Meine Filiale

Ihr Königreich

Der neue Kriminalroman vom Nummer-Eins-Bestsellerautor der Harry-Hole-Serie

Jo Nesbo

(122)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

17,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wie weit würdest du für deinen Bruder gehen?

Als die Polizei erneut in dem ungelösten Fall ihres verschwundenen früheren Chefs ermittelt, ist der Automechaniker Roy alarmiert. Die kürzliche Rückkehr seines Bruders Carl in die kleine Stadt Os bringt anscheinend Unglück. Auch dass dessen Frau genau Roys Typ ist macht ihn nervös. Carl hingegen ist voll großer Pläne und verspricht, ganz Os reich zu machen. Doch plötzlich kursieren im Ort Gerüchte und Verdächtigungen zum Unfalltod ihrer Eltern. Roy hat seinen kleinen Bruder immer beschützt, aber jetzt stehen sie sich als Rivalen gegenüber.

"Weltweit einer der besten Kriminalautoren." Daily Express

Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Jo Nesbø lebt in Oslo..
Günther Frauenlob studierte Geografie und ist seit 1993 als freier Übersetzer tätig. Er übersetzt erzählende Literatur und Sachbücher aus dem Norwegischen und Dänischen, zu den von ihm ins Deutsche übertragenen Autoren gehören Jo Nesbø, Lars Mytting, Thomas Enger und Arnhild Lauveng. Er ist Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke, VdÜ, und lebt in Waldkirch.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 02.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-05074-9
Verlag Ullstein Buchverlage
Maße (L/B/H) 22,2/14,5/4,4 cm
Gewicht 686 g
Originaltitel Kingdom
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Günther Frauenlob
Verkaufsrang 175

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Eine spannende, dramatische Familiengeschichte mit außergewöhnlichen Lösungen und einigen Toten.

Packendes Familiendrama in den Bergen Norwegens

S. Lütgert , Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die fast archaisch anmutende Geschichte um zwei Brüder in einem norwegischen Bergdorf ist kein klassischer Kriminalroman, hat mich aber umso mehr in ihren Bann gezogen. Die Handlung entfaltet sich erst allmählich und gibt schließlich nach und nach die Geheimnisse der beiden Protagonisten Roy und Carl preis. Was ist in der Jugend zwischen den Brüdern geschehen? War der Tod der Eltern wirklich ein Unglück? Warum ist der allseits beliebte Carl seinerzeit fortgegangen und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die bis heute im Dorf kursieren? Mit seiner kargen, rauen Atmosphäre und klaren Sprache hat mich dieser Roman von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Mit solchen Büchern darf die dunkle Jahreszeit gerne kommen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
61
42
12
6
1

Zwei Brüder und ihr bizarres mörderisches Kammerspiel
von mesu am 20.10.2020

Es ist mein erster Jo Nesbø Roman und ich bin richtig begeistert! Die Geschichte der beiden Brüder Carl und Roy ist absolut gelungen, clever inszeniert und fesselnd geschrieben. Roy der Automechaniker lebt noch auf dem Hof der Eltern und betreibt eine Tankstelle. Carl der jüngere Bruder ist ausgezogen und kehrt plötzlich heim... Es ist mein erster Jo Nesbø Roman und ich bin richtig begeistert! Die Geschichte der beiden Brüder Carl und Roy ist absolut gelungen, clever inszeniert und fesselnd geschrieben. Roy der Automechaniker lebt noch auf dem Hof der Eltern und betreibt eine Tankstelle. Carl der jüngere Bruder ist ausgezogen und kehrt plötzlich heim, mit seiner schönen jungen Frau. Er hat große Pläne für den Heimatort und zählt wie immer auf die tatkräftige Hilfe seines großen Bruders, der ihm immer und bedingungslos zur Seite stand. Auch als ihre Eltern diesen schrecklichen tödlichen Unfall hatten.... Eine eindringliche Geschichte meisterhaft erzählt, subtile Spannung die häppchenweise serviert wird und bis zum Ende in Atem hält. Absolut lesenwert!

Mutiger Autor!
von Igela am 17.10.2020

Roy lebt alleine und zurückgezogen in Os, einem kleinen Dorf in den Bergen Norwegens und betreibt eine Tankstelle. Roy ist mehr oder weniger zufrieden mit seinem Leben, auch wenn sein jüngerer Bruder nach dem Unfalltod der Eltern Hals über Kopf aus Os verschwunden ist. 15 Jahre später taucht Carl wieder auf und ist in Gesellscha... Roy lebt alleine und zurückgezogen in Os, einem kleinen Dorf in den Bergen Norwegens und betreibt eine Tankstelle. Roy ist mehr oder weniger zufrieden mit seinem Leben, auch wenn sein jüngerer Bruder nach dem Unfalltod der Eltern Hals über Kopf aus Os verschwunden ist. 15 Jahre später taucht Carl wieder auf und ist in Gesellschaft von seiner Freundin Shannon und einer tollkühnen Idee! Ich habe während der Lektüre mehrere Male nachgesehen : Es steht Kriminalroman auf dem Cover! Passender wäre meiner Meinung nach "Familiendrama" gewesen. Es dreht sich praktisch alles um die Familie Opgard, die beiden Brüder Roy und Carl, die nach dem Unfall der Eltern zurückbleiben. Gefühle, Beziehungen untereinander und Erlebnisse aus der Kindheit werden laufend thematisiert. Durch die vielen Andeutungen schlich sich nach und nach ein Verdacht, der die Beziehung zwischen den Brüdern betrifft, ein. So kommt doch noch ein Hauch Spannung ins Buch. Ansonsten ist der einzige Krimi auf den ersten Seiten ein Dialog zwischen zwei Frauen, die sich absolut nichts schenken. Die Genreeinteilung weckt Erwartungen in dieses Buch, das es einfach nicht halten kann. Ganz abstrus wird es, als es nach 150 Seiten doch noch um einen alten Todesfall geht. Roy kann sich tatsächlich daran erinnern, dass 16 Jahre zuvor irgendwo bei irgendwem …. die Details verrate ich hier natürlich nicht … eine Tasche und ein Handy in eine Schlucht gefallen sind. Er fährt mit Carl hin und beginnt zu suchen und ..... Überraschung! …findet die Tasche. In einer Schlucht! Nach 16 Jahren! Mutig von Jo Nesbo uns Lesern solche abstrusen Zufälle zu verkaufen. Wenn man gerne wissen möchte, wie es sich als Tankwart in den Bergen von Norwegen so lebt und arbeitet, ist man mit diesem Buch gut bedient. Ueber mehrere Seiten erfährt man die "nötigen" Details: Vom Aufbacken von Brötchen bis zu dem Bedienen des Würstchenwärmers ( O-Ton)! Und dabei hatte das Buch so gut begonnen! Denn auf den ersten Seiten erfährt man, wie die Brüder ticken. Dies anhand einer abscheulichen Szene, in der auch Dog, der Familienhund involviert ist. Danach verliert sich der Autor in Nebensächlichkeiten, die vor Langweile kaum zu überbieten sind. Sorry, Herr Nesbo. Aber das können Sie besser!

Zwei Brüder gegen den Rest der Welt
von Fornika am 17.10.2020

Roy hat sich um seinen jüngeren Bruder Carl gekümmert seit die Eltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kamen. Vor Jahren ging Carl ins Ausland, ließ Roy alleine auf dem abseits gelegenen Hof in Norwegen zurück. Doch jetzt ist er wieder da, und will das unscheinbare Dorf zu großem Reichtum bringen. Doch die Brüder sind n... Roy hat sich um seinen jüngeren Bruder Carl gekümmert seit die Eltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kamen. Vor Jahren ging Carl ins Ausland, ließ Roy alleine auf dem abseits gelegenen Hof in Norwegen zurück. Doch jetzt ist er wieder da, und will das unscheinbare Dorf zu großem Reichtum bringen. Doch die Brüder sind nicht bei allen beliebt, gerade weil sie so eng zusammen halten. Nesbos Krimi entfaltet sich langsam, dafür aber mit gehöriger Kraft. Roy ist eine starke Persönlichkeit, auch wenn er auf den ersten Blick bzw. aus Sicht der anderen Bewohner eher schlicht und eigenbrötlerisch wirkt. Sein Bruder ist das genaue Gegenteil, sucht den Dialog, will sein Projekt und sich verkaufen. Das Zusammenspiel der beiden, ergänzt durch Carls Ehefrau Shannon, macht einen großen Reiz des Buches aus. Sehr lange weiß man nicht, wie die Figuren wirklich zueinander stehen und es lässt sich wundervoll rätselraten. Auch ihre Vergangenheit hält die ein oder andere Überraschung bereit, schnell wird man vom Autor auch mal in die Irre geführt. Ich mag Nesbos Erzählstil schon immer sehr, hier erzählt er die Geschichte aus Roys Perspektive, was ebenfalls sehr gelungen ist. Dieser Krimi ist sicherlich etwas speziell, romanhafte Passagen werden von blutrünstigen Szenen durchbrochen. Ich fand die Kombi sehr unterhaltsam, und habe mich vom Autor gerne in die norwegische Einöde entführen lassen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3