Wir holen alles nach

detebe Band 24569

Martina Borger

(53)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Wir holen alles nach

    Diogenes

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    Diogenes

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Wir holen alles nach

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Job und Kind unter einem Hut – die alleinerziehende Sina jongliert damit seit Jahren. Seit kurzem wird sie von ihrem neuen Partner Torsten dabei unterstützt. Und sie haben Ellen, Ende sechzig, die sich für Nachhaltigkeit einsetzt und das hat, was sich Sinas Sohn Elvis so wünscht: Zeit, Geduld – und einen Hund. Doch dann widerfährt dem sensiblen Jungen etwas Schlimmes. Da er sein Geheimnis nicht preisgibt, spinnt sich ein fatales Netz aus Gerüchten um die kleine Patchworkfamilie.

Martina Borger, 1956 geboren, arbeitete als Journalistin, Dramaturgin und Filmkritikerin, bevor sie sich aufs Drehbuchschreiben verlegte. Sie hat bei mehreren Serien als Storylinerin und Chefautorin gearbeitet. Gemeinsam mit Maria Elisabeth Straub veröffentlichte sie zwischen 2001 und 2009 Romane unter dem Label ›Borger & Straub‹. Ohne Co-Autorin erschien 2007 ihr Roman ›Lieber Luca‹. Martina Borger lebt in München.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 23.02.2022
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24569-1
Verlag Diogenes
Maße (L/B) 18/11,3 cm
Auflage 1

Weitere Bände von detebe

  • Wir holen alles nach Wir holen alles nach Martina Borger Band 24569

    Wir holen alles nach

    von Martina Borger

    Buch

    12,00 €

  • Ediths Tagebuch Ediths Tagebuch Patricia Highsmith Band 24570

    Ediths Tagebuch

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

  • Elsies Lebenslust Elsies Lebenslust Patricia Highsmith Band 24571

    Elsies Lebenslust

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

    (3)

  • Salz und sein Preis Salz und sein Preis Patricia Highsmith Band 24572

    Salz und sein Preis

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

  • Der Schrei der Eule Der Schrei der Eule Patricia Highsmith Band 24573

    Der Schrei der Eule

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

    (6)

  • Der süße Wahn Der süße Wahn Patricia Highsmith Band 24574

    Der süße Wahn

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

  • Tiefe Wasser Tiefe Wasser Patricia Highsmith Band 24575

    Tiefe Wasser

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

  • Zwei Fremde im Zug Zwei Fremde im Zug Patricia Highsmith Band 24576

    Zwei Fremde im Zug

    von Patricia Highsmith

    Buch

    13,00 €

  • Kostbare Tage Kostbare Tage Kent Haruf Band 24577

    Kostbare Tage

    von Kent Haruf

    Buch

    13,00 €

    (95)

  • Glasflügel Glasflügel Katrine Engberg Band 24578

    Glasflügel

    von Katrine Engberg

    Buch

    12,00 €

  • Der Sprung Der Sprung Simone Lappert Band 24579

    Der Sprung

    von Simone Lappert

    Buch

    12,00 €

  • Die zwei Päpste Die zwei Päpste Anthony McCarten Band 24580

    Die zwei Päpste

    von Anthony McCarten

    Buch

    13,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ruheständlerin Ellen bessert ihre Rente mit Nachhilfestunden auf.Ein Glücksfall für Elvis,dessen Mutter Sina ihrer Familie viel bieten möchte,jedoch durch Arbeit und Alltag an ihre Grenzen kommt.Die Autorin verknüpft problematische Themen generationenübergreifend und realitätsnah

Ein tolles Buch, was absolut in die aktuelle Zeit passt. Eine berufstätige Mutter, die ihren Sohn immer wieder vertrösten muss. Zum Glück trifft dieser auf die Rentnerin Ellen als Nachhilfelehrerin und das Leben nimmt seinen Lauf...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
37
15
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine der berührendsten Geschichten, die ich in letzter Zeit gelesen habe: Wir kennen es. Jeden Tag passiert etwas Unerwartetes, wir kommen kaum zum Luftholen, zum Nachdenken. Wir treffen von einem Moment auf den anderen Entscheidungen, für die wir früher Wochen gebraucht haben. Wir krempeln unser Leben um - oder unser Leben krem... Eine der berührendsten Geschichten, die ich in letzter Zeit gelesen habe: Wir kennen es. Jeden Tag passiert etwas Unerwartetes, wir kommen kaum zum Luftholen, zum Nachdenken. Wir treffen von einem Moment auf den anderen Entscheidungen, für die wir früher Wochen gebraucht haben. Wir krempeln unser Leben um - oder unser Leben krempelt uns um. Genauso geht es der alleinerziehenden Sina und ihrem introvertierten Sohn Elvis. Genauso geht es ihrem neuen Partner Torsten und der liebenswürdigen Rentnerin Ellen. Bei Ellen und ihrem Hund taut Elvis auf. Doch alle haben ihre kleinen und großen Geheimnisse und es wird Zeit, diese zu offenbaren.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die junge Sina ist alleinerziehend und kämpft sich nach ihrer Scheidung mit ihrem 8-jährigen Sohn Elvis durchs Leben und versucht alles unter einen Hut zu bringen. Als sie ihren neuen Partner Torsten kennenlernt, entspannt sich ihre Situation und auch als Ellen, Buchhändlerin im Ruhestand, in ihr Leben tritt. Ellen gibt Nachhilf... Die junge Sina ist alleinerziehend und kämpft sich nach ihrer Scheidung mit ihrem 8-jährigen Sohn Elvis durchs Leben und versucht alles unter einen Hut zu bringen. Als sie ihren neuen Partner Torsten kennenlernt, entspannt sich ihre Situation und auch als Ellen, Buchhändlerin im Ruhestand, in ihr Leben tritt. Ellen gibt Nachhilfe, hat Zeit für Elvis und einen Hund, an dem der Kleine sehr hängt. Durch Zufall entdeckt Ellen eines Tages, blaue Flecken am Rücken von Elvis - was ist geschehen?

Zwischen Generationen
von Buecherseele79 am 14.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ellen, Ende sechzig, lebt alleine mit ihrem Hund. Ihr Mann verstarb schon vor längerer Zeit, die beiden Söhne sind ausgezogen und sie genießt ihr Leben in vollen Zügen, hat einen geregelten Ablauf und kleine Nebenarbeiten um die Rente aufzubessern. Doch dann tritt der junge, eher schüchterne Elvis in ihr Leben dem sie Nachhilfe... Ellen, Ende sechzig, lebt alleine mit ihrem Hund. Ihr Mann verstarb schon vor längerer Zeit, die beiden Söhne sind ausgezogen und sie genießt ihr Leben in vollen Zügen, hat einen geregelten Ablauf und kleine Nebenarbeiten um die Rente aufzubessern. Doch dann tritt der junge, eher schüchterne Elvis in ihr Leben dem sie Nachhilfe geben soll. Beide freunden sich an, denn Elvis hat selbst kaum Freunde, seine Mutter muss viel arbeiten, der Vater hat eine neue Freundin und wohnt weiter weg, der neue Freund der Mutter gibt sich alle Mühe. Doch dann fällt Ellen etwas an Elvis auf und weiss nicht wie und ob sie reagieren kann oder soll….. „Er wirkt gelöst und fröhlich, eine ganz neue Erfahrung; sie hat ihn bisher immer sehr still erlebt, fast bedrückt, so als trage er eine Last, die zu schwer ist für seine acht Jahre.“ (Seite 64) Was für ein herrliches Buch welches mich sehr berührt hat. Die Autorin greift in ihrer Geschichte einen Alltag auf den es wohl zig Mal in Deutschland täglich gibt und wirft uns in das Alltagsleben von Elvis mit seiner Mutter Sina und ihrem neuen Freund Torsten. Und Ellen wird neben seiner Nachhilfelehrerin eine ebenso wichtige Stütze für Elvis. Ich fand das Gesamtbild sehr stimmig, ruhig, und doch konnte man die Unruhe, diese Unvorhergesehene nachvollziehen, manchmal fast mit den Händen greifen. Wie der ein oder andere Protagonist im Buch merkt man schnell selbst dass man von Vorurteilen nicht befreit ist. Ellen war mir sehr sympathisch, ich mag ihre „minimalistische“ Ansicht auf das Leben. Sie genießt ihren Ruhestand, die Zeit mit ihren Hobbies und Freunden, aber auch die Zeit für sich mit ihrem kleinen Job und ihrem Hund. Es muss nicht immer alles laut, viel und voller Leute und Geschwätz sein, ich glaube dass gerade „ältere“ Leser des Öfteren die Beweggründe von Ellen nachvollziehen können, mir erging es zumindest so. Sina versucht alles um ihrem Sohn Elvis eine gute Mutter zu sein, natürlich macht man sich als Mutter auch immer Gedanken ob mit dem Kind alles okay ist, gerade wenn man berufstätig ist und nicht jederzeit daheim sein kann um sich um das Kind zu kümmern. Aber was wenn das Kind immer ruhiger wird, sich zurückzieht und mit vielen Situationen nicht klar kommt? Wenn es zu der Betreuung mehr Vertrauen aufbaut als zur eigenen Mutter? Und die Betreuung ihrer Sichtweisen offenbart die man als Mutter gar nicht gesehen hat? Damit beschäftigt sich dieses Buch, damit beschäftigt sich auch der Leser. Und natürlich hat man immer die eigenen Gedanken im Hinterkopf wie man selbst reagieren würde, was würde man sagen, wie würde man handeln, was ist gerecht, was zu voreilig gesagt? Und es zeigt, in meinen Augen, auch auf wie wichtig es ist dass die Generationen sich austauschen, Zeit miteinander verbringen, dass beide Seiten davon neue Sichtweisen erhalten und voneinander lernen. Für mich war das Buch ein Stück Kindheit als ich viel Zeit bei den Großeltern verbracht hatte und ich war gerne dort. Ein Buch was schöne aber auch schwere Momente in der Realität von Familien, ja, der Gesellschaft aufwirft und man ein bisschen überlegt was man selbst eigentlich möchte und was einem gut tut und was nicht. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter.


  • Artikelbild-0