Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ismael und der Auftritt der Seekühe

Ismael 2

SOS - Ismael ist total verknallt, aber viel zu schüchtern, um die bezaubernde Kelly anzusprechen. Razza, Ismaels tollkühner Freund aus dem Debattierclub, verfolgt deshalb nur ein Ziel: Er will die beiden verkuppeln. Schließlich hat Kelly Ismael zur Geburtstagsparty ihrer Freundin eingeladen. Das hat was zu bedeuten! Doch die Party endet in einem Desaster, und Ismaels Selbstwertgefühl sinkt auf einen Tiefstand. Nur Razza weiß Rat: Gedichte und Musik haben sich noch immer als Wundermittel zur Rettung der ersten Liebe erwiesen ... Niemand schreibt so umwerfend komisch über die Peinlichkeiten der Pubertät wie der aus Australien stammende Autor Michael Gerard Bauer.
Portrait
Michael Gerard Bauer, 1955 geboren, lebt mit seiner Familie in Brisbane. Sein Debüt Running Man (2007) wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Bei Hanser erschien 2008 Nennt mich nicht Ismael!, 2009 Ismael und der Auftritt der Seekühe und schließlich 2012 Ismael - Bereit sein ist alles. Ebenfalls 2012 erschien Mein Hund Mister Matti. Zuletzt veröffentlichte die Reihe Hanser bei dtv die Rupert Rau-Trilogie. 2018 erschien Bauers neues Jugendbuch Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd & ich.
Zitat
Ein neues Schuljahr beginnt am St. Daniel's College, und damit auch der Schulalltag für Ismael und seine Freunde. Leider auch für Barry Bagsley, der in den Ferien neue Kräfte gesammelt hat und wie zuvor keine Gelegenheit versäumt, mit gezielten Gemeinheiten und sinnloser Demonstration von Gewalt seine Mitschüler zu demütigen und sie in Angst und Schrecken zu versetzen. "Ismael und der Auftritt der Seekühe" macht genau dort weiter, wo "Nennt mich nicht Ismael!" ein Jahr zuvor endete. Und bereits nach den ersten Seiten stellt sich beim Leser das schöne Gefühl ein, nach den Sommerferien alte Freunde wieder zu treffen und Miss Tarango, die von den Jungen nicht nur wegen ihres leidenschaftlichen Unterrichts, sondern auch ihrer reizenden Grübchen wegen geliebt wird. Sie teilt der Klasse das neue Unterrichtsthema mit, löst damit allerdings blankes Entsetzen aus. Gedichte? Sonette? Shakespeare? Wer braucht denn bitte so etwas? Jeder, findet Miss Tarango, denn es ist immer sinnvoll, nicht nur seinen Verstand, sondern auch sein Herz zu bilden. Während sich die Klasse unter ihrer Leitung zunächst widerwillig, dann "mutig und scharfsinnig auf die Suche nach dem Schönen und Wahren" begibt, hat Ismael ganz andere Sorgen: Seinen Vater, der wieder jung sein will, den alljährlichen Debattierwettbewerb, neue Erkenntnisse über Barry Bagsley, für den Ismael der Feind Nummer eins wird, und Kelly Faulkner, deren wunderschönes Gesicht Ismael während der Ferien nicht für einen einzigen Moment vergessen konnte. Bei einem Teteatete mit ihr schlägt das gefürchtete "IsmaelLeseurSyndrom" wieder zu und der Nachmittag endet in einem furchtbaren Desaster. Kein Problem, findet Razza, Ismaels bester Freund. Der selbsternannte "Master of Love" weiß wie immer genau, was zu tun ist: In diesem Fall muss ein Liebesgedicht her! Denn schließlich wusste ja schon Shakespeare, dass Frauen der hohen Dichtkunst nicht widerstehen und sich dem Zauber wohlgesetzter Worte nicht entziehen können. Beflügelt von den Liebessonetten des große Dichters greift Razza zu Papier und Stift und wird so zu einem modernen Cyrano de Bergerac: Gegen den ausdrücklichen Willen Ismaels, der Kelly gegenüber seine wahren Gefühle verbirgt, da er sich zu sehr vor einer Absage fürchtet, und mit unerschütterlichem Glauben an sein poetisches Talent beginnt Razza, den Gedanken und Gefühlen seines Freundes Ausdruck zu verleihen - allerdings auf die ihm eigene "besondere" Art und Weise. Und tatsächlich finden die Worte - über viele Umwege - den ihnen zugedachten Weg, jedoch ganz anders, als von Razza erwartet. Mit herrlichem Wortwitz, großem Charme und feinsinniger Liebe zur Sprache zeichnet der Autor seine Figuren voller Selbstironie und Liebenswürdigkeit. Es ist ein großes Vergnügen, dieses neue Schuljahr mit Ismael und seinen Freunden zu verbringen. Selten machen Bücher mit so ernsten Themen wie Mobbing in der Schule und dem schmerzhaften Erwachsenwerden mit all den dazugehörigen Selbstzweifeln und Ängsten die Leser so glücklich. Und am Ende zeigt sich dann, ob Miss Tarango Recht hat, und man sich auf Shakespeare verlassen kann. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem LibriFachkatalog Harry & Pooh 2009/2010)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 27.07.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783446235328
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 1174 KB
Übersetzer Ute Mihr
Verkaufsrang 22.892
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ismael

  • Band 1

    17438626
    Nennt mich nicht Ismael! Bd. 1
    von Gerard Michael Bauer
    (18)
    Buch
    8,95
  • Band 2

    22595625
    Ismael und der Auftritt der Seekühe
    von Michael Gerard Bauer
    (7)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    33710269
    Ismael Bd 3.- Bereit sein ist alles
    von Michael Gerard Bauer
    (1)
    Buch
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch für Jungen!“

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Genauso lustig und gut geschrieben wie der erste Teil. Ismael stürzt von einer peinlichen Situation in die nächste - unter anderem wird er verdächtigt in den Pool gepinkelt zu haben. Kelly kommt er auch nicht näher, obwohl - oder gerade, weil- sein bester Freund Razza große Anstrengungen unternimmt. Genauso lustig und gut geschrieben wie der erste Teil. Ismael stürzt von einer peinlichen Situation in die nächste - unter anderem wird er verdächtigt in den Pool gepinkelt zu haben. Kelly kommt er auch nicht näher, obwohl - oder gerade, weil- sein bester Freund Razza große Anstrengungen unternimmt.

„Humorvolle Geschichte“

Katja Kling, Thalia-Buchhandlung Meißen

Dies ist eine amüsante Geschichte über eine Gruppe von Jungs, die ihre erste Liebe erleben, spannend,witzig und herzlich zugleich.Jeder von ihnen hat seine eigenen Vorstellungen und Maschen um den Mädchen zu imponieren, und alle wollen natürlich ganz cool sein.Es macht Spaß diese witzige und mit viel Humor geschriebene Geschichte zu lesen.Ein tolles Buch für Jungen ab 13 Jahre. Dies ist eine amüsante Geschichte über eine Gruppe von Jungs, die ihre erste Liebe erleben, spannend,witzig und herzlich zugleich.Jeder von ihnen hat seine eigenen Vorstellungen und Maschen um den Mädchen zu imponieren, und alle wollen natürlich ganz cool sein.Es macht Spaß diese witzige und mit viel Humor geschriebene Geschichte zu lesen.Ein tolles Buch für Jungen ab 13 Jahre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Kann man auch noch mehr Punkte vergeben?
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 15.04.2013

Genau wie bei dem ersten Band "Nennt mich nicht Ismael" beweist M. G. Bauer wieder einen grandiosen (Galgen-)Humor. Das Leben des pubertären Ismael ist eigentlich zuweilen alles andere als witzig. Er und seine Freunde sind keine Superhelden, aber gerade ihre Fehler und Pannen (die erste Liebe, Blackouts und andere... Genau wie bei dem ersten Band "Nennt mich nicht Ismael" beweist M. G. Bauer wieder einen grandiosen (Galgen-)Humor. Das Leben des pubertären Ismael ist eigentlich zuweilen alles andere als witzig. Er und seine Freunde sind keine Superhelden, aber gerade ihre Fehler und Pannen (die erste Liebe, Blackouts und andere öffentliche Peinlichkeiten wie Missverständnisse im Pool...) schildert Bauer mit einem genial ironischen Ton. Wer mal wieder über das Leben an sich Lachen will, dem seien diese beide Bände empfohlen, insbesonderen Jugendlichen, aber auch Erwachsenen.

Kein Zuckerschlecken diese Pupertät
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 28.05.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wir kennen Ismael bereits aus dem ersten Band, wo er sich endlich etwas Selbstbewusstsein aufgebaut hat. Und sich auch in Kelly verguckt. Nun steht er vor seiner nächsten Herausforderung. Wie komme ich an das Mädchen meiner Träume heran? Und wie halte ich meinen besten Freund davon ab, die voll... Wir kennen Ismael bereits aus dem ersten Band, wo er sich endlich etwas Selbstbewusstsein aufgebaut hat. Und sich auch in Kelly verguckt. Nun steht er vor seiner nächsten Herausforderung. Wie komme ich an das Mädchen meiner Träume heran? Und wie halte ich meinen besten Freund davon ab, die voll peinlichen Verkupplungsversuche noch weiter auf die Spitze zu treiben? Und dann ist da auch noch Papa, der plötzlich wieder mit seiner Uralt-Band, den Seekühen, Karriere machen will? Ihr seht, ein wahrlich verzwicktes Buch! Es ist einfach grossartig, denn es ist witzig, tiefgründig, leicht und doch gibt es uns mal einen liebevollen Einblick in die Pupertätszeit eines ganz normalen Jungen! Ein Lesevergnügen für ALLE ab 12 Jahren!

Bauer, Ismael und der Auftritt der Seekühe
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 24.03.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ismael kenne ich schon recht gut aus dem ersten Band. Ich weiß, daß er für Kelly schwärmt, mit seinen Freunden Scobie, Orazio, Prindabel und Bill Kingsley im Debattierclub ist und sich manchmal mehr Sorgen und Gedanken über seine Unbeholfenheit (von ihm "Ismael-Leseur-Syndrom" genannt) macht, als ihm gut tun kann.... Ismael kenne ich schon recht gut aus dem ersten Band. Ich weiß, daß er für Kelly schwärmt, mit seinen Freunden Scobie, Orazio, Prindabel und Bill Kingsley im Debattierclub ist und sich manchmal mehr Sorgen und Gedanken über seine Unbeholfenheit (von ihm "Ismael-Leseur-Syndrom" genannt) macht, als ihm gut tun kann. Und deswegen war ich gespannt auf diese Fortsetzung. Im Laufe des Buches wächst meine Freude und mein Entzücken. Ich will hier nichts verraten von den aufregenden Verwicklungen (wieviel Unheil z.B. eine Flasche Orangensirup im falschen Moment in der Nähe eines Swimmingpools anrichten kann! Oder davon, daß Mädchen wirklich von einem Gedicht zum "Schmelzen" gebracht werden können. Überzeugt Euch selbst auf S. 267 !!!). Nur, ich bin sicher, so ab 12,13 aufwärts bis 90, 98 dürfte dieses Buch wohl allen Lesern und Leserinnen Vergnügen bereiten. Ich frage mich nur, was ist mit Scobie los ??? Nun, Herr Bauer, ich warte auf den dritten Band! Leider ziemlich ungeduldig.