Warenkorb
 

Morgowski, M: Dicke Hose

Roman

Weitere Formate

Frauen tragen Prada. Männer dicke Hose.

Um seinem besten Kumpel einen Gefallen zu tun, springt Alex kurzfristig als Verkäufer bei Miucci ein. Die Luxusmarke für Handtaschen und Damen-Unterwäsche ist natürlich so gar nicht seine Welt. Aber verkaufen, denkt er, kann man alles. Doch plötzlich soll Alex pinkfarbene Samtanzüge tragen und Gucci von Pucci unterscheiden. Dabei weiß er nicht mal, was eine Clutch ist, geschweige denn wie man sie hält! Was tun? Um seine neue Chefin zu beeindrucken, macht Alex erst einmal einen auf dicke Hose. Zu dumm nur, dass Victoria so verdammt attraktiv ist - und ihn schon bald durchschaut ...
Portrait
Mia Morgowski ist gebürtige Hamburgerin. Viele Jahre hat sie als Grafik-Designerin in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet, bevor 2008 ihr Debütroman erschien: «Kein Sex ist auch keine Lösung» war ein Bestseller und wurde erfolgreich fürs Kino verfilmt. Es folgten zahlreiche weitere Romane, die sich alle ihrem größten Hobby widmen: dem modernen Mann und seinen Macken. Denn Mia kennt sich aus mit Männern. Einen hat sie sogar geheiratet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25923-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/12,6/3,3 cm
Gewicht 346 g
Auflage 2. Auflage
Illustrator Christof Tisch
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
21
20
1
1
1

Bautzelchen und Bizzelwasser
von Seitenzauber am 13.01.2013

Alexander Held ist Immobilienmakler bei „Hambitare“ und befindet sich am Tiefpunkt seiner Karriere - kurz vor der Kündigung . Um seinen Kumpel Florian einen Gefallen zu tun, vertritt er ihn als Geschäftsführer in einem Modegeschäft mit dem Namen „Miucchi“. Alex kennt sich allerdings in der Modewelt überhaupt nicht aus und soll n... Alexander Held ist Immobilienmakler bei „Hambitare“ und befindet sich am Tiefpunkt seiner Karriere - kurz vor der Kündigung . Um seinen Kumpel Florian einen Gefallen zu tun, vertritt er ihn als Geschäftsführer in einem Modegeschäft mit dem Namen „Miucchi“. Alex kennt sich allerdings in der Modewelt überhaupt nicht aus und soll nun schicke Designer-sachen tragen, Handtaschen verkaufen die einen Namen haben und sogar noch ein Event planen. Dazu schlittert er noch von einem peinlichen Vorfall in den nächsten. Alex kann sich aber immer wieder mit Lügen und Ausreden retten, bis sich die ganze Lage immer mehr zuspitzt und nur noch die Wahrheit hilft... Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Das putzige Küken, welches eine Jeans trägt passt hervorragend zum Titel „Dicke Hose“. Auch die Hintergrundfarbe lila, lässt das Buch hervorstechen, somit versprechen bereits das Cover und der Titel Spaß und Unterhaltung. Der Inhalt des Buches klingt total witzig und es wurde auch nicht zu viel versprochen. Ich finde es prima, dass die Hauptperson männlich ist, das war mal sehr abwechslungsreich. Die Personen mag ich alle sehr gerne, nur aus Victoria bin ich anfangs nicht schlau geworden. Alex Charakter und sein oftmals peinliches Verhalten haben mich häufig zum Lachen gebracht. Ich habe ihn richtig lieb gewonnen. Manchmal habe ich mir nur gedacht, wie schafft es Alexander immer wieder sich aus den schlimmsten Situationen und Vorfällen zu retten? Den Charakter von Florian mochte ich gar nicht, aber natürlich bekommt auch er sein Fett weg. Die Geschichte ist sehr humorvoll und unterhaltsam. Fast bei jeder Seite gab es Situationen, die mich zum Lachen gebracht haben. Anfangs habe ich mich ehrlich gesagt schwer getan in das Buch reinzukommen, denn der Humor war für mich ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Nach den ersten fünf Kapiteln hat mir die Geschichte aber so gut gefallen, dass ich das Buch sehr schnell durch hatte. Leider war das Buch nach 352 schon zu Ende, ich hätte nämlich weiter und weiterlesen können. Dies war mein erstes, aber sicherlich nicht letztes Buch von dieser tollen Autorin. Dieses Buch ist ganz klar eine Kaufempfehlung - für alle, die ein paar humorvolle und amüsante Lesestunden verbringen möchten.

Slapstick pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 13.01.2013

Mia Morgowski schreibt sehr witzige Bücher. Bei ihrem letzten Roman "Die Nächste bitte" habe ich Tränen gelacht. Und auch in dem neuen Roman " Dicke Hose" beweist sie ihren tollen Humor und die Begabung für aberwitzige Situationen. Eine relativ einfache Sache denkt Alex, als sein Freund ihn um den Gefallen bittet, ihn ein paar T... Mia Morgowski schreibt sehr witzige Bücher. Bei ihrem letzten Roman "Die Nächste bitte" habe ich Tränen gelacht. Und auch in dem neuen Roman " Dicke Hose" beweist sie ihren tollen Humor und die Begabung für aberwitzige Situationen. Eine relativ einfache Sache denkt Alex, als sein Freund ihn um den Gefallen bittet, ihn ein paar Tage in der Luxusboutique zu vertreten. Alex glaubt, sein Verkaufstalent als Makler reicht aus. Aber weit gefehlt, er kennt sich in diesem Metier überhaupt nicht aus.Ja, und um seine Unicherheit zu verbergen, macht er eben auf " Dicke Hose". Aber seine neue Chefin merkt das schnell und so tritt er von einem Fettnäpfchen ins nächste.Leider ist er außerdem totel verliebt in Victoria. Lesen Sie selbst, wie Alex mit seinen Kollegen und den sehr anspruchsvollen Kundinnen auskommt. Sehr, sehr lustig!

Humorvoll
von Michaela Fischer aus Mannheim am 06.01.2013

Eine Love Story erzählt aus der Sicht eines Mannes, der von Prada und Co. keine Ahnung hat aber dennoch einen auf dicke Hose macht. Eine schöne Idee, die auf sehr humorvolle und lustige Weise umgesetzt wurde. Ein Buch für unterhaltsame und entspannte Stunden.