Warenkorb
 

The Belles 1: Schönheit regiert

The Belles Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!

Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …
Portrait

Dhonielle Clayton wuchs in Washington, D.C. auf und verbrachte die meiste Zeit mit einem Stapel Bücher unter dem Tisch ihrer Großmutter. Bevor sie vom Lesen zum Schreiben wechselte, arbeitete sie als Lehrerin und Bibliothekarin. Neben der Leidenschaft für Bücher liebt sie das Reisen, vor allem außerhalb der USA. Wenn sie nicht unterwegs ist, lebt sie in New York City, wo sie immer auf der Suche nach dem besten Stück Pizza ist.

Mehr Informationen unter: dhonielleclayton.com

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50583-3
Verlag Planet!
Maße (L/B/H) 22,1/15,6/5,3 cm
Gewicht 794 g
Originaltitel The Belles
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 17815
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,00
19,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Auf jeden Fall jetzt schon ein Jahreshighlight!

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, dieses Buch hatte alles was ich wollte und noch so viel mehr. Eine Menge Frauenpower steckt in Camelia, die für das Kämpft was richtig ist. Schönheit steht über allem, doch wenn man erkennt welcher Mensch hinter diesen wunderschönen Fassaden steckt muss aufpassen. Ein Buch was mit einem rasanten Tempo sich immer mehr steigert... Ich kanns kaum erwarten bis Band 2 auf Deutsch erscheint! Es lohnt sich wirklich!

Wer schön sein will?

M. Kaiser, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Eine Geschichte die zuckersüß daherkommt. Unter der Oberfläche wird der Auftakt dieser Reihe deutlich düsterer. Wie geht man damit um, wenn das Ziel der eigenen Träume so nah ist und der Albtraum um der nächsten Ecker lauert? Für alles Fans von "das Juwel" und "die Tribute von Panem"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
30
39
16
6
1

Schönheitswahn
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine faszinierende Idee, die diesem Buch zugrunde liegt. Eine Welt, in der die Schönheit regiert und in der sogenannte "Belles" (Schöne), die die Kinder der Göttin sind, die einzigen sind, deren Schönheit nicht vergeht und die die anderen Menschen vom Grau ihrer Haut und ihren roten Augen "befreien" können - auch wenn diese Verw... Eine faszinierende Idee, die diesem Buch zugrunde liegt. Eine Welt, in der die Schönheit regiert und in der sogenannte "Belles" (Schöne), die die Kinder der Göttin sind, die einzigen sind, deren Schönheit nicht vergeht und die die anderen Menschen vom Grau ihrer Haut und ihren roten Augen "befreien" können - auch wenn diese Verwandlung immer nur kurzfristig währt und monatlich wiederholt werden muss. Doch der Schönheitswahn wird von den Reichen - allen voran von der Prinzessin - ins Unermessliche gesteigert. Ständig neue Änderungen, neue Haare, Figuren etc., auch wenn jede Behandlung schmerzhaft ist. Angesiedelt ist das Ganze im Königreich von Orléans und hier gibt es so manch einen Hinweis auf die französische Geschichte, um nur einmal die Lilie zu nennen oder Namen wie Du Barry oder de Polignac - allerdings gehen diese Anspielungen sicherlich an der Hauptzielgruppe vorbei. Kommen wir nun zum "aber". Denn die Autorin ergeht sich leider in viel zu langen und ausführlichen Beschreibungen von Kleidung, Essen und Schönheitsbehandlungen, die Geschichte ist für meinen Geschmack zu vorhersehbar und es passiert einfach viel zu wenig. Lediglich am Ende überschlagen sich dann im Vergleich zum Rest des Buches die Ereignisse - jedoch auch nur im Vergleich.

Schönheit ist nicht dauerhaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 12.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Buch auf welches ich sehr gespannt war. Die Hardcover Ausgabe sieht traumhaft schön aus, passend zum Buch. Der Klapptext war auf den ersten Blick interessant, aber damit hatte es sich dann leider auch. So ganz bin ich mit der Geschichte nicht warm geworden. Anfangs fand ich es noch ganz angenehm das alles gut beschrieben w... Ein Buch auf welches ich sehr gespannt war. Die Hardcover Ausgabe sieht traumhaft schön aus, passend zum Buch. Der Klapptext war auf den ersten Blick interessant, aber damit hatte es sich dann leider auch. So ganz bin ich mit der Geschichte nicht warm geworden. Anfangs fand ich es noch ganz angenehm das alles gut beschrieben wurde, da man sich ja zurecht finden musste. Doch nach einer gewissen Zeit waren manche Beschreibungen zu detailliert. Gefühlt wurde vieles mit Essen verglichen und sofern den Protagonisten nicht grad wieder ein üppiges Mahl präsentiert wurde, habe ich fast schon ein ständiges Hungergefühl beim lesen gehabt. Zum anderen was sind die diese ganzen Belle Produkte? Belle-Stifte, Belle-Koffer, Belle-Dutt? Die Geschichte an sich ist nicht wirklich spannend. Sie wird vielleicht grad mal auf den letzten paar Seiten interessant. Bis dahin hatte ich mir leider schon einiges bei den verschiedenen Charakteren schon zusammengereimt. Vieles war sehr durchschaubar und ohne große Überraschung, außer für die Protagonistin Camelia selber. So viel wie da die äußere Schönheit in einer Farbvielfalt beschrieben wurde, so farblos war für mich die Handlung an sich. es gab jede Menge Potenzial, welches nicht verwendet wurde. man hat versucht vieles Geheimnisvoll zu gestalten, aber man hat dadurch eher die Handlung erstickt. Anfangs dachte ich noch die Protagonistin Camelia würde was verändern, was das Schönheitsideal bei ihren Kundinnen angeht, aber leider nicht. Hier bleibt eine kritische Betrachtung was Schönheit heißt aus. Der Schreibstil war sehr angenehm gewesen. Von der Geschichte her hat mir leider einiges gefehlt und Potenzial wurde einfach verschenkt.

Viel unausgeschöpftes Potenzial
von Endlose Seiten am 21.05.2019

Der Titel ‚The Belles - Schönheit regiert‘ verrät, dass sich in diesem Buch alles um das Thema Schönheit dreht. Dhonielle Clayton zeigt, dass Schönheit hässlich sein kann und wie sie Menschen, die stets ein perfektes Aussehen anstreben, verrückt macht. Im Mittelpunkt steht dabei die 16-jährige Camelia. Sie ist eine sogenannte Be... Der Titel ‚The Belles - Schönheit regiert‘ verrät, dass sich in diesem Buch alles um das Thema Schönheit dreht. Dhonielle Clayton zeigt, dass Schönheit hässlich sein kann und wie sie Menschen, die stets ein perfektes Aussehen anstreben, verrückt macht. Im Mittelpunkt steht dabei die 16-jährige Camelia. Sie ist eine sogenannte Belle, die in der Lage ist, mit ihren magischen Fähigkeiten das äußere Erscheinungsbild von Menschen zu verändern. Aufmerksam wurde ich auf das Buch zum einen durch das schön gestaltete Cover. Zum anderen konnte mich der Klappentext überzeugen, da ich vorher nichts Vergleichbares gelesen habe. Das Lesen von ‚The Belles - Schönheit regiert‘ hat sich für mich leider als problematisch herausgestellt. Ich habe das Buch mehrmals zur Seite gelegt und zwischendurch etwas anderes gelesen, in der Hoffnung, dass mich Claytons Buch doch noch packen wird. Leider bringen nur die letzten hundert Seiten etwas Schwung und sorgen endlich für Dynamik. Davor verwendet die Autorin zu viel Energie darauf, die Umgebung zu beschreiben oder wie jemand/etwas aussieht, anstatt die Handlung etwas spannender zu gestalten. Der Schreibstil hat es mir deshalb sehr schwer gemacht, mehr als ein paar Seiten auf einmal zu lesen. Die detailreichen Beschreibungen haben mich sehr schnell müde gemacht. Die Protagonistin trug ebenfalls nicht zum positiven Allgemeinbild bei. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass das Einzige, wofür Camelia sich interessiert, Schönheit ist. Dadurch hatten wir wenig gemeinsam, weshalb ich mich mit ihr nicht identifizieren konnte. Ihre Naivität war für mich durchaus nachvollziehbar, schließlich ist sie erst 16 Jahre alt. Doch die Tatsache, dass Camelia mindestens genauso besessen von Schönheit ist, wie die Mehrheit der Bewohner von Orléans (das Königreich, in dem die Handlung spielt) konnte ich nicht ignorieren. Dieser Eindruck trug dazu bei, dass mir Camelia oberflächlich erschien. Nebencharaktere gibt es in ‚The Belles - Schönheit regiert‘ mehr als genug. Aus meiner Sicht hätten diese jedoch mehr ausgearbeitet werden können, zumindest die, die öfter schienen. Vor allem Rémy, Camelias Wache, bietet als Figur viel Potenzial, da er für die Fortsetzung wichtig zu sein scheint. Fazit Die Grundidee von ‚The Belles - Schönheit regiert‘ konnte mich von Anfang an überzeugen. Doch die Geschichte erwies sich leider als langatmig und wenig abwechslungsreich, obwohl sie viele Möglichkeiten bietet. Ich hoffe, der zweite Band wird spannender und die Autorin wird sich mehr auf das Wesentliche konzentrieren, als auf das ‚Drumherum‘.