Meine Filiale

All das Ungesagte zwischen uns

Roman

Colleen Hoover

(134)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


»Die Queen hat wieder einen Volltreffer gelandet.« Leserstimme

Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-23022-3
Reihe dtv bold
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/4 cm
Gewicht 518 g
Originaltitel Regretting you
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 136

Buchhändler-Empfehlungen

Eine erste Liebe, eine neue Liebe und große Familienliebe- und zwischendrin ein großer Verlust

Isabell Maehs, Thalia-Buchhandlung Trier

In ihrem neusten Roman vereint Colleen Hoover meiner Meinung nach mehrere Geschichten, die unabhängig voneinander gute Bücher hätten ergeben können, zusammengefügt aber zu diesem großartigen Roman geführt haben: Die Geschichte von Clara, die gerade ihre erste große Liebe erlebt; die von Morgan, die nach einem großen Verlust ihre Gefühle neu sortieren muss und nicht zuletzt die von Clara&Morgan, die die Dynamik ihrer Mutter-Tochter-Beziehung auf die Reihe bekommen müssen. Zusammen mit dem (von mir sehr geliebten )Schreibstil von Colleen Hoover ergibt das die perfekte Lektüre zum Einkuscheln auf dem Sofa an kalten Herbst- und Wintertagen.

Ein neues Meisterwerk von Colleen Hoover!

Lena Jahrstorfer, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Auch mit ihrem neuen Buch hat Colleen Hoover mich wieder überzeugt. Sehr eindringlich und emotional beschreibt sie hier das zerbrochene Verhältnis einer Familie, die schreckliche Verluste erleiden musste. Obwohl jeder für sich sein bestes tut kommt natürlich keiner mit der Situation zurecht und als sich ein Gewirr aus Lügen entwickelt wird alles nur noch schlimmer. Was ist besser? Geliebte Menschen anlügen oder geliebten Menschen die Wahrheit sagen und sie damit womöglich schlimm zu verletzen? Ein Buch, welches einen seine Lieben noch mehr wertschätzen lässt und das auf einer tiefen Ebene berührt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
134 Bewertungen
Übersicht
78
38
14
4
0

Sehr berührend, jedoch vorhersehbar
von a_sky_full_of_books_n_stories am 01.12.2020

Ich liebe Colleen Hoovers Bücher, insbesondere ihre älteren. Die letzten konnten mich – mit Ausnahme von „Verity“ – nicht so 100%ig fesseln. Ich war daher also sehr gespannt, was mich diesmal erwarten würde und was soll ich sagen? Ich habe es innerhalb eines Sonntags ausgelesen gehabt. Das sagt, glaube ich, schon alles :D Colle... Ich liebe Colleen Hoovers Bücher, insbesondere ihre älteren. Die letzten konnten mich – mit Ausnahme von „Verity“ – nicht so 100%ig fesseln. Ich war daher also sehr gespannt, was mich diesmal erwarten würde und was soll ich sagen? Ich habe es innerhalb eines Sonntags ausgelesen gehabt. Das sagt, glaube ich, schon alles :D Colleen Hoover hat hier mal wieder ein Glanzstück abgegeben, denn die Geschichte ist mitreißend und fesselnd und so oft fragt man sich: Was würde man anstelle der Protas tun? Klar, die Geschichte war sehr vorhersehbar und das Ende kommt, wie man sofort vermutet, dennoch war der Weg dorthin sehr spannend. Die Reaktionen und Interaktionen zwischen den einzelnen Protas und das Aufdecken einzelner Geheimnisse (und doch verzeihe ich Colleen nicht, dass wir die geheimen Briefe nicht lesen durften!) war interessant. Morgan hat sehr jung ihre Tochter Clara bekommen und deshalb ihre Highschool Liebe Chris geheiratet. Zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Jenny und Chris‘ bestem Freund Jonah sind sie ein unzertrennliches Gespann. Jahre später geschieht etwas, dass das Leben von Morgan und Clara auf den Kopf stellt, was ich natürlich aus Spoilergründen nicht näher erläutern werde. Nur so viel: Ich war fassungslos und habe mitgelitten. Wir folgen Morgans und Claras Sichtweisen. Außerdem wird immer mal wieder aus der Vergangenheit und der Freundschaft zwischen den beiden Pärchen Chris und Morgan sowie Jenny und Jonah erzählt. Das fand ich sehr spannend, denn es enthielt schon so einige Informationen, die für den weiteren Verlauf wichtig waren. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Colleen Hoover es schafft, uns Leser an die Seiten zu kleben. Anders kann ich das nicht nennen. Obwohl gar nicht so viel passiert, passiert etwas Großartiges. Eine sehr emotionale und berührende Geschichte, die mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Auch wenn es nicht mein Lieblingsbuch von CoHo ist, kann ich es empfehlen.

Ein Buch mit tollen Messages!
von Buecher.lesen.traeumen am 01.12.2020

Nach 'Verity' ist das nun das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Nach 'Verity' waren meine Erwartungen auch entsprechend hoch an dieses Buch. Ob es mich enttäuscht hat? . . . • Mir hatte jemand von euch geschrieben, dass ich das Buch lesen soll, wenn ich Zeit hätte, denn man könnte es kaum aus der Hand l... Nach 'Verity' ist das nun das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Nach 'Verity' waren meine Erwartungen auch entsprechend hoch an dieses Buch. Ob es mich enttäuscht hat? . . . • Mir hatte jemand von euch geschrieben, dass ich das Buch lesen soll, wenn ich Zeit hätte, denn man könnte es kaum aus der Hand legen. An dieser Stelle danke für die Warnung - es war genau so • Colleen Hoovers Schreibstil ist so unfassbar fesselnd und sie schafft es, einen von der ersten Seite an direkt zu fesseln. Hatte 'Verity' in mir eine gruselige Grundstimmung hervorgerufen, so war es bei diesem eine wütende und nachdenkliche! • Die Geschichte packt einen, lässt einen leiden, unheimlich wütend werden, traurig und nachdenklich. • Das Buch ist aus der Sicht von der Tochter und der Mutter geschrieben, was ich total interessant fande, da ich diese Perspektive bisher in keinem Buch hatte ‍ • Mit der Protagonistin Morgan wurde ich nicht zu 100 Prozent warm, da ich ihre Gedankengänge und ihr Handeln teilweise absolut nicht nachvollziehen konnte. Gerade da ich selbst Mama bin! • Mit Clara kam ich wesentlich besser klar und ich konnte mich super gut in sie hineinversetzen Allgemein fand ich Clara als besonders gut gelungen! • Auch wenn mir die Wendung am Ende zu schnell kam und ich immernoch wütend auf gewisse Leute aus dem Buch bin (ihr wisst was und wen ich meine, wenn ihr es gelesen habt ), gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung, denn die Message, die hinter dieser Geschichte steckt ist eine ganz besondere

Leben passiert, während du andere Pläne schmiedest
von chipie2909 am 30.11.2020

Die Bücher von Colleen Hoover landen regelmäßig auf sämtlichen Bestseller-Listen weltweit. Absolut zu recht, denn ihre Bücher sind wahre Pageturner. Nachdem sich die amerikanische Autorin mit ihrem letzten Buch „Verity“ an das Genre Psycho-Thriller wagte, kehrt sie mit „All das Ungesagte zwischen uns“ wieder in ihr ursprüngliche... Die Bücher von Colleen Hoover landen regelmäßig auf sämtlichen Bestseller-Listen weltweit. Absolut zu recht, denn ihre Bücher sind wahre Pageturner. Nachdem sich die amerikanische Autorin mit ihrem letzten Buch „Verity“ an das Genre Psycho-Thriller wagte, kehrt sie mit „All das Ungesagte zwischen uns“ wieder in ihr ursprüngliches Schema: Young Adult. Doch um was geht es in diesem Werk überhaupt? Morgan wird bereits als Teenager ungeplant Mutter und fühlt immer wieder eine unbestimmte Leere in sich. Mittlerweile ist ihre Tochter, Clara, knapp 17 und Morgan überlegt, vielleicht doch nochmal zu studieren. Da passiert ein tragischer Unfall, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt und alles in Frage stellt, woran sie geglaubt hat. Und würde dies nicht schon reichen, engleitet ihr Clara immer mehr und mehr und mehr… Mein Eindruck vom Buch: Colleen Hoover ist einfach eine Meisterin! Es ist jedes Mal unglaublich, wieviele Emotionen sie in ein Buch einflechten kann und diesmal ist der Titel wirklich Programm. Es ist extrem erschreckend, was fehldende Kommunikation anrichten kann und im Grunde erlebt jede Figur der Geschichte seine eigene Hölle. Die Protagonisten sind herrlich authentisch dargestellt. So echt, dass es ein paar Kapitel gab, in denen ich weder Morgan noch Clara mochte und mir die männlichen Charaktere einfach nur leid taten. Der Leser begleitet die Figuren in einer Ich-Erzählung, immer abwechselnd Morgan und Clara. Mir ist diese Art, Romane zu lesen, immer am Liebsten, denn durch diese Sichtweise werden die Emotionen noch sehr viel realer. So viele verschüttete und verdränge Gefühle, Schuldzuweisungen, Angst, Hoffnung, Liebe, Verrat – es ist unglaublich, wie Colleen Hoover es schafft, eine ganze Palette an Gefühlen einzustreuen und den Figuren eine ganz besondere Tiefe zu geben. Besonders ins Herz geschlossen hatte ich in diesem Buch vorallem Miller und Jonah. Hier fand ich es ein klitzekleines bisschen schade, dass man in ihre Gedankenwelt nicht eintauchen konnte, denn dies wäre mit Sicherheit auch enorm interessant gewesen. Fazit: Während ich das letzte Kapitel gelesen habe, hatte ich Gänsehaut. Ich denke, das sagt alles ;-) Ich kann dieses Buch jedem Fan des Genres New Adult ans Herz legen. Ihr werdet es lieben!


  • Artikelbild-0