Warenkorb
 

Wahr

Roman

List bei Ullstein Band 61162

Weitere Formate

„Ich muss von meinem Leben erzählen, das wird mir in letzter Zeit immer klarer. Wenn ich es nicht selbst tue, dann erzählt niemand davon“, sagt Elsa Ahlqvist kurz vor ihrem Tod. Was sie erzählt, wird das Leben ihrer Familie verändern, allen voran das ihrer Enkelin Anna. Denn Elsa entscheidet sich für die Wahrheit. Sie berichtet von dem schmerzhaften Ereignis, an dem sie beinahe zerbrochen wäre. Und Anna begreift, dass sie endlich ihr Leben angehen muss, weil sie allein dafür verantwortlich ist.
Portrait
Pulkkinen,
Riikka Pulkkinen, Jahrgang 1980, ist eine der erfolgreichsten jungen Autorinnen Finnlands. Ihr Debüt "Die Ruhelose" gewann etliche Preise in Finnland, unter anderem den Literaturpreis der Buchhändler sowie den Preis für das meistverkaufteste Debüt. Ihr zweiter Roman "Wahr" wurde für den wichtigsten finnischen Literaturpreis, den Finlandia-Preis, nominiert und ist in 17 Ländern erschienen. Riikka Pulkkinen lebt in Helsinki.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 14.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61162-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/3,2 cm
Gewicht 308 g
Originaltitel Totta
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Elina Kritzokat
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von List bei Ullstein mehr

  • Band 61149

    37420932
    Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (20)
    Buch
    9,99
  • Band 61150

    33804775
    Hennig, T: Lisa geht zum Teufel
    von Tessa Hennig
    (15)
    Buch
    8,99
  • Band 61152

    32725696
    Im Tal des Vajont
    von Mauro Corona
    (4)
    Buch
    8,99
  • Band 61154

    32719869
    Antonias Wille
    von Petra Durst Benning
    Buch
    8,95
  • Band 61162

    32725697
    Wahr
    von Riikka Pulkkinen
    (9)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 61163

    32725699
    Verflucht sei Dostojewski
    von Atiq Rahimi
    (1)
    Buch
    9,99
  • Band 61165

    32725683
    Suna
    von Pia Ziefle
    (82)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

So wa(h)r es

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Elsa, eine emanzipierte, erfolgreiche Frau, der alles mühelos geglückt zu sein scheint, wagt am Ende ihres Lebens eine ganz ehrliche Bestandsaufnahme. Verborgene Gefühle und sorgsam gehütete Wahrheiten kommen überraschend und einfühlsam zur Sprache. Es entsteht eine ganz besondere Atmosphäre um Familie, die Liebe und das Leben.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Poetischer Roman, der das Leben zeigt wie es ist und doch etwas besoderes aus dem Alltag macht. Sensibel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Wahr
von raschke64 aus Dresden am 09.07.2014

Ein wunderbares Buch, was ich in einem „Ritt“ verschlungen habe. Ich konnte einfach nicht unterbrechen. Erzählt wird die Geschichte von Elsa, die schwer an Krebs erkrankt nur zum Sterben nach Hause kommt. Betreut von Mann, Tochter und Enkelinnen erzählt sie einer Enkelin von einem Vorkommnis in der Familie von vor 40 Jahren. ... Ein wunderbares Buch, was ich in einem „Ritt“ verschlungen habe. Ich konnte einfach nicht unterbrechen. Erzählt wird die Geschichte von Elsa, die schwer an Krebs erkrankt nur zum Sterben nach Hause kommt. Betreut von Mann, Tochter und Enkelinnen erzählt sie einer Enkelin von einem Vorkommnis in der Familie von vor 40 Jahren. Gleichzeitig erfährt man aber die Geschichte der ganzen Familie, aktuell und in Rückblenden aus den 60er Jahren. Nun hätte dies ganz banal in eine übliche Familienstory mit „großem Geheimnis“ und „spektakulären Entdeckungen“ werden können. Aber genau das vermeidet die Autorin. Im Gegenteil: sie erzählt eigentlich nur eine ganz normale Geschichte, die so in jeder Familie passieren kann. Aber wie sie darüber schreibt: teils detailreich romantisch bis kurz vor der Grenze zum Kitsch, teils lakonisch beschreibend – aber immer aufwühlend, nicht vorführend, sondern mitfühlend, mitverstehend. Eine Geschichte um Liebe und Schuld, um Leben und (Krebs)Tod, um Verantwortung und Hilfe, Verstehen und Ablehnen – eine Geschichte des Lebens. Man beginnt ganz automatisch, sich vorzustellen oder wiederzuerleben, wie man selbst auf diese Situationen reagiert, wie die eigene Familie ist und wie man selbst ist. Ein Buch, das ich sofort weiterempfehle.

Ein WAHRhaft bewegendes Buch
von Bücherwurm78 aus Fahrenzhausen am 08.07.2014

Riikka Pulkkinen hat mir ihrem Buch WAHR eine bewegende Familiengeschichte geschrieben. Es geht um das Ehepaar Martti und Elsa, diese ist krebskrank und wird bald sterben. Ihrer Enkeltochter Anna erzählt Elsa schließlich von Eeva, die einst Kindermädchen bei ihnen für ihre Tochter Eleonoora (Annas Mutter) war. Doch war Eeva mehr... Riikka Pulkkinen hat mir ihrem Buch WAHR eine bewegende Familiengeschichte geschrieben. Es geht um das Ehepaar Martti und Elsa, diese ist krebskrank und wird bald sterben. Ihrer Enkeltochter Anna erzählt Elsa schließlich von Eeva, die einst Kindermädchen bei ihnen für ihre Tochter Eleonoora (Annas Mutter) war. Doch war Eeva mehr als das, was ist damals vor vielen Jahren passiert und was ist aus Eeva geworden? Bewegend und einfühlsam gibt Riikka Pulkkinen die Gefühle und Empfindungen der Personen wieder. Auch gibt es Ähnlichkeiten zwischen Eeva und Anna. Ich finde den Schreibstil gut, sehr anschaulich und flüssig geschrieben. Man lebt mit der Geschichte mit und ist neugierig wie es wohl ausgehen wird. Das Buch hat mir gut gefallen, wenn ich auch das Ende irgendwie unausgewogen und unvollendet finde. Da hätte ich mehr erwartet bzw. etwas anderes erwartet und gehofft.

Wahr
von Yvonne H. am 15.04.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover: Vom Cover her hat mich das Buch nicht gerade angesprochen, was daran liegt, dass es sehr einfach und etwas altmodisch gestaltet ist. Der Inhalt: Bei der 70-jährigen Elsa wurde vor 6 Monaten Krebs diagnostiziert. Seitdem geht es mit ihrer Gesundheit sichtlich bergab: Sie wird immer schwächer, magert stark ab u... Das Cover: Vom Cover her hat mich das Buch nicht gerade angesprochen, was daran liegt, dass es sehr einfach und etwas altmodisch gestaltet ist. Der Inhalt: Bei der 70-jährigen Elsa wurde vor 6 Monaten Krebs diagnostiziert. Seitdem geht es mit ihrer Gesundheit sichtlich bergab: Sie wird immer schwächer, magert stark ab und kann nur schwer atmen. Doch sie hat sich gegen eine Behandlung im Hospiz entschieden, sie will die letzte Zeit ihres Lebens daheim verbringen, im Kreise ihrer Lieben. Als an einem Tag ihre erwachsene Enkelin Anna – die, meiner Meinung nach, an Bindungsängsten leidet - zu Besuch kommt wollen sie ein altes Spiel aus Annas Kindheit spielen: Sie verkleiden sich. Als Anna sich etwas aus Elsas Schrank aussuchen will, stößt sie auf ein altes, längst vergessenes Kleid. Durch den Fund schlägt die Stimmung der Großmutter auf einmal um: Sie reagiert gereizt, wenn das Gespräch auf das Kleid kommt. Es gehörte Eeva, dem früherer Kindermädchen, das in den 60er Jahren bei Elsa gearbeitet hat , der Affäre Marrtys – Elsas Ehemann. Nun erfährt der Leser auch die Geschichte Eevas. Am Anfang ihres Jobs als Kindermädchen ist die Beziehung zu Marrty eher kühl, sie sprechen nur das nötigste miteinander und Marrty zieht sich immer wieder zum Malen in sein Zimmer zurück. Doch mit der Zeit nähern sich die beiden immer mehr an, sie beginnen eine innige Affäre, die durch viele Hochs und Tiefs geprägt ist. Aber wie lange konnten sie diese vor Elsa geheim halten? Ein weiterer Geschichtsstrang handelt von den psychischen Problemen von Anna. Der Leser weißt lange nicht, was der Grund für ihre Gefühle ist und was ausschlaggeben war, das sich ihr Leben komplett geändert hat. Letztendlich dreht sich aber doch alles um Elsa, jede Geschichte der einzelnen Protagonisten ist mit dem Leben Elsas verknüpft. Meine Meinung: Eine wunderschön geschriebene Geschichte, die den Leser mitreist und ihn mitfühlen lässt. Es ist wieder so ein Buch, das man wenn man angefangen hat zu lesen und gerne wieder aus der Hand legt, weil man einfach wissen möchte, wie es jetzt weitergeht. Allerdings wirft der Roman auch einige Fragen auf, die bis zum Ende nicht geklärt wurden. Zum Beispiel weiß der Leser am Schluss immer noch nicht, wer Linda ist, oder wie es jetzt um die Beziehung von Anna und ihrem Opa Marrty steht, da das Ende sehr offen geschrieben ist. Sehr viele Unklarheiten, die im Laufe des Lesens aufgekommen sind, klären sich jedoch wieder. Gesamt ein sehr, sehr schönes Buch, das ich wirklich jedem weiterempfehlen kann. Und lasst euch nicht vom Cover beeinträchtigen ;).