Meine Filiale

City Spies 1: Gefährlicher Auftrag

City Spies Band 1

James Ponti

(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • City Spies 1: Gefährlicher Auftrag

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • City Spies 1: Gefährlicher Auftrag

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

11,59 €

Accordion öffnen
  • City Spies 1: Gefährlicher Auftrag

    4 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    11,59 €

    14,99 €

    4 CD (2020)

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der spannende Auftakt einer neuen Agenten-Serie à la Spy Kids – rasant, riskant und richtig gut!

Der 12-jährigen Sara drohen mehrere Jahre Jugendhaft. Dabei hat sie das System der New Yorker Justizbehörde doch nur gehackt, um ihre kriminellen Pflegeeltern zu entlarven! Doch dann bietet ihr der mysteriöse Agent »Mother« einen Ausweg an: Sie soll bei den »City Spies« einsteigen, einem Team von fünf Kindern aus aller Welt, die ein schottisches Internat besuchen, in Wahrheit aber für den britischen MI6 arbeiten. Sara sagt Ja – und landet mitten in einer heiklen Mission: Eine geheime Organisation und ein fieser Plan gefährden den Jugendumweltgipfel in Paris.   

Band 1 der temporeichen Spionage-Serie, die es aus dem Stand auf die New-York-Times-Bestsellerliste schaffte – fünf smarte Kids und jede Menge Action!  

»Eine rasante Geschichte, spannend, witzig und mit knackigen Dialogen.« Booklist

James Ponti wurde in Italien geboren und ist in den USA aufgewachsen. Nach seinem Studium begann er eine Karriere als Drehbuchautor und Produzent für verschiedene Fernsehserien, unter anderem für Nickelodeon und den Disney Channel. Außerdem schreibt er Kinderbücher und ist Gewinner des Edgar Award. Mit Band 1 der City Spies schaffte er es aus dem Stand auf die New-York-Times-Bestsellerliste. James Pontis Hobbys sind Schreiben, Reisen und die Boston Red Sox. Er lebt mit seiner Familie und einem Rettungshund namens Lucy in Maitland, Florida. Wer mehr über ihn erfahren will, kann ihn auf JamesPonti.com besuchen und ihm auf Twitter unter @JamesPonti oder auf Instagram unter @JamesPontiBooks folgen. .
Wolfram Ströle, Jahrgang 1957, studierte Anglistik und Geschichte in Erlangen, Aberdeen und Tübingen. Seit Mitte der Achtzigerjahre hat er unter vielen anderen Georgina Byng, John Carol, Anthony Horowitz, Catherine Jinks, Stephenie Meyer, Philip Pullman, Arundhaty Roy und Patrick Rothfuss übersetzt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 11 - 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-55766-7
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/3,5 cm
Gewicht 558 g
Originaltitel City Spies
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Wolfram Ströle
Verkaufsrang 24957

Weitere Bände von City Spies

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Janina Böhnlein, Thalia-Buchhandlung Coburg

Auf dem Jugendumweltgipfel soll ein Anschlag verübt werden und nur unsere 5 Jungagenten können ihn verhindern ... Ich bin schwer begeistert! Diese rasante Agentengeschichte steckt voller Action, geheimen Aufträgen und immer wieder neuen Verdächtigen. Absolut toll!

Anja Gómez, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Sara wird von dem Geheimagenten "Mother" rekrutiert, als sie kurz davor ist in den Jugendknast zu gehen. Damit beginnt für sie ein völlig neues Leben. Rasant, genial, spannend und actionreich. Ein MUSS für alle Spionage-Fans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
21
4
0
0
0

Internationales Spionage-Abenteuer mit James Bond Feeling in Jugendbuchform
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 14.09.2020
Bewertet: Hörbuch-Download

Fünf Kinder aus der ganzen Welt wurden ausgewählt, um ein streng geheimes Spionageteam beim MI6 zu bilden (von dem selbst die meisten Mitarbeiter des MI6 nichts wissen). Die Geschichte konzentriert sich auf die jüngste Rekrutin, Sara aka Brooklyn, ein Pflegekind aus New York mit unglaublichen Computer- und Hacking-Fähigkeiten. D... Fünf Kinder aus der ganzen Welt wurden ausgewählt, um ein streng geheimes Spionageteam beim MI6 zu bilden (von dem selbst die meisten Mitarbeiter des MI6 nichts wissen). Die Geschichte konzentriert sich auf die jüngste Rekrutin, Sara aka Brooklyn, ein Pflegekind aus New York mit unglaublichen Computer- und Hacking-Fähigkeiten. Die Geschichte beginnt auf mysteriöse Weise, als Sara von einem MI6-Agenten, der sich als ihr Anwalt ausgibt, aus der Jugendhaft entlassen wird. Sie schließt sich Paris, Kat, Rio und Sydney an, die jeder für sich ihre eigenen besonderen (und fast übermenschlichen) Talente haben. Ihre Mission ist es, einen globalen Jugendumweltgipfel zu infiltrieren und den nächsten Angriff einer globalen kriminellen Vereinigung zu stoppen. „City Spies“ ist ein sehr schnelllebiges Jugendbuch. Es geht in der Geschichte wirklich Schlag auf Schlag voran, wobei die Charaktere trotzdem außreichend beleuchtet werden, so dass man für jeden einzelnen aus der Gruppe ein stimmiges Bild vor Augen hat. Da sie alle so unterschiedlich sind, entsteht eine wirklich tolle Dynamik in der Gruppe. Ich fand auch den Aspekt sehr schön, dass hier gezeigt wird, dass man nicht auf Anhieb gleich mit jedem befreundet sein muss um gut miteinander auszukommen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Sobald die Mission beginnt, nimmt das Tempo noch mehr an Fahrt auf und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einige der Elemente sind typisch für Jugendbücher etwas übertrieben, aber es schien mehr zu der Tatsache zu passen, dass es sich trotz allem um Kinder handelt. Sie streben hier nicht nach Leben oder Tod (siehe Spoiler), es stand viel auf dem Spiel, aber die tatsächliche Umsetzung machte angesichts des Alters der Charaktere Sinn. Wir lernen noch nicht alle Charaktere wirklich detailliert kennen, was sich sicherlich in weiteren Teilen ändern wird. Trotzdem sieht man bereits im ersten Band eine tolle Entwicklung der Gruppe. Es gibt einige wirklich herzerwärmende Augenblicke, sowie Momente, die mich wirklich laut zum Lachen gebracht haben. FAZIT: Internationales Spionage-Abenteuer mit James Bond Feeling in Jugendbuchform. * Ich habe das Buch auf Vorablesen gewonnen.

Ein super cooles Geheimagenten-Spionage-Buch!
von Andersleser am 12.09.2020

City Spies gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern des Jahres, es hat unglaublich viel Spaß gemacht, konnte mich richtig begeistern und spannend war es auch noch. Ein richtig cooles Buch über Kinder zwischen 12 und 15 die für den MI6 arbeiten. Aber nicht nur die Kinder sind super Charaktere, die mir alle wirklich sympathisch... City Spies gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern des Jahres, es hat unglaublich viel Spaß gemacht, konnte mich richtig begeistern und spannend war es auch noch. Ein richtig cooles Buch über Kinder zwischen 12 und 15 die für den MI6 arbeiten. Aber nicht nur die Kinder sind super Charaktere, die mir alle wirklich sympathisch sind und die ich sehr mag, sondern auch die zwei Erwachsenen, Mother und Monty, die zu dem Team der 5 Kinder gehören. Die Geschichte ist toll aufgebaut, der Schreibstil ist klasse und sehr angenehm und flüssig zu lesen, aber auch alles rundum die Spionage und den bestimmten 'Fachgebieten' der Kinder ist toll beschrieben und erklärt. Ich konnte dem Geschehen immer gut folgen und konnte mir auch in Paris alles gut vorstellen, ohne je dort gewesen zu sein, so hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen. Besonders gefällt mir hier auch, dass die Kinder wirklich verschieden sind, wie sie aber trotzdem gut als Team funktionieren - oder gerade deshalb. Jeder Charakter hat seine ganz eigene Art und selbst wenn ähnliche Fähigkeiten da sind, sind sie vom Wesen doch völlig verschieden. Aber auch die anfänglichen Schwierigkeiten als Sara neu dazu stößt sind gut rausgearbeitet, so sieht man im Verlauf eine Entwicklung, vor allem zwischen Sara und Kat, aber auch die ganze Dynamik im Team selbst. Dieses Buch ist jede Empfehlung wert, ich bin schon sehr gespannt auf weitere Abenteuer der City Spies und ob vielleicht noch wer neues dazu kommt, oder es bei den 5 Kindern bleibt. In diesem Buch ist echt alles drin was ich mir von Kinder-Spionage-Abenteuern erhoffe. Einfach fesselnd und voller Abenteuer. Und trotzdem empfinde ich es so, dass irgendwo zwischen den Seiten die Familie, und was Familie eigentlich ist, eine große Rolle spielt.

Temporeiches Spionagebuch für etwas ältere Lesekinder
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2020

Im tiefsten Schottland gibt es eine supermoderne Wetterstation samt Forschungszentrum zur Erforschung und Überwachung der Atmosphäre. Seltsam nur, dass hier auch fünf Kinder mit Herkunft aus der ganzen Welt leben... City Spies ist ein knallharter Agententhriller - nur eben mit Kindern bzw. Jugendlichen als Spionen und für Kin... Im tiefsten Schottland gibt es eine supermoderne Wetterstation samt Forschungszentrum zur Erforschung und Überwachung der Atmosphäre. Seltsam nur, dass hier auch fünf Kinder mit Herkunft aus der ganzen Welt leben... City Spies ist ein knallharter Agententhriller - nur eben mit Kindern bzw. Jugendlichen als Spionen und für Kinder und Jugendliche und dementsprechend nicht so brutal wie bei "den Großen". Zimperlich geht es aber auch hier nicht zur Sache, vor Mord wird auch hier nicht haltgemacht (aber nicht in grausamen Details beschrieben, schon für die Altersgruppe passend). Dafür bekommt man aber ein richtig packendes, spannendes Buch, das man gar nicht weglegen möchte. Die fünf Nachwuchsspione sind zwischen 12 und 15 Jahre alt. Ja, okay, ob sich 12-jährige wirklich so verhalten würden, das sei mal dahingestellt, aber James Bond ist schließlich auch nicht so 100-%-ig realistisch. Besonders gut hat mir die Kombination aus Spannung und Tempo mit dem Background der Kinder und ihren Sorgen gefallen. Das Buch macht auch Erwachsenen viel Lesespaß. Man sollte aber die Altersempfehlung ab elf Jahre beachten, unsere junge Mitleserin wird erst nächste Woche elf und hat sich teilweise noch etwas schwergetan, sie musste einzelne Passagen auch mehrmals lesen, damit sie der Handlung folgen konnte. Ich hoffe sehr, dass hier noch viele weitere Bände folgen werden - ein Strang wurde nämlich nicht aufgelöst, ist jetzt zwar kein ganz übler Cliffhanger, aber natürlich will ich wissen, wie das alles zusammenhängt. Und die fünf Mini-Spione will ich natürlich auch unbedingt wieder lesen! Große Leseempfehlung ab elf, eher zwölf Jahren.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7