Warenkorb
 

Allmen und die Dahlien

Roman

Allmen Band 3

Ein Dahliengemälde von Henri Fantin-Latour, einige Millionen wert, wurde entwendet. Die steinreiche alte Dame, der es gehörte, Dalia Gutbauer, hat ein auffallend emotionales Verhältnis zu diesem Bild. Johann Friedrich von Allmen soll es wiederbeschaffen – um jeden Preis. Fall Nummer drei führt ihn und Carlos in das Labyrinth eines heruntergekommenen Luxushotels. Und damit in die Welt der Reichen und Schönen – umschwirrt von all denen, die auch dazugehören wollen.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, ist Schriftsteller, Kolumnist (er schrieb die wöchentliche Kolumne ›Business Class‹ und verfasste die Geschichten um Geri Weibel) und Drehbuchautor (u.a. schrieb er 2009 das Drehbuch zu dem Film ›Giulias Verschwinden‹). Bis 1991 arbeitete er als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Die Zeit, die Zeit‹ – sind auch international große Erfolge. 2011 erschien der Auftakt zu seiner Krimiserie, ›Allmen und die Libellen‹, mittlerweile sind vier Bände seiner ›Allmen‹-Krimiserie erschienen. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 26.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24301-7
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,2/11,3/1,6 cm
Gewicht 190 g
Auflage 1
Verkaufsrang 25084
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Allmen

  • Band 1

    30555004
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    (24)
    Buch
    11,00
  • Band 2

    32128764
    Allmen und der rosa Diamant
    von Martin Suter
    (7)
    Buch
    11,00
  • Band 3

    39234659
    Allmen und die Dahlien
    von Martin Suter
    Buch
    10,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    40895902
    Allmen und die verschwundene María
    von Martin Suter
    Buch
    12,00
  • Band 5

    115084712
    Allmen und die Erotik
    von Martin Suter
    (12)
    Buch
    20,00
  • Band 6

    143057773
    Allmen und der Koi
    von Martin Suter
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Einen Martin Suter sollte man nie verpassen! Dies ist ein Krimi, der ohne viel action auskommt, schnörkellos und ironisch. Nicht der Beste Suter, aber lesenswert in jedem Fall.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Johann Friedrich von Allen ein coole Socke mit Stil und Ideenreichtum.... Mein Kompliment an Suter!!! Unbedingt lesen!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
7
10
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Allmen, Lebemann und liebenswertes Schlitzohr, ich liebe seine Abenteuer.

Almen reitet wieder
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2014
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Zugegeben, Allmen der Kunstdetektiv, als Figur von Martin Suter, also daran musste man sich erst gewöhnen. Und es stimmt wirklich: bei jedem neu erschienenen Band fragt man sich, wie man so lange ohne Allmen leben konnte. Wo doch dem Unbedarften so ganz locker die Welt der Kunst, ihre Usancen, auch die mörderischen Usancen, mühe... Zugegeben, Allmen der Kunstdetektiv, als Figur von Martin Suter, also daran musste man sich erst gewöhnen. Und es stimmt wirklich: bei jedem neu erschienenen Band fragt man sich, wie man so lange ohne Allmen leben konnte. Wo doch dem Unbedarften so ganz locker die Welt der Kunst, ihre Usancen, auch die mörderischen Usancen, mühelos vermittelt werden. Welche Blume wird es da nächste Mal sein, Herr Suter?

Dahlien für eine Dalia
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 29.08.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Sherlock hatte seinen Watson, Poirot seinen Hastings, und zum Glück hat Johann von Allmen seinen Carlos. Auch in diesem neuen Fall ist die Hilfe des treuen Mitarbeiters unentbehrlich: Für seinen neuesten Auftrag zieht Allmen in das etwas in die Jahre gekommene Schlosshotel ein. Ein wertvolles Gemälde ist verschwunden; er sol... Sherlock hatte seinen Watson, Poirot seinen Hastings, und zum Glück hat Johann von Allmen seinen Carlos. Auch in diesem neuen Fall ist die Hilfe des treuen Mitarbeiters unentbehrlich: Für seinen neuesten Auftrag zieht Allmen in das etwas in die Jahre gekommene Schlosshotel ein. Ein wertvolles Gemälde ist verschwunden; er soll es für die sehr wohlhabende Besitzerin wiederbeschaffen. Die Spur führt in die Welt, wo für Geld alles zu kaufen ist und wo Menschen alles tun würden, um Geld zu bekommen. Und das ist bekanntlich nicht ungefährlich … Martin Suters Held Johann von Allmen ist ein herrlicher Kerl. Selber ein Mann, der zu denen gehört, die Kein-Geld-(mehr)-Haben, hat er seinen Lebensstil jedoch kaum geändert. Nur gut, dass er eine Beschäftigung gefunden hat, die ihm wieder etwas Geld einbringt. Die Geschichte ist schon klasse, und Suters wundervoller Schreibstil macht dieses Buch zu einem wahren Genuss!