Warenkorb
 

The Blade Itself

The First Law Book One

Inquisitor Glokta, a crippled and increasingly bitter relic of the last war, former fencing champion turned torturer extraordinaire, is trapped in a twisted and broken body - not that he allows it to distract him from his daily routine of torturing smugglers.

Nobleman, dashing officer and would-be fencing champion Captain Jezal dan Luthar is living a life of ease by cheating his friends at cards. Vain, shallow, selfish and self-obsessed, the biggest blot on his horizon is having to get out of bed in the morning to train with obsessive and boring old men.

And Logen Ninefingers, an infamous warrior with a bloody past, is about to wake up in a hole in the snow with plans to settle a blood feud with Bethod, the new King of the Northmen, once and for all - ideally by running away from it. But as he's discovering, old habits die really, really hard indeed...

...especially when Bayaz gets involved. A bald old man with a terrible temper and a pathetic assistant, he could be the First of the Magi, he could be a spectacular fraud, but whatever he is, he's about to make the lives of Glotka, Jezal and Logen a whole lot more difficult...

Rezension
I might not end up marrying this book, but I'm certainly infatuated with it right at the moment. It's delicious, the characters sharply drawn and their motivations believable, the clash of cultures (always particularly difficult for an author to pull off) believable as well. Lilith Saintcrow
Portrait
Joe Abercrombie lebt in London, wo er als freischaffender Drehbuchautor arbeitet
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 08.03.2007
Sprache Englisch
ISBN 978-0-575-07979-3
Verlag Orion Publishing Group
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/3,8 cm
Gewicht 391 g
Verkaufsrang 11257
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
10,69
10,69
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Action, Spannung und schwarzer Humor

Hendrik Sadowski, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine Gruppe von Leuten, die die Welt rettet. Mal was ganz neues... Aber nicht so schnell. Die Gruppe besteht im Auftakt zur Serie "the first law", von Joe Abercrombie, nicht aus mutigen Menschen, edlen Elfen, zotteligen Zwergen und heroischen Halblingen, die sich alle in enger Freundschaft verbunden fühlen. Oh nein! Und das ist gut so. Denn die (Anti-)Helden in dieser rasanten Geschichte wirken sehr überzeugend, gerade weil sie keine durchweg selbstlosen Helden sind. (Teilweise sind sie äußerst fies!) Im gegensatz zum Großteil des Genres müssen sich Charaktere zusammenraufen, die nicht viel gemeinsam haben und oft nicht gut aufeinander zu sprechen sind. Die deutsche Übersetzung unter dem Titel "Kriegsklingen" und deren Nachfolger "Feuerklingen" und "Königsklingen" sollten in keinem Bücherregal eines Fantasyfans fehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Schnelle Fantasy mit viel schwarzem Humor!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2019

Joe Abercrombie ist inzwischen einer der bekanntesten Fantasy-Autoren der Gegenwart. Oft fällt sein Name in einem Atemzug mit Brandon Sanderson, Steven Erikson oder Robert Jordan. Sein Debüt „The Blade Itself“ ist ein spannender, rasanter Roman mit Charakteren erster Güte. Mit viel schwarzem Humor erzählt uns der Autor die Ge... Joe Abercrombie ist inzwischen einer der bekanntesten Fantasy-Autoren der Gegenwart. Oft fällt sein Name in einem Atemzug mit Brandon Sanderson, Steven Erikson oder Robert Jordan. Sein Debüt „The Blade Itself“ ist ein spannender, rasanter Roman mit Charakteren erster Güte. Mit viel schwarzem Humor erzählt uns der Autor die Geschichten von Captain Jezal dan Luthar, einem jungen Adligen, der lieber beim Kartenspielen betrügt als seinen Pflichten nachzukommen, Inquisitor Glokta, einem faszinierend zynischen Folterer und Logan Ninfingers, seines Zeichens Barbar und großer Krieger. Man werfe diese herausragend gezeichneten Charaktere in einen spannenden, in der Motivation glaubwürdigen Plot und fertig ist ein schneller, düsterer und humorvoller Roman, der für einige Stunden Lesegenuss erster Güte sorgt. Ich kann Abercrombie nur empfehlen – bisher habe ich kein Werk von ihm nicht gemocht. Falls Sie noch nichts von ihm gelesen haben finden Sie hier den passenden Einstieg in seine Romane.

Tolles Debüt!!!!!
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 26.08.2011

Was haben ein neunfingriger Barbar, ein paranoider Inquisitor und ein alter tatteriger Magier gemein? Sie werden am Ende dieses Buches gezwungen zusammen auf ein spannendes Abenteuer zu gehen. Am Ende des Buches? Ja, denn dieser tolle Fantasyroman ist der Auftakt von hoffentlich noch sehr vielen Romanen. Also nichts für Leut... Was haben ein neunfingriger Barbar, ein paranoider Inquisitor und ein alter tatteriger Magier gemein? Sie werden am Ende dieses Buches gezwungen zusammen auf ein spannendes Abenteuer zu gehen. Am Ende des Buches? Ja, denn dieser tolle Fantasyroman ist der Auftakt von hoffentlich noch sehr vielen Romanen. Also nichts für Leute, die gerne ein abgeschlossenes Buch haben möchten. Aber wer es nicht liest, wird einen super geschriebenen und gut ausgearbeiteten Roman verpassen. Joe Abercrombie hat das Zeug zu einem ganz Großen der Fantasyliteratur zu werden und ich hoffe es werden noch viele weitere Bücher von ihm erscheien. Fazit: LESEN!!!!!

Spannendes Fantasybuch mit tollen Charakteren
von einer Kundin/einem Kunden aus Arlesheim am 02.03.2010

Beginnend mit einem wahren Cliffhanger hat mich das Buch sofort in seinen Bann gezogen. Die unterschiedlichen Charaktere sind ausgezeichnet beschrieben, so dass es einem leicht fällt, sich mit dem rauen Barbaren, mit dem hochnäsigen Captain Jezal dan Luthar und dem Rest der vielfältigen Truppe zu identifizieren. Dazu kommt eine ... Beginnend mit einem wahren Cliffhanger hat mich das Buch sofort in seinen Bann gezogen. Die unterschiedlichen Charaktere sind ausgezeichnet beschrieben, so dass es einem leicht fällt, sich mit dem rauen Barbaren, mit dem hochnäsigen Captain Jezal dan Luthar und dem Rest der vielfältigen Truppe zu identifizieren. Dazu kommt eine tüchtige Portion schwarzen Humor und eine Story, die sich langsam entfaltet und viel Potential in sich birgt. Viel Freude beim Lesen!