Messer

Ein Fall für Harry Hole

Harry Hole Band 12


Brillant und radikal einzelgängerisch - Harry Hole, der aus Schneemann und Durst bekannte Ermittler, ist zurück in einem wütenden Kampf gegen den Möder, der ihn seine ganze Karriere verfolgt hat.



Kommissar Harry Hole ist am Boden. Seine Ehe und seine Karriere hat er aufs Spiel gesetzt. Und verloren. Nach einer durchzechten Nacht erwacht er ohne jede Erinnerung. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt für ihn der wahre Albtraum.

Platz 1 der britischen Bestsellerliste!

"Weltweit einer der besten Kriminalautoren." Daily Express

Portrait
Nesbø,
Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Jo Nesbø lebt in Oslo.

Frauenlob,
Günther Frauenlob studierte Geografie und ist seit 1993 als freier Übersetzer tätig. Er übersetzt erzählende Literatur und Sachbücher aus dem Norwegischen und Dänischen, zu den von ihm ins Deutsche übertragenen Autoren gehören Jo Nesbø, Lars Mytting, Thomas Enger und Arnhild Lauveng. Er ist Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke, VdÜ, und lebt in Waldkirch.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 27.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08173-6
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/5 cm
Gewicht 705 g
Originaltitel Kniv
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Günther Frauenlob
Verkaufsrang 69
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Harry Hole ist zurück. Und wie. Atemberaubende Spannung und zahlreiche Wendungen sorgen für allergrößten Lesegenuss. Packend bis zum überraschenden Ende. Zum Schluss fiebert man als Leser danach zu erfahren wie die Würfel gefallen sind!

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Ein anspruchsvoller Thriller für alle Fans von Jo Nesbo. Persönlich, brutal und durch die vielen Wendungen nicht immer leicht zu lesen. Auf jeden Fall sollte man schon einige andere Krimis mit Harry Hole gelesen haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
57
17
5
2
1

Skandinavischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Eberbach am 21.09.2019

Im zwölften Band der international erfolgreichen Krimiserie erwacht Harry Hole eines Morgens mit einem ordentlichen Kater – die Hände und Anziehsachen voller Blut. In "MESSER" begegnet der Kommissar nicht nur einem hochgefährlichen Gegner wieder, sondern steht auch persönlich vor seiner härtesten Prüfung. Harry Hole kehrt zurüc... Im zwölften Band der international erfolgreichen Krimiserie erwacht Harry Hole eines Morgens mit einem ordentlichen Kater – die Hände und Anziehsachen voller Blut. In "MESSER" begegnet der Kommissar nicht nur einem hochgefährlichen Gegner wieder, sondern steht auch persönlich vor seiner härtesten Prüfung. Harry Hole kehrt zurück! (Kurzbeschreibung vom Buch) Endlich wieder ein Krimi mit Harry Hole. Zwar kenne ich nicht alle Bücher dieser Reihe, aber dass macht gar nicht aus. Der Text ist gut und flüssig geschrieben. Die Personen gut dargestellt. Von Anfang bis Ende erwartet den Leser ein spannendes Buch. Es gibt verschiedene Handlungen, die am Schluss dann alle sehr rund enden. Außerdem hat der Autor viele überraschende Wendungen verpackt, so dass man über den Schluss dann total überrascht ist. Mir hat das Ende gut gefallen. Ich kann das Buch nur empfehlen, ich konnte es, trotz machen Szenen die auch kurze sein könnte, nur kaum aus den Händen legen. Da mich die dunklen Geheimnisse gefesselt haben.

Der brandneue Harry Hole-Thriller!
von Inge Weis aus Pirmasens am 21.09.2019

Der MacGyver unter den Komissaren ist zurück. Harry Hole hat viele Serienmörder zur Strecke gebracht. Diesmal jedoch bekommt er es mit einem anderen Täter-Typus zu tun. Ein brutaler, wahnsinniger Vergewaltiger und Mörder namens Svein Finne, den Harry schon einmal hinter Gitter gebracht hat, treibt wieder sein Unwesen i... Der MacGyver unter den Komissaren ist zurück. Harry Hole hat viele Serienmörder zur Strecke gebracht. Diesmal jedoch bekommt er es mit einem anderen Täter-Typus zu tun. Ein brutaler, wahnsinniger Vergewaltiger und Mörder namens Svein Finne, den Harry schon einmal hinter Gitter gebracht hat, treibt wieder sein Unwesen in Oslo. Und eine surreale Szene ganz am Anfang des Buchs lässt vermuten, dass Harry auch diesmal dem Tod zeitweise näher sein wird als dem Leben. Der Mordermittler ist wieder mal ganz unten - allein und verkatert in einem verdreckten Zimmer, im Job strafversetzt und von seiner geliebten Ehefrau wegen eines noch unklaren Fehltritts verlassen. Dass er seitdem wieder trinkt, dass er seinen Job an der Polizeihochschule verloren hat: Nebensache. Nichts zählt außer diesem Verlust. Um halbwegs durch den Tag zu kommen, arbeitet Harry wieder bei der Polizei, als einfacher Ermittler. Als er auf die Spur eines Mannes stößt, den er nach wie vor für einen brutalen Vergewaltiger hält, folgt er dieser Fährte, und begegnet nicht nur einem alten hochgefährlichen Gegner wieder, sondern steht auch persönlich vor seiner abgründigsten, härtesten Prüfung. Die seit kurzem mit Hole verheiratete Rakel Fauke, ihr Sohn Oleg, der bodenständige Björn Holm, Kommissarkollegin Katrine Bratt, die mysteriöse Kaja Solness, sie alle werden in einen Strudel gerissen, der nur Tote und Verlierer hinterlassen kann. Neue Figuren kommen hinzu, gleich mehrere Verdächtige für einen furchtbaren Mord treten auf und wieder ab. Es ist nicht immer leicht, auf den 575 Seiten des Buches den Überblick zu bewahren. Zumal der Autor mit Rückblenden un Erinnerungsfetzen arbeitet, deren Sinn sich nicht sofort erschließt. Darüber hinaus verstrickt Nesbø seinen Protagonisten in ein verwirrendes Netz amouröser Beziehungen, die nicht immer glaubwürdig wirken angesichts der heruntergekommen Loser-Existenz des Harry Hole. Der komplexe Handlungsverlauf sorgt dafür, dass die Geschichte in ständiger Bewegung ist und den Leser auf schwankendem Boden zurücklässt. Doch Nesbø ist ein so erfahrener und gewiefter Meister dieses erzählerischen Tricks, dass die Handlungsfäden schließlich doch zusammen finden - wenn auch in einem recht konstruierten, nicht gänzlich zufriedenstellenden Finale, aber wer die blutigen Details mag und den rasanten Wendungen gerne folgt, wird am Ende reich belohnt. "Messer" ist meiner Meinung nach der bisher düsterste, psychologisch fundierteste Nesbø Thriller. Er rückt den teilweise schon lange bekannten Hauptfiguren so nahe wie nie zuvor. Es ist ein Buch über Harry Holes inneren Zirkel, ein Buch über Intimität - also eine Sache, in der Harry nicht sehr gut ist. Bisher war Hole auch nach schlimmsten Verletzungen und Schicksalschlägen immer zurückgekehrt. Er hat die grausamsten Serienmörder zur Strecke gebracht, aber mit "Messer" tritt der Autor auf die Splatter-Bremse und präsentiert einen anderen Täter-Typus. Trotz dieser Neuerungen überkommt den langjährigen Fan ein wenig das wehmütige Gefühl, dass die Geschichte des Osloer Ermittlers auserzählt ist. Trotzdem, spannend und mit detailliert gezeichneten Charakteren, die einen in die Geschichte reinziehen und nicht mehr loslassen. Absolut empfehlenswert!

Schicksalsschlag für Hole!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2019

Mit Begeisterung lese ich Bücher von Jo Nesbø, speziell die Reihe um Harry Hole. Und nun gibt es mit "Messer" endlich einen weiteren Band. Zum Inhalt: Harry Hole von einem schweren Schicksalsschlag getroffen, der ihn verständlicherweise völlig aus der Bahn wirft. Der Alkokohl wird wieder zu seinem besten Freund. Er sinnt auf... Mit Begeisterung lese ich Bücher von Jo Nesbø, speziell die Reihe um Harry Hole. Und nun gibt es mit "Messer" endlich einen weiteren Band. Zum Inhalt: Harry Hole von einem schweren Schicksalsschlag getroffen, der ihn verständlicherweise völlig aus der Bahn wirft. Der Alkokohl wird wieder zu seinem besten Freund. Er sinnt auf Rache, ermittelt weiter und hat auch zugleich einen Verdächtigen, den er mit aller Härte gnadenlos verfolgt. Doch mit fortschreitender Lektüre wird dem Leser klar, dass es weitere Verdächtige geben könnte und auch Harry selbst kann hiervon nicht ausgenommen werden... Fazit: In gewohnter Manier zieht Nesbø den Leser mit dem Plot sofort hinein ins Geschehen und fesselt ihn bis zum Ende des Buches. Das Buch ist spannend, die Geschichte hält einige überraschende Wendungen parat, die Auflösung des Falls ist glaubwürdig und genau das macht die Reihe um Harry Hole aus! Ein packender Thriller, für Fans von Harry Hole ein Muss!