Warenkorb
 

Die stumme Patientin

Psychothriller

Der internationale Spannungs-Bestseller des Jahres 2019.
"Ein seltenes Juwel: der perfekte Thriller. Dieser außergewöhnliche Thriller hat mein Blut zum Kochen gebracht." A.J. Finn ( #1-New-York-Times-Bestseller-Autor von "The Woman in the Window")

Blutüberströmt hat man die Malerin Alicia Berenson neben ihrem geliebten Ehemann gefunden - dem sie fünf Mal in den Kopf geschossen hat. Seit sieben Jahren sitzt die Malerin nun in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Und schweigt. Kein Wort hat sie seit der Nacht des Mordes verloren, lediglich ein Bild gemalt: Es zeigt sie selbst als Alkestis, die in der griechischen Mythologie ihr Leben gibt, um ihren Mann vor dem Tod zu bewahren. Fasziniert von ihrem Fall, setzt der forensische Psychiater Theo Faber alles daran, Alicia zum Sprechen zu bringen. Doch will der Psychiater wirklich nur herausfinden, was in jener Nacht geschehen ist?

Einen exzellenten, psychologischen Thriller hat der Brite Alex Michaelides, hoch erfolgreicher Drehbuchautor von "The devil you know", mit "Die stumme Patientin" geschrieben. Eine internationale Thriller-Entdeckung, die Fans von "The woman in the window" oder "Gone girl" elektrisieren und überraschen wird. Hochkarätige Thriller-Autoren wie A.J. Finn, David Baldacci, Lee Child, Joanne Harris und Black Crouch sind sich sicher: hier kommt DIE Thriller-Entdeckung des Jahres 2019.

Blutüberströmt hat man die Malerin Alicia Berenson neben ihrem geliebten Ehemann gefunden - dem sie fünf Mal in den Kopf geschossen hat. Seit sieben Jahren sitzt die Malerin nun in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Und schweigt. Kein Wort hat sie seit der Nacht des Mordes verloren, lediglich ein Bild gemalt: Es zeigt sie selbst als Alkestis, die in der griechischen Mythologie ihr Leben gibt, um ihren Mann vor dem Tod zu bewahren. Fasziniert von ihrem Fall, setzt der forensische Psychiater Theo Faber alles daran, Alicia zum Sprechen zu bringen. Doch will der Psychiater wirklich nur herausfinden, was in jener Nacht geschehen ist?

"Ein exzellenter, psychologischer Thriller: Elegant, clever und mit einer Wendung, die mich komplett überrascht hat (und um mich zu überraschen, braucht es eine Menge!) Hut ab vor Alex Michaelides. Bitte mehr!" JOANNE HARRIS

"Absolut brillant ... "Die stumme Patientin" hat mir aufregende, atemlose und intensive Lesestunden gebracht - wobei ich das Ende nie vorhersehen konnte - nicht eine Sekunde lang." STEPHEN FRY

"Intelligentes, durchdachtes Storytelling plus Hochspannung - ein hervorragender Thriller in jeglicher Hinsicht." LEE CHILD
Portrait
Der Brite Alex Michaelides wurde 1977 in Zypern geboren. Er studierte in Cambridge und Los Angeles und schreibt höchst erfolgreiche Drehbücher, u.a. die Vorlagen für die Kinofilme "The devil you know" oder "The Brits are Coming" mit Stars wie Uma Thurman, Tim Roth, Sofia Vergara und Stephen Fry. Nach einer Ausbildung zum Psychotherapeuten hat Alex Michaelides zwei Jahre lang in einer psychiatrischen Klinik für Jugendliche gearbeitet. "Die stumme Patientin" ist sein erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-28214-4
Verlag Droemer HC
Maße (L/B/H) 21/13,9/3,3 cm
Gewicht 398 g
Originaltitel The Silent Patient
Übersetzer Kristina Lake-Zapp
Verkaufsrang 394
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein dicht gewobener Thriller der uns in die Abgründe der menschlichen Psyche führt und uns so irren lässt, als wären wir selbst Patient. Ein dicht gewobener Thriller der uns in die Abgründe der menschlichen Psyche führt und uns so irren lässt, als wären wir selbst Patient.

Philip Szykulla, Thalia-Buchhandlung Lünen

Cleverer Plot geschickt inszeniert und mit einigen überraschenden Wendungen. Lesenswert! Cleverer Plot geschickt inszeniert und mit einigen überraschenden Wendungen. Lesenswert!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Dieser psychologische Thriller sticht aus der Masse hervor. Das Ende hat mich tatsächlich sprachlos zurückgelassen. Für alle Fans des Genres absolut empfehlenswert! Dieser psychologische Thriller sticht aus der Masse hervor. Das Ende hat mich tatsächlich sprachlos zurückgelassen. Für alle Fans des Genres absolut empfehlenswert!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein wirklich außergewöhnlicher Thriller. Spannend, packend und sehr unter die Haut gehend. Ich konnte diesen Pageturner nicht mehr aus der Hand legen - unbedingt lesen!!! Ein wirklich außergewöhnlicher Thriller. Spannend, packend und sehr unter die Haut gehend. Ich konnte diesen Pageturner nicht mehr aus der Hand legen - unbedingt lesen!!!

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Hochspannung mit Einblicken in die Psychotherapie. Ein sehr spannendes Debüt mit überaus überraschendem Ende. Sehr zu empfehlen! Hochspannung mit Einblicken in die Psychotherapie. Ein sehr spannendes Debüt mit überaus überraschendem Ende. Sehr zu empfehlen!

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Schade. Ich persönlich fand den Anfang sehr langatmig. Allerdings wird dieser Psychothriller zum Schluss sehr spannend. Das unvorsehbares Ende belohnt die Geduld. Schade. Ich persönlich fand den Anfang sehr langatmig. Allerdings wird dieser Psychothriller zum Schluss sehr spannend. Das unvorsehbares Ende belohnt die Geduld.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein Psychothriller der diese Bezeichnung wirklich verdient, denn wir erfahren sehr viel über Psychotherapie und menschliche Abgründe. Weiterer Pluspunkt: absolut unvorhersehbar! Ein Psychothriller der diese Bezeichnung wirklich verdient, denn wir erfahren sehr viel über Psychotherapie und menschliche Abgründe. Weiterer Pluspunkt: absolut unvorhersehbar!

M. Döll, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Zu Beginn braucht es eine Weile, bis die Story in Gang kommt und Tempo aufnimmt. Dafür kann sie aber mit einem genialen und überraschendem Ende aufwarten! Zu Beginn braucht es eine Weile, bis die Story in Gang kommt und Tempo aufnimmt. Dafür kann sie aber mit einem genialen und überraschendem Ende aufwarten!

„Absolut brilliant!“

Julia Kollmer, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Dieser Thriller brachte mir unglaublich spannende und intensive Lesestunden!

Warum schweigt Alicia Moore seit dem Mord an ihrem Ehemann?
Und wieso interessiert sich der Psychotherapeut Theo Faber so für diesen Fall?

Ich hatte zwischenzeitliche so viele Theorien und verdächtigte alles und jeden und lag dennoch so falsch!
Das Ende war für mich komplett überraschend und einfach unvorhersehbar!

Ein unglaublich packender und irreführender Psychothriller, den ich jedem weiterempfehlen kann!
Sehr interessant fand ich auch die psychologischen Fakten und Komponenten!
Dieser Thriller brachte mir unglaublich spannende und intensive Lesestunden!

Warum schweigt Alicia Moore seit dem Mord an ihrem Ehemann?
Und wieso interessiert sich der Psychotherapeut Theo Faber so für diesen Fall?

Ich hatte zwischenzeitliche so viele Theorien und verdächtigte alles und jeden und lag dennoch so falsch!
Das Ende war für mich komplett überraschend und einfach unvorhersehbar!

Ein unglaublich packender und irreführender Psychothriller, den ich jedem weiterempfehlen kann!
Sehr interessant fand ich auch die psychologischen Fakten und Komponenten!

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

In der Psychiatrie schweigt die Malerin Alicia seit dem Mord an ihrem Mann. Sie weckt das Interesse des Therapeuten Theo. Psychologisch ausgefeilt ,mit absolut unerwarteter Wende! In der Psychiatrie schweigt die Malerin Alicia seit dem Mord an ihrem Mann. Sie weckt das Interesse des Therapeuten Theo. Psychologisch ausgefeilt ,mit absolut unerwarteter Wende!

„Schweigen ist Gold???“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Eine Patientin, die schweigt und ein Therapeut, der das Rätsel lösen will. Die Patientin ist Alicia Berenson, die ihren Mann Gabriel erschossen hat und seitdem in der Psychiatrie sitzt und kein einziges Wort mehr redet. Der Therapeut ist Theo Faber, der ein auffälliges Interesse an ihr und ihrem Fall hat. Ein unglaublicher dichter und intensiver Psychothriller, der mit der Wahrheit und Glaubwürdigkeit spielt, der immer wieder zweifeln lässt, auf welcher Seite die Wahrheit liegt. Ein gekonntes Spiel mit der Realität!
Eine Patientin, die schweigt und ein Therapeut, der das Rätsel lösen will. Die Patientin ist Alicia Berenson, die ihren Mann Gabriel erschossen hat und seitdem in der Psychiatrie sitzt und kein einziges Wort mehr redet. Der Therapeut ist Theo Faber, der ein auffälliges Interesse an ihr und ihrem Fall hat. Ein unglaublicher dichter und intensiver Psychothriller, der mit der Wahrheit und Glaubwürdigkeit spielt, der immer wieder zweifeln lässt, auf welcher Seite die Wahrheit liegt. Ein gekonntes Spiel mit der Realität!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
7
4
1
0

Spannung auf subtile Weise, die bis zum Schluss nicht abbricht
von Girdin aus Erkelenz am 17.06.2019

Die stumme Patientin im gleichnamigen Psychothriller von Alex Michaelides heißt Alicia Berenson. Sie ist Malerin und wird mit blutigen Schnitten an ihren Armen neben ihrem toten Ehemann gefunden. Alles deutet darauf hin, dass sie ihren Gatten an einen Stuhl gefesselt und anschließend mit fünf Schüssen auf den Kopf getötet... Die stumme Patientin im gleichnamigen Psychothriller von Alex Michaelides heißt Alicia Berenson. Sie ist Malerin und wird mit blutigen Schnitten an ihren Armen neben ihrem toten Ehemann gefunden. Alles deutet darauf hin, dass sie ihren Gatten an einen Stuhl gefesselt und anschließend mit fünf Schüssen auf den Kopf getötet hat. Inzwischen lebt sie seit sechs Jahren in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Anstalt. Seit dem Mord spricht sie kein einziges Wort und verweigert sich jeder Therapie. Über ein Bild von ihr wird immer noch gerätselt, ob es in Bezug zur Tat stehen könnte. Es entstand während ihres Hausarrests nach dem Verbrechen und thematisiert eine griechische Sage. Theo Faber ist ein engagierter Psychotherapeut, der dem Fall von Beginn an viel Aufmerksamkeit gewidmet hat. Als in der Sicherheitsabteilung, in der Alicia eingewiesen ist, eine Stelle frei wird, bewirbt er sich darum und wird angenommen. In der Folgezeit setzt er alles daran, die Geschehnisse in der Nacht der Tat aufzuklären. Er fungiert in diesem Psychothriller als Ich-Erzähler. Dadurch konnte ich auch an seinen Gefühlen teilhaben. Hielt ich ihn zunächst für absolut integer, so stellte sich im Laufe der Geschichte heraus, dass er eine schwierige Kindheit hatte und selbst immer noch mit psychischen Problemen kämpft. Erstaunlich ist sein Wissen und sein Interesse über die einzelnen Details der Gewalttat. Seine Erzählung wird durch einige Kapitel im Buch unterbrochen, in denen ich im Tagebuch von Alicia über die letzten Wochen vor dem Mord lesen konnte. Ein erster Hinweis darauf wurde im Prolog gegeben. Doch was ursprünglich als „freudige Aufzeichnung von Ideen und Bildern“ der Titelfigur gestartet wird, geht bald über in düstere Schilderungen. Nach einigen Seiten begann ich unwillkürlich mit zu rätseln, was sich tatsächlich in der Mordnacht ereignet hat. Obwohl Alicia durch ihr mündliches und schriftliches Schweigen keine Hinweise geben kann, präsentiert Alex Michaelides einige eventuelle Mitwisser an den Ereignissen. Natürlich habe ich ständig darauf gehofft, dass es Theo gelingen wird, das Schweigen von Alicia zu brechen. Ich fand es interessant, dass der Autor, der selbst eine Ausbildung zum Psychotherapeuten absolviert hat, einige Einblicke in Therapiemethoden gibt. Es ist ein ständiges Hin und Her zwischen kleinen Weiterentwicklungen und Rückschritten im Verhalten von Alicia was die Spannung noch steigerte, denn der Weg zur Aufklärung der Tat war steinig. Neben seinem Vorgehen bei der Arbeit schildert Theo auch seine Eheprobleme und seinen Umgang damit. Er präsentiert sich einerseits als guter Therapeut, andererseits aber auch als Mensch mit Ecken und Kanten. „Die stumme Patientin“ ist ein Psychothriller bei dem die Spannung auf subtile Art und Weise von Alex Michaelides herbeigeführt wird und bis zum Schluss nicht abbricht. Trotz möglicher eigener Lösungsansätze, die beim Lesen automatisch Gestalt annehmen, überrascht der Autor zum Ende mit einer großen Wende. Gerne gebe ich hierfür eine Leseempfehlung an alle Thrillerfans.

Positiv überrascht
von einer Kundin/einem Kunden aus Sitzenberg-Reidling am 10.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend... Einmal ein etwas anderer Krimi. Sehr zu empfehlen

von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2019
Bewertet: anderes Format

Ein Psychothriller der besonderen Art. Spannend, abwechslungsreich und überraschend. Ein muss für alle die es aufregend aber nicht blutig mögen.