Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Wir können alles sein

Roman

Ist es besser, von einer traurigen Liebe zerrissen zu werden, als überhaupt nicht zu lieben?

Carolina ist achtundzwanzig Jahre alt und auf der Suche nach sich selbst, als sie Brida begegnet, einer Heilerin, die vor den Trümmern ihrer zweiten Ehe steht. Zwanzig Jahre trennen die beiden Frauen. Doch während Carolina vom ersten Augenblick an erkennt, welche Liebe sie verbindet, hat Brida nicht nur Angst, sich auf die Beziehung einzulassen, auch ihr Mann verhindert einen Neuanfang. Ohne Hoffnung bricht Carolina alleine nach Schottland auf, um ihren Weg als Schriftstellerin zu gehen.

Ein Roman über die Macht der Liebe, die Angst davor und den Mut, den man braucht, um seiner inneren Stimme zu folgen.
Portrait
Johanna Kramer wurde 1984 in Süddeutschland geboren, wo sie heute als freiberufliche Schriftstellerin arbeitet. Nach einigen Jahren im Vertrieb eines Großkonzerns hat sie sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Wir können alles sein" ihren lang gehegten Traum vom Schreiben verwirklicht.

»Bücher haben mir schon oft das Leben gerettet. Sie kommen nicht zufällig zu uns, sondern begegnen uns genau im richtigen Augenblick. Ich möchte die Menschen mit meinen Worten berühren. Wenn mir das gelingt, bin ich glücklich.«
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Johanna Kramer
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 22.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96443-261-2
Verlag Nova Md
Maße (L/B/H) 20,5/12,8/1,9 cm
Gewicht 316 g
Illustrator Debbie Clark
Verkaufsrang 43.879
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine unerschütterliche Liebe “

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Ein unbeschreibliches Leseerlebnis. Dieses Buch und diese Geschichte über Liebe überrascht, weil es gleichzeitig wild und zärtlich ist. Fesselnde Geschichte, die gelesen werden muss! Ein unbeschreibliches Leseerlebnis. Dieses Buch und diese Geschichte über Liebe überrascht, weil es gleichzeitig wild und zärtlich ist. Fesselnde Geschichte, die gelesen werden muss!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Diese intensive Liebesgeschichte bricht Tabus, macht Mut und bleibt im Kopf. Johanna Kramer malt mit ihren Worten zarte Bilder. Für diese Lektüre muss man offen für Anderes sein. Diese intensive Liebesgeschichte bricht Tabus, macht Mut und bleibt im Kopf. Johanna Kramer malt mit ihren Worten zarte Bilder. Für diese Lektüre muss man offen für Anderes sein.

„Weit. Wie das Meer.“

Kira Domann, Thalia-Buchhandlung Köln

Ich hab lange kein Buch mehr gelesen, dass mich so viel hat fühlen lassen. Während ich las hat sich die Sehnsucht nach so einer Liebe auch auf mich übertragen, ich habe alles gefühlt, was Carolina und Bri auch gefühlt haben, ich habe mitgefiebert, dass sie zueinander finden. Ich wollte genau das, was sie haben. Und ich habe sie verstanden. Dieses Buch hat mich gefesselt und gebannt. Ein so schöner Roman sollte von viel mehr Menschen gelesen werden.
Und auch, wenn in diesem Buch zwei Frauen die Hauptrolle spielen, geht es hier um viel mehr: Liebe, Vertrauen, Angst, Mut, Hoffnung und Sehnsucht.
Aber bitte, lesen Sie selbst!
Ich hab lange kein Buch mehr gelesen, dass mich so viel hat fühlen lassen. Während ich las hat sich die Sehnsucht nach so einer Liebe auch auf mich übertragen, ich habe alles gefühlt, was Carolina und Bri auch gefühlt haben, ich habe mitgefiebert, dass sie zueinander finden. Ich wollte genau das, was sie haben. Und ich habe sie verstanden. Dieses Buch hat mich gefesselt und gebannt. Ein so schöner Roman sollte von viel mehr Menschen gelesen werden.
Und auch, wenn in diesem Buch zwei Frauen die Hauptrolle spielen, geht es hier um viel mehr: Liebe, Vertrauen, Angst, Mut, Hoffnung und Sehnsucht.
Aber bitte, lesen Sie selbst!

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch ist ein kleines Kunstwerk! Es verzaubert mit seiner wunder- und gefühlvollen Sprache, geht tief und klingt nach. Einfach grandios! Dieses Buch ist ein kleines Kunstwerk! Es verzaubert mit seiner wunder- und gefühlvollen Sprache, geht tief und klingt nach. Einfach grandios!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Mut zur Liebe
von leseratte1310 am 27.04.2019

Carolina und Brida lernen sich kennen, als Carolina Hilfe sucht, weil es ihrer Mutter sehr schlecht geht. Vom ersten Augenblick an haben sie tiefe Gefühle füreinander. Doch kann es wirklich Liebe sein? Carolina ist sich darüber im Klaren. Doch Brida hat Angst. Wie können Gefühle so überwältigend sein? Der eindringliche... Carolina und Brida lernen sich kennen, als Carolina Hilfe sucht, weil es ihrer Mutter sehr schlecht geht. Vom ersten Augenblick an haben sie tiefe Gefühle füreinander. Doch kann es wirklich Liebe sein? Carolina ist sich darüber im Klaren. Doch Brida hat Angst. Wie können Gefühle so überwältigend sein? Der eindringliche Schreibstil ist sehr poetisch und voller Metaphern. Erzählt wird die Geschichte von Carolina und Brida in der Ich-Perspektive, wobei meist Carolina zu Wort kommt und nur hin und wieder Brida. Durch Brida, welche die Zweite Sicht besitzt, kommt der Aspekt des Übernatürlichen hinzu. Die Charaktere sind lebendig und authentisch ausgearbeitet. Zwanzig Jahre trennen die Protagonistinnen. Carolina hat eine Beziehung mit Paul, lebt aber nicht mit ihm zusammen. Brida ist mit Joh verheiratet. Dann ist da dieser Augenblick, der für die Frauen alles verändert. Bei einem Urlaub in Schottland auf lernen sie sich besser kennen und ihre Gefühle verstärken sich. Ich konnte die Gefühle der beiden nachempfinden, habe auch die Zerrissenheit gespürt. Mir war aber unverständlich, warum Brida Joh nicht längst verlassen hat. Über zwei Jahre können wir miterleben, wie die Frauen in ihren Emotionen gefangen sind und ihren Weg zum Glück trotz Widrigkeiten finden müssen. Das Ende ist vorauszusehen. Manchmal braucht es Mut und man muss über seinen Schatten springen, um das Glück zu finden. Man muss sich auf diese Geschichte einlassen können, die sehr ruhig dahinfließt. Mir hat das Buch gefallen.

Ein Buch wie dieses, ist es Wert gelesen zu werden !
von Jenneightdoll am 25.03.2019

Meinung: Eine liebe Autorin hat mich auf Johanna Kramer aufmerksam gemacht. Klar, ich folgte ihr auf Instagram und habe immer wieder mit dem Buch geliebäugelt. Ich bin einfach froh, dieses Buch rezensieren zu dürfen, denn es ist keine Selbstverständlichkeit. Der Klappentext wird euch nicht verraten, was euch diese Story... Meinung: Eine liebe Autorin hat mich auf Johanna Kramer aufmerksam gemacht. Klar, ich folgte ihr auf Instagram und habe immer wieder mit dem Buch geliebäugelt. Ich bin einfach froh, dieses Buch rezensieren zu dürfen, denn es ist keine Selbstverständlichkeit. Der Klappentext wird euch nicht verraten, was euch diese Story bedeutet. ;) Was mir persönlich gefällt, denn ich liebe es einfach mit den Charakteren das Geheimnis des Buch zu erforschen. Der Schreibstil der Autorin hat mich zu 100 % begeistert. So viel Gefühl und Bilder habe ich bis jetzt in einem Buch lesen dürfen. Allein das Gefühl zu erzeugen, dass man quasi selbstdabei ist, ist fantastisch. Die sehnsuchtsvolle, traurige und melancholische Atmosphäre ergänzt den Schreibstil perfekt. Das Buch selbst ist in drei Teile gegliedert. Vor jedem neuem Teil findet man ein wunderschönes Gedicht, welches ebenfalls zum Nachdenken anregt. Zudem findet man großartige Zeichnungen, die die Story noch lebendiger machen. In diesem Roman geht es um Brida und Carolina, die sich begegnen und sich auf einmal alles ändert. Ich bin einfach begeistert und möchte nicht zu viel über die Charaktere schreiben. Durch die wechselenden Perspektiven lernen wir beide Charakter kennen. Dadurch bekommt man auch ein Gefühl wie sie fühlen und denken. Ich konnte mich in beide Charaktere gut hineinversetzen und nachvollziehen wie die Sehnsucht einen auffrisst, die Einsam über einen kommt und sich einfach verloren zu fühlen. Was ich für mich mitnehmen kann, dass ich durchaus mutiger sein sollte. Fazit: Ich bin immer noch geflasht. Die Autorin hat wahrlich ein Kunstwerk erschaffen. Der fließende Schreibstil der Autorin ist voller Bilder und Gefühle. Wer da nichts spürt, der hat in seinem Leben echt was verpasst. Ich bin immer noch den Tränen nach. Dieser Roman wühlt auf jeden Fall auf. Also ich kann das Buch nur empfehlen, wenn ihr ein Roman lesen wollt, welches euch ins Herz trifft und nicht eine typische Liebesgeschichte ist, dann holt euch „Wir können alles sein“ von der Autorin Johanna Kramer. Ohne irgendwas Negatives zu sagen, gebe ich 5 von 5 Sterne.

Dieses Buch ist ein Kunstwerk. Ein Kunstwerk voll Gefühl.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.03.2019

Dieses Buch ist ein Kunstwerk. Aus so vielen verschiedenen Gründen. Mehr Worte bräuchte ich kaum, aber ich werde sie doch schreiben, denn dieser Debütroman verdient sie. Titel Als ich den Titel das erste Mal gelesen habe, wollte ich ihn mir ausdrucken und an die Wand hängen. Und das werde ich jetzt, nachdem... Dieses Buch ist ein Kunstwerk. Aus so vielen verschiedenen Gründen. Mehr Worte bräuchte ich kaum, aber ich werde sie doch schreiben, denn dieser Debütroman verdient sie. Titel Als ich den Titel das erste Mal gelesen habe, wollte ich ihn mir ausdrucken und an die Wand hängen. Und das werde ich jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, auch tun! Er ist so kraft-, gefühl und wundervoll!!!! Inhalt (von mir gibt es keine Spoiler, deshalb etwas übergeordnet) Johanna Kramer hat sich hier an ein Thema herangetastet, das zwar inzwischen sehr present ist, aber trotzdem auch noch immer tabuisiert, mit Argwohn betrachtet und gern in die Davon-will-ich-nichts-wissen-Schublade verbannt wird. Und sie tut dies mit so viel Feingefühl und einer Selbstverständlichkeit, die mich sehr berührt hat. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie es als leicht und problemlos darstellt, wie zwei verheiratete Frauen zueinander finden. Im Gegenteil. Aber sie schafft es, zu vermitteln, dass diese Leichtigkeit heute nicht (und eigentlich noch nie) fehlen sollte. Man fühlt, dass es für jeden leicht sein sollte, seinem Herzen zu folgen. Stil Wenn ich sage, dass dieses Buch ein Kunstwerk ist, dann gilt das vor allem für diese wundervollen Sätze, von denen jeder einzelne für sich ein eigenes Kunstwerk ist. Ich mag es schlicht, wenn ich Bücher lese. Aber Johanna Kramer hat es geschafft, Schlichtheit mit einem so vollen Wortschatz und dem unfassbar hochwertigen Nutzen der deutschen Sprache zu verbinden, dass mich ihre Zeilen schon aufgrund der Worte selbst tief berührt haben. Grafik Ein Highlight zwischen den Seiten sind die wunderschönen Zeichnungen, die die Illustratorin Debbie Clark von Fotos der Autorin aus Schottland angefertig hat. Ich fand es toll, die Orte zu sehen, an denen Bri und Carolina sich zwischen den Seiten bewegt haben und sie geben dem Buch etwas ganz Besonderes. Und dann natürlich dieses grandios schöne Cover!!! Ich liebe die Kombination der Farben mit der Tristesse im Hintergrund, die aber dann doch wieder keine ist, weil sie von Unruhe und Liebe erzählt! Emotionen Ich konnte sowohl die Liebe, als auch die Angst der beiden Charaktere spüren. Auch die Verbindung zwischen ihnen war für mich deutlich fühlbar. Und Carolinas Entwicklung von ... (aber nein, ich will ja nichts verraten) Auf jeden Fall war auch diese Entwicklung sehr klar und ich konnte ihr Verhalten an jeder Stelle nachvollziehen. Fazit Auch wenn ich noch viel viel mehr über dieses wundervolle Buch schreiben könnte, ende ich hier und gebe eine klare Leseempfehlung ab! Wir können alles sein ist ein ruhiges Buch. Es berührt auf seine ganz eigene Weise und es erzählt davon, dass die Liebe uns das Leben ermöglich kann, das uns glücklich macht, wenn wir sie lassen. Und dabei ist es egal, was diese Liebe umfasst. Ob einen Menschen, einen Beruf oder etwas ganz anderes. Solange es nur unsere Seele berührt. 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich