Socke und Sophie – Pferdesprache leicht gemacht

Juli Zeh

(48)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,95 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie – Pferdesprache leicht gemacht

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie - Pferdesprache leicht gemacht

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

14,79 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie

    1 CD (2021)

    Sofort lieferbar

    14,79 €

    16,99 €

    1 CD (2021)

Hörbuch-Download

13,55 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Problem sitzt im Sattel

Pony Socke wurde misshandelt und hat jedes Vertrauen in den Menschen verloren. Für Sophie geht ein Traum in Erfüllung, als sie Socke in Pflege nehmen darf. Aber der Traum zerplatzt: Sophie muss erkennen, dass Socke und sie sich einfach nicht verstehen. Die andauernden Missverständnisse zwischen Pony und Mädchen führen zu gefährlichen Situationen. Und dann droht da noch die ultimative Katastrophe: Wenn Socke sich nicht bald reiten lässt, läuft er Gefahr, als vermeintliches Problempferd eingeschläfert zu werden … Sophie muss Pferdesprache lernen, und zwar schnell.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76325-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,6/14,2/2,2 cm
Gewicht 532 g
Abbildungen mit vierfarbigen Illustrationen von Flix
Illustrator Flix
Verkaufsrang 369

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Schwarzkönig, Thalia-Buchhandlung Freudenstadt

Schöne Mischung aus Pferdegeschichte und Sachinformationen für Pferde-/ Ponyfans ab 9 Jahren. Ganz toll auch als Hörbuch!

Nur wenn wir uns verstehen, kommen wir voran

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Ein tolles Buch, das abwechselnd aus der Sicht des Ponys Socke und des Mädchens Sophie erzählt. Hier wird gut vermittelt, wie man mit Ponys/ Pferden umgehen sollte und diese eben nicht nur als "Sportgeräte" genutzt werden dürfen. Sie sind und bleiben Flucht- und Herdentiere. Die Körpersprache des Menschen ist das A und O in der Verständigung, Bodenarbeit wichtiger als Turnierambitionen und eine artgerechte Haltung mit Weidegang jeder Box vorzuziehen. Nebenbei gibt es noch Themen wie erste Teenager-Verliebtheit, Schulnoten und wie es so mit der Familie ist... Einen Punkt Abzug für die Dialoge der Pferde untereinander, das wirkt dann ehrlich gesagt überzogen. Ansonsten für alle pferdebegeisterten Kinder fast schon Pflichtlektüre (Reitunterricht ist das Eine, Pferdeverstand aber eigentlich erst einmal die Grundvoraussetzung).

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
45
3
0
0
0

Nichts für Kinder und nur Halbwissen
von julis_buecherwelt am 12.04.2021

Der Titel hat mich neugierig gemacht und auch die ersten paar Seiten haben mir recht gut gefallen. Dann ging es aber bergab. Es kamen Wörter drin vor, bei denen ich mir denke, dass sie ein Kind noch nicht zu hören, geschweigedenn zu lesen bekommen sollten. Auch das sich die Pferde untereinander Siezen war mir suspekt. Wir Siez... Der Titel hat mich neugierig gemacht und auch die ersten paar Seiten haben mir recht gut gefallen. Dann ging es aber bergab. Es kamen Wörter drin vor, bei denen ich mir denke, dass sie ein Kind noch nicht zu hören, geschweigedenn zu lesen bekommen sollten. Auch das sich die Pferde untereinander Siezen war mir suspekt. Wir Siezen unsere Freunde doch auch nicht. Bei manchen Worten hätte ich mir eine Erklärung gewünscht oder das man den Sattel gleich als solchen betitelt und nicht mit "der Schwarze Panther" ankommt. Auch bin ich mit den Zeitsprüngen nicht klar gekommen. Auf der einen Seite wird erklärt, wie man was macht und auf der anderen Seite ist es dann so schwupps und er hat jetzt keine Angst mehr davor. Sophie konnte ich zum Teil nachvollziehen. Ich glaube, ich würde auch sämtliche Bedingungen annehmen um ein Pferd zu haben. Dass sie sich dann aber so unter Druck setzten lassen hat, fand ich nicht so toll. Meiner Meinung nach ist sie auch noch ein wenig zu jung um ein eigenes Pferd zu haben und sollte sich mehr auf die Schule konzentrieren. Was man ja auch an ihren Mathenoten erkennen kann. Das vermittelt den Kindern dass es völlig okay ist, wenn man die Schule in den Hintergrund stellt um sich um ein Tier zu kümmern. Daher bekommt das Buch von mir nur 2 und keine Leseempfehlung

Pferdeliebe
von Lesehörnchen99 am 30.03.2021

Socke ist ein Pony und Socke wurde misshandelt. Daher ist die Angst da und das Vertrauen zu Menschen weg. Sophie träumt von einem eigenen Pferd/Pony, so wie fast jedes Mädchen inihrem Alter. Ein Traum geht für Sophie in Erfüllung, sie bekommt mit Socke ihr eigenes Pflegepony. Aber das ist alles andere als einfach, de... Socke ist ein Pony und Socke wurde misshandelt. Daher ist die Angst da und das Vertrauen zu Menschen weg. Sophie träumt von einem eigenen Pferd/Pony, so wie fast jedes Mädchen inihrem Alter. Ein Traum geht für Sophie in Erfüllung, sie bekommt mit Socke ihr eigenes Pflegepony. Aber das ist alles andere als einfach, denn die zwei verstehen sich nicht. Sollte allerdings Sophie Socke nicht bald in Griff bekommen, muss das Pony weg. Die Zeit drängt. Ein etwas anderes Pferdebuch. Kein Buch mit heiler Ponyhofwelt wie in den meisten, sondern ein Buch über ein Problempony, welches weg soll. Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Socke und aus Sicht von Sophie erzählt. Zuerst bekommt man den Eindruck, Sophie sei vielleicht nicht die richtige Person für Socke. So viele Missverständnisse, soviel Fehler. Aber natürlich ändert es sich, würde ja sonst nicht Socke und Sophie heißen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, gerade weil es nicht alltäglich ist. Und die Illustrationen sind absolut genial und so süß. Ein etwas anderes Pferdebuch, aber nicht weniger lesenswert.

Toll für Pferdefreunde
von Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk am 29.03.2021

Zum Inhalt: Sophie liebt Pferde über alles und freut sich wie verrückt, als sie erfährt, dass sie die Pflege für ein Pferd übernehmen darf. Doch ihr Pflegepferd ist ein sogenanntes Problempferd und es scheint so, als ob Sophie nicht mit Pony Socke klar kommen wird. Wird es ihr gelingen, doch noch Kontakt zu dem Pony aufzubauen?... Zum Inhalt: Sophie liebt Pferde über alles und freut sich wie verrückt, als sie erfährt, dass sie die Pflege für ein Pferd übernehmen darf. Doch ihr Pflegepferd ist ein sogenanntes Problempferd und es scheint so, als ob Sophie nicht mit Pony Socke klar kommen wird. Wird es ihr gelingen, doch noch Kontakt zu dem Pony aufzubauen? Oder muss es am Ende womöglich eingeschläfert werden? Meine Meinung: Ich denke, gerade Pferdemädchen werden das Buch lieben. Es vermittelt auf sehr angenehme und doch anschauliche Weise Wissen, ohne groß zu belehren. Besonders gut hat mir gefallen, dass nicht nur Sophies Sicht der Dinge gezeigt wird, sondern auch wie das Pony Dinge erlebt und wahrnimmt. Abschließend gibt es noch einen Teil, indem einzelne Dinge noch weitergehend erklärt werden und das rundet das Buch richtig gut ab. Klare Leseempfehlung für junge Pferdefreunde. Fazit: Toll für Pferdefreunde


  • Artikelbild-0