Warenkorb
 

Magnolia Steel

Hexendämmerung

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Mit 13 eine Hexe sein? Für Teenagerin Magnolia steht die Welt plötzlich Kopf: Während ihre Mutter für ein Jahr in New York arbeitet, soll sie bei ihrer Tante Linette in einem abgelegenen Dorf leben. Für das Mädchen ein wahrer Albtraum. Ihr neues Zuhause ist ein windschiefes Haus am Waldrand und die Tante wirkt irgendwie rätselhaft. Doch bald wird Magnolia in ein großes Familiengeheimnis eingeweiht: Linette ist eine Hexe und auch ihre Nichte wurde als solche geboren. Das Kind kann also nicht nur Kobolde, Zwerge, Elfen und Baumgeister sehen, sondern darf auch zaubern lernen. Und Magnolias magische Kraft wird dringend gebraucht: Graf Raptus, ein dunkler Magier, bedroht das Dorf und seine Bewohner.
Sabine Städing bietet ihren kleinen Lesern eine spannende Geschichte mit kurzen Grusel-Momenten, liebevollen Detailbeschreibungen und witzigen Dialogen.

Sabine Städing wurde 1965 in Hamburg geboren. Bekannt wurde sie insbesondere durch ihre Kinderbuch-Trilogie rund um das Hexenmädchen Magnolia Steel. Auch in ihrer derzeitigen Kinderbuchreihe Petronella Apfelmus steht erneut eine Hexe im Fokus des Geschehens. 2015 wurde das Buch mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 333
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 17.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-414-82326-7
Verlag Boje Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/15,6/3,2 cm
Gewicht 577 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 3. Auflage 2012
Verkaufsrang 63969
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

M. Lütge-Varney, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein wunderbar geschriebenes Kinderbuch, das vor Spannung nur so knistert. Die Charaktere wachsen beim Lesen sofort ans Herz. Empfehlenswert für große und kleine Hexen jeden Alters!

Sophia-Elisabeth Rosendahl, Thalia-Buchhandlung

Was wäre, wenn du zu deiner Tante ziehst und erfährst, dass nicht nur sie eine Hexe ist ... ?! Auftakt zur Hexentrilogie um Magnolia Steel. Nicht nur für kleine Hexen ...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
12
5
0
0
0

Hexendämmerung
von dorli am 14.01.2014

Die 13-jährige Magnolia Steel soll bei ihrer Tante Linette wohnen - ganz doof, wie sie findet. Es gibt für Magnolia aber keine Alternative, denn ihre Mutter muss für ein Jahr aus beruflichen Gründen in die USA und kann sie nicht mitnehmen. Schon kurz nach ihrer Ankunft im "Regenfass" begegnen Magnolia merkwürdige Dinge und bald... Die 13-jährige Magnolia Steel soll bei ihrer Tante Linette wohnen - ganz doof, wie sie findet. Es gibt für Magnolia aber keine Alternative, denn ihre Mutter muss für ein Jahr aus beruflichen Gründen in die USA und kann sie nicht mitnehmen. Schon kurz nach ihrer Ankunft im "Regenfass" begegnen Magnolia merkwürdige Dinge und bald darauf erfährt sie, dass nicht nur ihre Tante eine echte Hexe ist, sondern sie selbst auch. Für Magnolia beginnt ein spannendes Abenteuer, wie sie es sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Zwar keine ganz neue Idee, dass ein Kind bzw. ein Teenager plötzlich damit konfrontiert wird, magische Fähigkeiten zu haben und diese trainieren muss, um gegen einen bösen Fiesling zu kämpfen, aber Sabine Städing hat aus diesem Thema eine eigene und richtig gut gelungene Geschichte gemacht. Viele tolle Kleinigkeiten und eine große Portion Witz machen dieses Buch zu einem fesselnden Leseerlebnis. Sehr gut gefallen hat mir, dass die Autorin ihre magische Welt in das Hier und Jetzt eingebunden hat. So muss Magnolia zum Beispiel vormittags in eine ganz normale Schule gehen und bekommt nachmittags Unterricht in Hexenkunde. Ein besonderes Lob hat neben dieser zauberhaften Geschichte auch die wundervolle Covergestaltung verdient. "Hexendämmerung" ist ein rundum fantastisches Buch, das spannende Unterhaltung für Leser ab 10 Jahre bietet.

Ein fantastisches Buch, voller Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2013

Man weiß nie was auf der nächsten Seite passiert. Ich würde mich genauso verwirrt fühlen, wie das 13-jährige Mädchen Magnolia, wenn ich erfahren würde, dass ich eine Hexe wäre. Erst stellt sie sich etwas tollpatschig an, doch das ändert sich schlagartig, als der dunkle Magier Raptus sie und ganz Rauschwelt bedroht. Ich empf... Man weiß nie was auf der nächsten Seite passiert. Ich würde mich genauso verwirrt fühlen, wie das 13-jährige Mädchen Magnolia, wenn ich erfahren würde, dass ich eine Hexe wäre. Erst stellt sie sich etwas tollpatschig an, doch das ändert sich schlagartig, als der dunkle Magier Raptus sie und ganz Rauschwelt bedroht. Ich empfehle dieses Buch jedem der Mystisches und Übernatürliches liebt.

Ich liebe Hexengeschichten
von SusanneB aus Baden-Württemberg am 30.12.2012

Die 13jährige Magnolia wird von ihrer Mutter zu deren Tante Linette in das geheimnisvolle Dorf Rauschwald gebracht, wo das Mädchen für ein Jahr bleiben soll, da ihre Mutter in New York ein Jobangebot angenommen hat. Bei Tante Linette kommt Magnolia einiges komisch vor und sie hegt schnell den Verdacht, ihre Tante könnte eine H... Die 13jährige Magnolia wird von ihrer Mutter zu deren Tante Linette in das geheimnisvolle Dorf Rauschwald gebracht, wo das Mädchen für ein Jahr bleiben soll, da ihre Mutter in New York ein Jobangebot angenommen hat. Bei Tante Linette kommt Magnolia einiges komisch vor und sie hegt schnell den Verdacht, ihre Tante könnte eine Hexe sein. Tatsächlich stellt sich bald heraus, dass auch Magnolia selbst ungeahnte Fähigkeiten besitzt, denn sie trägt ein Feuermal, den "Kuss der Banshee". Bald lernt Magnolia die Hexenwelt näher kennen, aber auch Zwerge und Kobolde gehen in Tante Linettes Haus ein und aus. Und sie lernt erste Zaubertricks und Hexensprüche, die ihr Tante Linette am Nachmittag nach der Schule beibringt. Aber das alles ist gar nicht so einfach wie Magnolia es sich vorgestellt hat. Besonders beim Hexen von Mäuseplagen oder beim Furunkelzauber "verhext" sich Magnolia immer wieder. Schließlich lauern noch einige düstere Gefahren auf die Junghexe, wie sich Magnolia nach ihrer feierlichen Hexenprüfung auf dem Blocksberg nennen darf. Der böse Graf Raptus und seine Schattenkrieger haben es auf die neue Hexe abgesehen. Aber reichen Magnolias Fähigkeiten schon aus, um so einen mächtigen Gegner zu besiegen? Mein Fazit: Ein tolles Jugendbuch, das ich im Urlaub verschlungen habe und das mir super viel Spaß bereitet hat. Alle nur erdenklichen Aspekte des "Hexenlebens" kommen wie selbstverständlich darin vor, ohne dass es klischeehaft wirkt, egal, ob es die Raben sind, die eine große Rolle in der Geschichte spielen, oder der Tanz auf dem Blocksberg mit der mächtigen Oberhexe Pestilla. Einiges hat mich an ein Lieblingsbuch meiner Kindheit "Die kleine Hexe" von Otfried Preußler erinnert. Bei den lustigen Zaubersprüchen, vor allem dem Hexen der Mäuseplage, musste ich herzhaft lachen. Das hat mir sehr gut gefallen. Durch den dunklen Grafen Raptus bekommt die Geschichte dann auch noch eine recht düstere, bedrohliche Atmosphäre und ist an manchen Stellen schon ziemlich brutal. Deshalb würde ich das Buch keinesfalls für unter 10jährige Kinder empfehlen. Aber für alle Hexenbegeisterte von 10-12 Jahren ist der Roman von Sabine Städing ein unbedingtes Muss und absolut zu empfehlen.