Meine Filiale

It was always love

Roman

Blakely Brüder Band 2

Nikola Hotel

(65)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Am Rande des Abgrunds kann man manchmal nichts anderes tun, als zu springen …

Weg. Einfach nur weg. Das ist Aubrees einziger Gedanke, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein uraltes Auto, schmeißt die wenigen Dinge, die sie besitzt, in den Kofferraum und flieht zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort will sie nichts anderes, als sich die Decke über den Kopf ziehen und an nichts mehr denken. Nicht an diese Nacht. Nicht an die Party. Und vor allem nicht an das Foto, das seitdem von ihr im Internet kursiert. Doch das funktioniert nicht. Denn statt ihrer Freundin trifft sie auf Noah, Ivys Stiefbruder. Mit seiner impulsiven, aber überraschend sensiblen Art ruft Noah Gefühle in ihr hervor, die sie gerade gar nicht gebrauchen kann. Und die sie trotzdem mit sich reißen wie ein Sturm …

Das Finale der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Wunderschön gestaltet mit 20 ganzseitig illustrierten Sprüchen im Innenteil.

«Ich liebe die Bücher von Nikola Hotel, denn sie schafft es wie kaum eine andere Autorin, in ihren Geschichten Tiefgang und Humor mit Herzklopfen zu vereinen.» Katharina Herzog, Spiegel-Bestsellerautorin

Ich liebe die Bücher von Nikola Hotel, denn sie schafft es wie kaum eine andere Autorin, in ihren Geschichten Tiefgang und Humor mit Herzklopfen zu vereinen.

Nikola Hotel hat eine große Schwäche für dunkle Charaktere und unterdrückte Gefühle. Obwohl sie auch schon romantische Komödien geschrieben hat, hängt ihr Herz daher vor allem am New-Adult-Genre. Und das merkt man ihren ebenso gefühlvollen wie mitreißenden Liebesgeschichten an. «It was always you», der erste von zwei Bänden um die Blakely-Brüder Asher und Noah, stieg unmittelbar nach Erscheinen auf die Spiegel-Bestsellerliste ein. Das Buch wie auch der Nachfolger «It was always love» wurden aufwendig von Carolin Magunia mit Handetterings illustriert. Nikola Hotel lebt mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Söhnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bonn, arbeitet aktuell an ihrem nächsten Projekt und tauscht sich auf Instagram gern mit ihren Lesern und Leserinnen aus.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 15.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00315-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,5/14/3,1 cm
Gewicht 486 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 854

Weitere Bände von Blakely Brüder

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der zweite Band konnte mich leider nicht ganz überzeugen, da ich mit der Protagonistin nicht warm geworden bin. Trotzdem überzeugt Nikola Hotel mit einem fantastischen Schreibstil und einer emotionalen und romantischen Geschichte.

Tabea Pollmüller, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Geschichte überzeugt genau dadurch, dass sich die Figuren immer wieder unangenehmen oder beängstigenden Situationen stellen, aber daraus umso gestärkter hervorgehen. Die Geschichte gibt einem die Kraft und Gewissheit, dass es immer weitergeht und man niemals aufgeben sollte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
43
19
2
1
0

Missbrauch und Medien
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Thema finde ich hier gut aufbereitet, denn so ist es sicher schon oft geschehen. Im Freundes bzw. Familienkreis, wo man sich sicher fühlt und den Vertrauensverlust noch grösser macht. Noahs Figur finde ich gut beschrieben, eine widersprüchliche, verletzte Persöhnlichkeit die man ins Herz schliessen muss.

Wunderbare Fortsetzung von "It was always you"
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchweiler am 24.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Aubree will einfach nur noch Weg nachdem sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein altes Auto und wirft ihre wenigen Habseligkeiten in den Kofferraum. Mit ihrem „Fluchtauto“ fährt Aubree zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort angekommen würde sie am liebsten die Decke über den Kopf ziehe... Aubree will einfach nur noch Weg nachdem sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein altes Auto und wirft ihre wenigen Habseligkeiten in den Kofferraum. Mit ihrem „Fluchtauto“ fährt Aubree zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort angekommen würde sie am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und an nichts mehr denken. Aubree will sich weder an die Party, noch an das peinliche Foto denken, dass von ihr im Internet kursiert. Doch das funktioniert nicht. Anstatt auf ihre Freundin trifft Aubree auf Noah, Ivys Stiefbruder. Ausgerechnet der impulsive und sensible Noah ruft in ihr Gefühle hervor, die sie gerade überhaupt nicht gebrauchen kann. Und die Aubree trotzdem mit sich reißen... Das Cover mit der goldenen und erhabenen Schrift auf dem Cover gefällt mir sehr gut. Auch der Hintergrund in den lila- und rosafarbenen Tönen finde ich sehr ansprechend. Der Schreibstil von Nikola Hotel hat mich wieder einmal gebannt und gefesselt. Ich konnte auch beim zweiten Teil nicht aufhören zu lesen und habe mit Aubree`s Gefühlslagen mitgefühlt. Bei „It was always love“ finde ich die Geschichte zwischen Aubree und Noah sogar ein kleines bisschen schöner als zwischen Ivy und Ash. Deswegen gibt es auch hier wieder volle 5 Sterne.

Nett für zwischendurch
von Jana am 05.11.2020

Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich kann es definitiv weiterempfehlen. Trotzdem hat mir insgesamt der erste Teil deutlich besser gefallen. Hauptsächlich wahrsheinlich deswegen, weil ich die Protagonisten mehr mochte. Noah ist mir persönlich ein bisschen zu sprunghaft und direkt. Ich habe es lieber wie bei Asher. Düster... Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich kann es definitiv weiterempfehlen. Trotzdem hat mir insgesamt der erste Teil deutlich besser gefallen. Hauptsächlich wahrsheinlich deswegen, weil ich die Protagonisten mehr mochte. Noah ist mir persönlich ein bisschen zu sprunghaft und direkt. Ich habe es lieber wie bei Asher. Düster und geheimnisvoll. Für mich hat es dieses Buch nicht so richtig geschafft, eine tiefgründigere Ebene zu erreichen. Trotzdem würde ich es wieder lesen :) Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3