Warenkorb
 

ROYALS - Prinz Charming gesucht


Prinzessinnen kommen in den Himmel. Skandalnudeln überall hin …

Daisy ist alles andere als ins Rampenlicht verliebt. Doch als ihre Schwester Ellie ihre Verlobung mit dem Kronprinzen Alex von Schottland bekannt gibt, ist es vorbei mit der Anonymität. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit sollen Daisy und ihre Eltern den Sommer über bei der königlichen Familie verbringen. Schottland ist kalt, das Schloss zugig und Playboy-Prinz Sebastian, Anführer der berüchtigten »Königlichen Chaoten«, macht Daisy das Leben schwer mit uncharmanten Anmachen. Zum Glück gibt es den herablassenden und zugleich irgendwie doch attraktiven Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy das Hofzeremoniell lernt und dabei nicht unter die royalen Räder gerät …

Portrait
Hawkins, Rachel
Rachel Hawkins wurde in Virginia geboren und ist in Alabama aufgewachsen. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Englischlehrerin. Seit 2007 ist sie freischaffende Autorin und hat mit ihrer Serie Hex Hall die New York Times-Bestsellerliste erklommen. Mehr über Rachel Hawkins auf Twitter unter @LadyHawkins
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 13.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16540-9
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,5 cm
Gewicht 474 g
Originaltitel Royals
Übersetzer Claudia Max
Verkaufsrang 25.342
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Charmant, Witzig & Umwerfend!“

Marie W. , Thalia-Buchhandlung Siegburg

"Royals - Prinz Charming gesucht" von Rachel Hawkins ist ein wirklich sehr humorvolles und charmantes Buch mit ganz liebenswerten Charakteren!

Die Hauptprotagonistin Daisy habe ich direkt total in mein Herz geschlossen, weil ich ihren Charakter ganz toll fand. Sie sagt frei heraus was sie denkt, hat ihr Herz am rechten Fleck und ist immer für ihre Familie da, selbst wenn das bedeutet, dass sie Dinge tun muss, auf die sie eigentlich so gar keine Lust hat.
Und davon kommen einige auf sie zu.. Ihre Schwester Ellie hat sich nämlich mit Alex, dem Prinzen von Schottland, verlobt. Man müsste meinen: Der Traum eines jeden Mädchens. Doch Daisy möchte den royalen Trubel am liebsten meiden und sobald man hinter die Fassade der königlichen Familie blickt, kann man das auch ziemlich gut verstehen. Viele Pflichten, Geheimnisse und ein Fettnäpfchen nach dem anderen!
Doch es gibt auch einige gute Dinge am royalen Leben und so lernt Daisy die "Königlichen Chaoten" um Prinz Sebastian, den Bruder von Alex, kennen. Die wirbeln ihr Leben gewaltig durcheinander. Vor allem Prinz Sebastian. Oder doch eher sein bester Freund Miles?

Ich habe bei diesem Buch unglaublich viel Spaß gehabt und war das ein oder andere Mal auch tatsächlich sehr überrascht von den Wendungen. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und man bildet sich anfangs von vielen ein ganz falsches Bild. Es hat mir sehr gut gefallen, dass dies keine oberflächliche Prinzessinnen-Geschichte war, sondern das auch wirklich etwas dahinter gesteckt hat.
Eine lustige und leichte Lektüre, die ich wirklich nur empfehlen kann!
Und zum Schluss eins der lustigsten Zitate von Daisy, über das ich wirklich sehr lachen musste und mich auch dezent angesprochen gefühlt habe: "Lieber tot, als nach 5 nicht im Pyjama." :))
"Royals - Prinz Charming gesucht" von Rachel Hawkins ist ein wirklich sehr humorvolles und charmantes Buch mit ganz liebenswerten Charakteren!

Die Hauptprotagonistin Daisy habe ich direkt total in mein Herz geschlossen, weil ich ihren Charakter ganz toll fand. Sie sagt frei heraus was sie denkt, hat ihr Herz am rechten Fleck und ist immer für ihre Familie da, selbst wenn das bedeutet, dass sie Dinge tun muss, auf die sie eigentlich so gar keine Lust hat.
Und davon kommen einige auf sie zu.. Ihre Schwester Ellie hat sich nämlich mit Alex, dem Prinzen von Schottland, verlobt. Man müsste meinen: Der Traum eines jeden Mädchens. Doch Daisy möchte den royalen Trubel am liebsten meiden und sobald man hinter die Fassade der königlichen Familie blickt, kann man das auch ziemlich gut verstehen. Viele Pflichten, Geheimnisse und ein Fettnäpfchen nach dem anderen!
Doch es gibt auch einige gute Dinge am royalen Leben und so lernt Daisy die "Königlichen Chaoten" um Prinz Sebastian, den Bruder von Alex, kennen. Die wirbeln ihr Leben gewaltig durcheinander. Vor allem Prinz Sebastian. Oder doch eher sein bester Freund Miles?

Ich habe bei diesem Buch unglaublich viel Spaß gehabt und war das ein oder andere Mal auch tatsächlich sehr überrascht von den Wendungen. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und man bildet sich anfangs von vielen ein ganz falsches Bild. Es hat mir sehr gut gefallen, dass dies keine oberflächliche Prinzessinnen-Geschichte war, sondern das auch wirklich etwas dahinter gesteckt hat.
Eine lustige und leichte Lektüre, die ich wirklich nur empfehlen kann!
Und zum Schluss eins der lustigsten Zitate von Daisy, über das ich wirklich sehr lachen musste und mich auch dezent angesprochen gefühlt habe: "Lieber tot, als nach 5 nicht im Pyjama." :))

„Eine locker-leichte Lektüre für zwischendurch“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Diese royale Geschichte kommt auch ohne die Liebe zwischen Prinz und Protagonistin aus - wenn auch nicht ohne Dramen.
Mit Daisy als Hauptfigur hat man außerdem jemanden, der frischen Wind in das schottische Königshaus bringt. Obwohl hier auch so schon eine Menge Geheimnisse vorherrschen, die man als Leser mit ergründet.
Eine locker-leichte Lektüre für zwischendurch mit Witz und Spannung gesüßt!
Diese royale Geschichte kommt auch ohne die Liebe zwischen Prinz und Protagonistin aus - wenn auch nicht ohne Dramen.
Mit Daisy als Hauptfigur hat man außerdem jemanden, der frischen Wind in das schottische Königshaus bringt. Obwohl hier auch so schon eine Menge Geheimnisse vorherrschen, die man als Leser mit ergründet.
Eine locker-leichte Lektüre für zwischendurch mit Witz und Spannung gesüßt!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Jede Frau träumt doch irgendwann von einem Prinzessinen-Leben, oder?! Unsere Heldin allerdings nicht. Das Ganze ist wirklich sehr lustig und romantisch erzählt. Jede Frau träumt doch irgendwann von einem Prinzessinen-Leben, oder?! Unsere Heldin allerdings nicht. Das Ganze ist wirklich sehr lustig und romantisch erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
0
0

Romantisch, humorvoll, zuckersüß!
von CorniHolmes am 12.06.2019

Ich hatte einen wunderbaren Einstieg in das Buch. Der Schreibstil von Rachel Hawkins ist super, er ist locker-leicht, lebendig und spritzig modern. Für mich hat er sich richtig angenehm lesen lassen, ich bin hier nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch quasi inhaliert. „Royals“ hat mir... Ich hatte einen wunderbaren Einstieg in das Buch. Der Schreibstil von Rachel Hawkins ist super, er ist locker-leicht, lebendig und spritzig modern. Für mich hat er sich richtig angenehm lesen lassen, ich bin hier nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch quasi inhaliert. „Royals“ hat mir genau das beschert, was ich mir erhofft habe. Die Story ist so schön humorvoll, romantisch und zuckersüß. Mich hat sie bestens unterhalten, ich war hier durchweg am Schmunzeln und am Grinsen. Hinten in der Buchklappe steht, dass „Royals“ perfekt für Meg Cabot-Fans ist und yes, dem stimme ich vollkommen zu! Ich selbst bin ein großer Fan von Meg Cabots Büchern und habe wirklich alle ihre Jugendromane, die auf Deutsch erschienen sind, gelesen. Vom Humor und Stil her erinnert „Royals“ tatsächlich an Meg Cabots Werke. Vermutlich werden die meisten sofort an „Plötzlich Prinzessin“ denken. Wer nun aber befürchtet, es hier mit einem müden Abklatsch von der Mia Thermopolis-Reihe zu tun bekommen, kann ich beruhigen: Dem ist auf jeden Fall nicht so. „Royals“ erzählt eine sehr eigenständige und irgendwie auch total andere Story. Dennoch kann ich mir aber nur zu gut vorstellen, dass die, die „Plötzlich Prinzessin“ lieben, auch von „Royals“ hellauf begeistert sein werden. Ich zumindest bin es, sehr sogar. :D Erfahren tun wir alles aus der Sicht von Daisy in der Ich-Perspektive. Sie habe ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen. Daisy ist liebenswert, witzig und so schön sarkastisch. Sie hat stets einen flotten Spruch auf Lager und ist wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Mit ihr ist Rachel Hawkins eine richtig tolle, toughe Protagonistin gelungen, bei der man als Leser gar nicht anders kann, als sie gernzuhaben. Wen ich ebenfalls große Klasse fand, waren Daisys Eltern. Hach, die beiden werden so herrlich schrullig dargestellt, allen voran der Vater, der früher mal ein bekannter Rockstar war. Allerdings hatte er mit seiner Band nur einen großen Hit und sein Ruhm war auch nur von sehr kurzer Dauer. Irgendwie ist Daisys Dad cool und uncool zugleich. Ich habe mich köstlich über ihn amüsiert, muss aber schon gestehen, dass ich sehr froh und erleichtert darüber bin, dass er nicht mein Daddy ist. Ihn kann man nur als peinlich bezeichnen. Zumindest aus der Sicht der Tochter. ;D Aber Daisys Dad ist schon echt ein lieber Kerl. Ihn mochte ich richtig gerne. Wen ich leider so gar nicht leiden konnte, ist Daisys große Schwester Ellie. Keine Ahnung, ich fand sie irgendwie so schrecklich kühl und ernst und so extrem egoistisch. Ihre Familie tut echt viel für sie, aber Ellie scheint das gar nicht so richtig zu würdigen sondern als selbstverständlich anzusehen. Besonders Daisy muss doch so einiges einstecken. Sie muss durch die Heirat auf den Trip zur Key Con verzichten, zu der sie mit ihrer allerbesten Freundin Isabel fahren wollte und auf die sie sich schon so gefreut hatte. Sie muss jederzeit damit rechnen, dass sie als die kleine Schwester der Verlobten des Kronprinzen von Schottland ins Visier der Presse gerät...Und auch sonst muss Daisy ständig auf Dinge verzichten, damit Ellie ihren Willen bekommt. Also nein, Ellie war definitiv keine Sympathieträgerin für mich. Bei den anderen Charakteren kann ich nun auch nicht behaupten, dass ich sie alle mochte. Fand ich aber nicht schlimm, ich mag das total gerne, wenn man es in Büchern mit Figuren zu tun bekommt, über die man sich aufgrund ihrer furchtbaren Art so schön aufregen kann. :D Wen ich anfangs etwas unsympathisch fand, war Miles. An ihm hat mich zuerst etwas gestört, allerdings kann ich noch nicht mal sagen, was genau. Großartig aber fand ich das Zusammenspiel von Miles und Daisy. Ihre Dialoge sind stellenweise so herrlich schlagfertig. Im Verlaufe des Buches hat sich mein Bild von Miles auch noch gewandelt. Ihn habe ich zum Ende hin noch richtig liebgewonnen. Insgesamt bekommt man es hier mit so einigen ziemlich schrägen Charakteren zu tun. Das königliche schottische Hofleben ist schon echt eine Welt für sich. Kein Wunder, dass Daisy von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Ich glaube, mir wäre es vermutlich ähnlich ergangen. Ich konnte Daisy absolut verstehen, dass sie nichts von diesem Königsgedöns hält und sich von dem königlichen Trubel lieber fernhält. So ein Royalleben ist irgendwie gar nicht so cool, wie man immer denkt. Ich kann euch versichern, Langeweile kommt hier an keiner Stelle auf. Die Story ist durchweg turbulent und mitreißend. Allerdings muss dazu gesagt sein, dass sie auch etwas kitschig und klischeehaft ist. Wer sich an so etwas stört, wird hier vermutlich öfters mal mit den Augen rollen. Mir machen Klischees nie groß was aus, für mich gehören sie zu einer solchen Art von Teeniebuch einfach dazu. Auch dass die Geschichte nicht allzu sehr in die Tiefe geht, fand ich überhaupt nicht schlimm. „Royals“ ist einfach so ein richtiger Wohlfühlschmöker mit einem wunderbar schottischen Flair, der einem vergnügliche, prickelnd schöne Lesestunden beschert. Bei „Prinz Charming gesucht“ handelt es sich, wie ich mittlerweile weiß, um den ersten Band einer Reihe. Allerdings bekommt man es hier mit keinem fiesen Cliffhanger am Ende zu tun. Das Buch ist in sich abgeschlossen. Da bin ich nun mal sehr gespannt, wie es wohl in der Fortsetzung weitergehen wird. Auf Englisch gibt es sie schon und ich hoffe so sehr, dass sie auch noch ins Deutsch übersetzt werden wird. Mir hat Band 1 von „Royals“ echt gut gefallen, ich kann es jedem, der auf süße, witzige, leichtherzige Geschichten steht sehr empfehlen. Und für Meg Cabot-Fans ist das Buch in meinen Augen ein großes Muss! Fazit: Romantisch, zuckersüß und zum Schmunzeln schön! Meine Erwartungen konnte der erste Band der „Royals“- Reihe komplett erfüllen. Ich habe das Buch richtig weggesuchtet und habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Die Story ist so herrlich humorvoll, die Charaktere sind teilweise so schön schräg und die schlagfertigen Dialoge zaubern uns Lesern immer wieder ein breites Grinsen auf die Lippen. Mir hat das Buch ein wunderbar königliches Lesevergnügen beschert. Ich kann es wärmsten empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen!

von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2019
Bewertet: anderes Format

Eine wunderschöne, unterhaltsame Liebesgeschichte mit schottischen Royals. Wunderbare, leichte Lektüre für heiße Sommertage!