Warenkorb

Bestellen Sie bis zum 20.12.2019 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

LOST

Menschen an den Rändern der Welt


Wenn der Naturfotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe unterwegs ist, geht es um die Lebensräume unserer Erde. Für sein neues Projekt reiste der Ausnahmefotograf in die entlegensten Gebiete der Welt und besuchte indigene Volksgruppen, deren Lebensräume durch die rasante Ausbreitung des ressourcenverschwendenden westlichen Lebensstils und wirtschaftliche Interessen gefährdet sind. Seine Expeditionen führten Markus Mauthe durch den krisengeschüttelten Südsudan und er besuchte das abgeschiedene Omo-Tal im äußersten Süden Äthiopiens. In Südostasien erkundete er das lange vom Westen abgeschirmte Myanmar und in Indonesien fotografierte er die als Seenomaden bezeichneten Bajau. Auf Menschen, die sich perfekt an kalte Lebensbedingungen adaptiert haben, traf Mauthe in Tschukotka, dem nordöstlichsten Zipfel von Russland. Im größten Tropenwald der Erde, dem Amazonas in Südamerika, war der Fotograf Zeuge verschiedenster Lebensumstände kleiner Gruppen der Urbevölkerung. Das Leben dieser Menschen ist bis heute oft stark mit der Natur verbunden. Doch in der globalisierten Welt reicht der Einfluss der Moderne inzwischen bis in den letzten Winkel des Planeten, sodass sich auch das Leben der indigenen Bevölkerungsgruppen in einem starken Wandel befindet.

In den anspruchsvollen und beeindruckenden Fotografien von Markus Mauthe kommen die Vielfalt der Kulturen und die Lebensweisen der Menschen zum Ausdruck. Dabei hat er nicht romantische Verklärung im Sinn oder die Inszenierung von „edlen Wilden“, er dokumentiert eine Realität, in der die Menschen unterschiedlichster Kulturen sich der Herausforderung stellen, ihre Lebensweise mit den Einflüssen von außen in Einklang zu bringen. Markus Mauthes Fotografien auf höchstem Niveau sind Zeugnisse voller Schönheit, entstanden in Begegnungen auf Augenhöhe, die den Menschen an den Rändern der Welt eine Stimme geben.

Portrait
Mauthe, Markus
Markus Mauthe ist gelernter Fotograf und Umweltaktivist. Durch seine Reise- und Abenteuerlust hat er schon früh die Naturfotografie für sich entdeckt. In Buchveröffentlichungen und Live-Reportagen zeigt er die Schönheit der Welt und macht gleichzeitig auf deren Bedrohung aufmerksam. Seit dem Jahr 2003 arbeitet er als Botschafter für Greenpeace zu Themen wie Wald- und Klimaschutz. Auf Vortragstourneen im gesamten deutschsprachigen Raum begeistert er die Menschen für die Natur. Außerdem ist er der Gründer der Naturschutzorganisation AMAP (Almada Mata Atlantica Project), welche an der brasilianischen Kakaoküste Tropenwald pflanzt.

Eckert, Florens
Florens Eckert ist Texter, Forscher und Wissensvermittler. Er studierte Geschichte und Ethnologie in Mainz, Limerick und Bayreuth, arbeitete als Pressereferent in einem Verlag und bei einer Forschungseinrichtung und forscht und lehrt aktuell speziell zur Kolonialgeschichte Afrikas an der Universität Bayreuth.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 20.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95728-138-8
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 32,7/27,8/4 cm
Gewicht 2851 g
Abbildungen 260 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 28177
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
50,00
50,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Eine wunderschöne Gelegenheit zu sehen, das es nicht nur viele Menschen auf der Erde gibt sondern auch eine ethnische Vielfalt. Auch sehr geeignet als Argument gegen Menschen mit einseitiger Warnehmung oder Überheblichkeitskomplex.

Der Name ist Programm. In diesem Bildband kann man sich verlieren...

Mike Eicken, Thalia-Buchhandlung Wildau

Kulturen, die Sie sich vielleicht nur in Fantasy oder Science Fiction-Geschichten vorstellen konnten, teilen sich ein und dieselbe Welt mit Ihnen. Lassen Sie sich von Sitten, Persönlichkeiten und Schicksalen inspirieren, denen sie noch nicht begegnet sind. Der Autor hat keine Angst frei nach seinen Erfahrungen und Eindrücken zu bewerten- und das ist auch gut so. Dieser Bildband ist ein Fenster zu anderen Welten und doch verbindet uns alle zwei Sachen: die Menschlichkeit und ein gewisses Maß an Würde.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.