Warenkorb
 

Verborgen

Der erste Fall für die Gefängnisärztin. Originalausgabe

Gefängnisärztin-Reihe Band 1

Weitere Formate


Ihr Beruf: Ärztin. Ihre Patienten: Kriminelle. Ihr erster Fall: Ein Kampf um Leben und Tod.

Neuer Job, neue Stadt – Eva hofft, die Schatten ihrer Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Aber noch vor ihrem ersten Arbeitstag als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt wird sie in einen Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Eva weist sie zurück, doch am nächsten Tag ist die Frau spurlos verschwunden. Eva macht sich Vorwürfe: Was hatte sie ihr sagen wollen? Wovor hatte sie Angst? Auf eigene Faust versucht Eva, der Wahrheit auf die Spur zu kommen – ohne zu ahnen, dass der Täter sie längst im Blick hat und ihr schon ganz nahe ist. Gefährlich nah …

Portrait
Anna Simons ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin, die 1966 in Bergneustadt geboren wurde. Die promovierte Betriebswirtschaftlerin arbeitete viele Jahre als Personalberaterin bei einer Großbank in Frankfurt. Vor einigen Jahren wechselte sie ins erzählerische Fach: 2008 gewann sie den Women’s Edition Kurzkrimi-Preis, 2015 war sie für den UH!-Literaturpreis des Ulla-Hahn-Hauses in Monheim nominiert. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Münchner Umland.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 08.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10289-2
Verlag Penguin TB Verlag
Maße (L/B/H) 18,7/11,9/3,5 cm
Gewicht 393 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Gefängnisärztin-Reihe

  • Band 1

    115537888
    Verborgen
    von Anna Simons
    (19)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    142465782
    Seelentot
    von Anna Simons
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

Das ist ein sehr guter Einstieg....

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

….in eine neue Krimireihe, ganz wie ich sie gerne lese. Eva Korell zieht von Berlin nach München, um eine Stelle als Gefängnisärztin anzutreten. Kaum angekommen, wird sie in einen vielschichtigen Kriminalfall verwickelt, weil sie einer in Not geratenen Frau auf der Straße hilft. Das Rohmanuskript für das Buch haben Nele Neuhaus und Arno Strobel gelesen.... Die Szenerie Gefängnisalltag in Verbindung mit Ermittlungsarbeit ist mal was erfrischend anderes. Zudem ist der Krimi sehr flüssig geschrieben und dabei super spannend. Das sorgt für ein absolut ungetrübtes Lesevergnügen. Sympathisch, sowie realistisch beschriebene Charaktere, solide und akribische Polizeiarbeit - alles vorhanden, was einen guten Krimi für mich ausmacht. Jetzt braucht´s zügig einen zweiten Fall!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
16
1
2
0
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2019

Eva Korell ist Ärztin und fängt in München ihre neue Stelle in der JVA an. Dieser Bereich ist komplett neu für sie, sozusagen eine große Herausforderung. Die Stadt ist zwar neu, doch ihre beste Freundin Ann-Kathrin wohnt in München. Für Eva ist es wunderbar, in ihrer Nähe zu sein. Der erste Arbeitstag hat es in sich. Eva leist... Eva Korell ist Ärztin und fängt in München ihre neue Stelle in der JVA an. Dieser Bereich ist komplett neu für sie, sozusagen eine große Herausforderung. Die Stadt ist zwar neu, doch ihre beste Freundin Ann-Kathrin wohnt in München. Für Eva ist es wunderbar, in ihrer Nähe zu sein. Der erste Arbeitstag hat es in sich. Eva leistet einer Frau auf der Straße erste Hilfe. Diese Frau, Nicole Arendt, ist zusammen gebrochen. Sie lässt sich jedoch nicht zum Arzt bringen, aber behält Evas verschmutzten Blazer mit dem Versprechen, ihn zurück zu bringen. In der JVA herrscht ein rauher Ton Eva merkt, dass sie hier ein dickes Fell braucht. Auch gibt es gleich zwei Vorfälle an ihrem ersten Tag, die sie nicht aus ihren Gedanken streichen kann. Als Nicole Arendt kurz darauf verschwindet und Eva feststellt, dass ihr Ehemann in der JVA Wiesheim einsitzt, nimmt die Geschichte ihren Lauf... Ich habe Eva von Anfang an sehr gemocht. Sie ist eine starke Frau, hat jedoch ihre eigenen Probleme mit der Vergangenheit. Lars Brüggemann mochte ich auch sehr und ich bin gespannt ob die beiden im nächsten Band näher zusammen finden. Ich kann esmir gut vorstellen, dass aus den beiden mehr wird. Die Spannung bleibt bis zum Ende bestehen, der Schreibstil ist flüssig und rasant. Ich freue mich schon auf den nächsten Band im Herbst 2019.

Spannende Unterhaltung vom ersten Moment an
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2019

Eva Korell ist Ärztin und versucht nun die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie wechselt von Berlin nach München, vom stressigen Krankenhausalltag an die JVA München-Wiesheim als Gefängnisärztin, aber noch bevor sie ihren ersten Arbeitstag in der Haftanstallt antreten kann, wird sie quasi auf offener S... Eva Korell ist Ärztin und versucht nun die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie wechselt von Berlin nach München, vom stressigen Krankenhausalltag an die JVA München-Wiesheim als Gefängnisärztin, aber noch bevor sie ihren ersten Arbeitstag in der Haftanstallt antreten kann, wird sie quasi auf offener Strasse schon ungewollt in ihren Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Danach überschlagen sich die Ereignisse regelrecht und schon bald ist die Ärztin bitten drinn im Geschehen und wird zur neuen Zielscheibe des Verbrechens. Der hier recht unblutige Krimi ist insgesamt sehr gut ausgearbeitet worden und wird nun recht kurzweilig und schlüssig erzählt. Die Autorin hält hier wirklich von Anfang an bis zum Ende gut gekonnt einen konstanten Spannungsbogen aufrecht, der sich zum Schluss hin nochmals recht intensiviert hat. Anna Simons hat hier authentisch und realistische Charaktere erschaffen wie Eva Korell zum Beispiel. Sie ist eine recht taffe Frau,die ihren neuen Job als Gefängnis Ärztin sehr ernst nimmt,egal welche Konsequenzen daraus entstehen könnten. Die Geschichte wird hier Abwechselnd aus der Sicht der Gefängnisärztin Eva Korell und der jungen verschüchternden Frau Nicole Arendt erzählt. Sie ist auf den ersten Blick der typische Opfertyp. Sie ist die Frau eines Gefängnisinsassen, der sie jahrelang misshandelt hat und sie ihren Mann aber weiterhin noch besucht. Der Schwerpunkt der Geschichte liegt aber auf der Ärztin und ich fand es sehr toll und interessant, das sie uns an ihrer Arbeit teilhaben lies. Zwischendurch telefoniert der "Täter" mal mit einer anderen Person, aber der Leser hat keine wirkliche Ahnung, um wen es sich hier wohl handeln könnte und tappt daher im dunkeln. Und nicht zu vergessen kommt zur Unterstützung für die Ärztin Kommissar Lars Brüggemann. Auch er ist ein Mann mit Vergangenheit. Der Kommissar stellt mit seiner jungen Kollegin Aleksandra Jovic in vielen Richtungen Untersuchungen an und sie kommen dem Täter / der Wahrheit gefährlich nahe. Wie nahe sie der Wahrheit kommen, dürft ihr nun selber raus finden. Fazit: Anna Simons ist hier ein sehr spannender Auftakt einer neuen Reihe mit abgeschlossenen Bänden sehr gut gelungen. Ein Krimi der durchaus Potential hat um süchtig zu machen. Weiter so liebe Anna, ich hibbel dem nächsten Fall von Eva Korell bereits schon entgegen.

Guter Auftakt einer Krimireihe - aus der Perspektive einer Gefängnisärztin mal etwas anderes
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 19.01.2019

Eva Korell ist Allgemeinmedizinerin und gerade von Berlin nach München gezogen. Statt in einer Klinik arbeitet sie nun in der JVA Wiesheim als Gefängnisärztin. Schon während ihrer ersten Arbeitswoche trifft sie zufällig auf eine verstörte Frau, der sie Erste Hilfe leistet und die sich später als die Ehefrau eines Insassen der JV... Eva Korell ist Allgemeinmedizinerin und gerade von Berlin nach München gezogen. Statt in einer Klinik arbeitet sie nun in der JVA Wiesheim als Gefängnisärztin. Schon während ihrer ersten Arbeitswoche trifft sie zufällig auf eine verstörte Frau, der sie Erste Hilfe leistet und die sich später als die Ehefrau eines Insassen der JVA herausstellt. Die Frau, Nicole Arendt, wendet sich hilfesuchend an Eva, die sie jedoch zurückweist, um Privates nicht mit Beruflichem zu vermischen. Ihr Mann, Robert Arendt, hat seine Haftstrafe fast verbüßt und steht kurz vor der Entlassung. Er ist als gewalttätig bekannt und hat seine Frau in der Vergangenheit regelmäßig geschlagen. Als diese nach einem Wohnungsbrand verschwunden ist, ist unklar, ob sie aus Angst vor der Entlassung ihres Mannes untergetaucht ist, obwohl dieser sich einsichtig gezeigt hat un nun voller Sorge um seine Frau ist und ob sie durch die Brandstiftung versuchen wollte, etwas zu vertuschen. Der Fall lässt Eva nicht los. Sie macht sich Vorwürfe, dass sie die verzweifelte Frau nicht angehört hat. Durch ihre Einmischungen und Parteinahme für die Inhaftierten macht sie sich in ihrem neuen Kollegenkreis dagegen zunehmend unbeliebter. Dabei entwickelt sie ein Interesse für den leitenden Ermittler Lars Brüggemann, hat jedoch mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. "Verborgen" ist der erste Band einer neunen Reihe um die junge Gefängnisärztin Eva Korell. Eva ist eine etwas undurchsichtige, aber nicht unsympathische Protagonistin, deren Vergangenheit wie ein Schatten auf ihr liegt. Die Beziehung zu ihrem letzten Freund in Berlin ist zerbrochen, was sie allerdings nicht sonderlich mitgenommen hat. Sie hat offensichtlich Bindungsängste, auch wenn sie äußerlich einen toughen, selbstbewussten Eindruck auf andere macht. Das Buch ist aus der Perspektive sowohl von Eva als auch von Nicole geschrieben, wobei der Schwerpunkt auf Evas Sichtweise liegt. Ich fand es interessant, einen Kriminalroman aus Sicht einer Gefängnisärztin zu lesen, das für mich im Vergleich zu den üblichen Romanen um oft problembehaftete Kriminalkommissare erfrischend anders war. Eva hat mit ganz anderen Schwierigkeiten zu kämpfen. Auf der einen Seite steht die Gesundheit und die Heilung ihrer Patienten für sie im Vordergrund, auf der anderen Seite handelt es sich um (Schwer-)verbrecher, die das Vertauen der noch unerfahrenen Gefängnisärztin ausnutzen könnten. Der Kriminalfall entwickelt sich gemächlich, bleibt aber durch Wendungen und die unterschwelligen, subtilen Drohungen, die Eva erreichen, bis zum Ende spannend. Zu keinem Zeitpunkt übertrieben, wirkt der Fall authentisch und macht neugierig auf weitere Bände um die Gefängnisärztin, von denen ich mir mehr Einblicke in den Gefängnisalltag wünsche.