Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Jetzt für nur 89 EUR sichern.**

Der erotische Flaneur

Erotischer Roman

Ich liebe die Frauen. Jede war auf ihre Art eine Heldin ihres Lebens, die sich mir schenkte, damit ich sie beschenken konnte.

Für Leon von Winterstein waren Frauen stets eine Offenbarung - jede von ihnen in ihrer Einzigartigkeit. Sei es nun die einfallsreiche Bäckerin oder die verführerische Tänzerin - mit jeder teilt er ein sinnliches Erlebnis und eine unvergessliche Erinnerung voller Zärtlichkeit und leidenschaftlicher Berührung.
Folgen Sie Leon von Winterstein auf seinem Streifzug voller erotischer Abenteuer und starker Frauen, die ganz genau wissen, was sie wollen - und nicht davor zurückschrecken, sich dies auch zu nehmen.

Leidenschaftlich und inspirierend: Entdecken Sie die verschiedenen Facetten der Lust!
Portrait
Leon von Winterstein ist im Sommer einem kleinen Ort in Thüringen zur Welt gekommen. Kurz nach seiner Geburt sind seine Eltern aus der DDR geflüchtet, um das Erbe eines reichen Vorfahren aus Metz anzutreten. Von Winterstein hat französische Literatur und Philosophie in Berlin und Paris studiert, sowie Kunstgeschichte in Berlin und Weimar. Heute lebt von Winterstein in Hamburg.

Bei dotbooks erschienen bereits Leon von Wintersteins erotische Romane "Der erotische Flaneur", "Adrianas Nacht" ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 155 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 19.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783955202187
Verlag Dotbooks
Dateigröße 252 KB
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Sehr schöner Schreibstil
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2014

Ich kann mich der Rezension von Jasmine Mohrhardt nur anschliessen, auch ich fand den Schreibstil sehr ästhetisch und das, oh Wunder ;-), von einem Mann. Für mich als Frau war es sehr interessant die erotischen Fantasien (wenn es denn Fantasien sind ;-) eines Mannes zu lesen, zumal dieser Mann die Frauen sehr zu lieben scheint. ... Ich kann mich der Rezension von Jasmine Mohrhardt nur anschliessen, auch ich fand den Schreibstil sehr ästhetisch und das, oh Wunder ;-), von einem Mann. Für mich als Frau war es sehr interessant die erotischen Fantasien (wenn es denn Fantasien sind ;-) eines Mannes zu lesen, zumal dieser Mann die Frauen sehr zu lieben scheint. Absolut zu empfehlen.

ZUviel Wortgebausche
von Leserin am 09.09.2013

In mehren Episoden lässt uns Leon von Winterstein an seinen erotischen Erlebnissen und Phantasien teilhaben. Die männliche Sicht dominiert ganz klar, aber auch weibliche Bedürfnisse kommen nicht zu kurz. Es werden verschiedene "Spielarten" /Konstellationen (Mann+Frauen - Mann+Frau allein - mehrere Männer+mehrere Frauen...) besch... In mehren Episoden lässt uns Leon von Winterstein an seinen erotischen Erlebnissen und Phantasien teilhaben. Die männliche Sicht dominiert ganz klar, aber auch weibliche Bedürfnisse kommen nicht zu kurz. Es werden verschiedene "Spielarten" /Konstellationen (Mann+Frauen - Mann+Frau allein - mehrere Männer+mehrere Frauen...) beschrieben und alle Episoden sind in sich abgeschlossen. Kleine Hinweise verbinden die einzelnen Teile zu einer ganzen Geschichte. Soweit so gut. Dennoch bin ich nicht sehr angetan vom Buch. Der Schreibstil war einfach nicht meines. Zwar nehmen die doch recht derben Begriffe, die es anfangs gab und mich jedesmal gefühlsmäßig "geschlagen" haben, zum Ende hin deutlich ab (oder ich habe mich daran gewöhnt), aber die beschreibungen sind mir einfach zu sehr mit Adjektiven, Adverben und bildlichen Vergleichen versehen, was mich mit der zeit etwas annervte, wenn ich ehrlich bin. Es gab Passagen, die musste ich mehrfach lesen oder eben gaaanz langsam, damit ich mitkam, was überhaupt passiert, wer mit wem und wie gerade... Das finde ich schade, denn ansich ist die Idee einen kleinen Episodenroman zu lesen schon sehr reizvoll, zumal am Ende ein Happy End für den erotischen Flaneur wartet. Wer sprachlich (über)anspruchsvolle erotische Literatur mag, sollte sich das nicht entgehen lassen, mir war es einfach zu viel schwülstige Sprache, so dass mein erotisches Kopfkino herbe gedämpft wurde.

Man flaniert als Voyeur durch Leons erotische Abenteuer
von Jasmine Mohrhardt aus Mosbach am 27.07.2013

Unter dem Pseudonym ‚Leon von Winterstein‘ entführt uns der Autor in „Der erotische Flaneur“ in die erotischen Erlebnisse des Texters und Schriftstellers Leon. Das Buch ist als eBook im März dieses Jahres im dotbooks Verlag erschienen und umfasst acht Kurzgeschichten. Inhalt: Leon ist zu Beginn noch Student und lebt in Berl... Unter dem Pseudonym ‚Leon von Winterstein‘ entführt uns der Autor in „Der erotische Flaneur“ in die erotischen Erlebnisse des Texters und Schriftstellers Leon. Das Buch ist als eBook im März dieses Jahres im dotbooks Verlag erschienen und umfasst acht Kurzgeschichten. Inhalt: Leon ist zu Beginn noch Student und lebt in Berlin. Später arbeitet er dann als Texter in verschiedenen Werbeagenturen bis es ihn nach Weimar verschlägt. Doch seine große Leidenschaft scheinen wollüstige Abenteuer mit der Frauenwelt zu sein. Seine größte Leidenschaft und gleichzeitig auch seine größte Schwäche. Durch die Kapitel stolpert er von einem erotischen Erlebnis ins andere. Er ist ein Mensch des Moments, der jeden Augenblick genießen kann und in allem etwas Besonderes entdeckt. Meinung: Eine gelungene Sammlung von zusammenhängenden Kurzgeschichten in der Ich-Perspektive erzählt, die mir einige schöne Lesestunden beschert haben. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, jedoch spielen sie in chronologischer Reihenfolge. Die Erlebnisse von Leon sind zwar wirklich sehr weit hergeholt, aber dagegen spricht in einem Roman ja nichts. Das ganz Besondere an diesem Buch ist für mich, dass es von einem Mann geschrieben wurde. Normalerweise liest man erotische Literatur meist aus der Feder einer Frau, wirft man den Männern doch vor, dass sie lange nicht so gut schreiben können in diesem Metier. Leon von Winterstein jedoch hat eine wundervolle Art zu Schreiben. Zwar merkt man an der ein oder anderen Phantasie, dass sie nur einem männlichen Hirn entspringen kann, aber sein Schreibstil ist sehr ästhetisch und erotisch. Die Beschreibungen der expliziten Szenen sind ausführlich und schillernd, so wie auch die Geschichte drum herum. Von der ersten Kurzgeschichte an fühlt man sich wie ein Voyeur, der durch die erotischen Erlebnisse des Protagonisten flaniert. In die Szenerie rundherum taucht man als Leser jedenfalls voll und ganz ein durch die vielen Details. Fazit: Altersempfehlung auf jeden Fall erst ab 18! Dann wird man jedoch durch die phantastischsten erotischen Abenteuer geführt. Nichts für allzu realistische Leser ;-)