden. Die Kapitel haben eine gute Länge und sie sind in verschiedene Tageszeiten unterteilt. Hier haben mich Cover und Klappentext gleichermaßen angesprochen, denn letzteres versprach eine düstere und spannende Geschichte. Der... Meine Meinung: Das Cover gefällt mir gut, es ist auf seine Weise schlicht und auch die Klappen sind passend gestaltet worden. Die Kapitel haben eine gute Länge und sie sind in verschiedene Tageszeiten unterteilt. Hier haben mich Cover und Klappentext gleichermaßen angesprochen, denn letzteres versprach eine düstere und spannende Geschichte. Der Einstieg viel mir leicht, der Autor schreibt so, dass man ohne Probleme rein findet und dazu noch so anschaulich und fesselnd, dass man schnell das Gefühl bekommt, Teil der Geschichte zu werden. Der Story an sich konnte ich gut folgen, toll fand ich vor allem das der Verlauf nicht so vorhersehbar war und ich oftmals von einigen Wendungen überrascht wurde. Das Ende war dann auch noch mal ein Highlight und hat mich fast sprachlos zurück gelassen. Die Charaktere haben mir alle gut gefallen, da sie sehr authentisch rüber kamen. Ich wusste nie, wer welches Spiel spielt, jeder war verdächtig und das hat mir besonders gut gefallen. Kath und Lyla haben es mir dabei besonders angetan und vor allem mit Kath habe ich viel mitgelitten. Ein interessanter und spannender Thriller, der mich vor allem durch seine überraschenden Wendungen überzeugt hat.