Meine Filiale

Hör mir zu, auch wenn ich schweige

Roman

Abbie Greaves

(65)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

17,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dies ist die Geschichte einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen könnten.

Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Sie haben unter demselben Dach im selben Bett geschlafen und zusammen gegessen - schweigend. Maggie kennt den Grund für sein Verstummen nicht. Erst als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten.

»Ein außergewöhnlich starker Erstlingsroman, verläuft anders, als man erwartet. Ich bin sehr gespannt, was sie als Nächstes schreibt.« Jojo Moyes

Für die Gestaltung des Covers wurde ein Werk von Flow So Fly ohne dessen Zustimmung bearbeitet und verwendet. Wir bedauern dies und danken für seine nachträgliche Genehmigung.

Abbie Greaves studierte an der Cambridge University und hat in einer Literaturagentur gearbeitet. Ihr Lebenstraum ist es jedoch, Romane zu schreiben, über die Liebe und darüber, wie sie den Funken des Außergewöhnlichen in scheinbar ganz normalen Leben entzündet. Abbie Greaves lebt mit ihrem Freund in Edinburgh und arbeitet an ihrem zweiten Roman.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 26.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8105-3068-4
Verlag Fischer Krüger
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,2 cm
Gewicht 408 g
Originaltitel The Silent Treatment
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Pauline Kurbasik
Verkaufsrang 16308

Buchhändler-Empfehlungen

Das Schweigen einer Ehe

Konstanze Mletzko, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Wenn Dinge passieren und man aufhört miteinander Gefühle zu teilen und darüber zu sprechen, weil Schuld und Schmerz zu groß sind- Das ist es was Frank passiert. Maggie kann nichts tun, außer sein Schweigen zu akzeptieren und sich mit der Situation zu arrangieren. Doch irgendwann ist der Druck in Maggie zu groß und sie hat einen Unfall - sie fällt ins Koma. Das ist der Punkt an dem Frank sich überwinden muss um seine Frau im Leben zu halten. Eine Krankenschwester rät ihm damit anzufangen ihre gemeinsame Geschichte zu erzählen. Und so beginnt er von ganz vorne.. Dieser Roman ist tief bewegend und voll großer Gefühle. Die Geschichte zeigt in meinen Augen auch was jedem von uns in einer Beziehung passieren kann, wenn man den Punkt verpasst über Dinge zu sprechen.

Eine Liebesgeschichte, bei der das Sprichwort: "Reden ist Gold" nicht stimmt!

Iduna Tiedemann , Thalia-Buchhandlung Delmenhorst

Frank sitzt am Krankenbett seiner im Koma liegenden Frau und hält Zwiesprache mit ihr. Dieser berührende Roman über den Weg einer langen Ehe zeigt vor allem eins, wenn nicht mehr kommuniziert wird, ist der Mensch sehr einsam. Erst aus der Sicht des Ehemannes und später aus der seiner Frau Maggie entspinnt sich die gemeinsame Lebensgeschichte. Sie fanden sich und sie hatten Träume, ein gemeinsames Kind war ihr größter Wunsch. Alles scheinbar erreichte konnte doch nun nicht das Ende ihrer Ehe sein, mit dem dieses Buch beginnt. Mit leiser Sprache lädt das Debüt dieser Autorin zum Nachdenken ein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
42
18
4
0
1

BEGEISTERT
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 28.05.2020

FREUE MICH JETZT SCHO ,WENN AUTORIN ABBIE GRAEVES EIN NEUES BUCH HERAUSGIBT.... SPANNEND ZUM LESEN! WERDE DAS NÄGSTE BUCH VON IHR AUCH BESTELLEN

Lähmendes Schweigen
von Hortensia13 am 26.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Obwohl sie ihrem Alltag nachgehen wie immer, bringt er kein Wort heraus. Bis Maggie es nicht mehr aushält und Frank bemerkt: Wenn er jetzt nichts sagt, wird er nie wieder etwas Maggie sagen können. Es braucht aber Mut seine Geheimnisse zu offenbaren und l... Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Obwohl sie ihrem Alltag nachgehen wie immer, bringt er kein Wort heraus. Bis Maggie es nicht mehr aushält und Frank bemerkt: Wenn er jetzt nichts sagt, wird er nie wieder etwas Maggie sagen können. Es braucht aber Mut seine Geheimnisse zu offenbaren und laut auszusprechen. Das Cover finde ich nicht so berauschend. Umso erstaunter war ich über die emotionale Geschichte, die sich zwischen den Buchdeckeln verbirgt. Besonders der Anfang ist sehr bewegend. Im Mittelpunkt steht immer die Weisheit, dass manchmal ein Schweigen in einer Beziehung schlimmer als Reden sein kann und dazu viel mehr aussagt. Das Ende war etwas vorhersehbar, wie sich alles wohin entwickelt, aber es bleibt eine sehr stark emotionale und gefühlvolle Familiegeschichte, die Themen anspricht, die alle mal mehr oder weniger selbst erlebt haben. Sehr zu empfehlen, deshalb gibt es von mir 4 Sterne.

Ein Buch, das bewegt und berührt. Deutlich macht, wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen.
von das_lese_wesen am 19.04.2020

Abbie Greaves erzählt die Geschichte von Maggie und Frank. Die Geschichte einer innigen Ehe und ihrer Geheimnisse. Einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen können. Frank spricht nicht mehr mit Maggie. Und das seit nun 6 Monaten. Nur er kennt den Grund für sein Schweigen. Maggie sieht schließlich keinen Ausweg mehr. Als... Abbie Greaves erzählt die Geschichte von Maggie und Frank. Die Geschichte einer innigen Ehe und ihrer Geheimnisse. Einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen können. Frank spricht nicht mehr mit Maggie. Und das seit nun 6 Monaten. Nur er kennt den Grund für sein Schweigen. Maggie sieht schließlich keinen Ausweg mehr. Als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten. Und so beginnt er, Maggie ihre gemeinsame Geschichte zu erzählen. Die Geschichte einer großen Liebe. Die Art und Weise wie Abbie Greaves Frank die Geschichte seiner Ehe mit Maggie erzählen lässt, hat mich zutiefst berührt. Mit einer Herzenswärme blickt man gemeinsam mit ihm zurück auf 40 Jahre voller Höhen und Tiefen. Und zurück auf den Tag, der alles im Leben von Maggie und Frank veränderte. Der Tag, seitdem Frank schweigt. Im zweiten Teil der Geschichte steht hingegen Maggie´s Sichtweise auf die gemeinsame Vergangenheit im Fokus. Und es wird klar: Auch sie hat Geheimnisse vor Frank. Fortan wirkte das Buch zu konstruiert. Eine gute und berührende Geschichte verwandelte sich in einen kitschigen Liebesroman. Ein Buch, das bewegt und berührt. Deutlich macht, wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen. Sprachlich konnte das Buch überzeugen, inhaltlich hingegen nur bedingt. Für mehr Rezensionen findet ihr uns auf Instagram (das_lese_wesen) :)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4