Meine Filiale

Das Antiquariat der Träume

Roman

Lars Simon

(35)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen
  • Das Antiquariat der Träume

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Das Antiquariat der Träume

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Die Magie der Bücher – und der Liebe

Im Spätsommer 1983 verliert Johan Andersson bei einem Schiffsunglück seine große Liebe Lina. Er bricht alle Brücken hinter sich ab und beginnt ein neues Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Doch die Veränderungen in seinem Leben greifen weiter: Seit dem traumatischen Ereignis erscheinen Johan die Figuren seiner Lieblingsbücher leibhaftig. William von Baskerville, Pippi Langstrumpf und Sherlock Holmes bringen aber nicht nur Trost und Zerstreuung. Sie zwingen Johan auch zu einer Entscheidung: Will er ein neues Leben beginnen oder seine verloren geglaubte große Liebe finden? Ein geheimnisvoller Fremder bringt Johan schließlich auf die entscheidende Spur, denn Lina scheint nicht die gewesen zu sein, für die sie sich ausgegeben hat …

Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv eine dreibändige Comedy-Reihe, das Weihnachtsbuch ›Gustafssons Jul‹ sowie die Urban-Fantasy-Reihe um Zauberlehrling Lennart Malmkvist und seinen sprechenden Mops Bölthorn erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 22.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21931-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,6/13,1/3 cm
Gewicht 371 g
Verkaufsrang 11367

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein wunderbarer Roman, über die heilende Kraft von Geschichten. Man begegnet nicht nur seinen Lieblingshelden, sondern wird auch in eine spannende Geschichte hineingezogen. Toll geschrieben und mit jeder Menge literarischer Anspielungen, macht dieses Buch unglaublich viel Spaß!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
15
17
3
0
0

Die Magie der Bücher - eine wunderbare Geschichte
von mesu am 02.08.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Roman der wirklich zum Träumen einlädt. Das Cover so stimmig antiquarisch, und die Welt der Bücher in seinem Innern erzählt eine fantasievolle Geschichte über einen besonderen Menschen. Johan Andersson verliert bei einem Schiffsunglück seine eben gefundene Liebe des Lebens. Er lässt alles hinter sich und zieht aufs Land u... Ein Roman der wirklich zum Träumen einlädt. Das Cover so stimmig antiquarisch, und die Welt der Bücher in seinem Innern erzählt eine fantasievolle Geschichte über einen besonderen Menschen. Johan Andersson verliert bei einem Schiffsunglück seine eben gefundene Liebe des Lebens. Er lässt alles hinter sich und zieht aufs Land um ein Antiquariat und Cafe zu eröffnen. Doch seine verlorene Liebe Lina lässt ihn nicht los. In seiner Fantasie erscheinen ihm die Helden seiner Bücher, sprechen mit ihm, geben Ratschläge und drängen sich in sein Leben. Sie alle scheinen mehr über Lina zu wissen. Wird er sie mit ihrer Hilfe wiederfinden? Eine gelungene atmosphärische Geschichte mit viel Feingefühl und Fantasie erwartet den Leser. Jeder der Bücher liebt, wird sich hier wiederfinden.

Das wunderbarste Märchen schreibt das Leben selbst (H.C. Andersen)
von katikatharinenhof am 12.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Schiffsunglück reißt Johans große Liebe mit in die Tiefen der Ostsee und ab diesem Zeitpunkt bricht Johan alle Brücken zum alten Leben hinter sich ab. Er verschanzt sich regelrecht in seinem neuen Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Als die Figuren aus seinen Büchern lebendig werden und Johan mit Sherlock Holmes, Pippi Lang... Ein Schiffsunglück reißt Johans große Liebe mit in die Tiefen der Ostsee und ab diesem Zeitpunkt bricht Johan alle Brücken zum alten Leben hinter sich ab. Er verschanzt sich regelrecht in seinem neuen Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Als die Figuren aus seinen Büchern lebendig werden und Johan mit Sherlock Holmes, Pippi Langstrumpf und dem weißen Kaninchen Zwiesprache hält, wird es Zeit, getroffene Entscheidungen zu überdenken. Die literarischen Figuren spenden ihm nicht nur Trost, sie lenken Johan auch wieder zurück ins echte Leben. Doch ist es das, was Johan wirklich will ? "Das Antiquariat der Träume" ist ein Märchen für Erwachsene, das mit teilweise recht skurrilen Figuren, schrägen Szenen und brillant angedachten Einfällen des Autors für wunderschöne Lesemomente sorgt. Doch bis es dahin kommt, dass man sich vollkommen in die einzigartige Atmosphäre des Buches fallen lassen kann, vergeht unendlich viel Zeit, die mit langatmigen Dialogen und manchmal recht undurchschaubaren Szenen vom Autor geschildert werden. So verliert er sich zu Beginn des Buches in die ausführliche und sehr detailgetreue Vorstellung seiner Figur Johan, die auf der einen Seite als ehemals erfolgreicher Geschäftsmann vorgestellt wird, aber auf der anderen Seite schafft es Johan nicht, die einfachsten täglichen Entscheidungen zu treffen, um im Alltag zu bestehen. Das irritiert und macht stutzig, denn wie können diese zwei unterschiedlichen Wesenszüge in einer Brust schlagen ? Zwar sind die Gespräche, die Johan mit den literarischen Figuren führt, schön zu lesen, aber irgendwie springt der Funke nicht so richtig über. Mir fehlt die Authentizität, die mich mit Johan mitfühlen und seine Geschichte miterleben lässt. Die fast schon hyggelige Atmosphäre hüllt den Leser ein wie ein warmes , weiches Plaid, aber er wird immer wieder auf den kalten Boden der Tatschen zurückgestoßen, wenn die zähe Erzählung wieder aufgenommen und die ausufernde Schilderung der Nichtigkeiten vom Autor vorangetriebenen wird. Dadurch, dass die eigentliche Handlung erst ziemlich zum Schluss einsetzt, geht viel Neugier, Begeisterung und Spannung im Verlauf des Romans verloren und führt dazu, dass man sich nach dem Ende des Buches sehnt. Lediglich das letzte Drittel entschädigt für den vorher vermissten Lesegenuss und fasziniert den Leser mit magischen und märchenhaften Momenten. Schade, ich hatte mir mehr erhofft.

So schön
von Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk am 12.07.2020

Zum Inhalt : Nachdem Johan seine große Liebe bei einem Schiffsunglück verloren hat, ist nichts mehr in seinem Leben, wie es mal war. Er beginnt ein neues Leben und eröffnet ein Literaturcafe. Und immer denkt er an seine verlorene Liebe. Und seitdem besuchen ihn Figuren aus Büchern und sprechen mit ihm. Meine Meinung: Da... Zum Inhalt : Nachdem Johan seine große Liebe bei einem Schiffsunglück verloren hat, ist nichts mehr in seinem Leben, wie es mal war. Er beginnt ein neues Leben und eröffnet ein Literaturcafe. Und immer denkt er an seine verlorene Liebe. Und seitdem besuchen ihn Figuren aus Büchern und sprechen mit ihm. Meine Meinung: Das Buch hat mich tief berührt, weil ich es einfach schön fand. Die Vorstellung, dass Figuren aus Büchern einen besuchen kommen, idt sicher nicht ganz neu, aber hier irgendwie besonders schön umgesetzt. Gerne würde ich  in Johans Cafe einkehren und die tollen Kuchen essen. Der Schreibstil ist sehr gut und viel zu schnell war das Buch zu Ende. Ich lese selten Bücher mehrfach, das hier könnte aber genau so ein Buch werden. Fazit: So schön

  • Artikelbild-0