Warenkorb
 

Herkunft

HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt.

HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem Angela Merkel die Grenzen öffnen ließ und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh.

HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. HERKUNFT ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist.

In HERKUNFT sprechen die Toten und die Schlangen, und meine Großtante Zagorka macht sich in die Sowjetunion auf, um Kosmonautin zu werden.

Diese sind auch HERKUNFT: ein Flößer, ein Bremser, eine Marxismus-Professorin, die Marx vergessen hat. Ein bosnischer Polizist, der gern bestochen werden möchte. Ein Wehrmachtssoldat, der Milch mag. Eine Grundschule für drei Schüler. Ein Nationalismus. Ein Yugo. Ein Tito. Ein Eichendorff. Ein Saša Stanišić.

Portrait
Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman »Wie der Soldat das Grammofon repariert« wurde in 31 Sprachen übersetzt. Mit »Vor dem Fest« gelang Stanišić erneut ein großer Wurf; der Roman war ein SPIEGEL-Bestseller und ist mit dem renommierten Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Für den Erzählungsband »Fallensteller« erhielt er den Rheingau Literatur Preis sowie den Schubart-Literaturpreis. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87473-9
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/3,5 cm
Gewicht 595 g
Verkaufsrang 886
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Herkunft ist immer zufällig...

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sinngemäß schreibt Stanisič „Herkunft ist ein Kostüm, das einem zufällig übergestülpt wird und in dem man sein Leben verbringen muss“. Dass Herkunft immer zufällig ist und wie es für ihn und seine Eltern als Jugoslawen war nach Deutschland zu kommen und auch anzukommen beschreibt er gewandt und sehr unterhaltsam. Auch die Beschreibung der Bindung zu seiner Großmutter lässt viel über seine eigene Herkunft bei uns Lesern ankommen und auch verstehen. Dieses Buch lässt sich flüssig wie ein Roman lesen und soll uns zum nachdenken anregen, dass niemand etwas für seine zufällige Abstammung kann... Sehr lesenswert!

Olaf Lindenburger, Thalia-Buchhandlung den Wilmersdorfer Arcaden in Berlin Charlottenburg

In gewohnt lakonischem Ton erzählt der Autor seine Familien- und Integrationsgeschichte. Er geht dabei wendiger mit der deutschen Sprache um als viele Muttersprachler.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
16
3
0
1
0

Herkunft
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 12.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bei diesem Buch kann man wirklich nicht mehr aufhören zu lesen.

großes, berührendes Leseerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2019

"Ich hatte einen gut rasierten Großvater, den Vater meiner Mutter, der gern angeln ging und gern zu allen freundlich war. Ich hatte...........Jugoslawien. Das aber nicht mehr lang. Der Sozialismus war müde, der Nationalismus wach. Fahnen, jeder eine eigene, im Wind, und in den Köpfen die Frage: Was bist du?" Als Jugoslawien zer... "Ich hatte einen gut rasierten Großvater, den Vater meiner Mutter, der gern angeln ging und gern zu allen freundlich war. Ich hatte...........Jugoslawien. Das aber nicht mehr lang. Der Sozialismus war müde, der Nationalismus wach. Fahnen, jeder eine eigene, im Wind, und in den Köpfen die Frage: Was bist du?" Als Jugoslawien zerbricht, flüchten die Eltern von Sasa Stanisic mit ihrem Sohn nach Deutschland. Davon erzählt er in diesem Buch. Von der Flucht. Vom Fremdsein. Von der Sperrigkeit des Gastlandes. Von Angst. Vom ungemein mühsamen Neuanfang. Und er erzählt von seiner Großmutter Kristina. Der Mutter seines Vaters.