Warenkorb
 

Sichern Sie sich 18% Rabatt** | Ihr Gutschein-Code: URLAUB18JUNI

Welt in Angst

(ungekürzte Lesung)

Der Millionär und Lebemann George Morton kommt einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur. Die Umweltorganisation NERF, die er mit großzügigen Spenden unterstützt, macht gemeinsame Sache mit skrupellosen Ökoterroristen. Ihr neuester Plan: Durch ein künstlich ausgelöstes Seebeben wollen sie ganz Kalifornien überfluten, um die Aufmerksamkeit der Welt auf die von NERF organisierte Klimakonferenz zu lenken. Morton setzt alles daran, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten, doch die Terroristen sind ihm immer einen Schritt voraus…
Portrait
Michael Crichton wurde 1942 in Chicago geboren und studierte in Harvard Medizin. Alle seine Romane "Andromeda", "Der große Eisenbahnraub", "Jurassic Park", "Enthüllung", "Die Wiege der Sonne", "Sphere", "Timeline" und viele mehr wurden auch als Filme weltweite Erfolge. Crichton ist der Schöpfer der weltweit erfolgreichen Fernsehserie "ER Emergency Room". Michael Crichton erlag am 4. November 2008 einem Krebsleiden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Oliver Rohrbeck
Erscheinungsdatum 15.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783837119800
Verlag Random House Audio
Spieldauer 989 Minuten
Format & Qualität MP3, 989 Minuten
Übersetzer Klaus Timmermann, Ulrike Wasel
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar i
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Fiktive real machen kann nur Crichton“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ungewöhnliche Wetterphänomene machen der Welt, aber insbesondere George Morton Sorge. Besonders, wo er doch einen riesigen Teil seines Vermögens in die Erhaltung der Umwelt investiert. Aber können diese Ereignisse von Menschenhand gemacht worden sein...?
Niemand, aber wirklich niemand kann das Fiktive so glaubhaft beschrieben, wie Michael Crichton. Was schon Jurassic Park und Micro gezeigt haben, ist hier nicht anders. Crichton erzählt von Ereignissen, die so eigentlich nicht stattfinden können,aber ich habe ihm geglaubt...
Zwar hat Crichton eine Kontroverse Ansicht zum Arten- und Umweltschutz, belegt seine Meinung und Ansichten aber immer mit plausiblen Beispielen, während die Action im Buch dennoch nicht zu kurz kommt.
In allem ein stimmiges Buch über eine Umwelt, über die wir nachdenken müssen.
Ungewöhnliche Wetterphänomene machen der Welt, aber insbesondere George Morton Sorge. Besonders, wo er doch einen riesigen Teil seines Vermögens in die Erhaltung der Umwelt investiert. Aber können diese Ereignisse von Menschenhand gemacht worden sein...?
Niemand, aber wirklich niemand kann das Fiktive so glaubhaft beschrieben, wie Michael Crichton. Was schon Jurassic Park und Micro gezeigt haben, ist hier nicht anders. Crichton erzählt von Ereignissen, die so eigentlich nicht stattfinden können,aber ich habe ihm geglaubt...
Zwar hat Crichton eine Kontroverse Ansicht zum Arten- und Umweltschutz, belegt seine Meinung und Ansichten aber immer mit plausiblen Beispielen, während die Action im Buch dennoch nicht zu kurz kommt.
In allem ein stimmiges Buch über eine Umwelt, über die wir nachdenken müssen.

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannender, sehr realistisch wirkender Thriller rund ums Thema Ökologie, Umweltaktivismus und Manipulation der freien Meinung. Gut gemacht, lesenswert, aber auch etwas reißerisch. Spannender, sehr realistisch wirkender Thriller rund ums Thema Ökologie, Umweltaktivismus und Manipulation der freien Meinung. Gut gemacht, lesenswert, aber auch etwas reißerisch.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Schockierender Ökothriller. Spannend und schnell. Über das Ende allerdings kann man streiten. Ziemlich konstruiert. Schade. Schockierender Ökothriller. Spannend und schnell. Über das Ende allerdings kann man streiten. Ziemlich konstruiert. Schade.

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein spannender Roman zum Thema Umwelt und Klimawandel. Ein spannender Roman zum Thema Umwelt und Klimawandel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2018
Bewertet: anderes Format

Crichton weiß, Fakt und Fiktion zu einem unglaublich spannenden Leseerlebnis zu verweben. Spannend bis zur letzten Seite.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie immer, wenn Crichton Fakten und Fiktion verbindet, bekommt man als Leser eine hochgradig spannende Geschichte serviert, die in diesem Falle auch noch höchst plausibel klingt.

Grandioser Öko-Thriller, schlechtes Ende
von Daniela P. am 02.10.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Millionär George Morton unterstützt mit viel Einsatz Umweltorganisationen. Vor allem die Organisation NERF profitiert von seinen hohen Spendensummen. Als er jedoch Wind davon bekommt, dass NERF mit seinem Geld eine Katastrophe auslösen will, greift er zu drastischen Mitteln, um die Wahnsinnigen zu stoppen. Aber die Gegner sind gut... Der Millionär George Morton unterstützt mit viel Einsatz Umweltorganisationen. Vor allem die Organisation NERF profitiert von seinen hohen Spendensummen. Als er jedoch Wind davon bekommt, dass NERF mit seinem Geld eine Katastrophe auslösen will, greift er zu drastischen Mitteln, um die Wahnsinnigen zu stoppen. Aber die Gegner sind gut organisiert und wissen sich zu verteidigen. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt. Eigentlich war mir dieser Thriller 5 Sterne wert, aber auf den letzten 30 Seiten wurde der Roman dermaßen abstrus und ekelerregend, dass ich dafür leider einen Punkt abziehen musste. Im Prinzip also ein grandioser Öko-Thriller, nur das Ende hätte nicht sein müssen. Schade!