Warenkorb
 

Mitternachtsmädchen

Kriminalroman

Ein Nathalie-Svensson-Krimi 3

»Es geht auch fast ohne Blut … und ist trotzdem wahnsinnig spannend.« Oliver Steuck, WDR 2 Lesen

Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opfern der linke Schuh.Die Polizei will ein Täterprofil erstellen und ruft Psychiaterin Nathalie Svensson zu Hilfe. Zermürbt vom Scheidungskrieg mit ihrem Ex-Mann stürzt Nathalie sich in die Ermittlungen. Denn das Opfer ist die Tochter einer guten Freundin, und ihr ist klar: solange der Täter nicht gefasst wird, ist keine junge Frau in Uppsala sicher.

»Jonas Moström schreibt mit einer nie nachlassenden Intensität, die den Leser durch die Nacht treibt.« Arne Dahl
Portrait
Moström,
Jonas Moström wurde 1973 geboren. Er begann während seiner Elternzeit damit, an seinem ersten Roman zu arbeiten, der 2004 erschien. Seine Krimis um Psychiaterin Nathalie Svensson sind in Schweden Bestseller. Er lebt und arbeitet als Arzt in Stockholm.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 22.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-29123-9
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,5 cm
Gewicht 358 g
Originaltitel Midnattsflickor
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Nora Pröfrock, Dagmar Missfeldt
Verkaufsrang 23.749
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Nathalie-Svensson-Krimi

  • Band 1

    45310481
    So tödlich nah
    von Jonas Moström
    eBook
    8,99
  • Band 2

    64788215
    Dominotod
    von Jonas Moström
    (64)
    Buch
    10,00
  • Band 3

    120158749
    Mitternachtsmädchen
    von Jonas Moström
    (86)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    143210494
    Eisige Dornen
    von Jonas Moström
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Walpurgisnacht in Uppsala. Alle sind außer Rand und Band, eine Leiche in der Anatomie, eine scheidumgskriegsmüde Ermittlerin - eine spannende Mischung. Walpurgisnacht in Uppsala. Alle sind außer Rand und Band, eine Leiche in der Anatomie, eine scheidumgskriegsmüde Ermittlerin - eine spannende Mischung.

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein guter solider nordischer Krimi für Liebhaber von Profilern, der ohne Blutbank auskommt. Ich mag die Profilerin und die Story hat überzeugt. Gut zu lesen. Ein guter solider nordischer Krimi für Liebhaber von Profilern, der ohne Blutbank auskommt. Ich mag die Profilerin und die Story hat überzeugt. Gut zu lesen.

„Eine starke Ermittlerin mit Ecken und Kanten...“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

...das ist Nathalie Svensson, eine Psychiaterin, die in diesem spannenden und nervenzehrenden schwedischen Krimi überzeugt. Als Teil der Sondereinheit soll sie ein Täterprofil erstellen, denn in Uppsala treibt ein Serientäter sein Unwesen. Um Mitternacht vergewaltigt er seine Opfer, sein letztes hat er getötet. Und immer liegt das gleiche Schema vor: junge blonde, blauäugige Frauen, denen er dann den linken Schuh raubt.
Der dritte, aber für mich erste Band der Nathalie-Svensson-Reihe...ich werde die ersten beiden schnellstmöglich auch lesen!
...das ist Nathalie Svensson, eine Psychiaterin, die in diesem spannenden und nervenzehrenden schwedischen Krimi überzeugt. Als Teil der Sondereinheit soll sie ein Täterprofil erstellen, denn in Uppsala treibt ein Serientäter sein Unwesen. Um Mitternacht vergewaltigt er seine Opfer, sein letztes hat er getötet. Und immer liegt das gleiche Schema vor: junge blonde, blauäugige Frauen, denen er dann den linken Schuh raubt.
Der dritte, aber für mich erste Band der Nathalie-Svensson-Reihe...ich werde die ersten beiden schnellstmöglich auch lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Reihe wird im gewohnten Ton fortgesetzt und wird sicher seine Stammleser wieder überzeugen können. Charaktere und Fall sind solide aufgebaut und erzeugen Spannung beim Lesen. Die Reihe wird im gewohnten Ton fortgesetzt und wird sicher seine Stammleser wieder überzeugen können. Charaktere und Fall sind solide aufgebaut und erzeugen Spannung beim Lesen.

„Walpurgisnacht in Uppsala“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Es ist Mitternacht in Uppsala. Blonde Studentinnen sind in Lebensgefahr. Ein perfide vorgehender Täter vergewaltigt junge Studentinnen und behält ihren linken Schuh als Trophäe. Dann läuft die Sache aus dem Ruder. Eine junge Frau wird erwürgt. Schnell drängen sich der Polizei drei Tatverdächtige auf. Um sicher zu gehen, wird die Fallanalystin Nathalie Svensson hinzugezogen, die nun in einem sehr persönlichen Fall ermitteln muss, denn bei der Toten handelt es sich um die Tochter ihrer Freundin Cecilia. Sie weiß, dass die Zeit drängt, bis dass der Täter erneut zuschlagen wird. Und sie möchte ihrer Freundin sagen können, was wirklich geschah – so hart die Realität auch sein mag. In ihrer haut möchte man nicht stecken. Insoweit ein klassischer Whodunit, mit Potential. Gut konstruiert, temporeich gegen Ende, plausibel in der Auflösung – ideal zum Mitfiebern. Es ist Mitternacht in Uppsala. Blonde Studentinnen sind in Lebensgefahr. Ein perfide vorgehender Täter vergewaltigt junge Studentinnen und behält ihren linken Schuh als Trophäe. Dann läuft die Sache aus dem Ruder. Eine junge Frau wird erwürgt. Schnell drängen sich der Polizei drei Tatverdächtige auf. Um sicher zu gehen, wird die Fallanalystin Nathalie Svensson hinzugezogen, die nun in einem sehr persönlichen Fall ermitteln muss, denn bei der Toten handelt es sich um die Tochter ihrer Freundin Cecilia. Sie weiß, dass die Zeit drängt, bis dass der Täter erneut zuschlagen wird. Und sie möchte ihrer Freundin sagen können, was wirklich geschah – so hart die Realität auch sein mag. In ihrer haut möchte man nicht stecken. Insoweit ein klassischer Whodunit, mit Potential. Gut konstruiert, temporeich gegen Ende, plausibel in der Auflösung – ideal zum Mitfiebern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
86 Bewertungen
Übersicht
43
30
10
3
0

Mehr Spannung erwartet
von Honigmond am 30.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buchinhalt: Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opfern der linke Schuh. Die Polizei... Zum Buchinhalt: Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau wie bei der toten Studentin, fehlte allen Opfern der linke Schuh. Die Polizei will ein Täterprofil erstellen und ruft Psychiaterin Nathalie Svensson zu Hilfe. Zermürbt vom Scheidungskrieg mit ihrem Ex-Mann stürzt Nathalie sich in die Ermittlungen. Denn das Opfer ist die Tochter einer guten Freundin, und ihr ist klar: solange der Täter nicht gefasst wird, ist keine junge Frau in Uppsala sicher. Mein Leseeindruck: Bei diesem Buch handelt es sich bereits um den 3. Teil einer Reihe um die Ermitterlin Nathalie Svensson. Ich kenne leider die ersten beiden Teile nicht und habe dies auch beim lesen dieses Buches bemerkt, da mir einige Stellen unklar waren, da mir das entsprechende Vorwissen fehlte. Auch hatte ich mir durch den Klappentext viel mehr erhofft, als letztlich an Spannung war, was ich sehr schade finde. Laut Rezensionen zu den Vorgängerbänden sollen diese aber sehr spannend gewesen sein. Nun ja, ich werde sie irgendwann mal selber lesen, um mir ein abschließendes Urteil dazu machen zu können. Dieses Buch hier ist zwar gut geschrieben und es geht auch ordentlich zur Sache, dennoch fehlte mir irgendwie etwas und ich hätte mir einiges mehr an Gänsehaut gewünscht. Mein Fazit: Starker und sehr vielversprechender Klappentext, aber eher nur halbwegs spannende Story. Daher vergebe ich nur 3 Sterne.

Viel Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herne am 19.05.2019

Der Autor Jonas Moström war mir zwar bereits namentlich bekannt aber ich hatte vorher noch kein Buch um die Protagonistin gelesen. Dies hat das Lesevergnügen bei diesem Buch aber in keiner Weise negativ beeinflusst. Es gab zwar einige Stellen an denen man merkte, dass dies nicht das erste Buch... Der Autor Jonas Moström war mir zwar bereits namentlich bekannt aber ich hatte vorher noch kein Buch um die Protagonistin gelesen. Dies hat das Lesevergnügen bei diesem Buch aber in keiner Weise negativ beeinflusst. Es gab zwar einige Stellen an denen man merkte, dass dies nicht das erste Buch der Reihe ist aber ich konnte dieser Geschichte trotzdem ohne Probleme folgen. Diese ist sehr spannend und dies hält sich auch bis zum Schluss. Als kleines Extra gibt es noch das Knistern zwischen Nathalie und Johan welches sehr schön beschrieben wird. Bei diesem Buch ist also alles für einige Stunden guter Unterhaltung vorhanden und daher werde ich bis zum nächsten Band erstmal die vorherigen lesen und wahrscheinlich genauso genießen.

Wow!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2019

Das Buch hat mich von Beginn an begeistert. Der Autor schafft es wirklich ohne Blut ein grausiges Szenario zu schaffen und den Leser zu fesseln Nachdem zwei junge Frauen missbraucht wurden, ist jetzt eine Frau getötet worden. Das ruft die Psychiaterin Nathalie auf den Plan. Zusammen mit dem Polizist... Das Buch hat mich von Beginn an begeistert. Der Autor schafft es wirklich ohne Blut ein grausiges Szenario zu schaffen und den Leser zu fesseln Nachdem zwei junge Frauen missbraucht wurden, ist jetzt eine Frau getötet worden. Das ruft die Psychiaterin Nathalie auf den Plan. Zusammen mit dem Polizist Johann bilden sie mit mehreren anderen Polizisten ein besonderes Team. Nathalie hat ein besonderes Interesse, da die Ermordete die Tochter einer Freundin war. Dem Leser werden gleich zu Beginn drei Verdächtige präsentiert. Um diese dreht sich erst einmal die Ermittlungsarbeit. Die Kapitel drehen sich um die Ermittlungen. Wenige Kapitel sind über eine Studentin und deren Date. So hat man Angst um die Frau und hofft auf einen Erfolg bei der Fahndung. Der Autor hat die Ermittlungen anschaulich beschrieben. So interessant habe ich das noch nicht gelesen. Die Probleme der Ermittlungen wurden veranschaulicht. Die Ermittler haben natürlich auch ein Privatleben, das wird aber nicht zu ausführlich ausgebreitet. Die Trauer der Freundin und die Begegnungen mit Nathalie sind mir richtig nahe gegangen, so gut war es beschrieben. Absolut empfehlenswert für Krimifans!