Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wenn du das hier liest

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Ein berührender Debütroman über Liebe, Trauer und das Leben im digitalen Zeitalter. Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Noch immer schreibt er seiner verstorbenen Assistentin Iris E-Mails, so sehr fehlt ihm ihre humorvolle Art. Als Smith herausfindet, dass Iris bis kurz vor ihrem Tod einen Blog über ihre Krankheit geschrieben hat, setzt er alles daran, ihn zu veröffentlichen und kontaktiert ihre Schwester - Jade jedoch vermutet, er wolle lediglich Geld machen, um seine Agentur zu retten. Kann es ein Happy End für zwei Menschen geben, die schon vor langer Zeit aufgehört haben, an ein Happy End zu glauben?
Portrait

Mary Adkins studierte Jura, arbeitete lange als Anwältin und unterrichtet heute Storytelling in New York. Sie ist preisgekrönte Autorin diverser Theaterstücke und hat für zahlreiche Zeitungen, u.a. die New York Times, geschrieben.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.03.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783644300422
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel When you read this
Dateigröße 2699523 KB
Übersetzer Martina Tichy
Verkaufsrang 48664
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken   i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
7
7
14
5
0

Dying to do this unread
von fuddelknuddel am 13.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Noch immer schreibt er seiner verstorbenen Assistentin Iris E-Mails, so sehr fehlt ihm ihre humorvolle Art. Als Smith herausfindet, dass Iris bis kurz vor... „Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Noch immer schreibt er seiner verstorbenen Assistentin Iris E-Mails, so sehr fehlt ihm ihre humorvolle Art. Als Smith herausfindet, dass Iris bis kurz vor ihrem Tod einen Blog über ihre Krankheit geschrieben hat, setzt er alles daran, ihn zu veröffentlichen und kontaktiert ihre Schwester - Jade jedoch vermutet, er wolle lediglich Geld machen, um seine Agentur zu retten. Kann es ein Happy End für zwei Menschen geben, die schon vor langer Zeit aufgehört haben, an ein Happy End zu glauben?“ (Klappentext des Verlags) Mit diesem Buch habe ich trotz Leseprobe ins Klo gegriffen. Eingelullt vom niedlichen, rosafarbenen Cover mit der Skyline und dem zugleich traurigen wie hoffnungsvollen Klappentext empfand ich die LP zunächst auch als sehr unterhaltsam. Das Buch ist ungewöhnlich aufgebaut, erzählt wird nämlich ausschließlich in Form von Blogeinträgen, SMS und einer unmenschlich großen Menge an E-Mails. Meine Annahme, dass zwischendurch auch „normal“ erzählt würde, musste ich dann leider ziemlich schnell begraben. Diese Art von Erzählung wurde dann nach den ersten 100 Seiten einfach nur mühsam. Andauernd musste man sich darauf konzentrieren, wer nun an wen schreibt, und ich habe mich dabei erwischt, dass ich die Adresszeilen der Mails teilweise mehrmals kontrolliert habe, um nicht schon wieder durcheinander zu kommen. Es war anstrengend und hat mir bald keinen Spaß mehr gemacht, sodass ich das Buch mehr oder weniger abbrechen musste und ab Seite 150 nur noch überflogen habe. Die Handlung an sich hätte bestimmt sehr tiefgründig und berührend sein können, wäre sie nicht in jeder Menge E-Mails dahergekommen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Iris' Blogeinträge teilweise nicht mal richtig verstanden habe, beziehungsweise die Bilder, die sie gepostet hat. Das hat meiner Motivation noch mal einen ordentlichen Dämpfer verpasst und mich in der Entscheidung, nicht weiterzulesen, sondern nur noch zu überfliegen, bestärkt. Mein Fazit: Für mich war das nix. Die Art und Weise, wie das Buch aufgebaut war, wäre vielleicht unterhaltsam gewesen, hätte es auch klassische Textpassagen dazwischen gegeben. An und für sich war die Geschichte nämlich clever aufgebaut mit all den Mails von verschiedensten Absendern, die den Leser alles mögliche über die Protagonisten haben vermuten und kombinieren lassen, aber mir war es eindeutig zu mühselig, mich da durchzuackern.

Der Tod bringt geliebte Menschen zusammen ...
von abis am 26.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

... oder so ähnlich könnte man den Inhalt des Buches auch kurz zusammenfassen. Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Als dann plötzlich ein Tagebuch der Verstorbenen auftaucht, beginnt ein reg... ... oder so ähnlich könnte man den Inhalt des Buches auch kurz zusammenfassen. Jades Leben liegt in Scherben, seit ihre Schwester Iris mit 33 Jahren an Krebs starb. Auch Smith, Inhaber einer maroden New Yorker PR-Agentur, hat mit dem Verlust zu kämpfen. Als dann plötzlich ein Tagebuch der Verstorbenen auftaucht, beginnt ein reger Kontakt zwischen Jade und Smith. Kann es ein Happy End für zwei Menschen geben, die schon vor langer Zeit aufgehört haben, an ein Happy End zu glauben? Mein Fazit: Das hört sich natürlich nach einem 08/15 Liebesroman an. Aber wer die ersten Seiten gelesen hat, dem wird schnell klar ... 08/15 ist hier gar nichts. Und mit Liebe im einfachsten Sinn hat der Roman auch nicht viel zu schaffen. Auch lässt sich "Wenn du das hier liest" nicht mal einfach zwischendurch lesen, denn es handelt sich definitiv um eine Aufforderung, sich Gedanken zu den angesprochenen Themen zu machen. Und ihr könnt mir glauben, die sind nicht ohne, sofern man erst einmal dahintergestiegen ist, wer hier was von wem will, denn die gesamte Story versteckt sich in einem lebhaften Mail-Verkehr. Das war's dann auch schon. Die Protagonisten treffen sich ein paarmal, wovon der Leser lediglich aus den Mails erfährt. Ebenso taucht der Leser in das Leben der Charaktere ein ... wenn er es denn schafft, die Mails zu entschlüsseln. Ich fand es mühsam, herzufinden, wer gerade an wen schreibt, denn nicht nur die Mails von Jade und Shmith sind im Postein- und -ausgang zu finden. Dementsprechend waren die Tagebucheinträge von Jades Schwester eine Erholung für Auge und Geist, auch wenn sie einen bitteren Beigeschmack hatten. Es handelte sich um das Chat-Tagebuch einer Krebskranken. So ... und "Wenn du das hier liest", lass dich nicht abschrecken. Ich habe das Buch von Mary Adkins ja auch gelesen und ich kann dir versichern, es ist allemal einen Versuch wert.

Teils gefühlvoll, doch leider fehlte etwas
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 17.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, war ich gleich von der Gestaltung begeistert. Das Design mit der Skyline sowie die Pastellfarben sind ein Hingucker. Ohne den Umschlag entdeckt man, dass der Einband einen holografischen Effekt hat. Zum Inhalt: Das Buch handelt von Smith, dem Chef einer Marketing Firma, der nac... Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, war ich gleich von der Gestaltung begeistert. Das Design mit der Skyline sowie die Pastellfarben sind ein Hingucker. Ohne den Umschlag entdeckt man, dass der Einband einen holografischen Effekt hat. Zum Inhalt: Das Buch handelt von Smith, dem Chef einer Marketing Firma, der nach dem Tod seiner Kollegin Iris eine schwere Zeit durchmacht und sie sehr vermisst. Iris hat mit 33 Jahren die Diagnose Krebs erhalten und ist bereits 6 Monate später gestorben. Nach dieser schrecklichen Diagnose hat Iris in einem Blog ihre Gedanken und Gefühle für die Ewigkeit festgehalten. Sie schreibt dort über ihre Träume, die nun unerfüllt bleiben, da sie immer alles vor sich hergeschoben hat. Den Blog nutzt Iris, um sich mit der Krankheit auseinanderzusetzen, den es war, wie wohl für jeden, ein echter Schock. Der Praktikant von Smith findet eines Tages in der Schublade von Iris, einige ihrer privaten Dinge und ausgedruckte Blogeinträge. Sie hinterlässt außerdem die Bitte an Smith etwas mit dem Script zu tun und somit er-fährt Smith von ihrem Blog. Durch den Blog kommen Smith und Jade, die Schwester von Iris in Kontakt. Sie tauschen sich gegenseitig über den plötzlichen Tod ihrer gemeinsamen Freundin aus und sprechen darüber hinaus auch über andere Probleme. Fazit: Auch wenn das Buch über ein ernsthaftes und trauriges Thema handelt, wurde nicht ständig auf die Tränendrüse gedrückt, was ich sehr positiv finde, denn manchmal kann einem dann das Lesen vergehen. Leider hat mir der Schreibstil nicht so sehr gefallen. Ich wusste zwar vorher, dass es nicht wie ein „gewöhnliches“ Buch aufgebaut und geschrieben ist. Allerdings hat mir das stilistische Mittel die Tiefgründigkeit genommen, da die Details der Charaktere und Handlungen schnell verloren gegangen sind. Man hatte das Gefühl, dass die einzelnen Handlungen abrupt unterbrochen worden sind. Zudem hat die Handlung mal wieder verdeutlicht, dass man immer nur das von den Menschen zu sehen bekommt, was dieser zulässt. Man kennt immer nur die halbe Wahrheit und sollte daher keinen verurteilen oder falsch einschätzen. Man weiß nie genau wie der andere ist, solange man sich nicht wirklich kennenlernt. Was einem beim Lesen auch immer wieder verdeutlicht wurde, ist dass man nicht seine Träume und Wünsche vor sich herschieben sollte. Denn man weiß nie mit Sicherheit, ob es für einen auch ein Morgen gibt. Wenn man etwas wirklich möchte, dann sollte man es auch machen. So kann man nichts bereuen und hat ein erfülltes Leben geführt.