Meine Filiale

Richer than Sin

Roman

Richer-than-Sin-Reihe Band 1

Meghan March

(57)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Richer than Sin

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Richer than Sin

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Sie dürfen sich nicht lieben, denn ihre Familien sind für immer verfeindet

Für Geschäftsmann Lincoln Riscoff steht das Familienunternehmen an erster Stelle. Aber seine Welt gerät ins Wanken, als er erfährt, dass Whitney Gable zurück in der Stadt ist. Augenblicklich holen ihn die Erinnerungen an ihre eine gemeinsame Nacht ein, die sein Leben für immer veränderte. Aber auch wenn das Verlangen, Whitney wiederzusehen, so stark ist wie nie zuvor, weiß Lincoln, dass er sich von ihr fernhalten muss: Denn Whitneys Familie ist seit Jahrhunderten mit seiner eigenen verfeindet. Und ein Riscoff und eine Gable dürfen niemals zusammen sein...

"Mit diesem Roman hat Meghan March die Messlatte für großartige Liebesromane ins Unerreichbare katapultiert!" T. M. FRAZIER

Auftaktband der verboten heißen RICHER-THAN-SIN-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March


Meghan March ist eine USA-TODAY-Bestseller-Autorin. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie heiße Liebesgeschichten gern liest und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, zu schreiben ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte. Weitere Informationen unter: meghanmarch.com

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1282-1
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,3/13,7/3,2 cm
Gewicht 371 g
Auflage 2. Auflage 2020
Übersetzer Anika Kluever
Verkaufsrang 1163

Weitere Bände von Richer-than-Sin-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Diese moderne Version von Romeo und Julia ist sexy und unterhaltsam. Mit einem fiesen Cliffhanger am Ende wird die Spannung bis zur letzten Seite gehalten. Absolute Leseempfehlung.

Birgit Druffel, Thalia-Buchhandlung Wesel

Moderne Romeo und Julia mit prickelnder Erotik? Richer Than Sin gibt uns zwei verfeindete Familien, eine Liebe, die darüber hinausgeht, und eine Anziehung, die nicht verblasst. Spannender erster Band, der Lust auf mehr macht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
32
20
4
0
1

Guter Einstieg in die Sin Reihe
von Jackie_O am 07.08.2020

Mehr als einmal hat mir Meghan March mit ihren Romanen die Lesestunden versüßt. Auch mit dem Auftakt ihrer Sin Reihe konnte sie erneut bei mir punkten. Auch wenn ihre Romane nicht gerade tiefgründig sind, lassen sie sich doch in einem Rutsch lesen und sorgen für beste Unterhaltung. Story: Lincoln Riscoff & Whitney Gable dü... Mehr als einmal hat mir Meghan March mit ihren Romanen die Lesestunden versüßt. Auch mit dem Auftakt ihrer Sin Reihe konnte sie erneut bei mir punkten. Auch wenn ihre Romane nicht gerade tiefgründig sind, lassen sie sich doch in einem Rutsch lesen und sorgen für beste Unterhaltung. Story: Lincoln Riscoff & Whitney Gable dürfen nicht zusammen sein, da ihre Familien seit Jahrzehnten verfeindet sind. Durch Zufall begegnen sie sich in einer Spelunke, ohne zu Wissen wer der andere ist. Doch da ist es bereits zu spät, denn der Blitz hat so richtig eingeschlagen und sie können den anderen nicht mehr vergessen. Jetzt zehn Jahre später ist Whitney zurück in ihrer alten Heimat und Linc hat mehr als eine offene Frage. Was zum Teufel ist damals bloß passiert? Und warum zur Hölle ist sie mit einem anderen vor den Traualtar getreten? Vor allem aber will er die Frau, die sich unwiderruflich in sein System eingebrannt hat, und die er nie vergessen konnte zurück. Er sehnt sich nach all den vergeudeten Jahren nach einer gemeinsame Zukunft. Scheiß auf die verdammte Familienfehde, von der eh keiner mehr weiß, worum es dabei überhaupt ging... Meine Meinung: Auch diese moderne Romeo & Julia Lovestory ließ sich in einem Rutsch weglesen. Die Handlung springt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, das man als Leser einen ganz guten Eindruck von den Charakteren erhält. Beim Lesen hatte ich oftmals das Gefühl Whitney wäre ständig auf der Flucht. Vor ihrem Ex, ihren Gefühlen und später ihrer Vergangenheit. Ab und an ging mir aber ihre negative Art auch etwas auf die Nerven. Lincoln hingegen empfand ich durch seine offenes Wesen ziemlich erfrischend. Erst recht, da er zu seinen Gefühlen steht und sich nicht beirren lässt. Auch wenn seine Familie im besonderen seine Mutter alles andere als begeistert ist. Man könnte sagen, sie ist mit all ihren Allüren ein richtiges Schwiegermonster. Allerdings muss ich jedoch auch zugeben, das ich mir gerade bei der angehauchten Romeo & Julia Thematik tatsächlich etwas mehr Inhalt gewünscht hätte. Mir gab es zum einen zu viele unnötige Wiederholungen und durch die extremen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, waren mir too much. Das größte Manko in meinen Augen war die fehlende Chemie der beiden Hauptprotas. Auch wenn der Erotikfaktor diesmal nicht ganz so hoch war, wie noch bei anderen Romanen der Autorin, fehlte mir hier diesmal dieses gewisse Etwas, der Funkenflug, das sprichwörtliche Knistern. Das solche Geschichten für mich ausmacht. Zwar wird ständig von den ganz großen Gefühlen gesprochen, jedoch habe ich diesmal davon nicht ganz so viel gespürt. Fazit: Meghan March hat einen mitreißenden Erzählstil, das die Buchseiten nur so dahinfliegen. Sodass man sich nach dem fiesen Cliffhanger unweigerlich nach der Fortsetzung sehnt. Ich sage nur nur.. happy reading! 4/5*

Modernes Julia und Romeo, nur besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Rösrath am 03.08.2020

Inhalt: „Richer than sin“ ist der Reihenauftakt der gleichnamigen Triologie und stammt aus Meghan March´s Feder. Die Geschichte ist am 29.06.2020 bei LYX erschienen. Jeder weiß, dass ein Riscoff und eine Gable nicht zusammen sein dürfen! Die beiden Familien sind seid Jahrzehnten verfeindet. Als der junge Lincoln Riscoff von ... Inhalt: „Richer than sin“ ist der Reihenauftakt der gleichnamigen Triologie und stammt aus Meghan March´s Feder. Die Geschichte ist am 29.06.2020 bei LYX erschienen. Jeder weiß, dass ein Riscoff und eine Gable nicht zusammen sein dürfen! Die beiden Familien sind seid Jahrzehnten verfeindet. Als der junge Lincoln Riscoff von der Familie nach Hause nach Gable gerufen wird, folgt er der Anweisung. An seinem ersten Abend lernt er Whitney Gable kennen. Die Anziehung stimmt sofort und so landen sie zusammen im Bett. Am nächsten Tag erfahren sie, wie sie mit Nachnamen heißen. Es ist ein Kampf zwischen Gefühlen und Familienehre bis sie getrennt werden. Das Schicksal bringt Whitney zehn Jahre später zurück nach Gable. Mittlerweile gehört der Familie Riscoff fast die ganze Stadt und so bleibt es nicht aus, dass Lincoln und Whitney sich wieder begegnen. Die Anziehung und Gefühle sind immer noch da. Werden sie diesmal gewinnen oder steht ihnen die Familienfehde immer noch im Weg? Meinung: Der Titel passt sehr gut zum Buch, ebenso wie zur Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist toll und fesselnd. Übersetzt wurde die Geschichte von Anika Kluever. Das Cover ist ein Traum. Mit dem weißen Hintergrund und den goldenen Pflanzen wirkt es schlicht, aber edel. Es passt zu den beiden Familien und ihrem sozialen Stand. Die Gables sind die Gründerfamilie der Stadt. Mit den Jahren haben sie immer mehr Macht und Geld verloren. Die Riscoffs haben das immer mehr dazu gewonnen. Mittlerweile gehört ihnen das Meiste. Das ist auch einer der Gründe, warum die Familien sich nicht leiden können. Als Lincoln und Whitney sich kennenlernen sind die sozialen Unterschiede schon ziemlich groß und werden in der Geschichte auch gut deutlich gemacht. Besonders die älteren Generationen der Familien zeigen ihre Abscheu bis Hass der anderen Familie gegenüber offen. Dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus Whitneys und Lincolns Sicht erzählt wird, bekommt man einen guten Einblick in das Leben und auf die Ansichten der beiden einzelnen Familien. Während Whitney nach ihrer dramatischen und aussehenserregenden Trennung mit dem Ehemann einfach nur ihre Ruhe haben und ihr Leben auf die Reihe bekommen möchte, hat Lincoln nur Whitney Gable im Kopf und macht dies auch deutlich. Es wird auch immer wieder kapitelweise zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart gewechselt. Das hat mir besonders gut gefallen. So erfährt man genau, was damals passiert ist und sieht auch wie die Charaktere sich verändern und erwachsen werden (müssen). Trotzdem bleiben auch noch nach diesem Cliffhanger einige Fragen offen und ungeklärt. Fazit: Eine moderne Version von Romeo und Julia, die definitiv kein einfacher Abklatsch ist. Die Autorin schafft ihre eigene Version davon. Man fühlt und leidet mit den Charakteren mit. Einige findet man von Anfang an sympathisch und andere will man am liebsten so schnell wie möglich loswerden. Achtung: Fieser Cliffhanger! Deswegen kann ich es kaum erwarten den zweiten Band endlich zu lesen, der am 28.07.2020 bei LYX erscheint.

Heißer Liebesroman mit sympathischen Figuren…
von Annis-Bücherstapel am 31.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Liebesroman „Richer than Sin“ (Band 1 der Richer-than-Sin-Reihe) von Meghan March ist am 29.06.2020 im LYX - Verlag erschienen und spielt in Gable. Lincoln Riscoff kann es kaum fassen, dass er Whitney Gable nach all den jähren wiedersehen soll. Nachdem ihr Mann an einer Überdosis gestorben ist, kehrt sie zurück in ihre He... Der Liebesroman „Richer than Sin“ (Band 1 der Richer-than-Sin-Reihe) von Meghan March ist am 29.06.2020 im LYX - Verlag erschienen und spielt in Gable. Lincoln Riscoff kann es kaum fassen, dass er Whitney Gable nach all den jähren wiedersehen soll. Nachdem ihr Mann an einer Überdosis gestorben ist, kehrt sie zurück in ihre Heimatstadt. Die Stadt, aus der sie einst geflohen ist, weil eine Familienfehde zwischen den Riscoffs und den Gables ihr ihre wahre Liebe verbot. Doch nun ist sie zurück und sieht sich dem Mann gegenüber, der sie schon damals ab der ersten Sekunde in ihren Bann gezogen hat. Und auch nach all den Jahren knistert es immer noch zwischen den beiden. Vor ihnen liegt eine aufregende Zeit, die geprägt ist von knisternden Momenten und ihrem inneren Konflikt, was man bereit ist, für die Liebe aufs Spiel zu setzen. Einen Tag habe ich für dieses Buch gebraucht, das mich begeistert zurücklässt. Das Cover ist mir gleich ins Auge gestochen. Es ist wunderschön und passt prima zu dieser Geschichte. Der Klappentext hat mich sofort begeistert. Er führt die Hauptfiguren und den Hauptkonflikt ein und vermittelt eine erste Lesestimmung. Und ich musste einfach gleich mit dem Lesen beginnen und kann vorweg nehmen, dass mein Eindruck mich nicht getäuscht hat. Whitney Gable ist eine junge, attraktive Frau, die bisher im Schatten ihres Mannes lebte, einem erfolgreichen Musiker. Sie hat versucht ihm alles zu geben, doch er hat ihr Vertrauen immer wieder missbraucht. Bis es ihr reichte und sie sich trennte. Kurz bevor er an dann an einer Überdosis starb. Die Schuld für alles gab er ihr. Whitney weiß, wie es wirklich war und kann insgesamt gut mit dieser Situation umgehen, nur sieht sie sich den Anfeindungen seiner Fans ausgesetzt und flieht zu ihrem eigenen Schutz in ihre Heimatstadt. Doch auch dort gibt es Probleme, denn sie ist auf die Hilfe anderer angewiesen und muss ihr Leben neu ordnen. Und zu allem Überfluss sieht sie sich auch noch Lincoln Riscoff gegenüber, ihrer einstigen Liebe, die ihr verboten war. Und auch wenn Whitney sich große Mühe gibt, sich von Lincoln fernzuhalten, so ist die Anziehungskraft zwischen den beiden einfach zu groß. Und als Leserin konnte ich förmlich spüren, dass es nicht nur die körperliche Anziehungskraft ist, sondern dass die beiden sich lieben. Whitney ist anfänglich noch sehr in sich gekehrt, was angesichts ihrer Erfahrungen der letzten Jahre absolut nachvollziehbar ist. So etwas muss man erstmal verarbeiten. Ich fand sie äußerst sympathisch und authentisch und ich habe sie wirklich in mein Herz geschlossen. Lincoln Riscoff mochte ich auch sofort. Als Erbe des „Imperiums“ der Riscoffs“ hat er eine bestimmte Rolle inne und sein Großvater achtet sehr darauf, dass er diesen Erwartungen auch entspricht. Man merkt aber sehr schnell, dass er im Grunde doch macht, was er will und immer nach Lösungen für seine Probleme sucht. Und natürlich auch, wie er und Whitney zusammen sein können. Dafür ist er bereit, so einiges zu geben. Trotzdem ist immer auch ein wenig Misstrauen zu spüren und das liegt daran, dass ihm über Jahre eingeredet wurde, Whitney Familie sei schlecht. Auch alle anderen Figuren haben mir gut gefallen. Allen voran Cricket und Whitney’s Tante. Beide sind wundervolle, starke Frauen und halten immer zu Whitney. Lincolns Bruder und Whitney Ex fand ich mehr als unsympathisch, aber das sollte auch so sein. Jede Figur hat eine eigene Motivation und ergänzt die Haupthandlung. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es wurde eine ansteigende Spannungskurve mit vielen kleineren und größeren Konflikten und überraschenden Wendungen entwickelt. Für mich war es durchweg spannend und ich konnte ehrlich nicht aufhören zu lesen. Ohne Frage ist die Handlung sehr „bettlastig“, trotzdem konnte ich an keiner Stelle sagen, dass es nicht spannend war. Der Prolog hat mich sofort gepackt und ich war direkt dabei. Der Arme… Und dann das Ende. Nein…. So ein fieser Cliffhanger! Und ich muss unbedingt weiterlesen. Zum Glück gibt es den zweiten Band bereits. Also… los geht’s Aber wie liest sich das Buch nun? Es sind 54 Kapitel + Prolog, die in der ICH-Form im Präsens auf zwei Zeitebenen abwechselnd aus Whitneys’s und Lincoln’s Sicht geschrieben sind. Das hat mir sehr gut gefallen, denn dadurch konnte ich mich in beide sofort hineindenken und fühlen. Der Schreibstil ist ist genial. Alles liest sich locker und flüssig. Die Dialoge sind individuell und sehr authentisch. Sie haben der Geschichte noch mehr Lebendigkeit verliehen. Die Beschreibungen der Settings und atmosphärischen Beschreibungen haben mir zu jeder Zeit ein Bild vor mein inneres Auge gezaubert. Ich war wirklich voll dabei. Und auch die Darstellung der emotionalen Ebene fand ich überaus gelungen, denn ich habe mitgefühlt. Auch die „prickelnden Szenen“ sind für meinen Geschmack gelungen. Wirklich heiß und man spürt das Knistern! Mein Fazit nach 305 Seiten: „Richer than Sin“ zeigt, was es in einem anrichten kann, wenn man versucht vor seinen Gefühlen zu fliehen und sich etwas einredet. Wer einen heißen Liebesroman sucht, der in den USA spielt und die Themen „Liebe“, „Vertrauen/Geheimnisse“ und „Abhängigkeit von anderen“ verarbeitet, der dürfte mit diesem Roman gut beraten sein. Von mir erhält dieser Roman eine klare Kaufempfehlung (5/5 Sternen), weil ich die Hauptfiguren äußerst authentisch und sympathisch fand, weil die Handlung durchweg spannend war und weil man spüren kann, was zwischen den beiden ist. Aber allein wegen des Schreibstils lohnt es sich, dieses Buch zu lesen. Insgesamt ist es ein sehr gelungener Roman, den ich nur weiterempfehlen kann. Und jetzt geht es weiter mit Band 2… Vielen Dank an Meghan March, Anika Kluever und den LYX-Verlag für diese Geschichte.


  • Artikelbild-0