Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Jetzt 30 EUR günstiger sichern.**

Alexis Goldfire. Auserwählte der Macht

**Ein verborgenes Reich voller Magie, Liebe und Verschwörungen**
In Alexis Goldfires weißem Haar schimmern dreizehn goldene Strähnen - eine ungewöhnlich hohe Anzahl, die sie zur Mächtigsten der Auserwählten macht. Als magisch begabtes Wesen ist es ihre Aufgabe, über die gewöhnlichen Menschen zu wachen. Doch Alexis hält nicht viel von ihrer Bestimmung. Vor allem seit sie den Auserwählten Leander heiraten und mit ihm von einem geheimen Reich aus die Geschicke der Menschenwelt lenken soll. Schließlich war er für sie bisher nie mehr als ein Freund. Aber nicht nur die geplante Hochzeit bringt Alexis' Gefühle in Aufruhr. Schon bald muss sie erkennen, dass ihre Bestimmung weit mehr für sie bereithält als den Thron...

//»Alexis Goldfire« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Portrait
Vivien Verley studiert Design in Münster. Seit sie vierzehn ist, schreibt sie ihre eigenen Geschichten und veröffentlichte mit sechzehn ihren ersten Roman. Sie verschlingt die Bücher anderer Autoren, liebt Theater und erschafft neue Welten, indem sie mit Musik in den Ohren die Welt betrachtet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 04.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783646605099
Verlag Carlsen
Dateigröße 3192150 KB
Verkaufsrang 57360
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
1

Schöne Idee, leider sehr unausgereifte Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 12.06.2019

Alexis, Königstocher wider Willen, trägt dreizehn goldene Strähnen im Haar und ist damit die Mächtigste ihres Volkes. Damit ist nicht nur ihre Regentschaft, sondern auch eine Heirat mit dem zweitmächtigsten Mann sicher -Leander, ihrem besten Freund seit Kindheitstagen. Und als wäre das nicht schon eine große Aufgabe, so befindet... Alexis, Königstocher wider Willen, trägt dreizehn goldene Strähnen im Haar und ist damit die Mächtigste ihres Volkes. Damit ist nicht nur ihre Regentschaft, sondern auch eine Heirat mit dem zweitmächtigsten Mann sicher -Leander, ihrem besten Freund seit Kindheitstagen. Und als wäre das nicht schon eine große Aufgabe, so befindet sie sich plötzlich selbst in Lebensgefahr und nichts ist so, wie sie dachte... Schon in den ersten Kapiteln wird der Leser zusammenhanglos in die Geschichte geworfen und es mangelt an Erklärungen und Ausführungen, was sich leider auch im Verlauf des Buches nicht ändert. Die Hauptperson ist arrogant und anstrengend, die Nebencharaktere schwer zu verstehen oder sehr einfallslos beschrieben, was sich ebenfalls durch das gesamte Buch zieht. Die teilweise bis ins Lächerliche und Unglaubwürdige reichenden Wendungen der Geschichte treffen völlig unerwartet ein und lassen einen kopfschüttelt zurück. Es scheint keinen roten Faden der Geschichte zu geben, der durch die Story lenkt. Auch die recht plumpe Sprache, gespickt mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern, unterstützt den Lesefluss nicht gerade. Das Ende ist sehr offen und lässt den Lesen in einem Zustand der Verwirrung, aber auch kleiner Erleichterung darüber zurück, dass das Buch nun beendet ist. Ob es einen zweiten Teil geben wird ist fraglich, dennoch kann ich leider nur von einem Kauf abraten, da dieses Buch sehr viel verspricht, aber außer einem recht konstanten Spannungsverlauf leider nicht viel halten kann.

Originelle Idee, leider zu wenig Ausarbeitung und zu offenes Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Herford am 09.06.2019

„Alexis Goldfire: Auserwählte der Macht“ ist ein Romantasy-Roman der Autorin Vivien Verley, der von der Grundidee interessant war, jedoch einige Lücken aufwies und aufgrund dessen nicht überzeugen konnte. Klappentext: In Alexis Goldfires weißem Haar schimmern dreizehn goldene Strähnen – eine ungewöhnlich hohe Anzahl, die sie ... „Alexis Goldfire: Auserwählte der Macht“ ist ein Romantasy-Roman der Autorin Vivien Verley, der von der Grundidee interessant war, jedoch einige Lücken aufwies und aufgrund dessen nicht überzeugen konnte. Klappentext: In Alexis Goldfires weißem Haar schimmern dreizehn goldene Strähnen – eine ungewöhnlich hohe Anzahl, die sie zur Mächtigsten der Auserwählten macht. Als magisch begabtes Wesen ist es ihre Aufgabe, über die gewöhnlichen Menschen zu wachen. Doch Alexis hält nicht viel von ihrer Bestimmung. Vor allem seit sie den Auserwählten Leander heiraten und mit ihm von einem geheimen Reich aus den Geschicken der Menschenwelt lenken soll. Schließlich war er für sie bisher nie mehr als ein Freund. Aber nicht nur die geplante Hochzeit bringt Alexis‘ Gefühle in Aufruhr. Schon bald muss sie erkennen, dass ihre Bestimmung weit mehr für sie bereithält als den Thron… Das Cover wirkt irgendwie königlich, gerade durch die Farbwahl. Und obwohl das Cover allein wirklich cool ist, passt die dargestellte Charakterin nicht so recht zu der Alexia, wie sie im Buch beschrieben wird, beziehungsweise, wie sie sich verhält. Denn da kommen wir direkt zum nächsten Punkt: Die Charaktere. Die Charaktere waren alles in allem interessant gestaltet, jedoch hat mir gerade Alexia teilweise einfach nicht gefallen. Sie war mir unsympathisch mit einer recht selbstsüchtigen Verhaltensweise, auch wenn ich in den meisten Situationen mit ihr mitfühlen konnte. Xander war mit deutlich sympathischer, kam aber deutlich zu kurz in der Geschichte, er hatte eigentlich nie die Zeit sich zu beweisen. Die Storyline war etwas, womit ich so meine Probleme hatte. Am Anfang wurde man geradezu in die Geschichte hineingeworfen, weswegen ich auf weitere Erklärungen über die Welt und die Charaktere wartete, die aber irgendwie nie kamen. Erklärungen, die man haben wollte musste man sich also entweder selbst zusammenreimen oder einfach in eine kleine Kammer innerhalb des Kopfes verschieben und vergessen, dass man sich je eine Erklärung gewünscht hatte. Die Geschichte wurde zuerst von der Autorin und dem Verlag als Einzelband verkauft. Dies trifft auf das Ende rein gar nicht zu. Das Ende ist offener als alles was ich bisher gelesen habe und beantwortet rein gar keine Fragen. Mittlerweile hat der Verlag die Information des Einzelbandes entfernt, weswegen wir auf einen folgenden Band hoffen können, der bisher aber immer noch nicht bestätigt wurde. Der Schreibstil wurde von vielen Lesern kritisiert, soweit ich das mitbekommen habe. Ich persönlich kann dem nicht zustimmen. Der Schreibstil ist nichts Weltbewegendes, aber er ist flüssig und angenehm zu lesen. Dass ich nicht komplett gefesselt war lag hierbei nicht an dem Schreibstil, sondern mehr an der Geschichte bzw. an den Charakteren. Besonders Schlagabtäusche zwischen den verschiedenen Charakteren machten den Schreibstil lustiger und lesenswerter und somit hat er es – meiner Meinung nach – nicht verdient so kritisiert zu werden, wie einige Leser es taten. Insgesamt kann ich dem Buch jedoch nur 3/5 Sterne geben, da die Grundidee des Buches zwar originell war, jedoch mehr Ausarbeitung benötigt hätte. Dennoch war der Schreibstil lesenswert und die Charaktere und deren Entwicklung durchaus fesselnd, da man nach und nach mehr über sie erfuhr. Wenn bekannt gegeben wird, dass es einen weiteren Teil geben wird, wird das Buch offiziell 4/5 Sterne von mir bekommen, da dies durchaus von mir mit in die Bewertung einbezogen wurde.

Von der Grundidee her gut, aber die Umsetzung war schlecht...
von Blubb0butterfly am 12.05.2019

Alexis Er zögerte bei dem Versuch, den Enterhaken an meinen Gürtel zu knipsen. Während er an dem Rädchen drehte, sah er mir in die Augen. „Glaubst du wirklich, dass du es schaffst? Wenn du mir ein paar Minuten gibst, kann ich jemand anderen an die Überwachung setzen und…“ „Leander…“, unterbrach ich beherrscht und schob seine H... Alexis Er zögerte bei dem Versuch, den Enterhaken an meinen Gürtel zu knipsen. Während er an dem Rädchen drehte, sah er mir in die Augen. „Glaubst du wirklich, dass du es schaffst? Wenn du mir ein paar Minuten gibst, kann ich jemand anderen an die Überwachung setzen und…“ „Leander…“, unterbrach ich beherrscht und schob seine Hände weg. „Was muss ich noch tun, um dir zu beweisen, dass ich bereit bin?“ Er biss sich auf die Unterlippe. „Für den Notfall ist dein Vater dabei, Lea.“ Dabei zwinkerte ich ihm zu und ließ mich nach hinten ins Leere fallen. Für einen kurzen Moment flog ich. Eckdaten eBook 329 Seiten Impress Verlag (Carlsen Verlag) 2019 ISBN: 978-3-646-60509-9 Cover Wow, dieses wunderschöne Cover hat mich völlig in seinen Bann geschlagen! Inhalt Ein verborgenes Reich voller Magie, Liebe und Verschwörungen In Alexis Goldfires weißem Haar schimmern dreizehn goldene Strähnen – eine ungewöhnlich hohe Anzahl, die sie zur Mächtigsten der Auserwählten macht. Als magisch begabtes Wesen ist es ihre Aufgabe, über die gewöhnlichen Menschen zu wachen. Doch Alexis hält nicht viel von ihrer Bestimmung. Vor allem seit sie den Auserwählten Leander heiraten und mit ihm von einem geheimen Reich aus die Geschicke der Menschenwelt lenken soll. Schließlich war er für sie bisher nie mehr als ein Freund. Aber nicht nur die geplante Hochzeit bringt Alexis‘ Gefühle in Aufruhr. Schon bald muss sie erkennen, dass ihre Bestimmung weit mehr für sie bereithält als den Thron… Autorin Vivien Verley studiert Design in Münster. Seit sie vierzehn ist, schreibt sie ihre eigenen Geschichten und veröffentlichte mit sechzehn ihren ersten Roman. Sie verschlingt die Bücher anderer Autoren, liebt Theater und erschafft neue Welten, indem sie mit Musik in den Ohren die Welt betrachtet. Meinung Laut Verlag handelt es sich hierbei um einen Einzelband, aber man merkt sehr schnell, dass das nicht stimmen kann. So etwas sollte einem Verlag nicht passieren. Ich hatte mich sehr gefreut, diese Geschichte lesen zu dürfen. Denn von der Grundidee hat es mir gut gefallen, doch an der Umsetzung hapert es doch an vielen Stellen. Die Geschichte wurde für mich an vielen Stellen unnötig in die Länge gezogen und die Welt wurde mir zu wenig eingeführt. Außerdem blieben am Ende noch sehr viele Fragen offen und das hat mir so gar nicht gefallen, sollte es sich doch um einen Einzelband handeln! Alexis ist mit ihren dreizehn goldenen Strähnen die unangefochtene Prinzessin und baldige Königin eines Reiches, das verborgen am Südpol lebt. Diese Spezies ist in der Lage, magische Dinge zu wirken und sind deshalb dazu auserkoren, die Menschen zu beschützen. Denn diese reiten sich selbst in ihren Untergang. Doch sie will sich nicht fraglos ihrem Schicksal fügen und es beginnt eine Zeit mit vielen Fragen und Veränderungen. Eine davon ist Xander, ein Junge wie sie, der es geschafft hat, jahrelang ihren Häschern zu entkommen und unbemerkt in der Welt der Menschen zu leben. Tja, dort wird er als Freak und Streber gemobbt und fühlt sich nicht wirklich zu Hause. Sein Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, als er Alexis begegnet, die ihn mit in ihre gemeinsame Welt mitnimmt. Wenn man sich den Klappentext durchliest, erwartet man doch eine magische und vor allem spannende Geschichte, die in sich abgeschlossen ist. Hier wird man leider irgendwann enttäuscht, denn die Grundidee wurde nur unzureichend umgesetzt. Es bleiben einfach viel zu viele Dinge offen und oberflächlich. Wirklich schade! ,5 von