Meine Filiale

Der Preis der Rache

Kriminalroman

Lupe Svensson und Otto Hagedorn Band 1

Mathias Berg

(12)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gleich an ihrem ersten Tag beim LKA Düsseldorf wird die junge forensische Psychologin Lupe Svensson mit einem besonderen Fall konfrontiert: Als Praktikantin des erfahrenen Ermittlers Otto Hagedorn soll sie den Fund eines fast 30 Jahre alten Leichnams mit untersuchen, dem ein Fuß abgetrennt wurde. 1975 hatte Otto bereits Jagd auf den »Fußmörder« gemacht, ohne Erfolg. Kann der alte Fall nun doch noch gelöst werden? Die Ermittlungen führen Lupe und Otto zurück in eine faszinierende Ära der jüngeren deutschen Vergangenheit und zu einer ungewöhnlichen Mordserie …

Mathias Berg kam 1971 unter romanreifen Umständen zur Welt – genau 17 Tage zu früh, da der Nachbar tags zuvor seine Frau erschoss. Lust auf das Lesen und Schreiben machte ihm seine Mutter, die Tochter eines Polizisten aus Stuttgart. Nach dem Abitur in Ulm studierte er Soziologie in Bamberg und London, jobbte als Radiomoderator und arbeitete als Werbetexter und Marketing-Redakteur. »Der Lohn des Verrats« ist nach »Der Preis der Rache« der zweite Band der Cold-Case-Serie um die Psychologin Lupe Svensson und den LKA-Ermittler Otto Hagedorn. Mathias Berg lebt in Köln.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52500-5
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3,8 cm
Gewicht 332 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 121459

Weitere Bände von Lupe Svensson und Otto Hagedorn

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

LKA Düsseldorf ermittelt in Köln! Ein super Auftakt zu einer neuen deutschen Krimireihe um ein interessantes, eigenwilliges Ermittlerteam.

Mike Schewe, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Rund um einen 30 Jahren alten Cold Case, der auf einmal wieder brandaktuell ist, werden auch die Ermittler privat tief in den Fall verstrickt. Tolle eigenwillige Charaktere, ein sehr spannender und temporeicher Fall und ein hervorragendes, völlig überraschendes Ende!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Interessanter Krimiauftakt
von Bambisusuu am 18.10.2020

Das Buch "Der Preis der Rache" vom Autor Mathias Berg ist ein spannender Auftakt der Krimireihe mit dem Ermittlerduo Svensson und Hagedorn. Die forensische Psychologin Lupe Svensson wird an ihrem ersten Tag im Praktikum beim LKA Düsseldorf ins kalte Wasser geworfen. Mit dem Ermittler Otto Hagedorn muss sie einen ungeklärten, ... Das Buch "Der Preis der Rache" vom Autor Mathias Berg ist ein spannender Auftakt der Krimireihe mit dem Ermittlerduo Svensson und Hagedorn. Die forensische Psychologin Lupe Svensson wird an ihrem ersten Tag im Praktikum beim LKA Düsseldorf ins kalte Wasser geworfen. Mit dem Ermittler Otto Hagedorn muss sie einen ungeklärten, besonderen Fall aufklären. Beim Fund eines alten Skeletts fällt sofort auf, dass der Fuß fehlt. Für Otto kommen Erinnerungen von 1975 hoch, wo ebenfalls Opfer mit dem selben Merkmal gefunden wurden. Welche Person steckt hinter den Taten? In diesem Krimi geht es spannend los. Man befindet sich mitten in Handlung und kann sich den Alltag im LKA sofort vorstellen. Als Leser hat man das Gefühl, man ist Teil des Geschehens. Das liegt vor allem, an dem interessanten Schreibstil des Autors. Ohne viel Schnickschnack erlebt man die Ermittlungen hautnah mit. Dabei durchläuft man alle Abteilungen des LKA und hat dabei eine authentische Atmosphäre. Besonders der Wechsel zwischen den Zeiten ist aufregend. So erlebt man nicht nur die heutige Zeit, sondern taucht auch immer wieder in die Vergangenheit. Man lernt besonders Otto gut kennen. Seine Gedanken schweifen in die damalige Zeit und zeigen seine Ermittlungen auf. Aber auch verschiedene Verdächtige werden genauer beleuchtet. Svensson und Hagedorn stellen ein wirkliches Dreamteam dar. Sie sind mir beide auf Anhieb sympathisch und humorvoll. So wird innerhalb der Geschichte für gute Unterhaltung gesorgt. Auch Einblicke in das Privatleben des Ermittlerduos machen die Handlung umso interessanter. So hat man nicht nur die stumpfen Ermittlungen im Fokus, sondern lernt ebenfalls die herzlichen Charaktere genau kennen. Auch wenn ich das Ende nicht erahnen konnte, habe ich mir zwischenzeitlich mehr Nervenkitzel erhofft. Die Ermittlungen sind besonders zu Beginn und zum Abschluss aufregend, aber der Mittelteil hat sich etwas gezogen. Auf die Fortsetzung freue ich mich dennoch, da mir das Ermittlerduo super gefallen hat!

Was ist damals nur geschehen?
von Arlett Beer aus Berlin am 27.07.2020

Die 28-jährige Lupe Svensson ist die neue Praktikantin im LKA Düsseldorf und wird dank ihres Psychologiestudiums auch gleich in die Abteilung für operative Fallanalysen gesteckt. Dort trifft sie auf ihren neuen Kollegen Otto Hagedorn - einen 60jährigen, grauhaarigen, kräftigen Mann, der seinen alten Partner Karl durch den Krebs ... Die 28-jährige Lupe Svensson ist die neue Praktikantin im LKA Düsseldorf und wird dank ihres Psychologiestudiums auch gleich in die Abteilung für operative Fallanalysen gesteckt. Dort trifft sie auf ihren neuen Kollegen Otto Hagedorn - einen 60jährigen, grauhaarigen, kräftigen Mann, der seinen alten Partner Karl durch den Krebs verloren hat. Die Beiden können unterschiedlicher nicht sein - und doch stellt ihr erster gemeinsamer Fall die beiden vor Herausforderungen. Eine Frauenleiche wird bei Abrissarbeiten einer alten Tankstelle gefunden - das Komische - ein Fuß fehlt. Sofort wird Otto an einen alten Fall erinnert, den er damals nicht lösen konnte. Im Jahr 1975 werden drei Männer ermordet, denen auch ein Fuß abgetrennt wurde - handelt es sich hier um ein weiteres Opfer des sogenannten "Fußmörders"? Otto und sein Team beginnen, den Fall neu aufzurollen und fördern Erschreckendes zu Tage. Schaffen sie es nach knapp 40 Jahren, den Fall endlich zu lösen und zu den Akten legen zu können?. Mathias Berg hat mit diesem Kriminalroman einen sensationellen Auftakt einer neuen Ermittlerduo-Reihe geschaffen. Lupe Svensson ist mir mit ihrer Art sofort ans Herz gewachsen - wirkt sie am Anfang noch etwas kalt und eigenbrötlerisch ihren Mitmenschen und vor allem ihrem Freund Rafft gegenüber, zeigt sie im Laufe der Geschichte immer mehr ihr Herz. Auch ihr Kollege Otto, der zunächst genervt davon ist, dass sein alter ungelöster Fall wieder neu aufgerollt wird, nutzt seine 2.Chance und ungewöhnliche Ermittlungsmethoden, um den Cold Case zu lösen. Aufgrund der Zeitsprünge zwischen den einzelnen Kapiteln zwischen der Gegenwart und dem Jahr 1975 bleibt die Geschichte durchweg spannend - auch die Schilderung aus verschiedenen Perspektiven bzw. Tagebucheinträgen lässt die Story immer wieder neu aufleben. Auch die geschichtliche Reise und das Einfließen der RAF - man merkt, wie sehr der Autor für dieses Buch recherchiert hat und diese Fakten behandelt hat, ohne das es langweilig wird. Der flüssige und zugleich fesselnde Schreibstil und die kurzen Kapitel machen diesen Reihenauftakt zu seinem spannenden Leseerlebnis. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall für dieses ungleiche Ermittlerduo.

spannender Auftakt einer vielversprechenden Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Neckarsulm am 29.06.2020

Die junge forensische Psychologin Lupe Svensson macht ein Praktikum beim LKA Düsseldorf. Gleich an ihrem Ersten Tag wird sie mit einem besonderen Fall konfrontiert: Bei den Abrissarbeiten einer alten Tankstelle wird ein 30 Jahre alter Leichnam gefunden, dem ein Fuß abgeschlagen wurde. Handelt es sich hierbei um ein weiteres Opfe... Die junge forensische Psychologin Lupe Svensson macht ein Praktikum beim LKA Düsseldorf. Gleich an ihrem Ersten Tag wird sie mit einem besonderen Fall konfrontiert: Bei den Abrissarbeiten einer alten Tankstelle wird ein 30 Jahre alter Leichnam gefunden, dem ein Fuß abgeschlagen wurde. Handelt es sich hierbei um ein weiteres Opfer des „Fußmörders“, den Lupes Kollege Otto Hagedorn 1975 erfolglos gejagt hat? Die Ermittlungen führen Lupe und Otto weit zurück in die Vergangenheit, die mehr mit Lupes Geschichte zu tun hat, als angenommen. Können die beiden den Cold Case nun doch noch lösen? Der Schreibstil des Buches ist wirklich fesselnd und spannend. Ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Die Story, die Charaktere.... alles passt einfach! Besonders Lupe's Charakter hat es mir sofort angetan. Auf der einen Seite ist sie sehr taff, aber andererseits auch verletzlich. Sie wirkt einfach authentisch. Otto ist ein Kriminalbeamter, wie man ihn sich vorstellt. Der Spannungsbogen ist die ganze Zeit auf einem sehr hohen Level und zum Schluss wird man doch noch vom Täter überrascht. Ein durch und durch gelungener Auftakt, der mich von der Ersten Seite bis zum Schluss gefesselt hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1