Meine Filiale

Bowies Bücher

Literatur, die sein Leben veränderte

John O'Connell

(15)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»David Bowie, was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?« »Lesen«.

Drei Jahre vor seinem Tod erstellte David Bowie eine Liste mit einhundert Büchern, die sein Leben verändert haben – eine Liste, die einer besonderen Autobiografie gleichkommt. David Bowie hat Literatur geliebt. Er hat immer und überall gelesen, über Bücher gesprochen und sie sogar rezensiert. Unter den einhundert Werken, die ihm am wichtigsten waren, sind »Madame Bovary«, »Clockwork Orange«, »Flauberts Papagei« und »Nachdenken über Christa T«. Manche gehören zum klassischen europäischen Kanon, andere sind nur Eingeweihten bekannt – sie alle haben ihn inspiriert und zu dem gemacht, der er war. John O’Connell stellt diese Bücher in hundert kurzen Essays vor; jeder von ihnen wirft einen neuen Blick auf den Menschen und Künstler David Bowie, auf seine Arbeit und die Zeit, in der er lebte. »Bowies Bücher« ist so nicht nur eine ungewöhnliche Liste mit Büchern, die sich zu entdecken lohnen, sondern auch eine unterhaltsame Art, einen der größten Künstler der vergangenen Jahrzehnte neu kennenzulernen.

John O’Connell lebt als freier Journalist in London. Er schreibt unter anderem für den The Guardian und The Times und interviewte David Bowie zuletzt 2002 in New York.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 10.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05352-4
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,9/2,5 cm
Gewicht 284 g
Originaltitel Bowie's Books: The Hundred Literary Heroes Who Changed His Life
Abbildungen zahlreiche schwarzweisse Illustrationen
Auflage 3. Auflage
Illustrator Luis Paadín
Übersetzer Tino Hanekamp
Verkaufsrang 19917

Buchhändler-Empfehlungen

Bücherliste der besonderen Art

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

David Bowie war ein großer Literaturfreund. In diesem wunderbaren Buch stellt der Autor in kleinen Essays die Bücher vor, die Bowie einige Jahre vor seinem Tod auf einer Liste zusammengestellt hatte. Diese "Empfehlungsliste" ist ein großariger Wegweiser für Neuentdeckungen und "alte Bekannte". Super finde ich die Musik -Tipps damit auch der Soundtrack stimmt.

Inspirierende Büchersammlung....

Jutta Janßen, Thalia-Buchhandlung Bremen

Möchten Sie den Künstler und Menschen David Bowie einmal auf andere Weise kennenlernen? Tauchen Sie ein, in die 100 Lieblingsbücher des Superstars, unterhaltsam vorgestellt von dem englischen Journalisten John O´Conell.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
14
1
0
0
0

Eine wahre literarische Inspirationsquelle
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 21.06.2020

David Bowie hatte eine „mobile Bibliothek“, die auf all seinen Reisen mitgenommen wurde, denn er hat immer gelesen. Drei Jahre vor seinem Tod hat er eine Liste mit jenen 100 Büchern erstellt, die sein Leben prägten und beeinflussten. Dabei handelt es sich nicht um seine Lieblingsbücher, sondern um die wichtigsten Bücher. Es ... David Bowie hatte eine „mobile Bibliothek“, die auf all seinen Reisen mitgenommen wurde, denn er hat immer gelesen. Drei Jahre vor seinem Tod hat er eine Liste mit jenen 100 Büchern erstellt, die sein Leben prägten und beeinflussten. Dabei handelt es sich nicht um seine Lieblingsbücher, sondern um die wichtigsten Bücher. Es sind jene Bücher, die sein Schaffen, seine Kunst, seine Musik beeinflussten. Es wird aber auch erzählt, wie Bücher oder Filme oft den Zeitgeist erfasst haben oder andere Künstler von Büchern beeinflusst wurden und wo bzw wie dies sich dann wiederspiegelte. Es sind Bücher unterschiedlicher Genres, wie Dystopien, Bücher über Kunst und Biografien von Künstlern, aber auch Bücher zu Geschichte und Musik und ganz viele Klassiker kommen auf seiner Liste vor. Jedes Buch wird auf 2-3 Seiten kurz vorgestellt und es wird auch ein Kontext zu seinem Leben bzw seiner Kunst und seinen Lieder hergestellt. Am Ende jeder Vorstellung gibt es einen Tipp, welches Lied man sich dann passend dazu anhören sollte. Als Leserin und Leser lernt man ganz viele neue Bücher kennen, die eine wahre Inspirationsquelle sind (Wunschbuchliste hat sich dramatisch vergrößert!). Dann hat es mich immer wieder erfreut, wenn David Bowie ein Buch gelesen hatte, dass ich selbst las und man erfährt, wie er darüber dachte und was man selbst zu dem Buch zu sagen hatte. Dieses Buch zeigt uns allen (auch jenen, die keine David Bowie Fans sind), wie wichtig Literatur ist, wie sie beeinflussen, prägen, weiterbringen kann und wie kreativ man durch Literatur werden könnte. Dieses Buch habe ich erhalten im Rahmen der Bloggerleseaktion des Kiwi-Verlags und habe mich sehr darüber gefreut.

Neugierig lese ich die ersten Kapitel. Ich kann es nicht lassen, seinen Spuren zu folgen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Korbach am 17.06.2020

„Ich freue mich riesig, als ich heute morgen endlich dieses Buch in den Händen halten kann!, BOWIES BÜCHER; Literatur, die sein Leben veränderte, versprach es mir. Auch das beiliegende Plakat klappe ich gleich auf und schaue es mir an. WIR lesen; ich und dieser David Bowie, dort auf dem Plakat. Während ich mir ei... „Ich freue mich riesig, als ich heute morgen endlich dieses Buch in den Händen halten kann!, BOWIES BÜCHER; Literatur, die sein Leben veränderte, versprach es mir. Auch das beiliegende Plakat klappe ich gleich auf und schaue es mir an. WIR lesen; ich und dieser David Bowie, dort auf dem Plakat. Während ich mir einen geeigneten Ruheplatz zum Lesen suche, schlage ich mitten im Buch einige Seiten auf; lese, was mir dort entgegen geschrieben wird: „Ein exzentrischer Künstler, der überall dort, wo er war, gelesen hat, Drogen konsumierte und mit der Kamera draufhielt, wenn er etwas verarbeiten musste!“. Die Liste seiner Bücher ist lang, die er liest und die sein Leben geprägt haben. Einige Bücher davon habe auch ich gelesen und einige Prominente, die es bekannt gegeben haben, was sie schon als Buch in den Händen hielten. Neugierig lese ich die ersten Kapitel. Ich kann es nicht lassen, seinen Spuren zu folgen. Doch schon nach einiger Zeit wird mir klar, dass wir schon lange seinen Spuren folgen. Er hat bewusst UNSERE Spuren gesucht, ist hinein getreten und hat spüren wollen, was wir empfunden haben. Und doch hat er immer wieder dort Spuren hinterlassen, wo wir seine Spuren gebraucht haben. Er hat uns Kunst gelehrt, seine eigene Sprache entwickelt und Worte einfach für sich umfunktioniert. Seine Werke sowohl musikalisch als auch bildhaft sind bis heute unvergessen und auch seine Musik müssen wir mehrfach hören, um sie eindeutig zu verstehen. Doch können wir David Bowie überhaupt verstehen? Überall hat er Meilensteine gesetzt. Er wollte, dass wir ihm begegnen, ohne selbst gesehen zu werden! Er war ein Meister der musikalischen Magie, eine mystisches Sequel, was einen Moment lang die Welt geprägt hat und doch ist es immer noch da! Fazit: Die Hinweise des Autors zum Weiterhören und Weiterlesen fand ich fantastisch. Wir tauchen ein in eine Welt, die er uns sowohl über das Lesen vermittelt als auch über das Mithören. Man kommt in den Genuss des David Bowie, so wie er es sich vielleicht auch gewünscht hätte. Man taucht in einen Körper ein, der schon gegangen ist und doch von unserer Seele Besitz ergreift! Ein weiteres tolles Buch eines David-Bowie-Verehrers, wie er ihn sich sicherlich gewünscht hätte! Resümmee: Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und werde mir gleich jetzt noch einmal seine LP auf den Plattenteller legen, sie kratzen lassen und anschließend seinen Film „Labyrinth“ ansehen, indem er in eine Rolle schlüpfte, die mein Leben geprägt hat und ich den ersten Schritt in sein Leben eintrat! Eine Hommage an David Bowie...


  • Artikelbild-0