Warenkorb
 

Der letzte Engel 01

Band 1

Der letzte Engel Band 1


Virtuos, vielschichtig, überraschend - ein abgründiger fantastischer Thriller von SPIEGEL Bestsellerautor Zoran Drvenkar!

Motte ist sechzehn Jahre alt, als der Tod an seinem Fenster kratzt. An einem harmlosen Wochenende kurz nach Mitternacht bekommt er eine anonyme E-Mail:

sorry für die schlechte nachricht

aber wenn du aufwachst, wirst du tot sein

wir wollten nur, dass du das weißt

Mieser Scherz, denkt Motte, wird aber dennoch ein wenig nervös und beschließt, die Nacht durchzumachen. Natürlich schläft er ein und natürlich wacht er auf - und fühlt sich wie immer.

Bis darauf, dass sein Herz nicht mehr schlägt. Und dann sind da noch diese zwei Flügel auf seinem Rücken ...

Portrait
Drvenkar, Zoran
Zoran Drvenkar wurde 1967 in Kroatien geboren und zog als Dreijähriger mit seinen Eltern nach Berlin. Seit über 20 Jahren arbeitet er als freier Schriftsteller und schreibt Romane, Gedichte und Theaterstücke über Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zoran wurde für seine Bücher mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lebt heute in der Nähe von Berlin in einer ehemaligen Kornmühle.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 08.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-40134-7
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 18,4/12,5/4,3 cm
Gewicht 473 g
Verkaufsrang 42708
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Der letzte Engel

  • Band 1

    37822453
    Der letzte Engel 01
    von Zoran Drvenkar
    (26)
    Buch
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44253521
    Der letzte Engel 02 - Der Ruf aus dem Eis
    von Zoran Drvenkar
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein dynamischer Erzählstil, spannende Charaktere und mehrere Handlungsstränge machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Erlebnis. Eine anspruchsvolle Lektüre für Jugendliche.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein vielschichtiger und intelligenter Jugend-Fantasy-Roman, der nicht immer ganz einfach ist. Aber im wahrsten Sinne des Wortes: fantastisch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
16
6
1
3
0

Düster, Spannend, aufwühlend!
von Essa am 16.01.2019

Ich habe das Buch nicht mehr weggelegt, Seite um Seite verschlungen. Man springt gelegentlich zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, doch das machte es umso besser. Hat nichts religiöses an sich, eine eigene Geschichte für sich, aber überhaupt nicht phantastisch-überheblich. Werde mir auch den 2. Band kaufen! Ach u... Ich habe das Buch nicht mehr weggelegt, Seite um Seite verschlungen. Man springt gelegentlich zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, doch das machte es umso besser. Hat nichts religiöses an sich, eine eigene Geschichte für sich, aber überhaupt nicht phantastisch-überheblich. Werde mir auch den 2. Band kaufen! Ach und vielen Dank für den tollen Tipp! So sollten sich Bewertungen lesen können (an den unbekannten Leser, der unter dem Buch "Engel der Nacht Bd.1 " von Becca Fitzpatrick eine Bewertung hinterlassen hatte).

von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 19.07.2016
Bewertet: anderes Format

Noch nie habe ich Engel so düster erlebt. Verstörend und fesselnd zugleich.

Wieder ein empfehlenswerter Drvenkar.
von einer Kundin/einem Kunden aus Zarpen am 20.06.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch beginnt wie immer auf mehreren Ebenen, welche sich dann geschickt ineinander fügen. Zoran Drvenkar schreibt wie schon bei "Du" und "Sorry" in den wechselnden Perspektiven der Akteure und beleuchtet so immer sehr gut deren unterschiedliche Sichtweise. Wofür ich ihn persönlich aber am meisten schätze und auch immer empfe... Das Buch beginnt wie immer auf mehreren Ebenen, welche sich dann geschickt ineinander fügen. Zoran Drvenkar schreibt wie schon bei "Du" und "Sorry" in den wechselnden Perspektiven der Akteure und beleuchtet so immer sehr gut deren unterschiedliche Sichtweise. Wofür ich ihn persönlich aber am meisten schätze und auch immer empfehlen würde: Drvenkar schafft es in jedem Buch ein völlig neues Thema aufzugreifen, spannend, schräg und manchmal grotesk in eine Handlung zu spinnen und auch immer wieder neue Charaktere zu erschaffen. Bei ihm gibt es keinen "Der x-te Fall vonn soundso" (obwohl ich bei Motte gerade an der Fortsetzung lese :-) ) Weiter so!