Lockvogel

Kriminalroman

Theresa Prammer

(84)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

TONI IST PLEITE UND IHR LÄUFT DIE ZEIT DAVON
Toni hat praktisch keinen Euro mehr in der Tasche. Nicht, weil die SCHAUSPIELSCHÜLERIN ihren Allerwertesten nicht hochbekommt, sondern weil sich ihr FREUND FELIX mit ihren Ersparnissen auf und davon gemacht hat. GELD WEG, FREUND WEG (Oder Ex-Freund? BETRÜGER? Was zur Hölle ist er denn nun?), dafür werden die unbezahlten Rechnungen immer mehr. - Toni hat einen riesigen Berg besonders saurer Zitronen vorgesetzt bekommen. Nur: Was macht sie daraus? Zuerst einmal: Durchatmen, Limonade machen auf später verschieben und schleunigst Felix ZUR REDE STELLEN. Dafür wendet sie sich an PRIVATDETEKTIV Edgar Brehm. Der könnte Felix aufspüren. DOCH WIE SOLL SIE IHN BEZAHLEN?

EIN FALL VON #METOO? – UNDERCOVER ALS LOCKVOGEL
Auch Sybille Steiner findet den Weg in Brehms Detektei: Die Ehefrau eines STARREGISSEURS hat beunruhigende Post erhalten. Einem ANONYMEN TAGEBUCH zufolge soll ihr Ehemann vor Jahren gegenüber einer jungen Schauspielerin seine Machtposition ausgenutzt haben. Sind die ANSCHULDIGUNGEN wahr? Wer ist die Verfasserin? Hat damit gar der TOD EINES MANNES auf einer von Steiners HIGH-SOCIETY-Partys etwas zu tun? Möglichst schnell, bevor die Presse Wind davon bekommt, muss Brehm genau das herausfinden. Wie praktisch, dass gerade eine Schauspielschülerin bei Brehm aufgetaucht ist, die ihn nicht bezahlen kann: TONI WIRD ALS LOCKVOGEL ENGAGIERT. Welche Gefahren warten auf sie in der FILMBRANCHE, die für MACHTGEFÄLLE und INTRIGEN berüchtigt ist?

THERESA PRAMMERS KRIMINALROMAN BRINGT DEINEN PULS AUF HOCHTOUREN!
Ist das nur ein „lockerer Typ“ oder nutzt er seine Position aus? Darf ich noch VERTRAUEN? Was zieht es nach sich, wenn ich MUTIG bin und MISSSTÄNDE aufzeige? – Es ist ein BRISANTER STOFF, dem sich die AUTORIN, SCHAUSPIELERIN UND REGISSEURIN THERESA PRAMMER in „Lockvogel“ zuwendet. Und genau dafür wird sie geschätzt: Dass ihre Bücher nicht nur spannend sind und bis tief hinein die Nacht bei geöffneten Buchdeckeln mitfiebern lassen. Sondern dass sie uns in ihren Romanen VOR FRAGEN STELLT, DIE UNS AUCH IM RICHTIGEN LEBEN BESCHÄFTIGEN.

„In ihrem raffiniert gestrickten Krimi schickt Theresa Prammer uns auf Mörderjagd mit dem unwiderstehlichsten Ermittlerduo, das mir seit Langem begegnet ist!“
Ursula Poznanksi

„Von der ersten Seite an war ich verliebt.“
Puls4-Frühstücksfernsehen, Rotraut Schöberl

„,Lockvogel‘ hat alles, was ein niveauvoller, unterhaltsamer, spannender Krimi braucht: ein unkonventionelles, sympathisches Ermittlerpaar, einen interessanten Fall und überraschende Wendungen. Dieser ,Lockvogel‘ wird viele Leser ködern.“
Die Presse am Sonntag

„Mit viel Lokalkolorit, Sprachwitz, Branchen-Know-how und Szenekenntnis inszeniert Theresa Prammer raffiniert eine charmanten wie spannenden Story.“
TREND, Michaela Knapp

„Joanne K. Rowlings Serie über den beinamputierten Privatdetektiv Cormoran Strike und seine Assistentin Robin ist gut, aber nicht besser.“
KURIER, Peter Pisa

„prickelnd bis zum furiosen Finale“
OÖNachrichten, Herbert Schorn

„Theresa Prammer ist nicht nur Autorin, sondern auch Schauspielerin und Regisseurin. Ihren Sinn für eine perfekte Dramaturgie spürt man in jeder Zeile.“
Bezirksblätter

„Am Ende hofft man, dass es noch lange nicht der letzte Fall des Ermittlerduos war.“
Kronen Zeitung, Franziska Trost

„ein unglaublich toll geschriebener Krimi …“
ORF „Guten Morgen Österreich“, Johannes Kößler (Buchhandlung „Seeseiten“)

„Spannungsliteratur vom Feinsten“
Raiffeisenzeitung

„Fein skizzierte Charaktere, eine runde Geschichte ... Sie werden das Buch mögen, versprochen!“
Elisabeth Wallinger, Buchhandlung Lauf

Auf dem Papier, der Bühne, vor der Kamera und dahinter: THERESA PRAMMER weiß, wie man Geschichten inszeniert und Leben in Figuren bringt. Sie ist Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Mit ihren Kriminalromanen um Lotta Fiore hat sie zahlreiche Leser*innen vor Spannung in Schockstarre versetzt und dafür den Leo-Perutz-Preis eingeheimst.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 376
Erscheinungsdatum 11.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-8103-0
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 20,7/13,2/3,1 cm
Gewicht 523 g
Auflage 1

Buchhändler-Empfehlungen

Wiener Tragödie bei Promi-Party

Kerstin Weigelt, Thalia-Buchhandlung Meißen

In der Glitzerwelt von Wien geschieht ein Mord. Ein, als Kellner getarnter Möchtegernschriftsteller, ertrinkt bei einem festlichen Event im Pool des Gastgebers, einem bekannten Filmregisseur. Die Ehefrau will eigene Ermittlungen zu dem Fall und wendet sich an Privatdetektiv Edgar Brehm. Doch der hat im Moment ganz andere Probleme. Stark gesundheitlich und finanziell angeschlagen versucht er seine Detektei am Laufen zu halten. Da stolpert die junge Toni Lorenz in sein Leben und die zwei schließen einen Pakt. Er hilft ihr, ihren Freund, der sie um ihre Ersparnisse gebracht, zu finden und sie hilft ihm in seinen aktuellen Fall. Dieser wird immer verzwickter und er muss auch aufpassen, dass er der Polizei nicht in die Quere kommt. Die Zeit für seinen Lockvogel ist gekommen. Mit dem ungleichen wie sympatischen Ermittlerteam taucht man ein in die glitzernde Scheinwelt der Stars und Sternchen.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine junge Schauspielerin wird die Assistentin eines älteren, abgehalfterten Privatdetektivs. Nun gut - die Geschichte ist ja so neu nicht, aber mit viel Verve und Wiener Schmäh erzählt. Hat mir wirklich gut gefallen und freue mich schon, wenn es da Fortsetzungen geben sollte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
42
26
14
1
1

Hat mir sehr gut gefallen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2021

Wer viel liest denkt sicher, fast jede Charaktere schon mal als Protagonist kennengelernt zu haben. Und doch sind diese beiden liebenswerten Figuren so ganz anders. Es hat mich von Anfang an begeistert, die beiden kennenzulernen. Einen abgebrannten Privatdetektiv gibts oft: dieser Edgar Brehm ist mit seinen Problemen, seiner ... Wer viel liest denkt sicher, fast jede Charaktere schon mal als Protagonist kennengelernt zu haben. Und doch sind diese beiden liebenswerten Figuren so ganz anders. Es hat mich von Anfang an begeistert, die beiden kennenzulernen. Einen abgebrannten Privatdetektiv gibts oft: dieser Edgar Brehm ist mit seinen Problemen, seiner Moral und seiner Vorgehensweise aber irgendwie besonders. An ihn wendet sich die junge Schauspielschülerin Antonia. Sie wurde überraschend von ihrem Freund Felix verlassen und richtig schlimm daran ist, dass er sie bestohlen hat: ein nicht geringes Vermögen ihrer Großmutter, das dieser ihren Lebensabend in einem Seniorenheim sichern sollte. Beiden geht es im Moment wirklich nicht gut und dass Toni Herrn Brehm beim Ermitteln hilft, ist eher aus der Not heraus geboren. Es winkt eine lukrative Bezahlung für die Detektivarbeit um einen Todesfall und eine Erpressung und so entsteht dieses wenig professionelle Ermittlerpaar. Besonders Toni stolpert recht chaotisch immer mitten rein ins Geschehen, bringt die Aufklärung damit aber ständig voran. Die Geschichte war spannend, witzig und sehr unterhaltsam geschrieben. Auch wenn das wohl nicht zum Konzept dieses Buches gehört so würde ich mich doch freuen, eine weitere Geschichte mit Toni und Edgar zu lesen.

Einzigartig
von Martina Jellmair aus Buchkirchen am 20.05.2021

Der neue Krimi aus der Feder von Theresa Prammer hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Die Ermittler sind wie immer bei Prammer sehr einzigartige Charaktere und ermitteln auch öfter am Rande der Legalität. Die Schauspielschülerin Toni wurde von ihrem Freund beraubt und sucht Hilfe bei Privatdetektiv Edgar Brehm, der nicht nur ... Der neue Krimi aus der Feder von Theresa Prammer hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Die Ermittler sind wie immer bei Prammer sehr einzigartige Charaktere und ermitteln auch öfter am Rande der Legalität. Die Schauspielschülerin Toni wurde von ihrem Freund beraubt und sucht Hilfe bei Privatdetektiv Edgar Brehm, der nicht nur in finanziellen Problemen steckt, sondern auch mit massiven gesundheitlichen Problemen kämpft. Die überspannte Gattin eines reichen Filmregisseurs erscheint als Retterin in der Not der beiden Protagonisten. Sie bittet Brehm über die Herkunft eines geheimnisvollen Tagebuchs und einem ungeklärten Todesfall in ihrem Haus, zu recherchieren. Weil Toni kein Geld mehr hat, um ihre Ermittlungen zu bezahlen, bietet sie Brehm an als Lockvogel für ihn zu arbeiten. Nach kurzem Zögern willigt Brehm ein, aber die Ermittlungen laufen natürlich alles andere als glatt. Das Buch war bis zur letzten Seite spannend und man musste auch manchmal schmunzeln, weil manche Szenen wirklich sehr lustig geschrieben waren. Ein Fortsetzung mit dem ungleichen Ermittlerduo wäre sehr wünschenswert.

Ein kurzweiliger Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 19.05.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein kurzweiliger Krimi Der Plot ist schnell erzählt. Ein mittelloses Mädchen hilft einem Detektiv. Er profitiert von ihrem Einsatz und hilft ihr dafür in einem eigenem Fall. Die Idee ist nicht neu, doch kann sie immer wieder gut und vielfältig umgesetzt werden. In dem Fall ist es der Autorin Theresa Prammer gut gelungen. ... Ein kurzweiliger Krimi Der Plot ist schnell erzählt. Ein mittelloses Mädchen hilft einem Detektiv. Er profitiert von ihrem Einsatz und hilft ihr dafür in einem eigenem Fall. Die Idee ist nicht neu, doch kann sie immer wieder gut und vielfältig umgesetzt werden. In dem Fall ist es der Autorin Theresa Prammer gut gelungen. Ich habe gut in das Buch gefunden und auch direkt Toni ins Herz geschlossen. Natürlich geht nicht alles gut und vor allem zu Beginn müssen die beiden Protagonisten erstmal zueinander finden. Sie müssen erst lernen, wie der Andere "tickt", doch klappt das dann im Laufe des Buches recht gut. Die Story hätte für mich jedoch ein kleines bisschen mehr Spannung vertragen können. An manchen Stellen plätscherte sie doch etwas zäh vor sich hin. Nichts desto trotz hatte ich alles in allem viel Spaß beim lesen und bin gespannt ob und was da noch folgen wird.


  • Artikelbild-0