Meine Filiale

Das Spiel beginnt / Pala Bd. 1

Das Spiel beginnt

Pala Band 1

Marcel van Driel

(30)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Das Spiel beginnt / Pala Bd. 1

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Oetinger

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert - bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann ...
Der Start der Braingame-Trilogie von Marcel van Driel.
Auch als E-Book erhältlich.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 318
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0353-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2,7 cm
Gewicht 374 g
Originaltitel Superhelden.nl
Auflage 2. Auflage
Illustrator Carolin Liepins
Übersetzer Kristina Kreuzer
Verkaufsrang 60328

Weitere Bände von Pala

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

„Pala- Das Spiel beginnt“ hat mich in seinen Bann gezogen und mitfiebern vom Anfang bis Ende war hier Programm. Eine Atemberaubende Geschichte mit viel Spannung und Action.

Ein Spiel, das alles von dir verlangt

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Seit Iris´ Bruder verschwunden ist, versinkt sie täglich in einen Pc-Spiel namens Pala. Als sie dieses erfolgreich beendet, passiert etwas unglaubliches.... Spannend, actionreich und überraschend. Für Fans von "Erebos"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
20
8
2
0
0

Ideen spannend, Handlung und Charaktere mittelmäßig; Zielgruppe Jugendliche
von Julia Matos am 25.11.2018

Dem einfach gehaltenen Sprachstil kann relativ mühelos gefolgt werden. Es werden viele Gespräche zwischen den Pala-Jugendlichen wiedergegeben. Die Grundideen zur Story haben mir gut gefallen und es geht auch spannend los. Im Folgenden blieben für meinen Geschmack Charaktere und Handlung aber zu flach. Zum Ende des Romans ersch... Dem einfach gehaltenen Sprachstil kann relativ mühelos gefolgt werden. Es werden viele Gespräche zwischen den Pala-Jugendlichen wiedergegeben. Die Grundideen zur Story haben mir gut gefallen und es geht auch spannend los. Im Folgenden blieben für meinen Geschmack Charaktere und Handlung aber zu flach. Zum Ende des Romans erscheint mir die bis dato dargelegte Handlung teilweise unlogisch. Beispiele: Der Ansatz des Pala-Gründers Mr. Oz. Er erwartet Loyalität von Kindern und Jugendlichen, die gegen ihren Willen auf Pala festgehalten werden. Kinder und Jugendliche werden gewaltsam von ihren Familien getrennt und in der Außenwelt für tot erklärt, was die meisten "Rekruten" kaum zu bekümmern scheint - stattdessen werden überwiegend brav alle Regeln eingehalten und es wird sich mit Elan in die vom Entführer vorgegebene Ausbildung zum "Superhelden" mit noch unbekanntem Auftrag - inklusive todbringender Prüfungen - gestürzt. Sorry, aber vorrangig mit sanftem Einsatz von Chemiestoffen die Naivität so mancher angeblich doch so intelligenten Figur zu erklären, ist mir zu simpel. Bei so manchem Buch habe ich über teils unglaubwürdige Handlungselemente hinweggesehen, solange ich mich in irgendeiner Form gefesselt gefühlt habe. Mein Hauptproblem hier: In die 13-jährige Hauptfigur Iris konnte ich mich leider zu keinem Zeitpunkt richtig hineinfühlen. Ihre Erlebnisse, ihre Leiden vermochten mich nicht zu berühren. Diese Trilogie wendet sich eindeutig an Jugendliche. Um für die Zielgruppe Erwachsene interessanter zu wirken, hätte es mir gut gefallen, in die Psyche der Figuren tiefer einzudringen und bereits in Roman 1 mehr über die Gesellschaftskritik des mysteriösen Oz zu erfahren und darüber, was er mit Pala bezwecken möchte. Da durchaus Spannung aufkommt und mir so manche Szene ganz gut gefallen hat, sind insgesamt drei Sterne gerechtfertigt. Ich sehe ein, dass sich Jugendliche besser mit Iris und den anderen Figuren werden identifizieren können, sodass bei dieser Zielgruppe die Eindrücke positiver ausfallen.

besonders, anders und genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Puchkirchen am Trattberg am 20.08.2018

Iris Vater hat sich selbst umgebracht, ihr Bruder ist wie vom Erdboden verschluckt. Iris, das Mädchen mit dem fotografischen Gedächtnis, flüchtet immer öfter in die virtuelle Welt eines Videospiels. Auf Pala, der tropischen Insel des Spiels, ist sie eine Superheldin, jedoch plötzlich entwickelt sich das Spiel in die gnadenlose R... Iris Vater hat sich selbst umgebracht, ihr Bruder ist wie vom Erdboden verschluckt. Iris, das Mädchen mit dem fotografischen Gedächtnis, flüchtet immer öfter in die virtuelle Welt eines Videospiels. Auf Pala, der tropischen Insel des Spiels, ist sie eine Superheldin, jedoch plötzlich entwickelt sich das Spiel in die gnadenlose Realität. Als das dreizehnjährige Mädchen Alex und Fiber begegnet, beginnt ihr eigenes Abenteuer und sie wird auf die Insel Pala verschleppt. Die restliche Welt erklärt sie für tot. Gemeinsam mit Hunderten von anderen Kindern zwischen zwölf und zwanzig Jahren wird sie zur Superheldin ausgebildet und lebt auf Pala. Jeder der unzähligen Jugendlichen hat eine einzigartige Fähigkeit und jeder von ihnen ist hochbegabt. Keiner von ihnen hat Kontakt zur Außenwelt, welche nichts von der Existenz dieser Insel weiß. Zusammen können sie die Welt verändern. Das Buch ist wirklich außergewöhnlich. Zuerst einmal die eigenartige Schreibweise des Buches an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Hat man dies jedoch getan, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Sehr oft kommen andere Sprachen in den Sätzen vor und das macht das Buch ziemlich abwechslungsreich. Es ist sehr fesselnd und mitreissend geschrieben und man lernt ständig neue Dinge. Das Buch ist in der Erzählerform geschrieben und man hat die ganze Geschichte im Überblick, jedoch kann man so nicht auf jede einzelne Hauptperson eingehen und man kann so ihre Handlungen nicht hundertprozentig nachvolziehen. Außerdem verhalten sich die Protagonisten nicht wirklich dem Alter entsprechend, was man hauptsächlich an YunYun beobachten kann. Sonst aber ist das Buch wirklich genial und ich habe es genossen es zu lesen. In dem Buch ist so viel geschehen und es war durchgehend spannened. Somit kann ich dem Buch vier von fünf Sternen geben.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2016
Bewertet: anderes Format

Spannender Auftakt einer guten Fantasyreihe!


  • Artikelbild-0