Meine Filiale

Children of Virtue and Vengeance

Flammende Schatten

Children of Blood and Bone Band 2

Tomi Adeyemi

(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Magie ist zurück und mit ihr ein tödlicher Kampf - Band 2 der mitreißenden »Children of Blood and Bone«-Trilogie von Bestsellerautorin Tomi Adeyemi

Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache.
Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen – oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.

Tomi Adeyemi, geboren 1993, ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Nach Abschluss ihres Literaturstudiums in Harvard hat sie sich von ihren westafrikanischen Wurzeln zum stärksten Fantasy-Debüt der letzten Jahre inspirieren lassen. Der erste Band ihrer »Children of Blood and Bone«-Trilogie eroberte die SPIEGEL-Bestsellerliste und war wochenlang auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste. Von der Zeitschrift »Brigitte« wurde »Children of Blood and Bone – Goldener Zorn« unter die besten 50 Bücher des Jahres 2018 gewählt und belegte Platz 2 der Phantastik-Bestenliste.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 27.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-4030-3
Verlag Fischer FJB
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/4,3 cm
Gewicht 705 g
Originaltitel Children of Blood and Bone 2
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 10129

Weitere Bände von Children of Blood and Bone

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Warnung: Wenn man diese Fortsetzung gelesen hat, dann wird das Warten auf den 3. Band nur umso unerträglicher! Wie schon beim ersten Teil kann man das Buch gar nicht vor Spannung aus der Hand legen und besonders die bildhafte Sprache der Autorin sorgt für großes (Kopf-)kino!

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Hass überall! Ein ungemein düsterer 2. Band, fast dystopisch, der mich emotional gebeutelt hat, ob der Entwicklung der Hauptfiguren, das Sterben der friedlichen Vision "Orisha" und des Messens mit zweierlei Maß, wer Gut wer Böse ist. Ein bisschen habe ich Angst vorm finalen Teil.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
12
7
6
0
1

eine einzige Gewaltorgie mit viel Blut
von einer Kundin/einem Kunden aus Kyritz am 14.07.2020

Der Kampf der Maji ist noch nicht zu Ende. Immer wieder kommt es zu brutalen Kämpfen, in denen es auf beiden Seiten Verluste zu beklagen gibt. Doch die Wut und der Zorn auf den jeweiligen Gegner wachsen. Für Inan und Amari steht die Krone mit dem Thron im Mittelpunkt. Auch wenn beide mittlerweile auf unterschiedlichen Seiten ste... Der Kampf der Maji ist noch nicht zu Ende. Immer wieder kommt es zu brutalen Kämpfen, in denen es auf beiden Seiten Verluste zu beklagen gibt. Doch die Wut und der Zorn auf den jeweiligen Gegner wachsen. Für Inan und Amari steht die Krone mit dem Thron im Mittelpunkt. Auch wenn beide mittlerweile auf unterschiedlichen Seiten stehen. Beide beanspruchen den Thron für sich. Beide denken lange Zeit nur die Monarchie kann ihr Königreich eine goldene Zukunft schenken. Zelie hat es mittlerweile bis an die Spitze des Clans geschafft und führt nun alle Clane an. Doch um der Macht der Königsmutter entgegentreten zu können, verfolgt sie einen waghalsigen Plan, für den sie ein großes Opfer bringen muss. Als sie sich aufmachen eine Schlacht gegen die Monarchie zu schlagen laufen sie sehenden Auges in die Falle. Amarie blind vor Machthunger setzt ihre Kraft als Center ein und tötet viele Unschuldige. Zelie kann zwar mit den anderen Ältesten Amaries Fehler ungeschehen machen, aber die schon vorher angeknackste Freundschaft der beiden droht zu zerbrechen. Nach einem Opfer, dass Zelie geben musste brechen sie auf ihre Maji zu befreien, ziehen in einen letzten Kampf. Zur gleichen Zeit verkündet Inan das Ende der Monarchie. Doch kaum das sie den Palast eingenommen haben und ihre Maji befreit haben kommt es zur Katastrophe. Die Autorin setzt wie bereits im ersten Band auf Gewaltexzesse, Folter und Blutvergießen. Sie nutzt eine bildgewaltige Sprache und schafft es so den Leser in eine andere Welt zu entführen. Auch wenn sie immer wieder auf große Schlachten und Schlachtenbilder setzt hat dieser Band bei weiten nicht die Energie wie Band 1. Die Geschichte und die Figuren haben erhebliche Schwächen. Die Handlung ist dominiert von blutrünstigen Kämpfen und Blutvergießen. Es wird gemordet was das Zeug hält. Das Blut rinnt förmlich aus diesem Buch. Zudem hält die Autorin viel zu lange an der Idee fest das die Monarchie die Lösung für alles ist. Ganz ehrlich dieses Buch müsste mit einem Warnhinweis versehen werden. Für Jugendliche ist so viel Blutvergießen wirklich bedenklich. Zumal es hier als ja was normales hingestellt wird. Dieses Opfer muss erbracht werden um in Frieden leben zu können. Dabei sieht man doch dass Gewalt Gegengewalt provoziert und es in einen Massaka endet. Die Gewaltorgie wird regelrecht zelebriert. Diesen Gewaltstrudel zu durchbrechen versucht die Autorin lediglich gegen Ende des Romans und das ist eindeutig zu spät. Die Hauptpersonen sind leider viel zu sehr auf sich selbst fokussiert. Auch wenn jedes Kapitel aus Sicht einer anderen Hauptperson geschildert wird und man ihr Verhalten so in gewisser Weise nachvollziehen kann dreht sich bei allen Figuren alles immer nur um Gewalt, Macht und wie man diese erlangen kann ohne auch nur im Mindesten an seine Mitmenschen zu denken. Das Wort Diplomatie scheint im Wortschatz dieser Figuren gar nicht vorzukommen. Auch wenn die Figuren eine gewisse Entwicklung durchmachen, ist es doch fraglich oder doch bedenklich was Jungendliche daraus lernen. Gewalt ist ok um sein Ziel zu erreichen und seine Macht auszubauen? Puh. Da kann man nur hoffen das unsere Jugend erst ihr Hirn einschaltet bevor sie zur Gewalt greifen und bei Konflikten einen friedlichen Weg wählen. Fazit: Dieser Band setzt ganz eindeutig auf Gewalt in all ihren Fassetten. Es kann gar nicht blutig genug werden. Die geschilderte Brutalität, die die Geschichte durchsieht lässt einen mehr als einmal schlucken. Jugendliche sollten unbedingt ein gewisses Alter haben bevor sie dieses Buch lesen und einen Erwachsenen an der Hand der mit ihnen über das Buch diskutiert. Ansonsten ist dieser Band leider wesentlich schwächer als Band 1 mal sehen was Band 3 bereithält.

Unbeschreiblich starke Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Markranstädt am 09.07.2020

Oh mein Gott – wer Band eins geliebt hat, wird Band zwei nicht mehr aus der Hand legen wollen. Die Autorin hat sich nochmal um Längen selbst verbessert. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe an manchen Stellen Sturzbäche geweint. Ich freue mich jetzt schon so sehr auf Band drei und werde gleichzeitig tod... Oh mein Gott – wer Band eins geliebt hat, wird Band zwei nicht mehr aus der Hand legen wollen. Die Autorin hat sich nochmal um Längen selbst verbessert. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe an manchen Stellen Sturzbäche geweint. Ich freue mich jetzt schon so sehr auf Band drei und werde gleichzeitig todtraurig sein, Zelie und die anderen verlassen zu müssen. Das Ritual hat funktioniert und die Magie ist wieder in Orisha – aber nicht so, wie Zelie es sich gewünscht hätte. Den nicht nur die Maji haben ihre Magie wieder – auch die Adeligen verfügen jetzt darüber und ihre Kräfte sind unberechenbarer den je. Doch auch die Verbundenheit zwischen Zelie und Amari wird hart auf die Probe gestellt. Zelie hat ihr Herz einmal dem Falschen geschenkt und ist seitdem nicht nur auf der Flucht vor Inan und ihrer Verantwortung. Ich denke das macht Zelie so überaus sympathisch und menschlich. Sie will diese Verantwortung für das Land und diese Magie nicht. Hat sie mit dem Tod ihrer Eltern nicht schon genug gegeben? Hat sie nicht schon genug geopfert, um dieses Land zu retten? Aber das Schicksal kennt kein erbarmen und Zweifel und so wird die Freundschaft zwischen allen auf eine harte Probe gestellt. Auch Amari und Inan müssen schwere Entscheidungen treffen – es wird sich erst hinterher herausstellen, ob es die richtigen gewesen sind. Magie, Freundschaft, Liebe und Vertrauen und Trauer – sind die Grundpfeiler dieser Geschichte, des Landes, welches jeder von ihnen wiederaufbauen will. Aber jeder hat eine andere Strategie, verfolgt andere Ziele und das Vertrauen ist zu tief erschüttert worden, als das Zelie noch einmal neu in den Thron vertrauen kann. Aber wird sie, wenn sie zu sehr auf ihren Zorn beharrt, nicht noch das wenige verlieren, was sie hat? Aber auch die Magie hat einen großen Anteil in dieser Geschichte und ihre Entwicklung, die Wege, die sie nehmen kann und wie sie sich entfaltet, ist einfach unbeschreiblich. Was Magie erreichen kann, wenn alle zusammenarbeiten und einander vertrauen, ist selbst für die Älteren ein Wunder. Alle wachsen in diesem zweiten Teil über sich hinaus – ob in die eine oder die andere Richtung. Jeder entwickelt sich weiter und muss lernen, dass die Wahrheit sich nicht versteckt – sie kommt irgendwann ans Ziel und dann muss man sich ihr stellen. Ich werde niemals genug Worte finden, um zu beschreiben, wie sehr diese Geschichte mein Herz berührt hat. Meine Erwartungen sind mehr als nur erfüllt worden, diese Geschichte wird für immer ein Highlight bleiben, ich werde die Geschichte immer in meinem Herzen tragen und egal, wie oft ich es noch lesen werde, es wird immer besonders bleiben.

Großartige Fortsetzung!
von Lines Books aus Nentershausen am 08.07.2020

Den ersten Band der Reihe habe ich absolut geliebt umso mehr freute ich mich natürlich auf die langersehnte Fortsetzung! Lange mussten wir warten doch nun war es endlich soweit. Kaum hatte ich dieses Buch auf dem eReader schon begann ich mit dem lesen. Ich brauchte etwas um in die Story rein zu kommen doch nach einigen Seiten wa... Den ersten Band der Reihe habe ich absolut geliebt umso mehr freute ich mich natürlich auf die langersehnte Fortsetzung! Lange mussten wir warten doch nun war es endlich soweit. Kaum hatte ich dieses Buch auf dem eReader schon begann ich mit dem lesen. Ich brauchte etwas um in die Story rein zu kommen doch nach einigen Seiten war es vollends um mich geschehen. Ich war völlig in der Story versunken und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach einmalig, sie schaffte es ohne Probleme mich in den Bann der Story zu ziehen. Sie schreibt bildhaft und einnehmend, ich konnte mich der Sogwirkung nicht entziehen. Die Charaktere haben sich in meinen Augen extrem weiter entwickelt. Sie wurden authentisch und voller Leben dargestellt. Die Handlung war unsagbar spannend und nervenaufreibend. Es gab einige Momente die mich fassungslos und sprachlos gemacht haben. Durch einige geschickte Wendungen wurde die Spannung immer wieder gesteigert. Aber ich hatte absolut keine Ahnung wie das ganze ausgehen würde. Sicherlich hatte ich einige Vermutungen doch diese erwiesen sich ständig als falsch. Das Ende an sich glich einem finalen Showdown. Leute ich konnte es kaum glauben, das war derart spannend. Fingernägel knabbern ist hier garantiert und Langeweile sucht man hier vergebens. Mir hat diese Fortsetzung unglaublich gut gefallen aber das Ende war echt fies. Natürlich gibt es hier wieder einen Cliffhanger, aber ich finde einfach das dieses Ende hier zu offen ist. Bisher ist nicht klar wann die Fortsetzung erscheinen wird und dann so ein Ende, das finde ich ehrlich gesagt nicht gut. Dennoch kann ich euch diese Fortsetzung nur ans Herz legen. Fazit: Mit "Children of Virtue and Vengeance" gelingt der Autorin eine spannende, packende und nervenaufreibende Fortsetzung die mich regelrecht geflasht hat. Einzig das Ende war mir hier einfach viel zu offen und es kam in meinen Augen einfach zu schnell. Dennoch freue ich mich auf den nächsten Teil und ich kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2