Warenkorb
 

Teufelskrone / Waringham Saga Bd.6

Historischer Roman

Waringham Saga Band 6

England 1193: Als der junge Yvain of Waringham in den Dienst von John Plantagenet tritt, ahnt er nicht, was sie verbindet: Beide stehen in Schatten ihrer ruhmreichen älteren Brüder. Doch während Yvain und Guillaume of Waringham mehr als die Liebe zur selben Frau gemeinsam haben, stehen die Brüder John Plantagenet und Richard Löwenherz auf verschiedenen Seiten - auch dann noch, als John nach Richards Tod die Krone erbt. Denn Richards Schatten scheint so groß, dass er John schon bald zum Fluch zu werden droht ...

Portrait

Rebecca Gablé studierte Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik in Düsseldorf, wo sie anschließend als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig war. Heute ist sie freie Autorin und lebt mit ihrem Mann am Niederrhein und auf Mallorca. Ihre historischen Romane und ihr Buch zur Geschichte des englischen Mittelalters wurden alle Bestseller und in viele Sprachen übersetzt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 928
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2660-0
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/5,5 cm
Gewicht 1032 g
Auflage 2. Auflage 2019
Verkaufsrang 248
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Waringham Saga

  • Band 1

    3001457
    Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (84)
    Buch
    19,99
  • Band 2

    6387795
    Die Hüter der Rose / Waringham Saga Bd. 2
    von Rebecca Gablé
    (58)
    Buch
    24,99
  • Band 3

    14594008
    Das Spiel der Könige / Waringham Saga Bd.3
    von Rebecca Gablé
    (39)
    Buch
    24,95
  • Band 4

    28963661
    Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch
    24,99
  • Band 5

    42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (46)
    Buch
    26,00
  • Band 6

    143568667
    Teufelskrone / Waringham Saga Bd.6
    von Rebecca Gablé
    (45)
    Buch
    28,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ein typisch, guter Gablé, aber irgendwie doch anders. Keine Lancasters und keine Pferdezucht, aber gerade das macht die altbekannten Waringhams diesmal so spannend. Auch wenn das Muster altbekannt ist, kann einen Rebecca Gablé doch jedesmal aufs Neue überraschen und begeistern.

So abscheulich die Hölle auch sei, wird sie doch besudelt durch Johns noch abscheulichere Gegenwart!

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Das Titel gebende Zitat stammt vom Chronisten Matthäus Pariensis, der das vernichtende Urteil über König Johann "Ohneland" rund dreißig Jahre nach dessen Tod fällte..... Zur Handlung dieses gewohnt opulenten Romans von Rebecca Gable nur soviel: Das erste Drittel des Buchs wird, neben der Familie Waringham, bestimmt von der langjährigen Auseinandersetzung der beiden königlichen Brüder Richard "Löwenherz" (das ist der "gute" König aus Robin Hood...) und Johann (das ist der "böse" jüngere Thronanwärter...). Nach Richards Tod wird John König, sicherlich einer der grausamsten und unberechenbarsten Herrscher, der jemals auf Englands Thron Platz nahm - und der sein gesamtes Leben mit der Eroberung und danach der Verteidigung jenes Throns verbrachte, bis er buchstäblich jede Baronie gegen sich hatte, und der englische Adel ihn zwang, die "Magna Charta" zu unterschreiben, deren Text und Ziele heute noch Bestand der englischen Verfassung sind.... Mit Johns Aufstieg geht der des jungen Yvain von Waringham einher, der schon als Knappe zu dessen Entourage gehört, und dem späteren Herrscher in wahrer Hass/Liebe verbunden ist. Und der erst nach langen Jahren begreift, dass ein Treueeid manchmal doch, zu Recht, gebrochen werden muss.... Rebecca Gable kehrt mit diesem Roman in "ihre" Zeit zurück, in das englische Mittelalter. Wie immer liest man die über 900 Seiten von Anfang bis Ende gefesselt, freut sich, dass man endlich genau weiß, wie die Verflechtungen der Familie Waringham mit dem englischen Hochadel zustande kam, wohnt dem höfischen Leben bei, ist Teil dieser Zeit, erlebt Liebesgeschichten, die man keiner anderen Autorin verzeihen würde, zu knapp ist eigentlich die Nähe zum Kitsch, ist umgeben von höchstem Edelmut und abgrundtiefer Schlechtigkeit, auch das darf sich nur Frau Gable erlauben, und nach den letzten Seiten bleibt einem nur ein "Großartig" und dann ein "Und wann und wie geht es weiter?" zu sagen bzw. hier zu schreiben!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
35
9
0
1
0

gable34
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 10.10.2019

Leider musste ich das Buch zweimal bestellen um es zu bekommen DHL konnte meine Adresse nicht finden beim zweiten Vresuch klappte es problemlos

Es waren einmal drei Männern in einem Wirtshaus ...
von Detlef Knut am 04.10.2019

Die Waringham-Saga geht weiter. Drei Männer kehren in ein Wirtshaus ein. Sie sind auf der Flucht. Doch die findet hier ein Ende, als andere Männer ins Haus stürmen und sie festsetzen. Bei den drei von Herzog Leopold von Österreich Festgenommenen handelt es sich um König Richard Löwenherz, der nach dem Fall der Festung Akkon im H... Die Waringham-Saga geht weiter. Drei Männer kehren in ein Wirtshaus ein. Sie sind auf der Flucht. Doch die findet hier ein Ende, als andere Männer ins Haus stürmen und sie festsetzen. Bei den drei von Herzog Leopold von Österreich Festgenommenen handelt es sich um König Richard Löwenherz, der nach dem Fall der Festung Akkon im Heiligen Land nicht mehr auf See fliehen konnte. Er musste den Landweg beschreiten und wird dabei von zwei seiner treuen Vasallen begleitet. Richard gelangt so in den Kerker eines seiner Erzrivalen. Das ist der Moment für seinen Bruder John Ohneland in England die Krone an sich zu reißen. Er führt einen Aufstand an. Während Guillaume of Woringham einer der beiden Begleiter König Richards ist und als sein treuer Vasall gilt, wird indes sein jüngerer Bruder Ivain an den Hof von Prinz John zur Ausbildung verpflichtet. Der Vater der beiden Jungs will es sich sowohl mit dem noch-König Richard als auch mit dem vielleicht-König John nicht verscherzen und hat für diese unselige Trennung der beiden Söhne gesorgt. Allein dies ist schon spannend genug, um unbedingt bis ans Ende des Romans lesen zu wollen. Zwischendurch gibt es natürlich immer wieder kleinere Geschichten und Konflikte, die den jungen Ivain du Entscheidungen zwingen, die er nicht möchte. Doch so begleitet der Leser ihn auf seinem Weg zum Erwachsenwerden. Wie nicht anders zu erwarten, liest sich der Roman wie eine Fernsehserie. Wegen des immensen Umfangs an Seiten muss man immer wieder unterbrechen und wartet nur darauf, dass man ihn bald wieder in die Hand nehmen kann. Die Figuren sind mit so vielen Eigenschaften und Gefühlen ausgearbeitet, dass sie den Lesern sehr nahe kommen. Man meint den Protagonisten Ivain schon bald so gut zu kennen, dass man sich schließlich aber doch über so manche Entscheidung wundert und andere voraussehen konnte. Die Löcher in den Geschichtsbüchern wurden von der Autorin mit sehr plausibler und authentischer Fiktion gefühlt. So dass man von solch einem Geschehen in der Realität gerne ausgehen möchte. Ihre Beschreibungen der Burgen und Gebäude, aber auch der Kleidung der Figuren, der Handlungsabläufe in deren Alltag sind detailliert wie Fachbücher, aber Gablés Stil lässt diesen Eindruck nie entstehen. Details sind dort gesetzt und durch Vergleiche, Metaphern und andere Bilder dargeboten, wo sie passen und nicht störend wirken. An keiner Stelle hat man den Eindruck eines Lehrbuches. Und dennoch entnimmt man ihm viele Details. Ich habe mich gefreut, erneut einen Roman von Rebecca Gablé lesen zu dürfen und kann diesen genauso wie alle anderen wärmstens empfehlen.

Einfach toll!
von Katarina Jensen aus Itzehoe am 01.10.2019

Wie soll ich ein fast 1000 seitiges Buch rezensieren ohne zu Spoilern? Eine wahre Herausforderung. 'Teufelskrone' ist der sechste Teil der Waringham Saga, eignet sich aber perfekt für den Einstieg in die Reihe, da er die Vorgeschichte zu 'Das Lächeln der Fortuna' erzählt. Für mich war es der erste Band der Reihe, den ich g... Wie soll ich ein fast 1000 seitiges Buch rezensieren ohne zu Spoilern? Eine wahre Herausforderung. 'Teufelskrone' ist der sechste Teil der Waringham Saga, eignet sich aber perfekt für den Einstieg in die Reihe, da er die Vorgeschichte zu 'Das Lächeln der Fortuna' erzählt. Für mich war es der erste Band der Reihe, den ich gelesen habe und es wird nicht mein Einziges bleiben. Die Autorin hat einen unglaublich tollen und süchtig machenden Schreibstil, so dass man gar nicht mit dem Lesen aufhören kann und die Dicke des Buches kaum auffällt. Ich habs sehr schnell gelesen und freue mich schon darauf, mit dem 'Lächeln der Fortuna' weiter lesen zu können. Bewertung: Wer historische Romane mag, die eine perfekte Mischung aus Fiktion und Geschichte sind, wird dieses Buch abgöttisch lieben und der Waringham Saga verfallen. Es gibt nur eine Wertung: 5 von 5 Sternen.