Diamond Empire - Forbidden Royals

Forbidden Royals Band 3

Julie Johnson

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Diamond Empire - Forbidden Royals

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Diamond Empire - Forbidden Royals

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung


Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten?

Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs - Carter Thorne.

"Voll von starken Charakteren, verbotener Liebe, royalen Intrigen, Spannung, verblüffenden Wendungen und einer prickelnden magischen Atmosphäre." @MARIESLITERATUR über GOLDEN THRONE

Abschlussband der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1342-2
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,3/13,2/3,5 cm
Gewicht 564 g
Originaltitel Sordid Empire
Auflage 2. Auflage 2021
Übersetzer Anika Kluever
Verkaufsrang 2375

Weitere Bände von Forbidden Royals

Buchhändler-Empfehlungen

Ich wünschte es würde weiter gehen!

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Am Anfang habe ich mich schwer getan in die Story reinzukommen, dabei habe ich die beiden ersten Bände nicht weit vor diesem gelesen. Nachdem ich in der Story drin war, ging es wie ganz von allein. Und das Ende hat mich umgehauen! Jetzt hätte ich gerne noch eine Vorgeschichte!

V. Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Das große Finale! Der letzte Teil dieser Reihe hat mich ebenfalls nicht aus seinem Bann gelassen. Viel Drama, viele Intrigen und eine Überraschung am Ende die es in sich hat. Die gesamte Reihe hat soviel Spaß gemacht - auf jeden Fall lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
26
18
5
0
0

Relativ guter Abschluss
von Claire Wilkerson aus Neubrandenburg am 18.06.2021

Der zufriedenstellende Abschlussband der »Forbidden Royals«-Triologie, in dem Emilia als Königin allein über das Land regieren muss und beginnt, ihre Herrschaft zu nutzen, indem sie sich für mehr Gleichberechtigung und Feminismus einsetzt. Allerdings trauert sie dabei nicht nur ihrer verlorenen Beziehung mit Carter hinterher, so... Der zufriedenstellende Abschlussband der »Forbidden Royals«-Triologie, in dem Emilia als Königin allein über das Land regieren muss und beginnt, ihre Herrschaft zu nutzen, indem sie sich für mehr Gleichberechtigung und Feminismus einsetzt. Allerdings trauert sie dabei nicht nur ihrer verlorenen Beziehung mit Carter hinterher, sondern muss auch Alden Sterling als Heiratskandidat in Betracht ziehen, um ihre politische Position zu festigen. Die Story geht schon wie in den vorigen Bänden gut voran und es bleibt interessant, wenn auch nicht unbedingt viel Spannung im Spiel ist. Die Auflösung ist dabei ganz gelungen und lässt keine offenen Fragen zurück, auch wenn es schade ist, dass die Intrigen der königlichen High Society in der gesamten Geschichte doch nicht so im Vordergrund standen und dass die Enthüllung der Intrigen-Führer jetzt leider ebenfalls nicht wirklich eine schockierende Wendung war. Die Charaktere sind allerdings weiterhin relativ sympathisch, auch wenn einen die (eigentlich relativ verständliche) Wir-dürfen-nicht-zusammen-sein-Schiene von Emilia und Carter vielleicht ein kleines bisschen auf den Keks geht. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und leicht und insgesamt kann man sagen, dass das Ende doch relativ gelungen und die Reihe an sich unterhaltsam ist, wenn ihr Potenzial auch nicht völlig ausgeschöpft wurde.

eindrucksvoller Abschluss einer fast märchenhafter & überaus abgründiger Trilogie
von Sarah M. am 18.05.2021

Ein bisschen traurig bin ich schon, dass die „Forbidden Royals“-Trilogie hier endet. Ich habe Emilias Werdegang vom unbekannten Abkömmling der Königsfamilie zur Kronprinzessin und darüber hinaus, inklusive verboten-verführerischer Liebesgeschichte, sehr gerne verfolgt! Das Hauptaugenmerk dieses 3. Teils liegt erneut auf Em... Ein bisschen traurig bin ich schon, dass die „Forbidden Royals“-Trilogie hier endet. Ich habe Emilias Werdegang vom unbekannten Abkömmling der Königsfamilie zur Kronprinzessin und darüber hinaus, inklusive verboten-verführerischer Liebesgeschichte, sehr gerne verfolgt! Das Hauptaugenmerk dieses 3. Teils liegt erneut auf Emilia, den schicksalhaften Weg, den ihr Leben einschlug und ihre Entwicklung. Sie muss sich neuen Herausforderungen stellen, und über sich selbst hinaus wachsen. Verbissenheit und Entschlossenheit zeichnen Emilia auch weiterhin aus, und verleihen ihr letztendlich den Titel als Lancaster-Löwin. Wie auch bereits beim ersten & zweiten Band, konnte ich einmal angefangen, kaum das Buch beiseite legen. Dabei passierte zunächst einmal gar nicht so viel. Und obwohl es auch etwas eintönig war, war ich erneut von der royalen Atmosphäre, der Tragweite vorangegangener Ereignisse und der neuen aussichtslosen Situation, gefesselt. Natürlich sorgt auch die Liebelei mit Lord Carter Thorne für Sogwirkung. Zwar spielt sie oftmals nur eine untergeordnete Rolle, dennoch ließ sie mein Herz höher schlagen. Auch an Intrigen, Machtspielen & Verschwörungen mangelt es diesem 3. Teil nicht. So einiges deutet sich bereits im Vorfeld an, kommt aber noch richtig auf den Tisch und wird vor aller Augen enthüllt und offenbart. Trotzdem bleiben mir aber auch im Nachhinein noch ein paar Dinge ungeklärt … Mit ein paar Abstrichen, ist „Diamond Empire“ ein eindrucksvoller Abschluss: fast märchenhaft, aber abgründiger. ;) 4 von 5 Sterne.

Non sibi sed patriae
von einer Kundin/einem Kunden aus Rösrath am 22.04.2021

Inhalt: „Diamond Empire“ ist der Abschlussband der „Forbidden Royals“-Trilogie.Die New Adult-Reihe von Julie Johnson ist bei Lyx erschienen. Den finalen Band gibt es seit dem 26.02.2021 bei Lyx zu kaufen. ACHTUNG! DIE BÜCHER DIESER REIHE KÖNNEN NICHT UNABHÄNGIG VONEINANDER GELESEN WERDEN! Meine Rezension wird kann Spoiler zu de... Inhalt: „Diamond Empire“ ist der Abschlussband der „Forbidden Royals“-Trilogie.Die New Adult-Reihe von Julie Johnson ist bei Lyx erschienen. Den finalen Band gibt es seit dem 26.02.2021 bei Lyx zu kaufen. ACHTUNG! DIE BÜCHER DIESER REIHE KÖNNEN NICHT UNABHÄNGIG VONEINANDER GELESEN WERDEN! Meine Rezension wird kann Spoiler zu den ersten beiden Bänden enthalten. Nun ist das eingetreten, was Emilia niemals wollte. Sie ist Königin! Sie muss jetzt nicht nur den Tod ihres Vaters verarbeiten, sondern auch ein ganzes Land regieren. Hinzukommt, dass sie nicht weiß wem sie noch Vertrauen kann, wenn sogar ihre größten Verbündeten Geheimnisse vor ihr hatten. Dazu gehört auch der Mann, dem ihr Herz gehört. Zudem ist immer noch die Frage wer hinter dem Ganzen steckt und ob auch ihr Leben noch in Gefahr ist... Meinung: Das Cover gefällt mir gut. Es ist weiterhin schlicht gehalten und passt sich seinen Vorgängern an. Übersetzt wurde die Geschichte von Anika Kluever. Der Schreibstil gefällt mir weiterhin sehr gut. Aus Spoilergründen werde ich hier nicht so viel zum Inhalt erzählen. Ich kann aber so viel sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat. Allerdings finde ich, dass nichts an Band eins ran kommt. In diesem Teil geht es viel darum, wie Emilia trauert und langsam in die Rolle der Königin rein findet. Ich liebe es immer noch, dass der Prinzessinen beziehungsweise jetzt Königinnenteil so eine große Rolle spielt. Emilias Entwicklung ist toll mitanzusehen. Das ganze Thema finde ich interessant und toll umgesetzt. Leider spielt Carter nun eine noch kleinere Rolle. Die meiste Zeit denkt Emilia mehr an ihn, als dass er wirklich anwesend ist. Die Gefühle und Liebesgeschichte war ist für mich immer weniger nachvollziehbar. Das finde ich eigentlich ziemlich schade. Zum Glück kann es die restliche Story wieder herausholen. Hier erfährt man nun auch endlich die Auflösung von dem Ganzen. Mein Verdacht aus dem ersten Band hat sich teilweise bestätigt. Zum anderen Teil habe ich im Dunkeln getappt. Die ganze Zeit über habe ich weiter gerätselt, Vermutungen aufgestellt und sie wieder gekippt. Das hat die Autorin wirklich gut gemacht. Fazit: Ein bisschen trauere ich Emilia und ihrem königlichen Leben hinterher. Ich mochte den Schwerpunkt und die Entwicklung von dem Ganzen. Die Liebesgeschichte war schon fast unnötig und kam eher am Rande vor. Das finde ich eigentlich schade, da ich gerne mehr über Carter erfahren hätte und gerne behaupten würde, dass sie ein tolles Paar sind, aber das kann ich leider nicht. Wer die ersten beiden Bände nicht wegen der Liebesgeschichte mochte, der wird diesen Band hier auch mögen.


  • Artikelbild-0