Meine Filiale

Splitter aus Silber und Eis

Romantasy über eine starke Frühlingsprinzessin im eisigen Reich des Winterprinzen

Laura Cardea

(58)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen
  • Splitter aus Silber und Eis

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Splitter aus Silber und Eis

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


**Wie weit wirst du gehen, um das Eis in den Herzen zum Schmelzen zu bringen?**

Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings – und die Schönste im ganzen Reich. Doch als solche trägt sie eine schwere Last: Sie allein soll ihr Volk vor dem Prinzen des Winters schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Der Preis aber ist hoch. Als Auserwählte muss sie in den Palast der Winter-Fae, aus dem keines der geopferten Mädchen je zurückgekehrt ist. Dort trifft sie auf den grausamen Prinzen. Und trotz der unendlichen Kälte, die er ausstrahlt, fragt sie sich, ob tief in seinem Inneren nicht doch ein warmes Herz schlägt.

Leseempfehlung der Buchhandlung Hugendubel in München: 

»Oft lese ich die Bücher ja doch nicht ganz, vieles ähnelt sich gerade in der Fantasy. Aber hier ist es ja geradezu ein Vergnügen diese köstlichen Dialoge zu lesen - ein bischen Screwball, dann mittendrin plötzlich wieder die Wendung - hab ich mich so in Veris getäuscht? - Ich kann nicht aufhören zu lesen und nein, es reicht nicht, nur das Ende zu lesen (hab ich natürlich gemacht), aber ich muss echt jede Zeile lesen, ich kann gar nicht anders! Dazu dieser herrlich schöne Sprachstil, voller Witz und Ironie, diese gegen den Strich gebürstete Heldin - klasse, die piekfeine Prinzessin mit der Kodderschnauze ... und und und ... ich bin einfach nur begeistert! Sagenhaft!«

(E. Schröter, Bereich Kinder- und Jugendbuch bei Hugendubel im OEZ)

Weitere Leserstimmen zum Buch:

»Was für ein Meisterwerk«

»Einfach nur Klasse!!«

»Eine zauberhafte, unvergleichliche Romantasy-Geschichte«

»Absolute Leseempfehlung«

»Meisterliches Juwel«

//Hol dir die wunderschön veredelte Print-Ausgabe als Schmuckstück für dein Bücherregal!//

//»Splitter aus Silber und Eis« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.// 

„Winterliche Landschaft trifft märchenhafte Fantasy und humorvolle Dialoge - Laura Cardea hat [...] eine faszinierende und lebendige Welt erschaffen."

Laura Cardea wurde seit ihrer Kindheit dazu ermahnt, nicht so viel zu träumen. Statt darauf zu hören, tauchte sie immer wieder in neue Bücherwelten ein. Irgendwann reichte ihr das Lesen nicht mehr und sie erträumte sich eigene Welten. Das Schreiben von Geschichten zieht sich seitdem durch ihr Leben. Neben dem Schreiben studiert sie Medien- und Kulturwissenschaften und arbeitet als freiberufliche Mediendesignerin sowie Bloggerin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58436-6
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,8 cm
Gewicht 502 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 831

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Schwarzkönig, Thalia-Buchhandlung Freudenstadt

Gelungene Romantasy für schöne Lesestunden zwischendurch. Ich wurde gut unterhalten, doch irgendwie hat mir noch das gewisse „Etwas“ gefehlt. Nichtsdestotrotz eine schöne Geschichte für alle Fans von „Die Schneekönigin“ und den Büchern von Sarah J. Maas.

Ein richtiges Jahreshighlight!

Mandy Eichler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wow das ist nochmal ein richtiges Jahreshighlight gewesen Der Anfang der Geschichte ist unglaublich spannend und es geht genauso weiter. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch am liebsten in einem Rutsch verschlungen. Ich wusste nie wo die Reise hingeht, es gab viele Wendungen, Überraschungen und ich habe alles daran geliebt. Ich habe schon einige Einzelbände im Bereich Fantasy gelesen, aber dieser hier war der stärkste. Die Charaktere, die Welt, die Magie,...alles besaß Tiefe, es wirkte nichts zu kurz gekommen oder dergleichen. Ich bin auch richtig happy mit dem Ende, wenn gleich ich auch traurig bin, dass die Reise nun vorbei ist. In dieser Geschichte steckt so viel Kreativität und "Splitter" muss sich hinter keinem anderen Buch verstecken. Ich empfehle es uneingeschränkt und es ist das perfekte Fantasybuch mit Wintersetting. Zudem bin ich auch hin und weg vom Love Interest, was ich nie gedacht hätte und wo 400 Seiten eine wahnsinnige Entwicklung gezeigt haben. Ach und das Buch ist im Übrigen auch sehr witzig und es gibt viele gute Schlagabtausche- also worauf wartet ihr noch?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
37
17
4
0
0

Splitter aus Silber und Eis
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 10.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Prinzessin Verris ist einer der Auserwählten nachdem der Prinz jedes Jahr in sein Winterreich verlangt. Veris scheint jedoch nur eine kleine verwöhnte Prinzessin zu sein und keine Verfluchte, die dem Prinz schaden könnte.... Die Geschichte fand ich ganz amüsant, da vor allem der Schreibstil und der Witz der Autorin mal wieder... Prinzessin Verris ist einer der Auserwählten nachdem der Prinz jedes Jahr in sein Winterreich verlangt. Veris scheint jedoch nur eine kleine verwöhnte Prinzessin zu sein und keine Verfluchte, die dem Prinz schaden könnte.... Die Geschichte fand ich ganz amüsant, da vor allem der Schreibstil und der Witz der Autorin mal wieder überzeugt. Manche Dinge fand ich allerdings im nachhinein etwas unlogisch und daher konnte mich die Geschichte also nicht so überzeugen. Allerdings wurde ich gut unterhalten und das ist mir die drei Sterne wert.

Ein echtes Highlight
von Monika Schulze am 05.01.2021

Meine Meinung: Der Klappentext klang für mich ein bisschen wie eine Mischung aus Eiskönigin und Die Schöne und das Biest, deswegen musste ich dieses Buch unbedingt haben. Zu Beginn lernt man Veris kennen und erfährt von ihrer schweren Aufgabe und den Umständen, mit denen ihr Reich zu kämpfen hat. Die Hintergründe blieben m... Meine Meinung: Der Klappentext klang für mich ein bisschen wie eine Mischung aus Eiskönigin und Die Schöne und das Biest, deswegen musste ich dieses Buch unbedingt haben. Zu Beginn lernt man Veris kennen und erfährt von ihrer schweren Aufgabe und den Umständen, mit denen ihr Reich zu kämpfen hat. Die Hintergründe blieben mir jedoch erst einmal verborgen, was ich jedoch nicht schlimm fand, denn schnell begeben wir uns gemeinsam mit Veris ins Reich der Fae und treffen dort auf Nevan. Und diese erste Begegnung kann man nur als frostig bezeichnen, denn Nevan weiß längst, dass die Sakrale (Opfer) des Frühlingsreiches etwas im Schilde führen und ist Veris gegenüber sehr feindselig. Veris tat mir wirklich total leid. Sie muss alles hinter sich lassen, was sie kennt und ist in ihrer neuen Heimat auch noch alles andere als willkommen. Trotz allem lässt sich die junge Frau nicht unterkriegen, was sicher auch mit ihrer Erziehung zu tun hat. Ich war sehr gespannt, wie sich die Situation im Eisreich entwickeln würde. Sehr gut gefielen mir auch die Dialoge zwischen Veris und Nevan. Man merkt, dass beide versuchen, das Beste für sich aus der Situation herauszuschlagen und deshalb schleichen die beiden etwas umeinander herum. Das führt zu tollen Wortgefechten, die mir viel Freude beim Lesen bereitet haben. Auch die Umgebung wird von Laura Cardea so bildhaft und liebevoll geschildert, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Das Land aus Silber und Eis wurde vor meinem Auge lebendig und ich wünschte mir, diese Pracht tatsächlich sehen zu können. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass dieses Buch verfilmt werden würde, bildgewaltig genug wäre es auf jeden Fall. Doch die Geschichte lebt nicht nur vom Setting und den Wortgefechten zwischen den beiden Protagonisten, sondern überhaupt von den Charakteren. Neben Veris und Nevan gibt es nämlich noch viele, andere interessante Figuren in dieser Geschichte. Allen voran meine persönliche Favoritin Sif, die Kurtisane Elyria und Nevans ersten Ritter Rowan. Auch sie machen die Geschichte lebendig und bringen eine besondere Atmosphäre hinein und ich könnte mir gut vorstellen, dass sie ihr eigenes Buch bekommen. Zu Beginn des Buches nimmt vor allem das Kennenlernen zwischen Veris und Nevan den größten Stellenwert ein und gerade als ich dachte, hm, jetzt dürfte mal was passieren, lässt die Autorin eine Bombe platzen, die der Geschichte noch einmal eine ganz andere Richtung gibt und die ich nie erwartet hätte. Umso überraschter war ich und total begeistert. Doch das ist nicht die einzige Wendung, die es in dieser Geschichte gibt. Sie ist voller spannender Überraschungen, manche lassen sich vielleicht ahnen, andere kamen für mich aus heiterem Himmel. Aber ich liebe es, wenn Geschichten nicht so geradlinig verlaufen, wie man das anfangs vielleicht denken könnte und da hält dieses Buch auf jeden Fall einiges bereit. Auch die Liebesgeschichte konnte mich absolut überzeugen. Die Gefühle entwickeln sich nämlich schleichend und die Protagonisten werfen nicht sofort jahrelange Erziehung über Board für ein wenig Kribbeln im Bauch. Das fand ich großartig, denn auch, wenn es Liebe auf den ersten Blick gibt, schmeißt man sich nicht plötzlich sofort seinem Todfeind an den Hals. Selbst das Ende gefiel mir richtig gut, da ich eigentlich mit einer ganz anderen Auflösung gerechnet habe, hat mich auch hier die Autorin wieder richtig positiv überrascht. Fazit: Dieses Buch ist ganz klar ein Highlight. Die Protagonisten sind interessant und vielschichtig. Sie lassen sich nicht sofort durchschauen, aber auch die Geschichte selbst hält so manch spannende Überraschung bereit. Ich konnte mich kaum davon lösen, so sehr rissen mich die Ereignisse und die Wendungen mit und hielten mich in Atem. Selbst die Liebesgeschichte hat mich vollkommen überzeugt, was bei mir selten der Fall ist. Am Ende blieb ich völlig begeistert zurück und wollte diese faszinierende Welt gar nicht mehr verlassen. In meinen Augen ein richtiges Meisterwerk. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Eine gelungene zauberhafte Story die mich in ihren Bann ziehen konnte.
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 04.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Bestimmung die es zu erfüllen gilt … Genau das steht Veris, die Prinzessin des Frühlingsvolkes bevor. Sie muss als Sakrale ins Land der Winter-Faes reisen. An sich interessant, wäre die Tatsache nicht, das keiner der vor ihr geopferten Sakrale jemals wieder zurückgekehrt wäre. Denn die Opferung muss vollzogen werden, ... Eine Bestimmung die es zu erfüllen gilt … Genau das steht Veris, die Prinzessin des Frühlingsvolkes bevor. Sie muss als Sakrale ins Land der Winter-Faes reisen. An sich interessant, wäre die Tatsache nicht, das keiner der vor ihr geopferten Sakrale jemals wieder zurückgekehrt wäre. Denn die Opferung muss vollzogen werden, da sonst der Prinz des Winters seine grausamen Splitter, die die Herzen der Menschen vergiften auf dass Frühlingsvolk loslässt. Dabei scheint das erste Zusammentreffen anders zu sein als sich Veris vorgestellt hat. Meine Meinung Ich bin hin und weg von dieser faszinierenden Welt der Winter-Fae. Hier lernt man Veris kennen, die gut behütet im Palast iher Eltern aufwuchs und lernt, dass sie mit zwanzig Jahren als eine der schönsten im ganzen Land an den Winter Prinzen geopfert werden würde. Ihre Aufgabe den Prinzen zu töten, egal wie. Dabei ist Veris von den Schauergeschichten auf der einen Seite eingeschüchtert, auf der anderen Seite bereit ihr Leben zu opfern für ihr Volk, die mit den grausamen Eis-splittern ihr Wesen verändern und bösartig werden. Sie stellt sich allein dem Winter Prinzen und ist überrascht. Denn nicht alle Geschichten entsprechen immer der Wahrheit. Sehr cool wie die beiden sich annähern und auskundschaften welches Spiel der andere mit ihnen treibt. Denn der Prinz will endlich wissen, wie sie ihn umbringen wollen, und ob sie etwas verheimlichen, das ihm wirklich gefährlich werden könnte. Dann Veris die mir gefällt und trotz Angst den Mund nicht halten kann. Mit ihrer Herzerwärmenden Art macht sie sich viele Freunde, aber auch Feinde und selbst der Prinz bleibt bei ihr irgendwann nicht mehr kühl. Ich liebe Storys die mich in ihren Bann ziehen können mit sehr gut ausgearbeiteten Protagonisten die Lust auf mehr machen. Ich habe das Buch durchgesuchtet, da ich immer wissen wollte wie es jetzt weitergeht. Dann die Szenerie die Traumhaft schön, aber auch beängstigend für ein Frühlingskind wie Veris ist, sind ist absolut nachvollziehbar. Wenn man sich aber auf diese zauberhafte Landschaft einlässt sieht man sehr viel mehr.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6